Algarve News: 1. bis 7. Oktober 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Wildes Caravaning ärgert Sagres, Ungewöhnlich heißer September, Wohnimmobilien immer teurer, Telekommunikations-Konzern fördert Algarve, Literatursalon vor Buchmesse – das sind die Schlagzeilen unserer fünf wichtigsten Algarve News und Portugal News für die Kalenderwoche 40. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten aus dem Bereich Sicherheit und Recht – z.B. über umfangreiche Drogenfunde im Meer und an Land.

 

Algarve News: Wildes Caravaning ärgert Sagres

 

Der Stadtrat der Gemeinde Sagres hat die Behörden aufgefordert, härter gegen wildes Caravaning vorzugehen. In einem Entschließungsantrag verlangten die Kommunalpolitiker eine Gesetzesverschärfung, durch die bei nicht pünktlich gezahlten Geldbußen die Fahrzeugpapiere beschlagnahmt werden können. Zudem müsse die Überwachung verstärkt und die Einhaltung der Vorschriften besser durchgesetzt werden. Obwohl es im Naturpark des südwestlichen Alentejo und der vicentinischen Küste verboten ist, außerhalb der ausgewiesenen Plätze zu zelten und in Wohnwagen bzw. Wohnmobilen zu übernachten, beobachten die Mitglieder des Kommunalparlaments immer mehr Verstöße. Betroffen seien vor allem Parkplätze an Stränden und in der Nähe der Klippen. Dort werde zunehmend in Zelten, Wohnwagen, Wohnmobilen und Autos campiert und Abfall liegen gelassen. Gegenmaßnahmen der Behörden blieben oft wirkungslos, weil die Bescheide über Geldbußen per Einschreiben mit Rückschein an die Wohnadresse zugestellt würden. Die meisten Bestraften seien aber ausländische Staatsangehörige. Diese zahlten die Geldstrafen oft nicht. In dem Entschließungsantrag, den das Kommunalparlament annahm, heißt es, die Bevölkerung sehe ihre Sicherheit und Bewegungsfreiheit beeinträchtigt und sei darüber empört.

 

Algarve News: Ungewöhnlich heißer September

 

Der September 2018 war der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Portugal. Das bestätigte das meteorologische Institut IPMA. Die Durchschnittstemperatur von 23,1 Grad Celsius lag noch über dem bislang höchsten Septemberwert von 1985 (22,9 Grad). Der heißeste Tag des neunten Monats war der 1. September mit einer Höchsttemperatur von 36 Grad, einer Durchschnittstemperatur von 27,2 Grad und einer Nachttemperatur von 18,3 Grad. Die Höchsttemperaturen im September lagen um vier Grad über den Normalwerten, die Nachttemperaturen um 1,6 Grad.

 

Algarve News zur Hotelzimmer-Auslastung im September 2018
Algarve-Hotels meldeten im September hohe Zimmerauslastung. Foto: Pestana Race

 

Drei Prozentpunkte höhere Zimmerauslastung

Knapp ein Prozent geringere Hotelzimmer-Auslastung von Januar bis September, aber um knapp drei Prozent gestiegener Umsatz – das ist die aktuelle Bilanz des Algarve-Hotelverbands AHETA. Im September lag die Auslastung sogar fast drei Prozentpunkte über dem Vorjahresmonat, was sich vor allem durch mehr inländische (plus 12 Prozent), französische (fast 27 Prozent mehr) und deutsche Touristen (gut drei Prozent mehr) erklärt. Die Zahlen bei Niederländern (minus 21 Prozent), Iren (fast minus sieben Prozent) und Briten (knapp minus vier Prozent) gingen erneut deutlich zurück. Seit Januar ist laut AHETA die Zahl der deutschen Hotelgäste um insgesamt knapp zwei Prozent gestiegen. Das entspricht einem Anteil von gut zwölf Prozent der Übernachtungen.

 

Algarve News: Wohnimmobilien immer teurer

 

In Portugal sind die Häuserpreise im zweiten Quartal dieses Jahres um 11,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Das ist nach Slowenien (plus 13,4 Prozent) und Irland (plus 12,6 Prozent) die dritthöchste Steigerungsrate in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Durchschnittlich wurden die Häuser in der gesamten EU um 4,3 Prozent teurer, wie die Statistikbehörde Eurostat am Freitag meldete. In Schweden (minus 1,7 Prozent) und Italien (minus 0,2 Prozent) verbilligte sich sogar der Erwerb eines Wohnhauses.

 

Algarve News zu Häuserpreisen in der EU und in Portugal
Blick auf die langjährige Entwicklung der Häuserpreise in der EU bzw. im Euro-Raum. Grafik: Eurostat

 

Steigerung an der Algarve auch im dritten Quartal

Laut dem Immobilienportal Idealista stiegen die Preise für Wohnhäuser in der Algarve im dritten Quartal dieses Jahres allein um sechs Prozent. Als durchschnittlichen Quadratmeterpreis für Wohnhäuser in der Region gibt das Portal 2.031 Euro an. Am höchsten sind die Quadratmeterpreise danach im Kreis Loulé (2.430 Euro), am preiswertesten in den Kreisen São Brás de Alportel (1.233 Euro), Olhão (1.301 Euro) und Silves (1.499 Euro). Die Daten sind mit Vorsicht zu interpretieren, das sie lediglich auf den Kaufpreis-Vorstellungen von 71.572 Inserenten der Plattform beruhen. Laut portugiesischem Maklerverband APEMIP rangieren die Wohnhaus-Preise im Land noch immer deutlich unter dem europäischen Durchschnitt von 6.157 Euro pro Quadratmeter. Von 38 analysierten europäischen Ländern liegt Portugal mit einem Durchschnittspreis von 3.830 Euro pro Quadratmeter auf Platz 19, so das Immobilienportal International Property Guide.

In einer Parlamentsdebatte bestritt Portugals Ministerpräsident António Costa, dass touristisches Wachstum Ursache des Wohnungsmangels im Land sei. Der Regierungschef sprach sich sogar dafür aus, die Intensität des Tourismus noch zu erhöhen. Ziel sei es, dass die Einnahmen aus dem Fremdenverkehr dem EU-Durchschnitt von zehn Prozent des Bruttosozialprodukts entsprechen. Derzeit machen sie in Portugal acht Prozent aus.

 

Algarve News: Telekommunikations-Konzern fördert Algarve

 

Algarve News zu Altice-Engagement an der Südküste Portugals
Altice-Zentrale in Lissabon. Foto: Hans-Joachim Allgaier

 

Der Vorstandsvorsitzende des portugiesischen Telekommunikations-Unternehmens Altice (z.B. Marke MEO), Alexandre Fonseca, hat an der Algarve mehrere Kooperationen angekündigt. So soll es eine Kooperationsvereinbarung mit der Universität in Faro geben, um “die Gewinnung und Bindung von Talenten in der Region zu fördern sowie die Entwicklung von Projekten mit öffentlichen Institutionen oder privaten Unternehmen, welche die regionale Wirtschaft ankurbeln. In Olhão will Altice ein Technologie-Zentrum schaffen, das ähnlich wie ins Viseu und Funchal als Inkubator (“Hub”) für neue digitale Anwendungen dienen soll, die zur Strategie des Konzerns passen. In Alcoutim vereinbarte der Telekommunikations-Anbieter mit der Gemeindeverwaltung eine Zusammenarbeit bei Initiativen, die vor allem im Bereich Gesundheit auf die Bedürfnisse der Bevölkerung eingehen. Hier geht es zum Beispiel um telemedizinische Diagnose- und Unterstützungs-Systeme für Patienten im ländlichen Raum.

 

Algarve News: Literatursalon vor Buchmesse

 

Einen Tag vor Beginn der Frankfurter Buchmesse, am 9. Oktober, treffen sich die Mitglieder des ALFA-Literatursalons um 19:30 Uhr in Lagoa (Convento de São José), um sich über das Gastland Georgien zu unterhalten. Vorgestellt werden sollen auch wieder einige lesenswerte Bücher und Autoren. In einer Debatte soll es ferner um die Frage gehen, wie sich gesellschaftliche und politische Phänomene auf die Literatur auswirken können und/oder sollen. Autor Günter Klein liest zudem aus seinem gerade erschienenen Buch „Tor zum Horizont“. Es handelt sich um einen biografischer Roman über einen jungen Mann, der aus der Enge seiner Heimat ausbricht, um Länder und Menschen rund um den Globus kennenzulernen und sich seinen eigenen Platz in der Welt zu erobern

 

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

João Fernandes, neuer Präsident des Algarve-Tourismus, hat Großes vor. Einige seiner ehrgeizigen Pläne stellte er schon im ersten und zweiten Teil seines Exklusiv-Interviews mit “Algarve für Entdecker” vor. Jetzt, im dritten und letzten Teil unter dem Titel „Bekommt Algarve mehr große Events?“, geht es nach der Herausforderung durch die Konsolidierung der quantitativen Entwicklung, der Steigerung der Ertragskraft, den Zukunftsprojekten im Natur- und Wassersport-Tourismus und dem Wunsch nach Verjüngung und Auffrischung des Hochqualitäts-Images der Algarve um diese Themen: Folgen der Waldbrand-Katastrophe, mehr attraktive Groß-Events im Bereich Kultur, Verbesserungen im Verkehrssystem und die Position der Region in fünf Jahren.

Teil I des Interviews erschien am 21. September unter dem Titel “Joāo Fernandes: Algarve gewinnt an Wert!“.

Teil II veröffentlichten wir am 27. September unter der Überschrift “Algarve braucht jüngeres Image“.

Die Zahl an Algarve-Krimis wächst weiter. Eine deutsche Schriftstellerin sorgte nun für einen, der an der Ost-Algarve spielt. Erfahren Sie in unserem Artikel „Algarve-Krimi: Mordserie im Osten“ mehr über die Autorin und die Schauplätze der Mordserie. Und gewinnen Sie ein Exemplar des neusten Werks!

 

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Recht

 

  • Heftiger Waldbrand vor den Toren von Lissabon: Mehr als 700 Feuerwehrleute haben am Sonntag mit fast 200 Fahrzeugen und mehreren Löschflugzeugen einen großflächigen Waldbrand unter Kontrolle gebracht, der am späten Samstagabend im Naturpark Sintra-Cascais ausgebrochen war und sich bei böigem Wind aus Norden rasch ausgedehnt hatte. Ausgangspunkt war der Cerrado-Wald neben dem Peninha-Kloster in Sintra, ein dünn besiedeltes Gebiet. Zwei Häuser und ein Fahrzeug sind laut portugiesischen Medienberichten beschädigt worden. Fast 350 Menschen wurden vorübergehend in Sicherheit gebracht. Auch ein Campingplatz wurde evakuiert. Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa hatte sich noch in der Nacht zum Sonntag vor Ort über den Stand der Waldbrandbekämpfung informieren lassen.
  • Autofahrerin getötet: Eine 71-jahre alte Einwohnerin von Portimão Frau ist am Montagmorgen bei einem Zusammenstoß auf der Verbindungsstraße IP2 in der Region Castro Verde getötet worden. Einzelheiten gaben die Behörden nicht bekannt.
  • Illegal Fisch gefangen: Im Hafen von Tavira hat die Wasserschutzpolizei am vergangenen Wochenende 130 kg illegal gefangenen Tintenfisch beschlagnahmt. Der Tintenfisch wurde an drei soziale Einrichtungen der Stadt gespendet. Der Besatzung des Boots droht eine Geldstrafe zwischen 500 und 3.740 Euro.
  • Marine findet Haschisch-Paket: Das Marine-Schnellboot Hydra hat Freitagabend in den Küstengewässern vor der Grenze von Portugal und Spanien zwei Kisten mit 40 Kilogramm Haschisch entdeckt und beschlagnahmt. Die Schmuggler konnten bei der Aktion nicht ermittelt werden. Am Samstag wurden die Kontrollen im Raum Vila Real de Santo António fortgesetzt, es tauchten aber keine Rauschgiftpäckchen mehr auf.
  • Drogen-Razzia: Fünf Männer und eine Frau im Alter zwischen 27 und 39 Jahren sind in Faro, Olhão und Tavira unter dem Verdacht festgenommen worden, mit Haschisch und Kokain gehandelt zu haben. An der umfassenden Operation waren mehr als 125 Polizeibeamte beteiligt. Sichergestellt wurden unter anderem 2.725 Dosen Cannabis und 542 Dosen Kokain sowie Waffen, Mobiltelefone, Computerausrüstung und Bargeld in Höhe von mehr als 5.000 Euro. In Faro nahm die Kriminalpolizei zudem ein portugiesisches Paar fest, das In Bars des Szeneviertels Drogen an Jugendliche und Ausländer verkauft haben soll. In den Wohnungen der beiden stellten die Beamten jeweils mehrere hundert Dosen Haschisch, Kokain sowie Zubehör für Rauschmittel sicher. Den Festgenommenen werden zudem mehrere Diebstähle in Hostels und aus Autos zur Last gelegt.
  • Leichtes Erdbeben: Zwei leichte Erdbeben bis zur Stärke 3,9 auf der Richterskala sind am Montagmorgen rund 55 Kilometer südwestlich der Hafenstadt Sines im Atlantik registriert worden. Nach Behördenangaben liegen keine Berichte über Personen- oder Sachschäden vor. 46 Kilometer vor der Küste des südlicher gelegenen Aljezur plant die Regierung nach Öl- und Gas-Lagerstätten bohren zu lassen.
  • Ölbohr-Gegner legitimiert: Innerhalb von nur zehn Tagen ist es der Umweltschutz-Organisation ASMAA gelungen, mehr als 700 Zusicherungen von Personen und Verbänden zu bekommen, wonach ihr aktueller Protest gegen Öl- und Gas-Bohrpläne des Eni-/Galp-Konsortiums in der Tiefsee vor Aljezur von ASMAA vertreten wird. Von der Regierung und vom Konsortium beauftragte Anwaltskanzleien hatten im Berufungsverfahren gegen einen Spruch des Verwaltungsgerichts Loule die Legitimität der Interessensvertretung angezweifelt.
  • Wegen Sachbeschädigung festgenommen: Die Wasserschutzpolizei Olhão hat am Montag einen Mann festgenommen, der im Zentrum der Siedlung Hangares auf der Insel Culatra in einem illegalen Gebäude wohnt. Er soll an mehreren Häusern der Nachbarschaft Schäden angerichtet haben. Es liegen 30 Klagen gegen den Mann vor.
  • Mit weißer Waffe gefasst: Ein Mann, der mit einer auffälligen weißen Waffe eine Tankstelle in Alcantarilha in der Gemeinde Silves überfallen hatte, konnte von der Polizei in Algoz gestellt und festgenommen werden. Er trug die Waffe, 500 Euro und Tabakpäckchen bei sich.
  • Lehrer und Bahnarbeiter streikten: Am Montag haben Streiks des Verkaufspersonals und von Reparaturarbeitern den Betrieb der Eisenbahngesellschaft CP (Comboios de Portugal) beeinträchtigt. Gefordert werden die Einstellung von mehr Personal, mehr Zugverbindungen und Verhandlungen über einen kollektiven Tarifvertrag. Von Montag bis Donnerstag streikten in verschiedenen Gegenden des Landes auch wieder viele Lehrer. Ihnen geht es unter anderem um die Anerkennung von Ausbildungs- und Beschäftigungszeiten in der Gehaltsentwicklung.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *