Algarve-Krimi: Mordserie im Osten

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

In der ersten Hälfte von 2018 ist die Zahl an Algarve-Krimis weiter gewachsen. Der Rowohlt-Verlag veröffentlichte in seinem rororo-Taschenbuchprogramm den ersten Kriminalroman von Carolina Conrad. Titel: “Mord an der Algarve”. Algarve für Entdecker-Herausgeberin Marion Allgaier sagt Ihnen, wie sie das Werk findet, das eine mysteriöse Mordserie an der Ost-Algarve thematisiert. Gewinnen Sie ein Exemplar des neusten Algarve-Krimis – am Ende des Beitrags steht, wie’s geht!

Hinter dem Pseudonym Carolina Conrad versteckt sich die gebürtige Oldenburgerin Bettina Haskamp (Jahrgang 1960), die einige Zeit in Huntorf gelebt hat und nun seit zehn Jahren als freie Schriftstellerin sowohl in einem selbstgebauten Häuschen im Hinterland der Ost-Algarve arbeitet, als auch in Hamburg. Die Protagonistin in dem Kriminalroman der gelernten Journalistin und Ex-NDR-Redakteurin heißt Anabela Silva. Diese ist von Deutschland aus vorübergehend in das Land ihrer Eltern zurückgekehrt und stellt Nachforschungen an über eine Mordserie mit sieben Todesfällen bei Senioren in vier Monaten. Anabela, ebenfalls Journalistin, trifft dabei im Grenzgebiet zu Spanien auf eine Mauer des Schweigens.

 

Mordserie in Alcoutim ist Thema eines Algarve-Krimis
Die Mordserie findet im Raum Alcoutim am Grenzfluss Guadiana statt. Foto: Camara Municipal

 

Mordserie im Osten, aber Titelbild aus dem Westen

 

Eigentlich wollte ich ja nur ganz kurz mal im Bett “reinlesen” in “Mord an der Algarve”. Aber erst auf Seite 53 hatte ich dann den Eindruck, dass ich nun tatsächlich schlafen sollte. Kurzum: Dieser Algarve-Krimi ist ein Buch, das mich schon von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen hat. Bei manchen Schmökern soll das ja durchaus erst ab Seite 123 oder so passieren…

Wundersam, dass ein Krimi, der eine Mordserie an der Ost-Algarve beschreibt, mit einem Titelbild von der West-Algarve und dem berühmten Felsmotiv von Carvoeiro versehen wird, denke ich. Und wenn es schon eine ganze Mordserie ist, warum spricht dann der Titel in der Einzahl lediglich von “Mord an der Algarve”?

Falls ich das Buch kurz und prägnant mit nur einem Wort beschreiben sollte, fände ich den Begriff “spritzig” recht passend. Man merkt sehr schnell, dass es von einer Frau geschrieben ist. So kam mir mancher Gedanke, an dem die Autorin ihre Leserinnen und Leser teilhaben lässt, doch sehr vertraut vor. Es ging mir das eine oder andere Grinsen übers Gesicht, als ich zum Beispiel las, wie sie über ihre Kleidung sinniert, die “untenrum” immer abgenäht werden muss. Frauen mit Oberweite wissen, warum das so ist. Männliche Leser dürfte das ja etwas ratlos lassen.

 

Die Mordserie beunruhigt den Raum Alcoutim am Guadiana

 

Obwohl mehrere Zeitsprünge drin sind, bleiben die Rückblenden in dem Krimi über die Mordserie im Raum Alcoutim übersichtlich. Sie sind durch andere Typographie optisch herausgehoben. Das finde ich sehr hilfreich. Außergewöhnlich ist, dass die Leser manchmal direkt angesprochen werden. So, wie ich das jetzt mit Ihnen mache. Na, wie fühlen Sie sich dabei? Genau!

Ich mußte beim Lesen oft schmunzeln, wenn portugiesische Sprichwörter zitiert sind. Am schönsten fand ich dieses:

“Wer keinen Hund hat, jagt mit der Katze”.

 

Mordserie im Raum Alcoutim und ein blauäugiges Mädchen spielt eine zentrale Rolle
Was hat es in dem Algarve-Krimi mit dem blauäugigen Mädchen auf sich? Foto: Seth Macey

 

Die Story des neuen Algarve-Krimis und die Figur des Täters (oder ist es womöglich gar eine Täterin?) sind auf jeden Fall außergewöhnlich. Die Rolle eines blauäugigen Mädchens spielt eine besondere Rolle. Mehr sei hier nicht verraten. Die Geschichte der Mordserie und ihre Aufklärung erzählt die Autorin ruhig fließend – so, wie auch der Grenzfluss Guadiana dahinplätschert. Spannung und Dramatik sind fein dosiert.

Jeder bekommt die Möglichkeit, am Privatleben der Hauptfigur Anabela Silva teilzuhaben. Einmal versetzte mir das einen kleinen Stich. Oder war es gar ein Funke Neid? Da bekommt Anabela Silva doch tatsächlich ein Haus geschenkt – das ihrer Großeltern – und darf sich sogar noch aussuchen, wie es komplett renoviert werden soll. Und das alles an der traumhaften Ost-Algarve…!

Meine abschließende Bewertung des Algarve-Krimis über die mysteriöse Mordserie: Lesenswert!

 

So gewinnen Sie einen Krimi “Mord an der Algarve”!

 

Der Rowohlt-Verlag hat uns fünf Krimis mit dem Titel “Mord an der Algarve” für eine Verlosungsaktion zur Verfügung gestellt. Diese fünf Bücher verlosen wir unter unseren Leserinnen und Lesern. Machen Sie mit und schreiben Sie uns, welche Person, welche Figur Ihrer Meinung nach in dem nächsten Algarve-Krimi eine Rolle spielen sollte.

Stellen Sie sich vor, Sie wären der Autor oder die Autorin: Welche von Ihnen ausgedachte Person, welche von Ihnen geschaffene Figur sollte in der Handlung Ihres ganz persönlichen Algarve-Krimis vorkommen und warum?

Schreiben Sie uns Ihre Gedanken kurz und prägnant in das Kommentar-Feld, das Sie unter diesem Artikel unter der Überschrift “Hinterlasse eine Antwort” finden und drücken Sie danach auf den Knopf “Kommentar abschicken“.

Wir werden über die Krimi-Figuren der “Algarve für Entdecker”-Leser und die außergewöhnlichsten Begründungen berichten. Unter den Einsendern verlosen wir die fünf zur Vergügung gestellten “Mord an der Algarve”-Exemplare. Der Verlag in Einbek sendet die Bücher den von uns ausgelosten Gewinnern zu. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Spaß beim Mitmachen und viel Glück beim Gewinnen!

 

Am 31. August 2018 hat Marion Allgaier bereits die beiden ersten Krimis aus der Reihe “Lost in Fuseta” rezensiert. Lesen Sie dazu unseren Beitrag “Algarve-Krimis gewinnen!

Welche Tatorte unsere Leserinnen und Leser sich für einen neuen Algarve-Krimi vorstellen können, haben Sie uns im Rahmen einer Verlosungsaktion geschildert, nachzulesen im Artikel vom 25. September unter dem Titel “Algarve-Krimis: Schauplatz nach Leser-Wunsch“.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *