Portugal Reisetipps: Fala português? (1)

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Zu Por­tu­gal und damit zur Algar­ve gehört selbst­ver­ständ­lich auch die Lan­des­spra­che. Heu­te möch­ten wie unse­ren Lese­rin­nen und Lesern n die ers­te Fol­ge unse­rer zwei­tei­li­gen Serie über die por­tu­gie­si­sche Spra­che vor­stel­len. Der vor­lie­gen­de Arti­kel prä­sen­tiert einen Abriss über die Struk­tur, die Beson­der­hei­ten der Aus­spra­che (mit Audio-Bei­spie­len) und die welt­wei­te Ver­brei­tung des Por­tu­gie­si­schen. Im sepa­rat erschei­nen­den Teil 2 wer­den wir auf die geschicht­li­che Ent­wick­lung und die Vari­an­ten der "lín­gua por­tu­gue­sa" ein­ge­hen.

 

Sprechen Sie Portugiesisch? Über Europas unbekannte Weltsprache – Teil 1

 

 

Limâo

Es gibt eine Wen­dung: "Hast Du Schaum vor dem Mund, dann sprichst Du rich­tig Por­tu­gie­sisch". Das mag etwas despek­tier­lich erschei­nen, aber wie häu­fig, steckt in einer sol­chen Über­trei­bung ein wah­rer Kern. Auf jeden Fall klingt die gespro­che­ne euro­päi­sche por­tu­gie­si­sche Spra­che mit ihren vie­len Zisch­lau­ten beim ers­ten Anhö­ren ziem­lich unge­wohnt. Unser Bei­spiel "dois limões" (dt: zwei Zitro­nen) klingt in unse­ren Ohren wie "doisch limo­isch" und bringt auch Bra­si­lia­ner zum Schmun­zeln. Deren gespro­che­nes Por­tu­gie­sisch ist nicht so ver­nu­schelt und weicht z.T. erheb­lich von der euro­päi­schen Mut­ter­spra­che ab. Mehr dazu in Fol­ge 2.  Jeden­falls wird sich viel­leicht man­cher Erst­be­su­cher der Algar­ve bei der Ankunft fra­gen, ob er / sie sich nicht im Rei­se­ziel geirrt hat und sich eher in einem sla­wi­schen Land befin­det.

Nein, kei­nes­falls – die por­tu­gie­si­sche Spra­che gehört ganz amt­lichObrigada de nada

zur roma­ni­schen Sprach­fa­mi­lie wie auch Fran­zö­sisch, Spa­nisch, Ita­lie­nisch und Rumä­nisch. Das zeigt sich ganz ein­deu­tig in der schrift­li­chen Form der "Lin­gua por­tu­gue­sa", die es z.B. Men­schen mit ent­spre­chen­den Spa­nisch­kennt­nis­sen gut ermög­li­chen, por­tu­gie­si­sche Tex­te zu lesen.

 

Über 220 Millionen Menschen: Portugiesische Sprache als Muttersprache

 

Logo CPLP - Wikipedia cc
Logo CPLP -
Wiki­pe­dia cc

In Euro­pa eher als eher "weni­ger bedeu­ten­de" Spra­che wahr­ge­nom­men, liegt die por­tu­gie­sisch­ge Spra­che nach Chi­ne­sisch, Hin­di , Eng­lisch, und Spa­nisch auf Platz 5 der Welt­rang­lis­te der am häu­figs­ten gespro­che­nen Mut­ter­spra­chen.  Bei den Spre­chern ins­ge­samt (dazu gehö­ren auch die Zweit­sprach­ler) sind welt­weit Eng­lisch mit 1,5 Mrd und Chi­ne­sisch mit 1,1 Mrd füh­rend. In die­ser Rang­lis­te belegt por­tu­gie­sisch Platz 8, noch hin­ter Fran­zö­sisch, Ara­bisch und Rus­sisch. Die Deutsch­spra­chi­gen müs­sen sich in bei­den Rang­lis­ten jeweils mit Platz 10 genü­gen. Die in die­sem Abschnitt links zu sehen­de Gra­fik ist das Logo der Comu­ni­dade dos Paí­ses de Lín­gua Por­tu­gue­sa (dt: Gemein­schaft der por­tu­gie­sisch­spra­chi­gen Län­der). Fol­gen­de Staa­ten, in denen Por­tu­gie­sisch als Amts­spra­che ver­wen­det wird, haben sich zu die­ser Gemein­schaft zusam­men­ge­schlos­sen:

- Ango­la
– Äqua­to­ri­al­gui­nea
– Bra­si­li­en
– Gui­nea-Bissau
– Kap Ver­de
– Mosam­bik
– Por­tu­gal
– São Tomé und Prín­ci­pe
– Ost­ti­mor

Die frü­he­re Kolo­nie Macau (heu­te zu Chi­na gehö­rend), hat einen Antrag auf Mit­glied­schaft gestellt, der von der chi­ne­si­schen Regie­rung noch geneh­migt wer­den muss.

Die nach­fol­gen­de Kar­te zeigt die Staa­ten der CPLP

Weltkarte Comunidade dos Países de Língua Portuguesa (Gemeinschaft der portugiesichsprachigen Länder) Wikipedia cc
Welt­kar­te –
Comu­ni­dade dos Paí­ses de Lín­gua Por­tu­gue­sa (Gemein­schaft der por­tu­gie­sisch­spra­chi­gen Län­der)
Wiki­pe­dia cc

 

Bom dia adeus

Die Gemein­schaft der por­tu­gie­sisch­spra­chi­gen Län­der (CPLP) ist eine Orga­ni­sa­ti­on von Län­dern, die trotz z.T. gro­ßer kul­tu­rel­ler Unter­schie­de und gro­ßer Ent­fer­nun­gen durch die Lage auf ver­schie­de­nen Kon­ti­nen­ten durch eine gemein­sa­me Spra­che ver­bun­den sind. Die CPLP hat ihren Sitz in Lis­sa­bon und wählt alle zwei Jah­re einen Gene­ral­se­kre­tär. Tat­säch­lich gibt e jedoch kei­ne gemein­sa­men Orga­ne und das Bud­get ist eher sym­bo­lisch.

Den­noch – die por­tu­gie­sche Spra­che ist über vier Kon­ti­nen­te ver­brei­tet und darf zu Recht, auch auf Grund ihrer vie­len Spre­cher, als Welt­spra­che bezeich­net wer­den. Beson­ders in Süd­ame­ri­ka ist die por­tu­gie­si­sche Spra­che wei­ter­hin auf dem Vor­marsch. Auf Grund der wirt­schaft­li­chen Vor­macht­stel­lung des Rie­sen­lan­des Bra­si­li­en spre­chen immer mehr Men­schen in den ansons­ten spa­nisch spre­chen­den Anrai­ner­staa­ten Por­tu­gie­sisch als Zweit­spra­che.

 

Portugiesische Sprache: Einzigartige, komplexe phonetische Struktur

 

Wem z.B. das Ita­lie­ni­sche geläu­fig ist, wird sich vor allem über die pho­ne­ti­sche Kom­ple­xi­tät der por­tu­gie­si­schen Spra­che wun­dern. Neben 25 Kon­so­nan­ten ver­fügt das gespro­che­ne por­tu­gie­sisch über:

9 Voka­le (in 13 ver­schie­den Schreib­wei­sen)  =>  a, á, â, o, ó, ô, ou, e, é, i, í, u, ú,
5 nasa­le Voka­le                                                      =>  z.B. in den Wör­tern: um, bem, bom, râ, sim
10 Diph­ton­ge                                                          =>  au, ao, ei, oe, oi, ai, eu, ia, io, iu,
5 nasa­le Diphthon­ge                                             => âo, âe, õe, am, ui, (letz­te­res nur im Wort: mui­to)

Coracâo

Allein die Viel­falt der Voka­le, Dop­pel­lau­te und Nasa­lie­run­gen (die Nasa­le wer­den nicht ganz so geschlos­sen gespro­chen wie im Fran­zö­si­schen) machen die gespro­che­ne por­tu­gie­si­sche Spra­che zu einer ech­ten Her­aus­for­de­rung. Die bei der euro­päi­schen Vari­an­te zahl­reich vor­han­de­nen Zisch­lau­te erhö­hen den Schwie­rig­keits­grad noch­mals, beson­ders wenn man vor hat, schnell zu spre­chen – oder – einem schnell­spre­chen­den Mut­ter­sprach­ler zu fol­gen. Alles zusam­men ergibt eine wahr­li­che Her­aus­for­de­rung für einen deut­schen Mut­ter­sprach­ler. Was deut­schen Mut­ter­sprach­lern ihre gelieb­ten Umlau­te (ä, ö, ü) und das "schar­fe s" (ß) sind, ist für die Por­tu­gie­sen die Til­de (~), Antonia Joâodie auf den Buch­sta­ben "a" und "o" (ã, õ) vor­kom­men kön­nen und dann nasa­liert gespro­chen wer­den. An der Til­de über den bei­den Voka­len lässt sich die por­tu­gie­si­sche Spra­che in der Schrift­form auch sofort iden­ti­fi­zie­ren und vor allem vom geschrie­be­nen Spa­nisch unter­schei­den. Bei letz­te­rem wird die Til­de aus­schließ­lich auf dem Buch­sta­ben "n" wie zb. beim Wort "Señor" ver­wen­det.

 

Portugiesische Sprache wird nicht nur gesprochen.…..

 

.…. son­dern auch in viel­fäl­ti­ger Wei­se gesun­gen. Dabei klingt das euro­päi­sche Por­tu­gie­sisch eben­falls anders als es bra­si­lia­nisch geschul­te Sam­ba-Ohren ver­mu­ten wür­den. Die Weich­heit der Spra­che passt jedoch genau­so wun­der­bar zu ent­spre­chen­der Musik. Hören Sie bit­te einen Aus­schnitt aus dem Song Luí­sa der aktu­ell in den por­tu­gie­si­schen Album Charts auf Platz 1 ste­hen­den New­co­mer­band D.A.M.A. :

Cover D.A.M.A

 

Lernen Sie bitte ein paar Wörter "português" für Ihre Reise an die Algarve.….

 

Fala Portugues

.…..und es wer­den Türen auf­ge­hen. Wie über­all auf der Welt sind ein paar Sprach­kennt­nis­se im Rei­se­land immer von Vor­teil. Die meis­ten Por­tu­gie­sen wer­den nicht erwar­ten, dass Sie die Lan­des­spra­che spre­chen – umso erfreu­ter wer­den die Men­schen reagie­ren, wenn Sie ein paar All­tags­wen­dun­gen beherr­schen. Ein "bom dia" (guten Tag), "obri­ga­do / obri­ga­da" (Dan­ke), "se faz favor" (Bit­te) und "ade­us"  (Auf Wie­der­se­hen) soll­te für Algar­ve-Rei­sen­de eine gern geüb­te Pflicht sein. In den auf dem Markt befind­li­chen Rei­se­füh­rern über Por­tu­gal bzw. die Algar­ve fin­den Sie stets einen Grund­wort­schatz bzw. eini­ge Rede­wen­dun­gen, die sehr nütz­lich sind. Auch die Redak­ti­on von Algar­ve für Ent­de­cker hat in einem frü­he­ren Bei­trag ein paar por­tu­gie­si­sche Wör­ter und kur­ze Sät­ze in Schrift und Ton zusam­men­ge­stellt. Bit­te nach­zu­le­sen bzw. nach­zu­hö­ren mit Klick auf den fol­gen­den Link (dort im Arti­kel dann ganz nach unten scrol­len) :

https://www.algarve-entdecker.com/2014/07/portugiesisch-fur-einsteiger/

Wer sprach­lich mehr gerüs­tet sein will ist mit die­sen bei­den Rei­se­wör­ter­bü­chern von Lan­gen­scheidt bzw. PONS sehr gut bedient:

Langenscheid Universalsprachführer + Reisewörterbuch

PONS Reisewörterbuch portugiesich

Wir wün­schen, Sie neh­men Sie Ihre nächs­te Por­tu­gal­rei­se zum Anlass und stei­gen ein in die­se schwie­ri­ge, aber wun­der­vol­le Spra­che. Es lohnt sich! Com cer­te­za!

2 Gedanken zu „Portugal Reisetipps: Fala português? (1)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *