Bundesliga-Wintertrainingslager: Nur VfL Wolfsburg an der Algarve

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Nur ein deut­scher Fuß­ball-Erst­li­gist ist Anfang Janu­ar 2019 zu einem Win­ter­trai­nings­la­ger an der Algar­ve  – der VfL Wolfs­burg. Hier die Über­sicht, wohin die deut­schen Top-Mann­schaf­ten rei­sen.

 

VfL Wolfsburg nicht im EM-Stadion der Algarve bei Faro und Loule
Wird im Janu­ar 2019 erneut nicht für Test­spie­le deut­scher Top-Fuß­ball­clubs ein­ge­setzt: Das 2004 zur EM ein­ge­weih­te und sel­ten genutz­te Algar­ve-Sta­di­on zwi­schen Faro und Loule. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Die Hälf­te der Mann­schaf­ten der ers­ten Bun­des­li­ga zieht die spa­ni­sche Nach­bar-Pro­vinz Anda­lu­si­en der Algar­ve vor. Dort sind vier­mal Mar­bel­la sowie Jerez de la Fron­te­ra, Sota­gran­de, Ben­i­dorm, Ali­can­te und und La Man­ga die Zie­le. Zwei Teams üben im Nahen Osten, je eins in Süd­afri­ka und in den USA (Flo­ri­da). Zu Hau­se blei­ben RB Leip­zig, Her­tha BSC Ber­lin, 1899 Hof­fen­heim und Bay­er 04 Lever­ku­sen. Nach wie vor ganz gemie­den wer­den Trai­nings­la­ger in der Tür­kei.

Wie es im Janu­ar 2018 mit dem Ver­hal­ten der deut­schen Erst­li­gis­ten aus­sah, berich­te­ten wir in unse­rem Arti­kel "Bun­des­li­ga übt Algar­ve-Absti­nenz". Ein Jahr zuvor hat­te RB Leip­zig in Lagos an der Algar­ve sein Win­ter­trai­nings­la­ger abge­hal­ten. Lesen Sie dazu unse­re Repor­ta­ge "Algar­ve: Deut­sche Fans waren heiß auf Win­ter­trai­nings­la­ger".

 

VfL Wolfsburg & Co: Die Wintertrainingslager 2019 der Bundesliga

Stand: 22.12.2018

 

Ver­einWin­ter­trai­nings­la­ger 2019Zeit­raum
Borus­sia Dort­mundDubai7. bis 16.1.
B. Mön­chen­glad­bachJerez de la Fron­te­ra5. bis 12.1.
Bay­ern Mün­chenKatar4. bis 10.1.
RB Leip­zigZu Hau­seAb 4.1.
Ein­tracht Frank­furtOrlan­do (USA, Flo­ri­da)8. bis 13.1.
VfL Wolfs­burgAlman­cil (Algar­ve)3. bis 12.1.
1899 Hof­fen­heimZu Hau­seAb 6.1.
Her­tha BSCZu Hau­seAb 3.1.
Wer­der Bre­menJohan­nes­burg (Süd­afri­ka)3. bis 12.1.
Bay­er 04 Lever­ku­senZu Hau­sekei­ne Anga­be
1. FSV Mainz 05Mar­bel­la6. bis 13.1.
SC Frei­burgSoto­gran­de7. bis 13.1.
FC Augs­burgAli­can­tekei­ne Anga­be
FC Schal­ke 04Ben­i­dorm4. bis 12.1.
For­tu­na Düs­sel­dorfMar­bel­la5. bis 12.1.
VfB Stutt­gartLa Man­ga4. bis 12.1.
Han­no­ver 96Mar­bel­la3. bis 10.1.
1. FC Nürn­bergMar­bel­la4. bis 12.1.

Die VfL Wolfsburg-Profis kommen mit Fans im Gefolge

 

VfL Wolfsburg Logo

Der VfL Wolfs­burg wird sich vom 3. bis zum 12. Janu­ar 2019 in Alman­cil bei Faro auf die Rück­run­de der lau­fen­den Sai­son vor­be­rei­ten. VfL-Fans kön­nen durch eine von den Grün-Wei­ßen orga­ni­sier­te Rei­se wie­der haut­nah dabei sein. Im Char­ter­flug­zeug geht es am Don­ners­tag, 3. Janu­ar, vor­mit­tags von Braun­schweig direkt nach Faro. Rück­flug ist am Sams­tag, 12. Janu­ar.

Der ermä­ßig­te Flug­preis pro Per­son beträgt 250 Euro. Er gilt für Dau­er­kar­ten-Besit­zer und Wöl­fe-Club­mit­glie­der. Wer nicht zu die­sem Kreis gehört, muss einen Auf­preis von 150 Euro für Hin- und Rück­flug bezah­len. Nicht im Preis ent­hal­ten sind Unter­kunft, Ver­pfle­gung und Trans­fers.

Eine eige­ne Unter­kunft an der Algar­ve-Küs­te hat der VfL für sei­ne Fans nicht orga­ni­siert. Auf sei­ner Web­sei­te emp­fiehlt er ihnen aller­dings zwei Hotels, die sich in der Nähe des Trai­nings­plat­zes befin­den: Lakesi­de Coun­try Club 4* Apart­ments und The Magno­lia Hotel 4*.

Die­se Vor­tei­le genie­ßen die VfL-Fans vor Ort:

  • Teil­nah­me am Fan­a­bend im Mann­schafts­ho­tel
  • Zwei vor Ort anwe­sen­de VfL-Fan­be­auf­trag­te sind direk­te Ansprech­part­ner
  • Updates zu Trainingszeiten/Testspielen usw. durch die VfL-Fan­be­auf­trag­ten
  • Ange­bo­te zur gemein­sa­men Frei­zeit­ge­stal­tung des VfL Wolfs­burg

 

Vor der Algarve zurück, tritt der VfL Wolfsburg gegen Schalke an

 

Die Grün-Wei­ßen star­ten nach ihrem Algar­ve-Win­ter­trai­nings­la­ger am 18. Spiel­tag (18. bis 21. Janu­ar) mit einem Aus­wärts­spiel beim FC Schal­ke 04 in die Rück­run­de.

War­um nur hal­ten sich deut­sche Spit­zen­fuß­ball­klubs bis auf den VfL Wolfs­burg in Sachen Win­ter­trai­nings­la­ger an der Algar­ve so zurück? Was machen die ande­ren Regio­nen bes­ser? In den ver­gan­ge­nen Jah­ren war es ja noch so, dass die Regi­on als Aus­tra­gungs­ort von Trai­nings­la­gern ganz oben auf dem Wunsch­zet­tel vie­ler gro­ßer, auch inter­na­tio­na­ler Mann­schaf­ten stand.

Schön waren die alten Zeiten

Dazu zähl­ten Natio­nal­teams aus ver­schie­de­nen Kon­ti­nen­ten (wie die Natio­nal­mann­schaf­ten von Deutsch­land, den Nie­der­lan­den, von Nige­ria, Uru­gu­ay, Katar, Chi­na u.v.a.) sowie Teams der wich­tigs­ten Fuß­ball-Ligen der Welt (z.B. Bay­ern Mün­chen, Dyna­mo Kiew, Zenit St. Peters­burg, Olym­pi­que Mar­seil­le, Cel­tic Glas­gow, Aston Vil­la – um nur eini­ge Bei­spie­le zu nen­nen). Doch nicht nur was König Fuß­ball betrifft, son­dern auch hin­sicht­lich ande­rer Sport­ar­ten wie Rug­by, Leicht­ath­le­tik und Rad­sport eta­blier­te sich die Algar­ve als Ver­an­stal­tungs­ort von Trai­nings­camps erfolg­reich.

 

VfL Wolfsburg reist mit Fans von Braunschweig nach Faro
Deut­sche Fuß­ball-Fans beglei­ten den VfL Wolfs­burg an die Algar­ve. Foto: Vanes­sa Bum­beers

 

Algarve will sich 2019 verstärkt als Top-Sportdestination positionieren

 

Was hat sich geän­dert? Wir haben dies João Fer­nan­des gefragt, den neu­en Prä­si­den­ten sowohl der Aus­lands­pro­mo­ti­on-Agen­tur ATA als auch der für Por­tu­gal und Spa­ni­en zustän­di­gen Frem­den­ver­kehrs-Orga­ni­sa­ti­on RTA. Sicher, räumt der Prä­si­dent ein, sei­en inter­na­tio­na­le Trai­nings­la­ger für die Regi­on ein „bedeu­ten­des Pro­dukt“ und stell­ten als sol­che ein gro­ßes Poten­zi­al dar, das es aus­zu­schöp­fen gel­te. Eines der Zie­le des Maß­nah­men­plans der ATA für das Jahr 2019 sei des­halb „die ver­stärk­te Posi­tio­nie­rung der Algar­ve als Top-Sport­des­ti­na­ti­on“.

„Die Regi­on befin­det sich in einem star­ken Wett­be­werb und muss dar­über hin­aus aner­ken­nen, dass sie hart mit erfah­re­nen Desti­na­tio­nen kon­kur­rie­ren muss, die größ­ten­teils bereits über ein sta­bi­les Ange­bot auf dem Sport­ge­biet ver­fü­gen“, bekennt Fer­nan­des. Die Algar­ve inves­tie­re aber auch in die Qua­li­tät ihres Ange­bots, um sich mit „her­aus­ra­gen­den Infra­struk­tu­ren und Ser­vice­leis­tun­gen“ von der Mas­se abzu­he­ben und  den Wün­schen und Anfor­de­run­gen der Top-Teams im Pro­fi­be­reich gerecht zu wer­den.

 

Welche anderen Top-Mannschaften neben dem VfL Wolfsburg kommen?

 

Ob und wie vie­le Top-Clubs ande­rer euro­päi­schen Fuß­ball-Ligen im Janu­ar 2019 an die Algar­ve kom­men, kann der obers­te Tou­ris­mus­för­de­rer nicht sagen: “Gene­rell geben die Hotels aus Ver­trau­lich­keits­grün­den und zur Wah­rung der Sicher­heit der betref­fen­den Sport­mann­schaf­ten die­se Infor­ma­tio­nen nicht im Vor­aus öffent­lich bekannt“, erläu­tert er. Er gehe aber davon aus, dass die Nach­fra­ge nach der Algar­ve „wei­ter­hin wach­sen“ wer­de.

Die Algar­ve ver­fü­ge über „kein so viel­fäl­ti­ges Ange­bot wie in Spa­ni­en“, gibt Fer­nan­des zu. Oft­mals ent­schie­den sich die Mann­schaf­ten bei der Wahl ihres Trai­nings­la­gers für Aus­tra­gungs­or­te, die die Garan­tie böten, „dass sie dort auf Pro­fi­mann­schaf­ten mit ver­gleich­ba­rer Spiel­stär­ke tref­fen, gegen die Freund­schafts­spie­le aus­ge­tra­gen wer­den kön­nen“.

 

VfL Wolfsburg hat Wintertrainingslager in Almancil (Quinta do Lago)
The Cam­pus in Quin­ta do Lago. Foto: QdL

 

Nun, das könn­te doch aber auch an der Algar­ve arran­giert wer­den, fin­den wir. Gibt es Bestre­bun­gen in die­se Rich­tung?Die regio­na­len Unter­neh­mer sind sich der stra­te­gi­schen Bedeu­tung die­ses Markt­seg­ments bewusst; sie inves­tie­ren ent­spre­chend und zie­hen Nut­zen aus den her­vor­ra­gen­den natür­li­chen Gege­ben­hei­ten der Desti­na­ti­on“, holt Fer­nan­des zu einer Ant­wort aus. So ent­stün­den „immer mehr Pro­duk­te, die aus­schließ­lich für das Sport­seg­ment ent­wi­ckelt wer­den“. Als jüngs­tes Bei­spiel dafür führt er die Eröff­nung der vom Quin­ta do Lago-Resort betrie­be­nen Pre­mi­um-Trai­nings­stät­te „The Cam­pus“ an. Fer­nan­des: „Das Fuß­ball­feld, das zu die­ser Anla­ge gehört und des­sen Bau bereits abge­schlos­sen wur­de, ist nicht nur bei por­tu­gie­si­schen Mann­schaf­ten gefragt, son­dern auch bei Fuß­ball­teams aus Groß­bri­tan­ni­en, Frank­reich, Chi­na, Kroa­ti­en und Däne­mark“.

 

Zwei Vorzeige-Projekte: The Campus und der Complexo Desportivo

 

VfL Wolfsburgs Frauen spielten schon in Vila Real de Santo Antonio an der Algarve
Frau­en des VfL Wolfs­burg spiel­ten bereits in Vila Real de San­to Anto­nio. Foto: Com­plexo Despor­tivo

Aber auch die Kom­mu­nen inves­tier­ten kräf­tig und hät­ten der Regi­on „bedeu­ten­de, teil­wei­se inter­na­tio­nal aus­ge­zeich­ne­te Sport­stät­ten“ beschert, betont der ATA- und RTA-Prä­si­dent. Er ver­weist auf den Com­plexo Despor­tivo in Vila Real de San­to Antó­nio; eine „Trai­nings­an­la­ge, die nicht nur wegen ihrer Aus­stat­tung und der ergän­zen­den Trai­nings­ein­rich­tun­gen, son­dern auch wegen der erfah­re­nen Pro­fi­trai­ner zu den leis­tungs­stärks­ten und ange­se­hens­ten in Euro­pa zählt“, fin­det Fer­nan­des.

Eine der Her­aus­for­de­run­gen, denen sich ATA und RTA nun gemein­sam zu stel­len hät­ten, wer­de es sein, das bereits vor­han­de­ne Ange­bot in der Regi­on zusam­men­zu­stel­len, umfas­send zu prä­sen­tie­ren und zu för­dern. Damit wol­le er das gro­ße Ziel sei­ner Amts­zeit errei­chen, „näm­lich ein Netz­werk auf­zu­bau­en, in das alle für den Algar­ve-Tou­ris­mus täti­gen Ver­tre­ter und Ein­rich­tun­gen ein­ge­bun­den sind. Fer­nan­des glaubt fest dar­an, dass das Ziel die­ser gemein­sa­men Anstren­gun­gen „in greif­ba­re Nähe“ gerückt ist.

 

Algarve glaubt sich auf einem guten Weg…

 

Zurück zum Fuß­ball. Das gegen­wär­ti­ge Ange­bot der Algar­ve wei­se ein sehr hohes Niveau auf und erfül­le eine gan­ze Rei­he beson­de­rer Ansprü­che, indem es bei­spiels­wei­se Trai­nings­plät­ze mit Natur­ra­sen und Abmes­sun­gen gemäß FIFA-Richt­li­ni­en, umfas­send aus­ge­stat­te­te Fit­ness­räu­me, Well­ness-Berei­che und spe­zi­ell auf die Bedürf­nis­se von Sport­lern zuge­schnit­te­ne Ernäh­rungs­kon­zep­te beinhal­te, nennt Fer­nan­des eini­ge Punk­te. Ergänzt wer­de das Gan­ze durch die ent­spann­te Atmo­sphä­re, die Nähe zum Meer und zu den Strän­den und die üppi­gen Grün­flä­chen rings­um, die zum Wan­dern, Jog­gen, Rad­fah­ren, Gol­fen, Ten­nis­spie­len oder zu Was­ser­sport­ak­ti­vi­tä­ten ein­la­den.

"Einige Mannschaften konnten wir dauerhaft binden"

„All das macht die Algar­ve zu etwas Beson­de­rem, zu einer sehr inter­es­san­ten Alter­na­ti­ve für die Ver­ant­wort­li­chen, die dar­über ent­schei­den, wohin es ins Trai­nings­la­ger geht“, glaubt der Prä­si­dent. Er sei der Mei­nung, dass man an der Algar­ve „auf einem guten Weg“ sei. „Durch die Erfah­rung und die Pro­fes­sio­na­li­tät, mit der die Spit­zen­sport­ler aus aller Welt emp­fan­gen und ihr Auf­ent­halt orga­ni­siert wird, ist es ver­schie­de­nen Hotels in der Regi­on bereits gelun­gen, eini­ge Mann­schaf­ten dau­er­haft zu bin­den, sodass sie jedes Jahr wie­der an die Algar­ve kom­men“, sagt Fer­nan­des.

Scha­de, für die deut­schen Bun­des­li­ga-Top­mann­schaf­ten gilt das ja offen­bar nicht: RB Leip­zig kam nicht wie­der zurück an die Algar­ve und der VfB Stutt­gart auch nicht… Aller­dings, und auch das gehört zur vol­len Wahr­heit, hält seit eini­ger Zeit Zweit­li­gist MSV Duis­burg der Süd­küs­te von Por­tu­gal die Treue.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Bundesliga-Wintertrainingslager: Nur VfL Wolfsburg an der Algarve

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *