Algarve-Krimi: Mordserie im Osten

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

In der ers­ten Hälf­te von 2018 ist die Zahl an Algar­ve-Kri­mis wei­ter gewach­sen. Der Rowohlt-Ver­lag ver­öf­fent­lich­te in sei­nem rororo-Taschen­buch­pro­gramm den ers­ten Kri­mi­nal­ro­man von Caro­li­na Con­rad. Titel: "Mord an der Algar­ve". Algar­ve für Ent­de­cker-Her­aus­ge­be­rin Mari­on All­gai­er sagt Ihnen, wie sie das Werk fin­det, das eine mys­te­riö­se Mord­se­rie an der Ost-Algar­ve the­ma­ti­siert. Gewin­nen Sie ein Exem­plar des neus­ten Algar­ve-Kri­mis – am Ende des Bei­trags steht, wie's geht!

Hin­ter dem Pseud­onym Caro­li­na Con­rad ver­steckt sich die gebür­ti­ge Olden­bur­ge­rin Bet­ti­na Has­kamp (Jahr­gang 1960), die eini­ge Zeit in Hun­torf gelebt hat und nun seit zehn Jah­ren als freie Schrift­stel­le­rin sowohl in einem selbst­ge­bau­ten Häus­chen im Hin­ter­land der Ost-Algar­ve arbei­tet, als auch in Ham­burg. Die Prot­ago­nis­tin in dem Kri­mi­nal­ro­man der gelern­ten Jour­na­lis­tin und Ex-NDR-Redak­teu­rin heißt Ana­be­la Sil­va. Die­se ist von Deutsch­land aus vor­über­ge­hend in das Land ihrer Eltern zurück­ge­kehrt und stellt Nach­for­schun­gen an über eine Mord­se­rie mit sie­ben Todes­fäl­len bei Senio­ren in vier Mona­ten. Ana­be­la, eben­falls Jour­na­lis­tin, trifft dabei im Grenz­ge­biet zu Spa­ni­en auf eine Mau­er des Schwei­gens.

 

Mordserie in Alcoutim ist Thema eines Algarve-Krimis
Die Mord­se­rie fin­det im Raum Alcou­tim am Grenz­fluss Gua­dia­na statt. Foto: Cama­ra Muni­ci­pal

 

Mordserie im Osten, aber Titelbild aus dem Westen

 

Eigent­lich woll­te ich ja nur ganz kurz mal im Bett "rein­le­sen" in "Mord an der Algar­ve". Aber erst auf Sei­te 53 hat­te ich dann den Ein­druck, dass ich nun tat­säch­lich schla­fen soll­te. Kurz­um: Die­ser Algar­ve-Kri­mi ist ein Buch, das mich schon von der ers­ten Sei­te an in sei­nen Bann gezo­gen hat. Bei man­chen Schmö­kern soll das ja durch­aus erst ab Sei­te 123 oder so pas­sie­ren…

Wun­der­sam, dass ein Kri­mi, der eine Mord­se­rie an der Ost-Algar­ve beschreibt, mit einem Titel­bild von der West-Algar­ve und dem berühm­ten Fels­mo­tiv von Car­voei­ro ver­se­hen wird, den­ke ich. Und wenn es schon eine gan­ze Mord­se­rie ist, war­um spricht dann der Titel in der Ein­zahl ledig­lich von "Mord an der Algar­ve"?

Falls ich das Buch kurz und prä­gnant mit nur einem Wort beschrei­ben soll­te, fän­de ich den Begriff "sprit­zig" recht pas­send. Man merkt sehr schnell, dass es von einer Frau geschrie­ben ist. So kam mir man­cher Gedan­ke, an dem die Autorin ihre Lese­rin­nen und Leser teil­ha­ben lässt, doch sehr ver­traut vor. Es ging mir das eine oder ande­re Grin­sen übers Gesicht, als ich zum Bei­spiel las, wie sie über ihre Klei­dung sin­niert, die "unten­rum" immer abge­näht wer­den muss. Frau­en mit Ober­wei­te wis­sen, war­um das so ist. Männ­li­che Leser dürf­te das ja etwas rat­los las­sen.

 

Die Mordserie beunruhigt den Raum Alcoutim am Guadiana

 

Obwohl meh­re­re Zeit­sprün­ge drin sind, blei­ben die Rück­blen­den in dem Kri­mi über die Mord­se­rie im Raum Alcou­tim über­sicht­lich. Sie sind durch ande­re Typo­gra­phie optisch her­aus­ge­ho­ben. Das fin­de ich sehr hilf­reich. Außer­ge­wöhn­lich ist, dass die Leser manch­mal direkt ange­spro­chen wer­den. So, wie ich das jetzt mit Ihnen mache. Na, wie füh­len Sie sich dabei? Genau!

Ich muß­te beim Lesen oft schmun­zeln, wenn por­tu­gie­si­sche Sprich­wör­ter zitiert sind. Am schöns­ten fand ich die­ses:

"Wer kei­nen Hund hat, jagt mit der Kat­ze".

 

Mordserie im Raum Alcoutim und ein blauäugiges Mädchen spielt eine zentrale Rolle
Was hat es in dem Algar­ve-Kri­mi mit dem blau­äu­gi­gen Mäd­chen auf sich? Foto: Seth Macey

 

Die Sto­ry des neu­en Algar­ve-Kri­mis und die Figur des Täters (oder ist es womög­lich gar eine Täte­rin?) sind auf jeden Fall außer­ge­wöhn­lich. Die Rol­le eines blau­äu­gi­gen Mäd­chens spielt eine beson­de­re Rol­le. Mehr sei hier nicht ver­ra­ten. Die Geschich­te der Mord­se­rie und ihre Auf­klä­rung erzählt die Autorin ruhig flie­ßend – so, wie auch der Grenz­fluss Gua­dia­na dahin­plät­schert. Span­nung und Dra­ma­tik sind fein dosiert.

Jeder bekommt die Mög­lich­keit, am Pri­vat­le­ben der Haupt­fi­gur Ana­be­la Sil­va teil­zu­ha­ben. Ein­mal ver­setz­te mir das einen klei­nen Stich. Oder war es gar ein Fun­ke Neid? Da bekommt Ana­be­la Sil­va doch tat­säch­lich ein Haus geschenkt – das ihrer Groß­el­tern – und darf sich sogar noch aus­su­chen, wie es kom­plett reno­viert wer­den soll. Und das alles an der traum­haf­ten Ost-Algar­ve…!

Mei­ne abschlie­ßen­de Bewer­tung des Algar­ve-Kri­mis über die mys­te­riö­se Mord­se­rie: Lesens­wert!

 

So gewinnen Sie einen Krimi "Mord an der Algarve"!

 

Der Rowohlt-Ver­lag hat uns fünf Kri­mis mit dem Titel "Mord an der Algar­ve" für eine Ver­lo­sungs­ak­ti­on zur Ver­fü­gung gestellt. Die­se fünf Bücher ver­lo­sen wir unter unse­ren Lese­rin­nen und Lesern. Machen Sie mit und schrei­ben Sie uns, wel­che Per­son, wel­che Figur Ihrer Mei­nung nach in dem nächs­ten Algar­ve-Kri­mi eine Rol­le spie­len soll­te.

Stellen Sie sich vor, Sie wären der Autor oder die Autorin: Welche von Ihnen ausgedachte Person, welche von Ihnen geschaffene Figur sollte in der Handlung Ihres ganz persönlichen Algarve-Krimis vorkommen und warum?

Schrei­ben Sie uns Ihre Gedan­ken kurz und prä­gnant in das Kom­men­tar-Feld, das Sie unter die­sem Arti­kel unter der Über­schrift “Hin­ter­las­se eine Ant­wort” fin­den und drü­cken Sie danach auf den Knopf “Kom­men­tar abschi­cken“.

Wir wer­den über die Kri­mi-Figu­ren der “Algar­ve für Ent­de­cker”-Leser und die außer­ge­wöhn­lichs­ten Begrün­dun­gen berich­ten. Unter den Ein­sen­dern ver­lo­sen wir die fünf zur Ver­gü­gung gestell­ten “Mord an der Algarve”-Exemplare. Der Ver­lag in Ein­bek sen­det die Bücher den von uns aus­ge­los­ten Gewin­nern zu. Der Rechts­weg ist aus­ge­schlos­sen.

Viel Spaß beim Mit­ma­chen und viel Glück beim Gewin­nen!

 

Am 31. August 2018 hat Mari­on All­gai­er bereits die bei­den ers­ten Kri­mis aus der Rei­he "Lost in Fuse­ta" rezen­siert. Lesen Sie dazu unse­ren Bei­trag "Algar­ve-Kri­mis gewin­nen!"

Wel­che Tat­or­te unse­re Lese­rin­nen und Leser sich für einen neu­en Algar­ve-Kri­mi vor­stel­len kön­nen, haben Sie uns im Rah­men einer Ver­lo­sungs­ak­ti­on geschil­dert, nach­zu­le­sen im Arti­kel vom 25. Sep­tem­ber unter dem Titel "Algar­ve-Kri­mis: Schau­platz nach Leser-Wunsch".

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

2 Gedanken zu „Algarve-Krimi: Mordserie im Osten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *