Portugal-Immobilie erwerben: am besten mit Rechtsanwalt

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Wer als Liebhaber Portugals und der Algarve versucht, den Traum von einem Haus in der Idylle des sonnenreichen europäischen Südwestens zu verwirklichen, sieht sich vor manche Schwierigkeiten gestellt. Die nicht leicht zu verstehende Sprache, das sehr eigenständige Rechtssystem und die bürokratischen Abläufe erfordern fachkundige Hilfe. Denn schließlich geht es um viel Geld. Hier die wichtigsten Tipps von Rechtsanwalt Dr. Alexander Rathenau aus Lagos.

Bezahlte Kooperation*

Künftige Eigentümer einer Wohnung oder eines Hauses haben vor allem diese Interessen:

  • die verschiedenen Phasen des Immobilien-Erwerbs verstehen
  • die Höhe der Kauf-Nebenkosten erfahren
  • sicher gehen, dass während des Erwerbsvorgangs alles ordnungs- und wunschgemäß abläuft.

Wichtig zu beachten ist, dass es in Europa noch nicht zu einer Gesetzesharmonisierung im Immobilienrecht gekommen ist. Diese ist auch noch nicht absehbar. Deshalb sollten Kaufinteressenten nicht darauf vertrauen, dass die heimischen Bestimmungen auch in Portugal so oder so ähnlich sind.

 

Rechtsanwalt macht auf Unterschiede zu heimischen Bestimmungen aufmerksam

 

Rechtsanwalt erläutert für Immobilien-Erwerb in Portugal die Unterschiede zu heimischen Bestimmungen
Persönliche Beratung ist wichtig. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Dies sind zwei sehr wichtige Unterschiede in Portugal gegenüber der Rechtspraxis in Deutschland:

  1. In Portugal erteilen Notare grundsätzlich keine Rechtsberatung. Sie üben vielmehr reine Beurkundungsfunktion aus.
  2. In Portugal sind Kauf-Vorverträge üblich. Diesen kommt allerdings das gleiche Gewicht zu wie dem eigentlichen Kaufvertrag in Deutschland.

Deshalb sollte man sich niemals, etwa durch einen Immobilienmakler, voreilig zu einem Vertragsabschluss bewegen lassen. Es empfiehlt sich vielmehr, Verträge nur mit anwaltlicher Beratung abzuschließen. Bei der Deutsch-Portugiesischen Industrie- und Handelskammer (AHK Portugal) und der deutschen Botschaft in Lissabon sind eine Reihe von deutschsprachigen Rechtsanwälten in den verschiedenen Regionen Portugals gelistet, die helfen, einen Erwerb ordnungsgemäß und sicher abzuwickeln.

Ständig steigende Nachfrage registrieren Rechtsanwälte vor allem bei Rentnern. Denn den Beziehern von Ruhestands-Bezügen bietet der portugiesische Staat, wenn sie sich auf Dauer im Land niederlassen, sehr attraktive Steuervorteile. Dafür wird – unter bestimmten Umständen – der Sonderstatus „residente não habitual“ (RNH) gewährt. Er sorgt für große Aufmerksamkeit in ganz Europa.

Ähnliches gilt für „Golden Visa“. Das sind Aufenthaltstitel für den Schengener Raum, die man unter gewissen Voraussetzungen – etwa einen Immobilienkauf – erwerben kann, wenn man nicht aus einem EU-Land kommt.

 

Rechtsanwalt aus Lagos Autor einer neuen AHK-Broschüre

 

Rechtsanwalt Dr. Alexander Rathenau ist Autor der neuen Broschüre zum Immobilienrecht in Portugal
Stellte die neue Immobilien-Broschüre zusammen mit AHK und dem Verein afpop vor: Rechtsanwalt Dr. Alexander Rathenau. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Einen aktuellen und praxisnahen Überblick über das in Portugal geltende Immobilien- und Steuer-Recht bietet die mittlerweile achte Auflage der Broschüre „Immobilien in Portugal – Leitfaden zu Recht und Steuern“. Auf 122 Seiten wird der Leser durch die komplexe Thematik geführt.

Beispielsweise geht die Broschüre auch auf die neue Rechtslage bei der Vermietung von Immobilien an Touristen (Alojamento Local) ein. Hier werden unter anderem die entsprechenden steuerlichen Besonderheiten erläutert.

Ein aktuell gefertigtes Einlegeblatt beschreibt die veränderte Rechtslage ab Oktober 2018.  „Von großer Bedeutung ist ferner die neue EU-Erbrechtsverordnung, deren Auswirkungen jeder kennen sollte, der sich in Portugal niederlässt“, betont Rechtsanwalt Rathenau.

Die Broschüre wird in Kürze über die Deutsche Außenhandelskammer AHK in Lissabon zu bestellen sein. Die bisherige, 2011 herausgegebene Broschüre war zum Preis von 15,00 Euro plus sechs Prozent MWSt erhältlich. Ansprechpartnerin ist die Koordinatorin Recht & Steuern/Externe Buchhaltung, Emilia Mateus. Sie kann unter der E-Mail-Adresse emilia-mateus(at)ccila-portugal(dot)com erreicht werden.

 

* Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel stellt eine bezahlte Kooperation mit der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Rathenau & Kollegen dar. Dr. Alexander Rathenau ist seit 2007 als deutscher Rechtsanwalt und portugiesischer Advogado Spezialist im Immobilien- und Immobiliensteuer-Recht. Die Kanzlei hat mit ihrem Honorar die redaktionell freie Erstellung dieses Artikels ermöglicht. Es wurde kein Einfluss auf den Inhalt des Artikels oder die geäußerten Ratschläge genommen. Mit dem Honorar trägt der Auftraggeber dazu bei, dass Sie Algarve für Entdecker kostenlos lesen können und unsere aufwendige, qualitative Berichterstattung möglich bleibt.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *