Top 20 – Portugal Album Charts April 2015

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Highlights im April 2015

 

Im Ver­gleich zum vola­ti­len Vor­mo­nat, war der Spit­zen­platz in den April-Charts wie zemen­tiert. Die New­co­mer­band D.A.M.A. hält sich unan­ge­foch­ten auf Platz 1.

Auf dem Sprung nach ganz oben ist nun Ansel­mo Ralph, der aktu­ell Rang 2 belegt. Erstaun­lich wenig eng­lisch­spra­chi­ge Stars sind gegen­wär­tig in den por­tu­gie­si­schen Charts ver­tre­ten. Nur drei Ver­tre­ter hal­ten der­zeit die Fah­ne hoch: Der 18-jäh­ri­ge Luso-Kana­di­er Shawn Men­des mit sei­nem vor allem in den USA und Cana­da sehr erfolg­rei­chen Erst­lings­werk „Hand­writ­ten“ , die alten Rock-Gigan­ten Led Zep­pe­lin mit dem Long­play­er „Cele­bra­ti­on“ und der welt­weit bekann­te und erfog­rei­che Sin­ger-Song­wri­ter Ed Sheeran mit dem Album „X“.

 

Cesaria Evora - Cover The Essential

Ansons­ten hal­ten die por­tu­gie­si­schen Musik­kon­su­men­ten im April treu zu ihren Prot­ago­nis­ten aus der lusi­ta­ni­schen Welt. Ein schö­nes Bei­spiel bil­det die im Jah­re 2011 ver­stor­be­ne Sän­ge­rin Césa­ria Évora aus Cabo Ver­de. Das Dop­pel­al­bum erschien bereits 2010 und ent­hält ihre berühm­tes­ten Songs, digi­tal remas­te­red. Ger­ne wid­men wir uns im Nach­fol­gen­den etwas aus­führ­li­cher die­ser groß­ar­ti­gen Ver­tre­te­rin kap­ver­dia­ni­scher Musik.

 

 

 

Cesária Évora – Weltstar und musikalische Botschafterin eines armem Landes

 

Césaria Évora - cc Wikipedia
Césa­ria Évora -
cc Wiki­pe­dia

Cesá­ria Évora wur­de am 27. August 1941 in Min­de­lo, der Haupt­stadt der kap­ver­di­schen Insel São Vicen­te gebo­ren. Sehr früh ver­starb ihr Vater Jus­ti­no da Cruz Évora und so kam die klei­ne Césa­ria erst in eine Kin­der­heim und spä­ter zu Pfle­ge­el­tern. Bereits als jun­ge Frau sang sie in den Knei­pen ihrer Hei­mat­stadt Min­de­lo die "Mor­na", eine  melan­cho­li­sche, von Moll­ton­ar­ten domi­nier­te und in getra­ge­nem Tem­po vor­ge­tra­ge­ne, Stil­rich­tung inner­halb der viel­fäl­ti­gen kap­ver­di­schen Musik.  Der cha­rak­te­ris­ti­sche Sound der Mor­na wird vor allem von Gitar­re, Cavaqh­in­ho (einer in der lusi­ta­ni­schen Musik­welt sehr popu­lä­ren Mini­gi­tar­re mit vier Sai­ten) und Gei­ge bestimmt.

Das bar­fu­ße Auf­tre­ten ohne Strümp­fe und Schu­he war ein Mar­ken­zei­chen von Césa­ria, wel­ches sie auch spä­ter auf den gro­ßen Büh­nen der Welt bei­be­hielt. Legen­där ist die über­lie­fer­te Geschich­te, dass sie die Schu­he, die man ihr anläss­lich eines Kon­zer­tes vor fei­ner Gesell­schaft schen­ken woll­te,  dem betuch­ten Publi­kum vor die Füße warf.

 

Internationaler Ruhm kam im fortgeschrittenen Alter

 

Cover Miss Perfumado

Den ers­ten Plat­ten­ver­trtag bekam Césa­ria Évora 1988 mit 47 Jah­ren.  Der gro­ße Durch­bruch in der inter­na­tio­na­len Musik­sze­ne kam 1993 mit dem Album "Miss Per­fum­a­do". Auf die­sem ist auch ihr größ­ter Hit zu fin­den – "Sodade", ein Wort des­sen Bedeu­tung man auf deutsch nur unzu­rei­chend mit Sehn­sucht über­set­zen kann.

Welch ein beseel­tes Lied von berüh­ren­der Anmut und Tie­fe, gesun­gen von Césa­ria in kap­ver­di­schem Kreol (Kriou­lo).  Welch ein Ver­lust, dass wir in unse­ren über­sät­tig­ten west­li­chen Wohl­stands­ge­sell­schaf­ten kaum noch in der Lage sind, so eine aus dem Her­zen kom­men­de Musik und Tex­te und ohne auf­wen­di­ges Klim-Bim zu schaf­fen. Als wei­te­res Bei­spiel könn­te man den legen­dä­ren  Boa Vis­ta Soci­al Club mit kuba­ni­schen Musi­kern nen­nen. Auch hier spür­te man wel­che unver­fälsch­te musi­ka­li­sche Qua­li­tät und  mensch­li­che Wür­de sich Musi­ker aus den wirt­schaft­lich armen, aber kul­tu­rell so rei­chen Län­dern,  bewahrt haben.

Bit­te neh­men Sie sich etwas Zeit für Césa­ri­as Text von "Sodade", den wir im Ori­gi­nal und in der deut­schen Über­set­zung hier prä­sen­tie­ren. Danach fin­den sie einen you­tube-link zu einer wahr­lich atem­be­rau­ben­den Live-Ver­si­on des Stü­ckes.

Sodade

Quem mostro'b – ess camin­ho lon­ge.
Quem mostro'b – ess camin­ho lon­ge.
Ess camin­ho – pa São Tomé.

Sodade – sodade – sodade
Dess nha ter­ra d'São Nico­lau.

Si bo t'screve'm – m'ta screve'b.
Si bo t'squece'm – M'ta squece'b.
Até dia ke bo vol­ta.

Sodade, sodade, sodade
dess nha ter­ra d'São Nico­lau.

 

Sodade (Sehn­sucht)

Wer zeigt dir – die­sen lan­gen Weg?
Wer zeigt dir – die­sen lan­gen Weg?
Die­sen Weg – nach São Tomé

Sodade, Sodade, Sodade – nach mei­ner Hei­mat­er­de São Nico­lau

Wenn du mir schreibst – schrei­be ich dir
wenn du mich ver­gisst – ver­ges­se ich dich
Bis zu dem Tag – an dem du wie­der­kommst

Sodade, Sodade, sodade – nach mei­ner Hei­mat­er­de São Nico­lau

Cesá­ria Évora – Sodade

 

Ein großartiges musikalisches Erbe für die Welt

 

Etwa zwei Dut­zend Alben hat Césa­ria Évora auf­ge­nom­men – davon etwa die Hälf­te Live-Alben bzw. DVDs. Sie war ein Welt­star und erober­te die Büh­nen der Welt. Césa­ria blieb aber ihrer gelieb­ten Hei­mat­stadt Min­de­lo auf der Insel São Vicen­te stets treu, auch wenn sie sich sehr oft in Frank­reich auf­hielt, wo vie­le Stu­dio­schei­ben ent­stan­den und legen­dä­re Live-Auf­trit­te auf­ge­zeich­net wur­den.

Wir ver­nei­gen uns vor der gro­ßen Künst­le­rin aus dem, vor der west­afri­ka­ni­schen Atlan­tik­küs­te gele­ge­nen, Insel­staat Cabo Ver­de. Die­se Inseln sind kein Tro­pen­pa­ra­dies, son­dern nicht zuletzt auf Grund der extre­men kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen der Sahel-Zone, eine der wirt­schaft­lich ärms­ten Regio­nen der Welt. Die Hälf­te der Bevöl­ke­rung lebt im Aus­land. Von den Kap­ver­dia­nern, ob zu Hau­se oder in der Frem­de, wird Césa­ria Évora tief ver­ehrt. Bei ihrem Tod gab es für die beschei­de­ne "Diva" eine drei­tä­ti­ge Staats­trau­er. Am 17. Dezem­ber 2011, mit gera­de 70 Jah­ren viel zu früh, ver­starb die Köni­gin des Mor­na auf Grund eines jah­re­lan­gen Herz­lei­dens in ihrer Hei­mat­stadt Min­de­lo.

Wer mehr von die­ser wun­der­ba­ren Musik genie­ßen und sich an der war­men und herz­li­chen Aus­strah­lung der groß­ar­ti­gen Sän­ge­rin erfreu­en will , kli­cke bit­te auf nach­fol­gen­de links:

 

 Cesá­ria Évora "Live au Bata­clan" in Paris 1995

 

 

Live At the Grand Rex, Paris April 2004

Cesa­ria Evora Live D'amor 2004 (Com­ple­te Con­cert)

 

 

Zum Schluß wie gewohnt  –  die aktu­el­le Charts-Tabel­le:

 

Tabelle Album Charts April 2015 (Status KW 17)

Chartstabelle April 2015

Ein Gedanke zu „Top 20 – Portugal Album Charts April 2015

  • 15. Mai 2015 um 11:02
    Permalink

    Herz­li­chen Dank für die­se Vor­stel­lung die­ser klei­nen, ganz gro­ßen Künst­le­rin, Wolf­gang! Ihr "Sau­da­de" ist betö­rend, ein­fach, schön!
    Ich freue mich schon jetzt auf Dei­nen nächs­ten Arti­kel!
    Herz­li­che Grü­ße
    Alex

    Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *