Algarve News: 22. bis 28. April 2019

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 17/2019:  Vil­len­auk­ti­on ohne Min­dest­ge­bot | Weiß­wei­ne im Trend | Häpp­chen-Tour gestar­tet | Jazz mit Gau­men­freu­den | Deut­scher Schwim­mer tot – unser Wochen­rück­blick ent­hält noch viel mehr Span­nen­des!

 

 

Algarve News und Portugal News: Was sonst noch geschehen ist

 

In der zurück­lie­gen­den Woche ist an der Algar­ve und in ganz Por­tu­gal noch man­ches ande­re pas­siert. Aus dem Nach­rich­ten­strom haben wir für Sie die­je­ni­gen fünf her­aus­ge­fil­tert, die wir für die wich­tigs­ten für unse­re deutsch­spra­chi­gen Nut­zer hal­ten:

 

Algarve News: Geringe Hauspreis-Steigerung

Im ers­ten Quar­tal von 2019 sind die Haus­prei­se an der Algar­ve wei­ter gestie­gen – um 0,6 Pro­zent. Das berich­tet die Immo­bi­li­en­ver­mitt­lungs-Platt­form Idea­lis­ta. Im übri­gen Por­tu­gal stie­gen die auf der Platt­form ange­ge­be­nen Haus­prei­se sogar um 3,3 Pro­zent. Der durch­schnitt­li­che Qua­drat­me­ter­preis an der Algar­ve liegt dem­nach bei 2.072 Euro. Teu­ers­te Gegend sei die um Lagos, wo der Qua­drat­me­ter 2.578 Euro kos­te. – Unter­des­sen kün­dig­te Por­tu­gals Finanz­mi­nis­ter Mario Cen­te­no in einem Fern­seh-Inter­view an, die seit 2009 unter dem Kür­zel RNH (resi­den­te non-habi­tu­al) bekann­ten Steu­er­ver­güns­ti­gun­gen für aus­län­di­sche Ein­woh­ner aus der EU, die als hoch­wer­tig ein­ge­stuf­te Qua­li­fi­ka­tio­nen mit­brin­gen, zu über­prü­fen. Die Rege­lung hat in den ver­gan­ge­nen Jah­ren auch vie­le gut betuch­te Rent­ner nach Por­tu­gal umzie­hen las­sen, beson­ders aus Frank­reich und den skan­di­na­vi­schen Län­dern. Sie sind unter defi­nier­ten Umstän­den von der Zah­lung von Ein­kom­mens­steu­er frei­ge­stellt. Das führt in den Län­dern zu Kri­tik. Jetzt will Cen­te­no über­prü­fen, ob Por­tu­gal mit dem Sys­tem die­je­ni­ge Art von aus­län­di­schen Fach­kräf­ten anzieht, die das Land für sei­ne Ent­wick­lung tat­säch­lich am meis­ten benö­tigt. Der Poli­ti­ker sprach von einem "vor­über­ge­hen­den und begrenz­ten Sys­tem, um die Art von Fach­kräf­ten anzu­zie­hen, die wir brau­chen, um neue Berufs­fel­der in den neu­en Tech­no­lo­gi­en zu för­dern". Laut amt­li­chen Zah­len aus dem Janu­ar die­ses Jah­res pro­fi­tie­ren der­zeit mehr als 27.000 Per­so­nen von den Vor­tei­len die­ses RNH-Sta­tus. Lesen Sie Details zu die­sem The­ma in unse­ren Bei­trä­gen "In Por­tu­gal attrak­ti­ve Steu­er­vor­tei­le genie­ßen" und "Por­tu­gal-Immo­bi­lie erwer­ben: Am bes­ten mit Rechts­an­walt".

 

Algarve News zu Portimao im Ranking von Bloom Consulting
Sieg­reich im Ran­king: Stadt Por­timão, hier der Brun­nen Sal­guero Maia, der an den Beginn der Nel­ken­re­vo­lu­ti­on am 25. April 1974 erin­nert. Foto: Cama­ra Muni­ci­pal

 

Faro, Portimão und Albufeira siegreich

Die Algar­ve-Kreis­städ­te Faro, Por­timão und Alb­ufei­ra sind bei einem Ran­king der 25 bes­ten Kom­mu­nen in Por­tu­gal auf die Plät­ze 8, 16 und 19 gelangt. Das berich­te­te das Unter­neh­men Bloom Con­sul­ting. Es bewer­tet jähr­lich die Leis­tun­gen von Kom­mu­nen in Wirt­schaft, Tou­ris­mus und Lebens­stil. Erst kürz­lich hat­te die Orga­ni­sa­ti­on Live and Invest Over­se­as die Algar­ve zum bes­ten Wohn­ort für „Expats“ gewählt, also für im Aus­land arbei­ten­de Berufs­tä­ti­ge.

 

Portugal News: Beschäftigung über EU-Durchschnitt

 

Algarve News zu Portugal im Vergleich der EU-Beschäftigungsquoten
Por­tu­gal liegt recht gut im EU-Ver­gleich, was den Erwerbs­tä­ti­gen­an­teil anbe­trifft. Quel­le: Euro­stat

 

Drei Vier­tel der Por­tu­gie­sen im erwerbs­fä­hi­gen Alter zwi­schen 20 und 64 Jah­ren waren 2018 beschäf­tigt. Das berich­tet die EU-Behör­de Euro­stat. Por­tu­gal über­traf damit – wie zwölf ande­re Mit­glieds­staa­ten auch – bereits das von Brüs­sel für 2020 gesetz­te Ziel, das im „Stra­te­gie Euro­pa 2020“-Programm fest­ge­legt wur­de. Das Land liegt mit sei­ner Beschäf­ti­gungs­quo­te auch über dem Durch­schnitt der EU, der 73,2 Pro­zent betrug. Bei den 55- bis 64-Jäh­ri­gen konn­te Por­tu­gal im ver­gan­ge­nen Jahr 59,2 Pro­zent Erwerbs­tä­ti­ge mel­den (EU-Durch­schnitt: 57,8 Pro­zent). Der Wert lag um 2,6 Pro­zent­punk­te höher als 2017.

 

Algarve News: Marine erforscht Atlantik-Wasser

 

Algarve News zu Wasserproben der Marine vor der Küste
Die Besat­zung der Dom Car­los I nimmt Was­ser­pro­ben vor der Algar­ve-Küs­te. Foto: Marin­ha

 

Bis zum 4. Mai ist vor der Algar­ve-Küs­te noch das Mari­ne-Schiff Dom Car­los I unter­wegs, um Pro­ben des Meer­was­sers zu neh­men und zu ana­ly­sie­ren. Dies geschieht im Rah­men des AQUI­MAR-Pro­jekts, mit dem die Mari­ne Aqua­kul­tu­ren für künst­li­che Fisch­zucht unter­stüt­zen will. Gemes­sen wer­den die Leit­fä­hig­keit, Tem­pe­ra­tur und der Druck in unter­schied­li­chen Was­ser­tie­fen von 30 bis 200 Metern. Dies geschieht an rund 400 fest­ge­leg­ten Punk­ten im Oze­an vor der Süd­küs­te Por­tu­gals.

Wissenschaftszentrum Lagos erfolgreich

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Cen­tro Ciên­cia Viva de Lagos (CCVL) hat 2018 mit einer Stei­ge­rungs­ra­te von neun Pro­zent einen neu­en Besu­cher­re­kord ver­zeich­net. Mehr als 47.000 Per­so­nen, dar­un­ter 54 Pro­zent Aus­län­der, nah­men an den Akti­vi­tä­ten inner­halb und außer­halb des Zen­trums teil, berich­te­te Geschäfts­füh­rer Luís Aze­ve­do Rodri­gues. Nut­zer der Emp­feh­lungs­platt­form Tri­pad­vi­sor hät­ten sei­ne Ein­rich­tung als bes­tes Muse­um der Algar­ve gekürt. Es lan­de­te also auf Platz eins der bewer­te­ten 52 Muse­en an der Algar­ve. Das Cen­tro Ciên­cia Viva de Lagos liegt in der Rua Dr. Faria e Sil­va 34. Es ist außer mon­tags täg­lich von 10 bis 18 Uhr geöff­net.

 

Algarve News zu Besucherrekord des Wissenschaftszentrums in Lagos
Das Wis­sen­schafts­zen­trum in Lagos. Foto: CCVL

 

Fest der Entdeckungen widmet sich Madeira

Das zehn­te Fes­ti­val der Ent­de­ckun­gen (Fes­ti­val dos Des­co­bri­ment­os) wid­met sich in Lagos vom 1. bis 5. Mai der Insel Madei­ra. Mit Aus­stel­lun­gen, his­to­ri­schen Auf­füh­run­gen, Tou­ren und einem Markt zum 16. Jahr­hun­dert wird vor allem der Ent­de­ckung des Madei­ra-Archi­pels durch die por­tu­gie­si­schen Ent­de­cker João Gonçal­ves Zar­co, Tris­tão Vaz Tei­xei­ra und Bar­to­lo­meu Pere­stelo gedacht. Das Fes­ti­val wird mit einer tra­di­tio­nel­len Para­de eröff­net, bei der Schü­ler, Leh­rer sowie Künst­ler die Abrei­se der Ent­de­cker nach­stel­len. Tei­le der Ver­an­stal­tung fin­den auch in der Cara­ve­la Boa Espe­r­ança, in der Fes­tung Pon­te da Band­ei­ra und im Wis­sen­schafts­zen­trum Cen­tro de Ciên­cia Viva de Lagos statt.

 

Algarve News: Häppchen der Extraklasse

Petis­cos, das por­tu­gie­si­sche Pen­dant zu den spa­ni­schen Tapas, kann pro­bie­ren, wer zwi­schen dem 24. April und 26. Mai an der Algar­ve die „Rota do Petis­co 2019“ mit­macht. Es ist die neun­te Auf­la­ge die­ser Ver­an­stal­tung, wel­che die kuli­na­ri­sche Viel­falt der Algar­ve erleb­bar macht. Noch nie nah­men so vie­le gas­tro­no­mi­sche Anbie­ter dar­an teil: 303 Restau­rants und Cafes in zwölf Krei­sen der Algar­ve. Die lecke­ren Snacks, die pri­ma zu einem Glas Wein oder einem frisch gezapf­ten Bier pas­sen, aus denen man sich aber auch eine gan­ze köst­li­che Mahl­zeit zusam­men­stel­len kann, bekommt man zusam­men mit einem Getränk für drei Euro. Nur zwei Euro bezahlt, wer zu dem Getränk ein Des­sert wählt. Es gibt Fei­nes frisch aus dem Meer und klei­ne Schmor­ge­rich­te mit Fleisch, aber auch raf­fi­nier­te Köst­lich­kei­ten für Vege­ta­ri­er. Teil­neh­men kann, wer sich ein­ma­lig einen Pass für 1,50 Euro kauft. Ver­an­stal­ter ist der Ver­ein Teia d'Impulsos, der von die­ser „Ein­tritts­kar­te“ einen Euro an sozia­le Pro­jek­te der teil­neh­men­den 12 Gemein­den wei­ter­gibt.

Mahlzeiten nach Hause geliefert

Lie­fer­diens­te an der Algar­ve haben jetzt eine star­ke Kon­kur­renz bekom­men. Die für die Ver­mitt­lung von Fahr­dienst­leis­tun­gen bekann­te Platt­form Uber kommt jetzt mit ihrem Ser­vice „Eats“ zur Lie­fe­run­gen von Mahl­zei­ten auch an die Algar­ve. Am Mitt­woch, 24. April, nahm er die Belie­fe­rung in den Städ­ten Faro, Olhão, Lou­lé und Quar­tei­ra auf. Noch vor Beginn der Bade­sai­son an der Süd­küs­te Por­tu­gals will Uber Eats so Wett­be­werbs­vor­tei­le sichern. Zunächst wird mit einer Aus­wahl an belieb­ten Restau­rants in den genann­ten Tou­ris­mus­zen­tren gestar­tet. In Faro gehört zum Bei­spiel „Ter­tú­lia Algar­via“ dazu, in Quar­tei­ra „Bur­gers & Bowls“. Hat der Benut­zer die ent­spre­chen­de App instal­liert, kann er mit weni­gen Klicks sei­ne Mahl­zei­ten­be­stel­lung in teil­neh­men­den Restau­rants vor­neh­men – von 12 Uhr mit­tags bis um Mit­ter­nacht. Die Lie­fe­rung soll in der Regel in weni­ger als 30 Minu­ten erfol­gen, ver­spricht die Platt­form. Die Lie­fer­ge­bühr beträgt 2,90 Euro, einen Min­dest­wert pro Bestel­lung gibt es nicht. Bis­lang sind Uber Eats-Ser­vices schon in 14 Orten Por­tu­gals ver­füg­bar, dar­un­ter Lis­sa­bon und Por­to. 1.000 Restau­rants ste­hen nach Anga­ben des Unter­neh­mens zur Aus­wahl. Im Juni 2017 war Uber mit sei­nen Fahr­dienst­leis­tun­gen an der Algar­ve gestar­tet.

Jazz und Gaumenfreuden vereint

Vom 24. bis 26. Mai ver­an­stal­tet das Cen­tro Cul­tu­ral de Lagos die drit­te Aus­ga­be sei­nes Fes­ti­vals Algar­ve Jazz Gour­met Moments. Es zeich­net sich durch hoch­ka­rä­ti­ge inter­na­tio­na­le Beset­zung aus. Einer der talen­tier­tes­ten Jazz-Musi­ker, der ame­ri­ka­ni­schen Saxo­fo­nist Ben­ny Gol­son, wird das Fes­ti­val eröff­nen. In sei­nem Ver­lauf tre­ten auch das Algar­ve Jazz Orches­ter und die Gram­my-nomi­nier­te Sän­ge­rin und Pia­nis­tin Dena DeRo­se auf. Fer­ner mit dabei sind der New Yor­ker Musi­ker Peter Cin­cot­ti und der bra­si­lia­ni­sche Blues‑, Rock- und Jazz­mu­si­ker Ed Mot­ta. Die Ver­an­stal­tung gehört zum Kul­tur­pro­gramm 365 Algar­ve.

Segler zu Landausflügen animiert

 

Die neue Platt­form für Was­ser­sport­ler, die zu Land­gän­gen ani­miert. Screen­shot: Odys­sea

 

Einen Online-Rei­se­füh­rer, der Seg­ler zu Land­aus­flü­gen an der Süd­west­spit­ze des euro­päi­schen Kon­ti­nents ani­mie­ren soll, hat der Kreis Vila do Bis­po ent­wi­ckelt. In Deutsch und vier wei­te­ren Spra­chen wer­den Infor­ma­tio­nen zu vier Ent­de­ckungs­rei­sen ange­bo­ten, die man vom klei­nen Hafen Baleei­ra bei Sag­res aus unter­neh­men kann. Die Web­sei­te wur­de im Rah­men des euro­päi­schen Pro­jekts "Odys­sea" für blau­en Öko-Tou­ris­mus erstellt. Ange­spro­chen sind vor allem Seg­ler, die zwi­schen Mit­tel­meer und Atlan­tik kreu­zen. Sie fin­den auf der Sei­te zum Bei­spiel Anga­ben zu Unter­künf­ten, Restau­rants, Ver­an­stal­tun­gen sowie eine Land­kar­te und nütz­li­che Kon­tak­te. So gibt es im Kapi­tel "Vom Meer erzähl­te Geschich­ten" etwa detail­lier­te Infor­ma­tio­nen über Aktio­nen des deut­schen U‑Bootes U‑35 im Ers­ten Welt­krieg, das 1917 dort an einem ein­zi­gen Tag meh­re­re Schif­fe ver­senk­te, von denen es noch Wracks unter Was­ser gibt, oder über das fran­zö­si­sche Kriegs­schiff "Óce­an", das 1759 in der Nähe des Stran­des von Boca do Rio wäh­rend einer See­schlacht sank. Infor­miert wird neben Kul­tur und Gas­tro­no­mie auch über Flo­ra, Fau­na, Geo­lo­gie und sogar Palä­on­to­lo­gie, etwa die Dino­sau­ri­er-Fuß­spu­ren von Sale­ma.

 

Fünf Algarve News und Portugal News aus der Arbeit von Polizei und Feuerwehr

 

Zwei Todes­op­fer, vie­le Ver­letz­te: Unfäl­le beim Baden und im Stra­ßen- und Zug-Ver­kehr der Algar­ve haben in den ver­gan­ge­nen Tagen zwei Men­schen das Leben gekos­tet. Dar­un­ter war auch ein Deut­scher. Der 50-Jäh­ri­ge Mann aus Deutsch­land starb am Don­ners­tag­nach­mit­tag im Kran­ken­haus Lagos, in das er in kri­ti­schem Zustand ein­ge­lie­fert wor­den war. Ret­ter hat­ten den Schwim­mer bei drei Meter hohen Wel­len aus See­not vor der Küs­te des Stran­des Pra­ia da Bordei­ra im Kreis Alje­zur gebor­gen und ver­sucht wie­der­zu­be­le­ben. Der Küs­ten­ab­schnitt ist unbe­wacht und gilt laut Hafen­ka­pi­tän wegen sei­ner hohen Wel­len und star­ken Strö­mun­gen als nicht unge­fähr­lich. Am Mitt­woch starb am Strand von Meia Pra­ia in Lagos ein Mann, den ein Trieb­wa­gen der Eisen­bahn­ge­sell­schaft Com­boi­os de Por­tu­gal an einem Bahn­über­gang erfasst hat­te. Er war sofort tot. Das Unglück geschah an einer Stel­le, wo schon im Früh­jahr 2018 eine Bri­tin auf ähn­li­che Wei­se zu Tode gekom­men war. Drei deut­sche und ein por­tu­gie­si­scher Auto­fah­rer ver­un­glück­tem am Mon­tag­nach­mit­tag bei einem Zusam­men­stoß auf der Stra­ße N 120 in Rogil (Kreis Alje­zur). Einer der Ver­letz­ten muss­te zur Behand­lung ins Kran­ken­haus von Por­timão gebracht wer­den. Ins­ge­samt mel­de­ten die Behör­den in der zurück­lie­gen­den Woche acht Ver­letz­te bei Auto­un­fäl­len auf den Stra­ßen von Lagos und Por­timão.

Bra­si­lia­ne­rin bei Woh­nungs­brand ver­letzt: Bei einem Brand ihrer Woh­nung im sechs­ten Stock eines Hau­ses im Vier­tel Alto do Quin­tão in Por­timão ist eine Bra­si­lia­ne­rin ver­letzt wor­den. Die 54-Jäh­ri­ge erlit­te Ver­bren­nun­gen an den Hän­den, wei­ger­te sich aber, ins Kran­ken­haus gebracht zu wer­den. Sie wur­de vor Ort not­ärzt­lich ver­sorgt.

Holz-Lkw brennt auf Auto­bahn: Ein Holz­trans­por­ter ist auf der Auto­bahn A 22 zwi­schen Por­timão und Lagoa in Brand gera­ten. Das Feu­er brach offen­bar an den Hin­ter­rä­dern des Anhän­gers aus. Ver­letzt wur­de nie­mand. Ein Teil der Ladung ver­brann­te. Die Feu­er­wehr konn­te schnell löschen. Für Stun­den muss­te die Auto­bahn gesperrt wer­den.

Stra­ßen­räu­ber hin­ter Git­tern: Wegen des Ver­dachts, vier Raub­über­fäl­le auf den Stra­ßen von Vila Real de San­to Antó­nio began­gen zu haben, ist ein 31-Jäh­ri­ger in Unter­su­chungs­haft genom­men wor­den. Die Taten sol­len zwi­schen Dezem­ber und März gesche­hen sein. Der Ver­däch­ti­ge ist vor­be­straft und ver­büßt eine Bewäh­rungs­stra­fe. Die Poli­zei nahm fer­ner drei Män­ner fest, die in Faro und Olhão älte­rer Men­schen an ein­sa­men Wohn­or­ten über­fal­len und in ihren Woh­nun­gen beraubt haben sol­len.

Gewalt­tä­ter in Unter­su­chungs­haft: Einen 37-Jäh­ri­gen hat die Poli­zei ver­haf­tet, weil sie ihn ver­däch­tigt, sei­ne Lebens­ge­fähr­tin, die sich inzwi­schen von ihm trenn­te, gewürgt und mit dem Tode bedroht zu haben. Bei­de haben einen Sohn. Sie wohn­ten ein Jahr lang im Raum Faro zusam­men.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News und Portugal News:

 

Woche für Woche stel­len unse­re Algar­­ve-Exper­­ten für deutsch­spra­chi­ge Lese­rin­nen und Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wenn Sie eine Über­sicht der Algar­ve News aus den ver­gan­ge­nen Wochen suchen, kön­nen Sie auf unse­re Kate­go­rie Wochen­rück­blick zurück­grei­fen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *