Algarve News: 06. bis 12. April 2020


Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 15/2020: Coro­na-Update Algar­ve: Kei­ne neu­en Fäl­le | Lagos: Strand­pro­me­na­de wird reno­viert | Sil­ves: Süßer Luchs­nach­wuchs | 5 Ster­ne für Algar­ve-Attrak­tio­nen | Algar­ve ist Mar­ke des Ver­trau­ens | Algar­ve: Wunsch­ziel nach Coro­na | Algar­ve-Ent­de­cker wünscht Geseg­ne­te Ostern – unser Wochen­rück­blick mit inter­es­san­ten Nach­rich­ten!

  • Covid-19: Staats­prä­si­dent mahnt zu Aus­dau­er :Covid-19: Staatspräsident mahnt zu Ausdauer
    Por­tu­gals Staats­prä­si­dent Mar­ce­lo Rebelo de Sou­sa befür­wor­tet offen­bar eine wei­te­re Ver­län­ge­rung des Not­stands bis Ende April. In ver­schie­de­nen TV- und Radio­in­ter­views sag­te er, dass es einen „lang­sa­men, aber posi­ti­ven Trend" in der Ent­wick­lung der Covid-19-Pan­­de­­mie gebe, wies aber zugleich dar­auf hin, dass es „im April dar­um gehe, den Mai zu gewin­nen“. Nach Anga­ben der natio­na­len …
  • Covid-19: Por­tu­gal macht Ostern dicht :Covid-19: Portugal macht Ostern dicht
    Por­tu­gal macht zu Ostern dicht: Im Rah­men des Aus­nah­me­zu­stan­des gel­ten vom 9. bis 13. April schär­fe­re Ein­schrän­kun­gen für den inner­por­tu­gie­si­schen Rei­se­ver­kehr. So darf der Land­kreis des Haupt­wohn­sit­zes nicht ver­las­sen wer­den. Ver­samm­lun­gen von über 5 Per­spo­nen sind unter­sagt. 35.000 Poli­zei­kräf­te über­wa­chen lan­des­weit die Ein­hal­tung der Auf­la­gen.
  • Covid-19: Heu­te kei­ne neu­en Fäl­le an der Algar­ve :Covid-19: Heute keine neuen Fälle an der Algarve
    Die Zahl Infek­ti­ons­fäl­le an der Algar­ve hat sich seit ges­tern nicht erhöht und liegt nach wie vor bei 279. Das mel­det die Gene­ral­di­rek­ti­on für Gesund­heit (DGS) in ihrem aktu­el­len Bul­le­tin. Lan­des­weit wer­den heu­te 15.987 infi­zier­te (+515) und 470 (+35) Todes­fäl­le gemel­det. Nach Anga­ben der DGS gibt es 1175 sta­tio­nä­re Pati­en­ten, von denen 233 auf der …

 

Corona-Update: Algarve bleibt ohne neue Fälle

Die Zahl der Covid-19-Fäl­le an der Algar­ve bleibt auch heu­te auf dem Niveau der letz­ten bei­den Tage. Das aktu­el­le Bul­le­tin der Gene­ral­di­rek­ti­on für Gesund­heit (DGS) mel­det nach wie vor 279 Fäl­le. Lan­des­weit beläuft sich die Zahl der Infek­ti­ons­fäl­le auf 16.585 (+598), die Zahl der Todes­fäl­le auf 504 – der Anstieg hier beträgt nur noch 3,74 %. Die Zahl der Inten­siv­pa­ti­en­ten nimmt wei­ter ab. Der­zeit war­ten 3.611 Per­so­nen auf Labor­er­geb­nis­se, wäh­rend wei­te­re 25.041 in Über­wa­chungs­kon­takt mit den Gesund­heits­be­hör­den ste­hen. Seit dem 1. Janu­ar gab es 136.243 Ver­dachts­fäl­le, 116.047 davon haben sich nicht bestä­tigt.

 

Lagos: Strandpromenade wird renoviert

Der Stadt­rat von Lagos hat jetzt ein Pro­jekt zur Erneue­rung der Stra­ße V10 auf den Weg gebracht. Sie ver­läuft par­al­lel zum Haupt­strand von Lagos (meia pra­ia). Der nörd­li­che Teil der Stra­ße wird auf einer Län­ge von 1.300 Metern kom­plett saniert. Vor­ge­se­hen sind eine brei­te­re Fahr­bahn mit Grün­strei­fen und kom­for­ta­blen Geh­we­gen. Außer­dem wer­den neue Bus­haltstel­len errich­tet und die gesam­te Stra­ßen­be­leuch­tung erneu­ert. Die Arbei­ten kos­ten rund 2 Mil­lio­nen Euro und sol­len 300 Tage dau­ern.

Foto: CM Lagos

Silves: Süßer-Luchsnachwuchs

Im Natio­na­len Zucht­zen­trum von Sil­ves wur­den kürz­lich zwei ibe­ri­sche Luchs­ba­bys gebo­ren. Es war bereits der drit­te Wurf von Luchs­ma­ma Jabalu­na, erklär­te das Insti­tut für Natur­schutz und Forst­wirt­schaft (ICNF), das das Zen­trum betreibt. Das Zucht­zen­trum wur­de im Rah­men der Kom­pen­sa­ti­ons­maß­nah­men für den Bau des Ode­lou­ca-Stau­damms ein­ge­rich­tet und küm­mert sich seit­her um die gefähr­de­te Art der ibe­ri­schen Luch­se. In der Zucht­sta­ti­on wur­den bis­lang 122 Luch­se gebo­ren, von denen 89 über­leb­ten und 69 wie­der in ihren natür­li­chen Lebens­raum zurück­ge­führt wur­den. Für die nächs­ten Wochen wer­den wei­te­re Gebur­ten erwar­tet.

So süüüüüß!
Foto: CNRLI_INCF

5 Sterne für Algarve-Attraktionen

Bei der 3. Aus­ga­be des Prei­ses „Cin­co Est­re­las“ (5 Ster­ne) konn­te die Algar­ve wie­der jede Men­ge Aus­zeich­nun­gen abräu­men. Der Preis zeich­net die bes­ten tou­ris­ti­schen Res­sour­cen des Kul­tur­er­bes Por­tu­gals in ver­schie­de­nen Kate­go­rien wie Gas­tro­no­mie, Kunst­hand­werk, Fes­te und Wall­fahr­ten, Strän­de und Land­schaf­ten aus. 2020 wur­de die Algar­ve per Online-Voting in fol­gen­den Kate­go­rien mit Prei­sen bedacht:

Strän­de: Pra­ia da Rocha (Por­ti­mão)
Tra­di­tio­nel­le por­tu­gie­si­sche Küche: Cata­pla­na Algar­via
Reser­va­te / Land­schaf­ten / Stau­däm­me: Natur­park Ria For­mo­sa
Tra­di­tio­nel­le por­tu­gie­si­sche Pro­duk­te: Algar­ve-Oran­ge
Gebir­ge: Ser­ra de Mon­chi­que
Kunst­hand­werk: Emprei­ta de Pal­ma (Lou­lé)
Natio­na­le Denk­mä­ler: Burg Sil­ves
Fes­te, Mes­sen und Pil­ger­fahr­ten: Fat­a­cil

Aus­ge­zeich­net: Die Burg von Sil­ves.
Foto: Visitalgar­ve

Die Aus­zeich­nun­gen basie­ren auf dem Zufrie­den­heits­grad der Ver­brau­cher unter Berück­sich­ti­gung der fünf Haupt­kri­te­ri­en, die ihre Kauf- oder Bei­tritts­ent­schei­dung beein­flus­sen (Zufrie­den­heit durch Expe­ri­men­tie­ren, Preis-Qua­li­täts-Ver­hält­nis, Kauf- oder Emp­feh­lungs­ab­sicht, Mar­ken­ver­trau­en und Inno­va­ti­on).

 

Algarve ist „Marke des Vertrauens“

Die Algar­ve hat eine wei­te­re Aus­zeich­nung erhal­ten. Die por­tu­gie­si­schen Leser von Reader's Digest wähl­ten sie mit 47,5 Pro­zent zum vier­ten Mal in Fol­ge als „Mar­ke des Ver­trau­ens“ in der Kate­go­rie Tou­ris­ti­sche Regio­nen. Die Algar­ve über­zeug­te in punc­to Qua­li­tät, Kos­ten­ef­fi­zi­enz und Kun­den­ser­vice. "Wir sind sehr stolz auf die­se Aus­zeich­nung. In die­sen schwe­ren Zei­ten ist er ein Zei­chen der Dank­bar­keit an Geschäfts­leu­te, Fach­leu­te und die Bevöl­ke­rung im All­ge­mei­nen sowie ein Ansporn für Zukunft", betont der Prä­si­dent der Tou­ris­mus­re­gi­on der Algar­ve, João Fer­nan­des.

Wohin nach Corona: Natürlich an die Algarve

Laut dem ame­ri­ka­ni­schen For­bes-Maga­zin ist Por­tu­gal nach Covid-19 eines der bes­ten Rei­se­zie­le für Aus­län­der und Ruhe­ständ­ler. Das Maga­zin stell­te sich der Fra­ge: An wel­chen Orten im Aus­land kann man sich nach der Coro­na-Kri­se zur Ruhe set­zen und ein sinn­vol­les, ent­spann­te Leben in Gesund­heit, Gemein­schaft und mit Selbst­ver­trau­en leben. Für das Maga­zin war klar: "Por­tu­gal bie­tet die attrak­tivs­te Opti­on für einen Wohn­sitz in der Euro­zo­ne". Hier wie­der­um ist Algar­ve die ers­te Wahl. Sie über­zeugt in den Punk­ten Ruhe, Kli­ma, Sicher­heit, Infra­struk­tu­ren, Gesund­heit, Strän­de, Golf, Lebens­hal­tungs­kos­ten, Spra­che, gesun­des Leben und gute Leis­tun­gen für Rent­ner. Hier kön­ne man mit etwa 1.200 Euro pro Monat aus­kömm­lich leben. Auf den Plät­zen 2 und 3 fol­gen Mazat­lan in Mexi­ko und Cayo in Beli­ze.

Algarve News zu Hotel-Buchungen in Sommermonaten 2019
Algar­ve: Traum­ziel nicht nur für Ruhe­ständ­ler. Foto: RTA

 

Algarve-Entdecker wünscht Gesegnete Ostern! A santa e boa Páscoa!

 

Susanne Tenzler-Heusler
Letz­te Arti­kel von Susan­ne Tenz­ler-Heus­ler (Alle anzei­gen)
Susanne Tenzler-Heusler

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin