Portugal-Immobilie erwerben: am besten mit Rechtsanwalt

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Wer als Lieb­ha­ber Por­tu­gals und der Algar­ve ver­sucht, den Traum von einem Haus in der Idyl­le des son­nen­rei­chen euro­päi­schen Süd­wes­tens zu ver­wirk­li­chen, sieht sich vor man­che Schwie­rig­kei­ten gestellt. Die nicht leicht zu ver­ste­hen­de Spra­che, das sehr eigen­stän­di­ge Rechts­sys­tem und die büro­kra­ti­schen Abläu­fe erfor­dern fach­kun­di­ge Hil­fe. Denn schließ­lich geht es um viel Geld. Hier die wich­tigs­ten Tipps von Rechts­an­walt Dr. Alex­an­der Rathen­au aus Lagos.

Bezahl­te Koope­ra­ti­on*

Künf­ti­ge Eigen­tü­mer einer Woh­nung oder eines Hau­ses haben vor allem die­se Inter­es­sen:

  • die ver­schie­de­nen Pha­sen des Immo­bi­li­en-Erwerbs ver­ste­hen
  • die Höhe der Kauf-Neben­kos­ten erfah­ren
  • sicher gehen, dass wäh­rend des Erwerbs­vor­gangs alles ord­nungs- und wunsch­ge­mäß abläuft.

Wich­tig zu beach­ten ist, dass es in Euro­pa noch nicht zu einer Geset­zes­har­mo­ni­sie­rung im Immo­bi­li­en­recht gekom­men ist. Die­se ist auch noch nicht abseh­bar. Des­halb soll­ten Kauf­in­ter­es­sen­ten nicht dar­auf ver­trau­en, dass die hei­mi­schen Bestim­mun­gen auch in Por­tu­gal so oder so ähn­lich sind.

 

Rechtsanwalt macht auf Unterschiede zu heimischen Bestimmungen aufmerksam

 

Rechtsanwalt erläutert für Immobilien-Erwerb in Portugal die Unterschiede zu heimischen Bestimmungen
Per­sön­li­che Bera­tung ist wich­tig. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Dies sind zwei sehr wich­ti­ge Unter­schie­de in Por­tu­gal gegen­über der Rechts­pra­xis in Deutsch­land:

  1. In Por­tu­gal ertei­len Nota­re grund­sätz­lich kei­ne Rechts­be­ra­tung. Sie üben viel­mehr rei­ne Beur­kun­dungs­funk­ti­on aus.
  2. In Por­tu­gal sind Kauf-Vor­ver­trä­ge üblich. Die­sen kommt aller­dings das glei­che Gewicht zu wie dem eigent­li­chen Kauf­ver­trag in Deutsch­land.

Des­halb soll­te man sich nie­mals, etwa durch einen Immo­bi­li­en­mak­ler, vor­ei­lig zu einem Ver­trags­ab­schluss bewe­gen las­sen. Es emp­fiehlt sich viel­mehr, Ver­trä­ge nur mit anwalt­li­cher Bera­tung abzu­schlie­ßen. Bei der Deutsch-Por­tu­gie­si­schen Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (AHK Por­tu­gal) und der deut­schen Bot­schaft in Lis­sa­bon sind eine Rei­he von deutsch­spra­chi­gen Rechts­an­wäl­ten in den ver­schie­de­nen Regio­nen Por­tu­gals gelis­tet, die hel­fen, einen Erwerb ord­nungs­ge­mäß und sicher abzu­wi­ckeln.

Stän­dig stei­gen­de Nach­fra­ge regis­trie­ren Rechts­an­wäl­te vor allem bei Rent­nern. Denn den Bezie­hern von Ruhe­stands-Bezü­gen bie­tet der por­tu­gie­si­sche Staat, wenn sie sich auf Dau­er im Land nie­der­las­sen, sehr attrak­ti­ve Steu­er­vor­tei­le. Dafür wird – unter bestimm­ten Umstän­den – der Son­der­sta­tus „resi­den­te não habi­tu­al“ (RNH) gewährt. Er sorgt für gro­ße Auf­merk­sam­keit in ganz Euro­pa.

Ähn­li­ches gilt für „Gol­den Visa“. Das sind Auf­ent­halts­ti­tel für den Schen­ge­ner Raum, die man unter gewis­sen Vor­aus­set­zun­gen – etwa einen Immo­bi­li­en­kauf – erwer­ben kann, wenn man nicht aus einem EU-Land kommt.

 

Rechtsanwalt aus Lagos Autor einer neuen AHK-Broschüre

 

Rechtsanwalt Dr. Alexander Rathenau ist Autor der neuen Broschüre zum Immobilienrecht in Portugal
Stell­te die neue Immo­bi­li­en-Bro­schü­re zusam­men mit AHK und dem Ver­ein afpop vor: Rechts­an­walt Dr. Alex­an­der Rathen­au. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Einen aktu­el­len und pra­xis­na­hen Über­blick über das in Por­tu­gal gel­ten­de Immo­bi­li­en- und Steu­er-Recht bie­tet die mitt­ler­wei­le ach­te Auf­la­ge der Bro­schü­re „Immo­bi­li­en in Por­tu­gal – Leit­fa­den zu Recht und Steu­ern“. Auf 122 Sei­ten wird der Leser durch die kom­ple­xe The­ma­tik geführt.

Bei­spiels­wei­se geht die Bro­schü­re auch auf die neue Rechts­la­ge bei der Ver­mie­tung von Immo­bi­li­en an Tou­ris­ten (Alo­ja­men­to Local) ein. Hier wer­den unter ande­rem die ent­spre­chen­den steu­er­li­chen Beson­der­hei­ten erläu­tert.

Ein aktu­ell gefer­tig­tes Ein­le­ge­blatt beschreibt die ver­än­der­te Rechts­la­ge ab Okto­ber 2018.  „Von gro­ßer Bedeu­tung ist fer­ner die neue EU-Erb­rechts­ver­ord­nung, deren Aus­wir­kun­gen jeder ken­nen soll­te, der sich in Por­tu­gal nie­der­lässt“, betont Rechts­an­walt Rathen­au.

Die Bro­schü­re wird in Kür­ze über die Deut­sche Außen­han­dels­kam­mer AHK in Lis­sa­bon zu bestel­len sein. Die bis­he­ri­ge, 2011 her­aus­ge­ge­be­ne Bro­schü­re war zum Preis von 15,00 Euro plus sechs Pro­zent MWSt erhält­lich. Ansprech­part­ne­rin ist die Koor­di­na­to­rin Recht & Steuern/Externe Buch­hal­tung, Emi­lia Mateus. Sie kann unter der E‑Mail-Adres­se emilia-mateus(at)ccila-portugal(dot)com erreicht wer­den.

 

* Anmer­kung der Redak­ti­on: Die­ser Arti­kel stellt eine bezahl­te Koope­ra­ti­on mit der Rechts­an­walts­kanz­lei Dr. Rathen­au & Kol­le­gen dar. Dr. Alex­an­der Rathen­au ist seit 2007 als deut­scher Rechts­an­walt und por­tu­gie­si­scher Advo­ga­do Spe­zia­list im Immo­bi­li­en- und Immo­bi­li­en­steu­er-Recht. Die Kanz­lei hat mit ihrem Hono­rar die redak­tio­nell freie Erstel­lung die­ses Arti­kels ermög­licht. Es wur­de kein Ein­fluss auf den Inhalt des Arti­kels oder die geäu­ßer­ten Rat­schlä­ge genom­men. Mit dem Hono­rar trägt der Auf­trag­ge­ber dazu bei, dass Sie Algar­ve für Ent­de­cker kos­ten­los lesen kön­nen und unse­re auf­wen­di­ge, qua­li­ta­ti­ve Bericht­erstat­tung mög­lich bleibt.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

3 Gedanken zu „Portugal-Immobilie erwerben: am besten mit Rechtsanwalt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *