Algarve News: 4. bis 10. Juni 2018

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Por­tu­gal welt­weit Rang 4 bei Fried­lich­keit, Bis­lang weni­ger Hotel­gäs­te, 11 Algar­ve-Strän­de mit null Ver­schmut­zung, Fort­ge­setz­te Anti-Öl-Pro­tes­te, Dritt­nas­ses­ter Früh­ling seit 1931 – das sind die Schlag­zei­len unse­rer fünf wich­tigs­ten Algar­ve News und Por­tu­gal News für die Kalen­der­wo­che 23. Hin­zu­ge­fügt haben wir noch Kurz­nach­rich­ten aus dem Bereich Sicher­heit, Ord­nung und Ver­kehr – z.B. über eine began­ge­ne und meh­re­re ver­such­te Ver­ge­wal­ti­gun­gen in Faro.

 

Algarve News: Portugal weltweit Rang 4 bei Friedlichkeit

 

Laut neus­tem Glo­bal Peace Index ist Por­tu­gal vom drit­ten leicht auf den vier­ten Platz zurück­ge­fal­len, hat aber den drit­ten Rang in Euro­pa behal­ten. Vor allem bei der Bewer­tung der Kate­go­ri­en Gewalt­ver­bre­chen, poli­ti­sche Insta­bi­li­tät, Ter­ro­ris­mus­aus­wir­kun­gen und poli­ti­scher Ter­ror schnitt das Land in posi­ti­ver Hin­sicht bes­tens ab. Welt­weit zu den fünf fried­lichs­ten Län­dern gehö­ren noch Island (Spit­zen­rei­ter), Neu­see­land (Platz 2), Öster­reich (Platz 3) und Däne­mark. Syri­en, Afgha­ni­stan, Süd­su­dan, Irak und Soma­lia ran­gie­ren am Ende der Tabel­le von 163 Staa­ten, wel­che das Wirt­schafts- und Frie­dens-Insti­tut IEP dies­mal bewer­te­te.

 

Algarve News: Bislang weniger Hotelgäste

 

In den ers­ten fünf Mona­ten die­ses Jah­res lag die durch­schnitt­li­che Aus­las­tung der Hotel­zim­mer an der Algar­ve um 0,7 Pro­zent nied­ri­ger als im Vor­jah­res­zeit­raum. Das zeigt die neus­te Sta­tis­tik des regio­na­len Ver­bands AHETA. Im Mai konn­ten die Algar­ve-Hotels gut neun Pro­zent mehr Ein­künf­te erzie­len. Die Aus­las­tung war mehr als drei Pro­zent höher als im Mai 2017. Vor allem kamen mehr Bri­ten (plus 7,5 Pro­zent) und Iren (plus 14,1 Pro­zent) in die Hotels an der Süd­küs­te Por­tu­gals.

Der Tou­ris­mus­ver­band RTA der Algar­ve mel­de­te in der zurück­lie­gen­den Woche, dass es nun dop­pelt so vie­le Hotels an der Algar­ve gibt, die wegen ihrer Umwelt- und Sozi­al-Stan­dards das inter­an­tio­na­le Nach­hal­tig­keits-Sym­bol des Grü­nen Schlüs­sels (Green Key) tra­gen dür­fen. Es han­delt sich um fol­gen­de zehn Objek­te:

Algarve News: 11 Algarve-Strände mit “null Verschmutzung”

 

Nach Anga­ben der por­tu­gie­si­schen Umwelt­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on ZERO lie­gen elf von 44 Strän­den des Lan­des, die in den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren über­haupt kei­ne mikro­bio­lo­gi­schen Ver­un­rei­ni­gun­gen ver­zeich­ne­ten, an der Algar­ve. Ins­ge­samt wur­den 608 Bade­stel­len in Por­tu­gal bewer­tet. Dabei schnit­ten 11 mehr als 2017 mit dem bes­ten Ergeb­nis ab. Über das Vor­jah­res­re­sul­tat (14 Algar­ve-Strän­de ohne mikro­bio­lo­gi­sche Kon­ta­mi­na­ti­on) berich­te­ten wir in unse­rem Bei­trag “Die 14 sau­bers­ten Bade-Strän­de der Algar­ve”.

 

Algarve News zu Stränden mit null Verschmutzung ZERO
Von ZERO aus­ge­zeich­net für null Ver­schmut­zung: Der Strand Ilha de Caba­nas-Mar bei Tavi­ra. Foto: RTA

 

Hier die Namen der elf Algar­ve-Strän­de des Jah­res 2018 mit “null Ver­schmut­zung”:

Alje­zur: Ama­do, Mon­te Clé­ri­go, Vale dos Homens

Vila do Bis­po: Alma­de­na-Caba­nas Vel­has, Boca do Rio

Faro: Bar­re­ta

Olhão: Armo­na-Ria

Tavi­ra: Caba­nas-Mar, Ilha de Tavi­ra-Mar, Ter­ra Est­rei­ta

Vila Real de San­to Antó­nio: Fábri­ca-Mar

Zwi­schen Lagos und Sag­res wer­den Küs­ten­wan­de­rer künf­tig einen Weg vor­fin­den, der zum Fern­wan­der­netz des Ver­eins Rota Vicen­ti­na gehört. Auf vier Ver­an­stal­tun­gen in Lagos, Luz, Sale­ma und Sag­res hat der Ver­ein vom 6. bis 8. Juni die Plä­ne für die Stre­cken­füh­rung des neu­en Wan­der­wegs vor­ge­stellt. Die­ser soll die Hafen­stadt mit dem Fern­wan­der­netz der Orga­ni­sa­ti­on ver­bin­den. Prä­sen­tiert wur­den ver­schie­de­ne aus­ge­ar­bei­te­te Vari­an­ten. Die Expan­si­on nach Lagos im Osten ist Teil des Ent­wick­lungs­plans für 2018 und 2019. Von der Ein­be­zie­hung der Öffent­lich­keit wer­den Impul­se erwar­tet, die viel Orts­kennt­nis ein­brin­gen.

 

Algarve News zu Rota Vicentina bis Lagos
Rota Vicen­ti­na-Wan­der­we­ge wer­den an Lagos ange­schlos­sen. Gra­fik: RV

 

Algarve News: Fortgesetzte Anti-Öl-Proteste

Mit Pro­test­ak­tio­nen in Por­timão, Lagos und Faro haben Umwelt­schüt­zer in der zurück­lie­gen­den Woche gegen die Regie­rungs­plä­ne demons­triert, ohne Umwelt­ver­träg­lich­keits­prü­fung nach Öl- und Gas­vor­kom­men vor der Küs­te des Süd-Alen­te­jo und der Nord-Algar­ve bei Alje­zur boh­ren zu las­sen. Am Strand Pra­ia do Vau in Por­timão leg­ten die Akti­vis­ten ihre schwar­zen Män­tel zu einem sym­bo­li­schen schwar­zen Fleck zusam­men. In Faro wich der in der Stadt wei­len­de Umwelt­mi­nis­ter João Pedro Matos Fer­nan­des einer Begeg­nung mit den Fah­nen schwen­ken­den Demons­tran­ten vor dem Haus der regio­na­len Pla­nungs- und Koor­di­na­ti­ons­kom­mis­si­on CCDR aus, in dem er kurz­fris­tig sei­ne Rei­se­plä­ne änder­te. Am 7. Juli wol­len die Umwelt­schüt­zer, ange­führt von Sur­fern und Body­boar­dern, Tou­ris­ten und Ein­hei­mi­sche lan­des­weit dazu auf­ru­fen, ab 15 Uhr an jedem Strand Men­schen­ket­ten zu bil­den – vor­zugs­wei­se mit einem schwar­zen Pro­test­kreuz auf der Stirn. Die Ver­an­stal­tung wird über das sozia­le Netz­werk Face­book von Sur­fern orga­ni­siert, die zur Akti­on "Petró­leo á má onda" (Öl ist eine schlech­te Wel­le) gehö­ren. Auch die Orga­ni­sa­tio­nen PALP, MALP und ASMAA wol­len die­se und ande­re Initia­ti­ven den gan­zen Som­mer über för­dern.

 

 

Algarve News zu Anti-Öl-Protest an Portugals Südküste in Portimao
Anti-Öl-Pro­test am Pra­ia do Vau in Port­i­mao. Foto: pri­vat

 

Algarve News: Drittnassester Frühling seit 1931

 

Die­ses Früh­jahr war das dritt­käl­tes­te seit der Jahr­tau­send­wen­de und das dritt­nas­ses­te seit 1931. Das berich­ten die por­tu­gie­si­schen Meteo­ro­lo­gen. Nach Anga­ben des Insti­tuts IPMA fiel von März bis Mai mit 429 Mil­li­me­ter Regen dop­pelt so viel Nie­der­schlag wie nor­ma­ler­wei­se. Das Mai-Wet­ter hin­ge­gen ver­hielt sich hin­sicht­lich der Tem­pe­ra­tu­ren nor­mal, war aber sehr tro­cken: Nur die Hälf­te der nor­ma­len Regen­men­ge kam her­un­ter. Bemer­kens­wert für die Fach­leu­te war vor allem die insta­bi­le Wet­ter­la­ge rund um den 24. Mai, als es im Land sogar ört­lich schwe­re Regen­fäl­le, Gewit­ter und Hagel gab.

 

Weitere Algarve News aus unser Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Nicht jeder Algar­ve-Urlau­ber mag Del­fi­ne beob­ach­ten, die in einem Was­ser­park in Gefan­gen­schaft gehal­ten wer­den. Auf­re­gen­der ist für vie­le, Del­fi­ne und Wale in der frei­en Wild­nis des Atlan­tiks anzu­tref­fen. Wann gibt es dafür die größ­ten Chan­cen? Die Ant­wort haben wir für Sie bei Mee­res­bio­lo­gen in Fer­ra­gu­do recher­chiert. Lesen Sie die Ein­zel­hei­ten in unse­rem Bei­trag “Algar­ve: Auf wil­de Wale und Del­fi­ne tref­fen!

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit, Ordnung und Verkehr

 

  • Toter bei Fron­tal­zu­sam­men­stoß: Zu einem Todes­op­fer (38 Jah­re alt) und drei Schwer­ver­letz­ten, dar­un­ter ein acht­jäh­ri­ger Jun­ge, führ­te ein Fron­tal­zu­sam­men­stoß auf der Fern­stra­ße IC1. In der Nähe des Dor­fes Pal­hei­ros bei Ourique waren ein Pkw und ein Trans­por­ter aus noch unge­klär­ter Ursa­che kol­li­diert. Die Ver­letz­ten wer­den im Kran­ken­haus von Beja behan­delt.
  • Kol­li­si­on mit Bahn: Ein 88-jäh­ri­ger Mann ist am Sams­tag­nach­mit­tag in Por­timão ver­letzt wor­den, als sein Wagen von einem Zug an einem Bahn­über­gang erfasst wur­de. Der Unfall ereig­ne­te sich gegen 13:30 Uhr in der Nähe des Bahn­hofs von Por­timão. Dort fah­ren die Züge mit gerin­ger Geschwin­dig­keit.  Der Ver­letz­te wur­de ins Kran­ken­haus von Por­timão gebracht.
  • Erneut Ver­letz­te bei Schlä­ge­rei in Alb­ufei­ra: Ein 25-jäh­ri­ger Por­tu­gie­se hat bei einem nächt­li­chen Streit in einer Bar des Oura-Ver­gnü­gungs­vier­tels von Alb­ufei­ra einen 18-jäh­ri­gen Spa­ni­er mit einem Mes­ser ver­letzt. Der Por­tu­gie­se wur­de von der Natio­nal­gar­de GNR fest­ge­nom­men. In der­sel­ben Nacht regis­trier­te die Poli­zei zwei wei­te­re Fäl­le von gewalt­tä­ti­gen Aus­ein­an­der­set­zun­gen, an denen aus­län­di­sche Tou­ris­ten betei­ligt waren. Bewoh­ner und Geschäfts­leu­te des Oura-Vier­tels kla­gen seit län­ge­rem über Gewalt­aus­brü­che, die häu­fig von alko­ho­li­sier­ten jun­gen Aus­län­dern aus­ge­hen.
  • Ver­ge­wal­ti­ger ange­klagt: Die Staats­an­walt­schaft in Faro hat einen 19-Jäh­ri­gen wegen einer voll­ende­ten Ver­ge­wal­ti­gung und vier ver­such­ten ange­klagt. Die Straf­ta­ten sol­len zwi­schen Juni und Okto­ber 2017 gesche­hen sein, meist zu nächt­li­cher Stun­de in der Gegend rund um die Ave­ni­da Calous­te Gul­ben­ki­an in Faro. In eini­gen Fäl­len konn­ten die bedräng­ten Frau­en flie­hen oder der Täter ließ von ihnen ab, als sich Pas­san­ten näher­ten.
  • Elek­tro­ni­sche Fuß­fes­sel für Ein­bre­cher: Ein 50-jäh­ri­ger Mann, seit mehr als 20 Jah­ren bei der Poli­zei akten­kun­dig, ist wäh­rend eines Ein­bruchs in ein Haus in Alb­ufei­ra fest­ge­nom­men wor­den. Der Haft­rich­ter ver­häng­te zunächst Haus­ar­rest und das Anle­gen einer Fuß­fes­sel. Bei sei­ner Fest­nah­me hat­te der Täter drei Bril­len und 440 Euro in bar bei sich. Sicher­ge­stellt wur­den Ein­bruchs­werk­zeu­ge und ein Motor­rad. Der Mann hat wegen Raub­de­lik­ten bereits eine Gefäng­nis­stra­fe ver­büßt.
  • Flug­ver­bin­dung mit Bres­lau: Der iri­sche Bil­lig­flie­ger Ryan­air hat am 5. Juni die neue Flug­rou­te Faro-Wro­claw (Bres­lau). eröff­net – sub­ven­tio­niert von der Aus­lands­pro­mo­ti­on-Agen­tur der Algar­ve, ATA. Der fast vier­stün­di­ge Flug nach Polen wird ein­mal wöchent­lich ange­bo­ten. Neu im Som­mer­flug­plan sind auch eini­ge Ver­bin­dun­gen nach Ita­li­en – mit Easy­Jet von Faro nach Mai­land-Mal­pen­sa und Nea­pel sowie mit Volo­tea nach Vero­na (wir berich­te­ten).

News zum Pollenflug in der Kalenderwoche vom 8. bis 14. Juni

 

Laut Por­tu­gie­si­scher Gesell­schaft für All­er­go­lo­gie und kli­ni­sche Immu­no­lo­gie (SPAIC) kön­nen sich All­er­gi­ker an der Algar­ve auf Pol­len­flug auf stark erhöh­tem Niveau ein­stel­len. In der Atmo­sphä­re über­wie­gen dem­nach Pol­len von Oli­ven- und Eichen­bäu­men, Grä­sern, Unkräu­tern, Keno­po­di­um und Parie­ta­ria.

All­ge­mei­ne Hin­wei­se für Pati­en­ten mit Heu­schnup­fen ent­hält unser Bei­trag “Flug der Pol­len: 10 Tipps für All­er­gi­ker“.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stel­len wir für deutsch­spra­chi­ge Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ fünf Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wir fül­len unser aktu­el­les Nach­rich­ten-Ange­bot jeweils mit eini­gen kur­zen Mel­dun­gen aus der Arbeit der Sicher­heits­be­hör­den auf.

Wenn Sie Algar­ve News der ver­gan­ge­nen Wochen suchen, geben Sie bit­te im Such­feld auf der Web­sei­te oben rechts das Stich­wort „Algar­ve News“ ein. Ihnen wer­den dann alle Nach­rich­ten­bei­trä­ge ange­zeigt, aus denen Sie aus­wäh­len kön­nen. Selbst­ver­ständ­lich ist es auch mög­lich, gezielt nach einem Stich­wort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Algarve News: 4. bis 10. Juni 2018

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *