Gesundheit: Albufeira sieht rot am Strand

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Mehr und mehr son­nen­hung­ri­ge Algar­ve-Urlau­ber kom­men in die­sen Tagen und Wochen an die Traum­strän­de der por­tu­gie­si­schen Süd­küs­te. Damit die schöns­ten Wochen des Jah­res 2018 ein para­die­si­sches Ver­gnü­gen für alle wer­den, gilt es ein paar Hin­wei­se zu beach­ten – der­zeit vor allem auch in der Tou­ris­ten­hoch­burg Alb­ufei­ra. Es geht schließ­lich um die Gesund­heit.

Grund­sätz­lich ist fest­zu­hal­ten: Die Fels- und Sand­strän­de der Süd­küs­te Por­tu­gals sind aus­ge­zeich­net gepflegt und sau­ber. Davon zeu­gen schon die vie­len Aus­zeich­nun­gen, über die wir berich­tet haben, zum Bei­spiel in die­sen Bei­trä­gen:

Algar­ve-Strän­de: 89 Mal bes­te Bade­qua­li­tät (8. Mai 2018)

99 Strän­de mit Gold-Qua­li­tät (20. Mai 2018)

11 Algar­ve-Strän­de mit "null Ver­schmut­zung" (10. Juni 2018)

Doch auf­grund beson­de­rer Ver­hält­nis­se kann es hin und wie­der zu ört­li­chen Beein­träch­ti­gun­gen kom­men gege­be­nen­falls sogar der Gesund­heit. So jetzt gesche­hen in der Tou­ris­ten­hoch­burg Alb­ufei­ra. Von Sonn­tag, 1. Juli, bis zum Mitt­woch, 4. Juli, war dort ein Strand­ab­schnitt geschlos­sen. An einem ande­ren galt das Baden als nicht rat­sam.

 

Gesundheit an Algarve-Strand von Albufeira Anfang Juli 2018 gefährdet
Tou­ris­ten­hoch­burg, die vor allem bei bri­ti­schen Algar­ve-Urlau­bern beliebt ist: Alb­ufei­ra. Foto: RTA

Gesundheit in Gefahr: rote Flagge!

 

Der Grund dafür, dass die zustän­di­ge hydro­gra­phi­sche Behör­de die blaue Flag­ge für geprüft hohe Was­ser­qua­li­tät gegen die rote aus­wech­seln muss­te: Anzei­chen von Ver­schmut­zung durch ver­un­rei­nig­tes Regen- und Abwas­ser. Und der Was­ser­lauf, der zwi­schen dem Pra­ia dos Ale­mães („Strand der Deut­schen“) und dem Pra­ia do Ina­tel ins Meer mün­det, brach­te zudem Geruchs­be­läs­ti­gung mit sich. Des­halb wur­de vor­sorg­lich ein Bade­ver­bot für den Ina­tel-Strand von Alb­ufei­ra ver­hängt.

Es galt so lan­ge, bis am Mitt­woch­nach­mit­tag Ana­ly­sen der por­tu­gie­si­schen Umwelt­agen­tur APA wie­der auf nor­mal hohe Was­ser­qua­li­tät hin­wie­sen. Zusätz­lich sei es am Pra­ia dos Ale­mães ober­halb des Pra­ia dos Pes­ca­do­res  nicht emp­feh­lens­wert gewe­sen zu baden, so der zustän­di­ge Hafen­ka­pi­tän San­tos Arra­ba­ça in Por­timão. Dort war des­halb bis Mitt­woch die gel­be Flag­ge gehisst. Der Ver­ant­wort­li­che sah die Ursa­chen in Regen- und Abwas­ser­ein­lei­tun­gen nach star­ken Regen­fäl­len des ver­gan­ge­nen Sams­tags.

 

In Sachen Gesundheit geht die Algarve kein Risiko ein

Am Diens­tag hat­ten Ergeb­nis­se der Was­ser­ana­ly­sen zwar vor­ge­le­gen, waren aber noch nicht zufrie­den­stel­lend. Die mikro­bio­lo­gi­sche Kon­ta­mi­na­ti­on mit Koli­bak­te­ri­en hat­te sich zwar ver­rin­gert, die Wer­te lagen aber immer noch über der Norm, hieß es von Sei­ten der Behör­de. Sie ließ die Umwelt­agen­tur APA wei­ter­hin die Was­ser­qua­li­tät ana­ly­sie­ren. In Sachen Gesund­heit der Tou­ris­ten wird kein Risi­ko ein­ge­gan­gen.

Am spä­ten Mitt­woch­nach­mit­tag dann die Ent­war­nung durch Alb­ufei­ras Bür­ger­meis­ter Jose Car­los Mar­tins Rolo. Er teil­te mit, dass die Was­ser­ana­ly­sen jetzt wie­der die gebo­te­ne Qua­li­tät auf­wie­sen. Er ent­schul­dig­te sich für das Ein­schwem­men "orga­ni­schen Mate­ri­als" und von "Sedi­ment" ins Meer­was­ser. Rolo ver­sprach, Vor­keh­run­gen tref­fen zu wol­len, damit sich ähn­li­che Vor­fäl­le nicht wie­der­ho­len.

Gesundheit gut geschützt an konzessionierten Algarve-Stränden mit rot-gelber Flagge
Mar­kiert siche­ren Bereich für Baden­de an der Algar­ve: die rot-gel­be Signal­flag­ge an kon­zes­sio­nier­ten Strand­ab­schnit­ten. Foto: ISN

Was Urlau­ber eben­falls wis­sen soll­ten: An Por­tu­gals Strän­den wird jetzt eine neue Signal­flag­ge ein­ge­setzt. Neben Fah­nen in den Ampel­far­ben rot, gelb und grün, wel­che die Frei­ga­be zum Schwim­men anzei­gen, signa­li­sie­ren nun gelb-rote Flag­gen am Anfang und Ende eines kon­zes­sio­nier­ten Strand­ab­schnitts, dass die­ser von Ret­tungs­schwim­mern der Orga­ni­sa­ti­on ISN über­wacht ist. Er kann des­halb als beson­ders sicher für Schwim­mer gel­ten. Das Risi­ko für die Gesund­heit und Unver­sehrt­heit der Baden­den dürf­te mini­mal sein.

Nach Anga­ben der Behör­den wer­den auf die­se Wei­se auch Ufer­be­rei­che aus­ge­wie­sen, wo Stein­schlag von Fel­sen dro­hen könn­te oder unter Was­ser ver­steck­te Gefah­ren lau­ern – wie etwa an beson­ders fel­si­gen Stel­len, an Ablauf­rin­nen oder gesun­ke­ne Boo­ten.  Die Flag­gen kön­nen, je nach aktu­el­ler Strö­mung und Sicher­heits­la­ge, leicht ver­setzt wer­den.

 

Erste-Hilfe-Stationen sorgen für Gesundheit am Strand

Die Für­sor­ge für die Gesund­heit der in- und aus­län­di­schen Bade­gäs­te in Por­tu­gals Tou­ris­mus-Para­dies drückt sich auch durch eine ande­re Maß­nah­me aus. Die für die Gesund­heit zustän­di­ge Behör­de der Algar­ve (ARS) setzt seit Anfang Juli bis Mit­te Sep­tem­ber medi­zi­nisch aus­ge­bil­de­te Mit­ar­bei­ter an 31 Strän­den ein. Sie kön­nen klei­ne­re Pro­ble­me für die Gesund­heit bzw. Ver­let­zun­gen vor Ort ver­sor­gen. Die Sani­tä­ter küm­mern sich zum Bei­spiel um Ers­te Hil­fe bei Son­nen­stich, Abschür­fun­gen, Ver­let­zun­gen oder Qual­len-Bis­sen. Sie ent­schei­den auch, ob der Pati­ent in eine ande­re Ein­rich­tung gebracht wer­den muss, um die Gesund­heit bes­ser zu gewähr­leis­ten. Die Ers­te Hil­fe-Sta­tio­nen an den Algar­ve-Strän­den sind täg­lich von 10 bis 18 Uhr besetzt, von Mit­te Juli bis Ende August sogar bis 19 Uhr. Betrei­ber ist das Por­tu­gie­si­sche Rote Kreuz.

 

Gesundheit ist gesichert durch Erste-Hilfe-Posten an Algarve-Stränden
Algar­ve-Strän­de mit Ers­te-Hil­fe-Pos­ten. Gra­fik: ARS

An den Strän­den die­ser Algar­ve-Kreis­städ­te gibt es sol­che Ers­te-Hil­fe-Pos­ten:

Gesundheit durch Erste Hilfe-Stationen an der Algarve, z.B. in Praia da Rocha bei Portimao
Auch Pra­ia da Rocha in Port­i­mao (unser Foto) hat eine Ers­te Hil­fe-Sta­ti­on des Roten Kreu­zes. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Gesundheit: Albufeira sieht rot am Strand

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *