Flughafen Lissabon bekommt mehr Kapazität

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Der aus den Näh­ten plat­zen­de Flug­ha­fen Lis­sa­bon wird sei­ne Kapa­zi­tät erwei­tern. Die Betrei­ber­ge­sell­schaft ANA Aero­por­tos de Por­tu­gal | VINCI Air­ports und die por­tu­gie­si­sche Regie­rung erziel­ten dar­über eine finan­zi­el­le Über­ein­kunft. Das wur­de am Frei­tag, 4. Janu­ar, bekannt.

Schon in der kom­men­den Woche soll ein ent­spre­chen­des Finan­zie­rungs­ab­kom­men unter­zeich­net wer­den. Die Zere­mo­nie fin­det am Diens­tag, 8. Janu­ar, auf der Luft­waf­fen­ba­sis in Mon­ti­jo statt. Teil­neh­men wer­den Por­tu­gals Minis­ter­prä­si­dent Antó­nio Cos­ta und der Minis­ter für Pla­nung und Infra­struk­tur, Pedro Mar­ques. Aus Frank­reich kommt der VIN­CI-Vor­stands­vor­sit­zen­de Xavier Huil­lard, beglei­tet vom Prä­si­den­ten der VIN­CI-Air­ports, Nico­las Note­ba­ert.

 

Süd­öst­lich von Lis­sa­bon, in Mon­ti­jo, soll die Filia­le des Haupt­stadt-Flug­ha­fens auf einer ehe­ma­li­gen Luft­waf­fen-Basis ent­ste­hen. Gra­fik: Goog­le Maps

 

Flughafen Lissabon bekommt "Filiale" in Montijo

 

Es dürf­te bei dem Abkom­men um die finan­zi­el­le Abwick­lung des Umbaus in Mon­ti­jo gehen. Dort soll der bis­he­ri­ge Mili­tär­stütz­punkt von die­sem Jahr an für den Pas­sa­gier­flug­be­trieb umge­baut wer­den. Er liegt rund 30 Kilo­me­ter von der por­tu­gie­si­schen Haupt­stadt ent­fernt. Deren Aero­por­to Hum­ber­to Del­ga­do ist an sei­ne Kapa­zi­täts­gren­zen gekom­men.

Flughafen Lissabon platzt aus allen Nähten und die Passagiere leiden
Platzt immer mehr aus den Näh­ten: der Flug­ha­fen Hum­ber­to Del­ga­do in Lis­sa­bon. Foto: Vin­ci

Der süd­lich des Flus­ses Tejo gele­ge­ne Flug­ha­fen Mon­ti­jo soll, so das Vor­ha­ben, künf­tig haupt­säch­lich Kurz- und Mit­tel­stre­cken­flü­ge von Bil­lig­flug­ge­sell­schaf­ten auf­neh­men. Fer­ner soll am Aero­por­to Hum­ber­to Del­ga­do bzw. Por­te­la, wie die Por­tu­gie­sen ihn nen­nen, ein neu­es Ter­mi­nal gebaut wer­den. Des­sen Stand­ort ist zwi­schen den bei­den Pis­ten vor­ge­se­hen und soll per Bahn mit dem Haupt­ter­mi­nal ver­bun­den wer­den. Hier will die Flug­ha­fen­ge­sell­schaft künf­tig die Lang­stre­cken-Flü­ge abfer­ti­gen.

Flughafen Lissabon: Erweiterungspläne schon seit 60er Jahren

Bereits in den 60er Jah­ren, als Lis­sa­bon noch kei­nen Tou­ris­mus-Boom ver­zeich­ne­te, war der Bau eines kom­plett neu­en Flug­ha­fens für die Haupt­stadt erwo­gen wor­den. Der bis­he­ri­ge grenzt unmit­tel­bar nord­öst­lich an die Innen­stadt an und ist auch per Metro gut zu errei­chen. Er platzt inzwi­schen aus allen Näh­ten und zieht wegen der Abfer­ti­gungs­pro­ble­me mitt­ler­wei­le viel Kri­tik von Pas­sa­gie­ren und Air­line-Mit­ar­bei­tern auf sich.

War 2000 noch der Bau des neu­en Flug­ha­fens in rund 45 Kilo­me­ter Ent­fer­nung nörd­lich von Lis­sa­bon erwo­gen wor­den, wur­de nach dem Auf­schub durch die Finanz­kri­se nur noch über ein Pro­jekt am Tejo süd­öst­lich von Lis­sa­bon dis­ku­tiert. Laut ursprüng­li­cher Pla­nung soll­te es bereits 2017 ans Netz gehen, doch das Geld reich­te nicht aus. Im glei­chen Jahr kamen die Regie­rung und das Betrei­ber-Kon­sor­ti­um VINCI über­ein, Mon­ti­jo als "Filia­le" des Hum­ber­to Del­ga­do-Air­ports zu errich­ten.

Flughafen Lissabon kann mit Montijo über 70 Flugbewegungen pro Stunde bewältigen

Flughafen Lissabon muss Umweltverträglichkeitsstudie für Montijo durchführen
Wie wirkt sich auf die Vogel­welt aus, wenn die Bil­lig­flie­ger nach Mon­ti­jo umzie­hen? Foto: VINCI

Der Platz ist nur rund zehn Kilo­me­ter Luft­li­nie ent­fernt. Mit dem Auto muss man, um die kür­zes­te Stre­cke in die Innen­stadt nach Lis­sa­bon zu wäh­len, über die 17 Kilo­me­ter lan­ge Brü­cke Vas­co da Gama fah­ren. Es gibt aber auch Fähr­ver­bin­dun­gen über den Tejo.

Wäh­rend Lis­sa­bon der­zeit nur rund 40 Flug­be­we­gun­gen pro Stun­de abwi­ckeln kann, soll die  Lösung Hum­ber­to Del­ga­do plus Mon­ti­jo die Kapa­zi­tät auf mehr als 70 Starts und Lan­dun­gen erhö­hen. Für die Inves­ti­tio­nen in Mon­ti­jo waren lan­ge Zeit rund 300 Mil­lio­nen Euro im Gespräch. Das wäre nur ein klei­ner Teil der Sum­me, die für einen Neu­bau hät­te auf­ge­wen­det wer­den müs­sen. Inter­es­sant wird sein, ob die Finan­zie­rung durch Ein­nah­men aus Flug­ha­fen­ge­büh­ren geplant ist. Dies wäre sicher im Inter­es­se von VINCI. Beson­de­res Augen­merk ist auch dar­auf zu rich­ten, ob eine Umwelt­ver­träg­lich­keits­prü­fung zu einem posi­ti­ven Ergeb­nis kommt. Die trich­ter­ar­ti­ge Mün­dung des Flus­ses Tejo beher­bergt eine viel­fäl­ti­ge Vogel­welt.

 

Wie steht die Umweltverträglichkeits-Studie zum erweiterten Flughafen Lissabon?

 

Flughafen Lissabon: Ausbau unterliegt Umweltverträglichkeits-Prüfung
Pla­nungs­mi­nis­ter Pedro Mar­ques beru­higt im por­tu­gie­si­schen Fern­se­hen. Screen­shot: RTP

Pla­nungs­mi­nis­ter Mar­ques ver­si­cher­te unter­des­sen, mit dem Bau des Flug­ha­fens Mon­ti­jo wer­de nicht begon­nen wer­den, ohne dass die Ergeb­nis­se der Umwelt­ver­träg­lich­keits­stu­die vor­lä­gen. "Nie­mand wird einen Flug­ha­fen betrei­ben, ohne alle Maß­ga­ben der Umwelt­ver­träg­lich­keits­stu­die voll­stän­dig ein­zu­hal­ten",  füg­te er am Frei­tag hin­zu. Mar­ques bezeich­ne­te die finan­zi­el­le Über­ein­kunft als das Ergeb­nis schwie­ri­ger Ver­hand­lun­gen, "weil wir mit einem Unter­neh­men ver­han­deln, das das Mono­pol der por­tu­gie­si­schen Flug­hä­fen hat und daher mit dem Staat aus einer sehr star­ken Posi­ti­on ver­han­deln kann". Aber nach lan­gen und mit gro­ßer Inten­si­tät geführ­ten Ver­hand­lun­gen sei nun eine wich­ti­ge Ver­ein­ba­rung auf dem Tisch, wel­che die Umset­zung der Inves­ti­tio­nen ermög­li­che.

Kri­ti­ker wie­sen dar­auf hin, dass die Umwelt­ver­träg­lich­keits­prü­fung noch nicht abge­schlos­sen sei. Die Umwelt­schutz-Ver­ei­ni­gung ZERO for­der­te bereits, die Regie­rung sol­le die Ver­ein­ba­rung nicht unter­zeich­nen, bevor sie die Schluss­fol­ge­run­gen der Stu­die ken­ne. Der offen­bar aus­ge­üb­te Zeit­druck auf die Regie­rung sei "abso­lut inak­zep­ta­bel". Die kri­tischs­te Pha­se für die Ein­schät­zung der Aus­wir­kun­gen auf die Vogel­welt sei ja die Zeit vom Herbst bis zum Früh­ling.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Flughafen Lissabon bekommt mehr Kapazität

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *