Algarve strebt Zirkusfestival wie in Monte Carlo an

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Mon­chi­que, auf dem Gip­fel der Algar­ve, will hoch hin­aus: Der Gebirgs­ort strebt zu jedem Jah­res­wech­sel ein inter­na­tio­na­les Zir­kus­fes­ti­val an – ähn­lich wie es eins in Mon­te Car­lo im Fürs­ten­tum Mona­co gibt.

Gera­de fünf Mona­te ist es her, dass Wald­brän­de im August 28.000 Hekt­ar Natur im Kreis Mon­chi­que und angren­zen­den Regio­nen ver­brann­ten. Noch ist die Bevöl­ke­rung dabei, die hef­ti­gen äuße­ren Spu­ren zu besei­ti­gen und die inne­re Trau­er zu ver­ar­bei­ten. Da über­rascht Bür­ger­meis­ter Rui André im Exklu­siv-Inter­view mit „Algar­ve für Ent­de­cker“ mit einer küh­nen Idee.

 

Zirkusfestival 2018/2019 in Monchique an der Algarve mit Cirque Aital
Spiel­te zum Jah­res­wech­sel 2018/2019 von der Büh­ne des Zir­kus-Lkw: die Band des Cir­que Aital. Alle Fotos: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Wir spra­chen nach der Sil­ves­ter-Vor­stel­lung des fran­zö­si­schen Cir­que Aïtal mit ihm. Gera­de hat­te er „Sekt für alle“ bei der Par­ty auf dem Hub­schrau­ber-Lan­de­platz ange­kün­digt und sowohl der Künst­ler- und Artis­ten-Trup­pe als auch den Machern des Pro­jekts „Lav­rar o Mar“, Mada­le­na Vic­to­ri­no und Gia­co­mo Sca­li­si aus Alje­zur, herz­lich gedankt. Da spru­delt es nur so aus ihm her­aus: „Lav­rar o Mar ist ein Pro­jekt, das sich durch­ge­setzt hat. Des­halb freu­en wir uns, dass wir hier zum Jah­res­en­de eine gro­ße Par­ty mit­ein­an­der fei­ern kön­nen“. Alle fünf Vor­stel­lun­gen waren aus­ver­kauft – ein gro­ßer Erfolg!

Erfolgreich die Bevölkerung mobilisiert und gewonnen

 

Zirkusfestival soll künftig Touristen zum Jahreswechsel an die Algarve bringen
Mada­le­na Vic­to­ri­no (links) dankt dem Cir­que Aital. Bür­ger­meis­ter Rui And­re schaut zu, halb­links leicht ver­deckt von Gia­co­mo Sca­li­si.

 

Vie­le Bür­ger sei­ner Kom­mu­ne sei­en dafür im Ein­satz gewe­sen, lobt der Ver­wal­tungs­chef. Sogar die Mit­glie­der der Senio­ren-Aka­de­mie hät­ten mit­ge­hol­fen und den Besu­chern die Plät­ze ange­wie­sen. Er ver­gisst auch nicht zu erwäh­nen, dass ein jun­ges Start-up aus dem Ort die Bar gema­nagt habe. „Wir haben erfolg­reich die Zivil­ge­sell­schaft mobi­li­siert. Das läuft hier anders als in den gro­ßen Städ­ten. Sol­che Ver­an­stal­tun­gen lösen etwas aus in der Bevöl­ke­rung, sie bil­den das Publi­kum“, stellt der Bür­ger­meis­ter zufrie­den fest.

 

Zirkusfestival geplant nach Auftritt von Cirque Aital in Monchique an der Algarve
Auf­re­gend anders: Der Cir­que Aital glänz­te in Mon­chi­que an der Algar­ve mit einer zau­ber­haf­ten Mischung aus Kunst, Komik und Kla­mauk.

 

Zirkusfestival in Monchique mit Cirque Aital und Victor Cathala und Kati Pikkarainen
Rie­sen-Akro­bat und klei­ner Clown: das Duo Vic­tor Cat­ha­la und Kati Pik­ka­rai­nen vom Cir­que Aital. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

"Bei den Zuschau­ern kam der auf­re­gend ande­re Zir­kus bes­tens an, der tra­di­tio­nel­le Num­mern mit einer moder­nen Thea­ter-Atmo­sphä­re mit sehr ori­gi­nel­len und ein­zig­ar­ti­gen Cha­rak­te­ren – zum Bei­spiel Rie­se und klei­ner Clown – ver­mischt und atem­be­rau­ben­de Momen­te mit Humor und sehr guter Live-Musik bie­tet", fasst die künst­le­ri­sche Lei­te­rin Mada­le­na Vic­to­ri­no zusam­men.

Auch die Künst­ler hät­ten sich vom Publi­kum und durch die Art, wie das Lav­rar o Mar-Team sie in Mon­chi­que umsorg­te, sehr will­kom­men und wert­ge­schätzt gefühlt. "Daher woll­ten sie bei jeder der fünf nächt­li­chen Vor­füh­run­gen immer ihr Bes­tes geben", lobt sie.

Publikum vom Akrobaten-Paar aus Riese und Clown begeistert

Nach den Vor­füh­run­gen war viel Begeis­te­rung wahr­zu­neh­men. Oft­mals hieß es bei der Ver­ab­schie­dung "Bis zum nächs­ten Jahr!" Im Gespräch sag­ten nicht weni­ge, dass sie jeden Teil der Show genos­sen hät­ten: das Pferd mit sei­nem Akro­ba­ten, die rus­si­sche Artis­ten-Fami­lie mit dem tra­di­tio­nel­len Bar­ren, die Auf­trit­te des weib­li­chen klei­nen Clowns und des kraft­voll-schnel­len Rie­sen, den unglaub­lich geschick­ten Jon­gleur sowie die Musik der Band.

"Auch das Zelt fan­den vie­le Leu­te sehr hübsch", ergänzt Vic­to­ri­no. Vie­le hät­ten in dem ori­gi­nel­len Zusam­men­wir­ken des Akro­ba­ten-Paars aus Rie­se und Clown (Vic­tor Cat­ha­la und Kati Pik­ka­rai­nen) den Höhe­punkt der Leis­tung des Teams vom Cir­que Aïtal gese­hen.

 

Die Nachricht vom geplanten Zirkusfestival schlägt ein wie eine Bombe

 

Zirkusfestival zu jedem Silvester im Algarve-Gebirgsort Monchique geplant
Mon­chi­que jon­gliert mit dem Plan eines gan­zen Zir­kus­fes­ti­vals zum Jah­res­en­de. Rund um Sil­ves­ter 2018 begeis­ter­te der Cir­que Aital.

Das Publi­kum, so viel ist sicher, war froh dar­über, dass Mon­chi­que, das Pro­jekt Lav­rar o Mar und das Kul­tur­pro­gramm 365 Algar­ve in einen anders­ar­ti­gen, eher kul­tu­rel­len Event zum Jah­res­wech­sel inves­tiert hat­ten. "Denn Kon­zer­te und Feu­er­wer­ke gibt es zu die­sem Anlass ja über­all an der Algar­ve", bekräf­tigt Bür­ger­meis­ter André. Um dann gleich die Bom­be plat­zen zu las­sen: „Nach drei Jah­ren des Erfolgs mit jeweils einem neu­en Zir­kus pla­nen wir für die Zukunft ein Zir­kus­fes­ti­val mit mehr als bloß einer Trup­pe“.

Besucher aus der ganzen Welt erwartet

André will damit „noch viel mehr Gäs­te anlo­cken und in unse­re Hotels und Restau­rants brin­gen. Sie kön­nen dann sogar mehr als nur einen Zir­kus erle­ben und wir hof­fen, dass die Besu­cher aus der gan­zen Welt dann drei oder vier Tage hier ver­brin­gen“. Das sei dann nicht nur gut für Mon­chi­que, aber auch gut für die gesam­te Algar­ve: „Denn unse­re Regi­on braucht neue tou­ris­ti­sche Mög­lich­kei­ten. Zum Jah­res­en­de soll­ten wir mehr anbie­ten als bloß Kon­zer­te und Feu­er­wer­ke“.

Die Erfah­rung zei­ge, dass die Events zum Jah­res­wech­sel nicht nur für Mon­chi­que wich­tig gewor­den sei­en, son­dern für die gesam­te Süd­küs­te, stellt der Bür­ger­meis­ter fest. Das sei „ganz offen­sicht­lich“ so. „Man erkennt, dass wir in Mon­chi­que ein alter­na­ti­ves Ange­bot für die­se Zeit des Jah­res haben. Wir wol­len die Ver­bin­dung zwi­schen uns und dem The­ma Jah­res­wech­sel-Par­ty ver­fes­ti­gen“.

 

Für das künftige Zirkusfestival hat der Bürgermeister die bisherigen Organisatoren im Sinn

 

Zirkusfestival zu jedem Jahresende in Monchique an der Algarve geplant wie 2018 mit Cirque Aital
Atem­be­rau­ben­de Höhen­flü­ge über dem rus­si­schen Bar­ren zeig­ten die Akro­ba­ten des Cir­que Aital.

 

Das sei zunächst ein­mal sei­ne eige­ne Idee und sein per­sön­li­cher Wunsch, betont André. Und fügt hin­zu: „Natür­lich brau­che ich für die Umset­zung die Kennt­nis­se und die Krea­ti­vi­tät von Mada­le­na und Gia­co­mo“. Deren Pro­jekt müs­se und wer­de fort­ge­setzt wer­den, ver­si­chert der Chef der Kreis­ver­wal­tung.

Man sei in der Lage, dafür mehr zu inves­tie­ren. „Natür­lich brau­chen wir auch wei­ter­hin die Unter­stüt­zung der Regie­rung, des Kul­tur­pro­gramms 365 Algar­ve und des regio­na­len Ent­wick­lungs­ra­tes CCDR. Allei­ne wür­den wir so etwas nicht schaf­fen“, schiebt der Bür­ger­meis­ter nach. Um gleich einen anspruchs­vol­len Ver­gleich anzu­stel­len: „Mona­co hat mit Mon­te Car­lo ja auch ein sehr gutes Zir­kus­fes­ti­val. Des­halb soll­ten wir hier, in Mon­chi­que, in der welt­be­kann­ten Tou­ris­mus­re­gi­on Algar­ve, auch ein sol­ches Zir­kus­fes­ti­val haben“, eins, das eine brei­te Ziel­grup­pe anspre­che.

 

Das Zirkusfestival soll das Silvester-Angebot der Algarve ergänzen

 

ZIrkusfestival in Monchique an der Algarve zu jedem Silvester dürfte schon bald unter Dach und Fach sein
Die Pla­nun­gen für ein erwei­ter­tes Zir­kus­fes­ti­val in Mon­chi­que an der Algar­ve sol­len schon bald unter Dach und Fach sein.

„Stel­len Sie sich vor, in die­sem Jahr waren alle 3.500 Tickets inner­halb von zwei Tagen ver­kauft“, strahlt er. Bei allen Vor­stel­lun­gen saß er mit in der Mane­ge. „Wir stre­ben jetzt mehr an. Selbst­ver­ständ­lich müs­sen wir dafür ein paar Pro­ble­me, etwa des ver­füg­ba­ren Plat­zes, lösen“, räumt André ein. Aber Mon­chi­que sei fest ent­schlos­sen, sich mit einem spek­ta­ku­lä­ren Event vom tra­di­tio­nel­len Ange­bot der Algar­ve zu unter­schei­den, ja es zu erwei­tern und zu ergän­zen.

2018 wurden rund 3.500 Tickets verkauft

„Das ver­su­chen wir ja auch im Bereich Kul­tur und von Jahr zu Jahr wächst die Zahl der Besu­cher sol­cher Ver­an­stal­tun­gen“, unter­streicht der Bür­ger­meis­ter. Mon­chi­que, Algar­ve, Jah­res­en­de, Zir­kus­fes­ti­val – das sei doch eine groß­ar­ti­ge Ver­bin­dung: „Wir wol­len, dass sich die Leu­te, vor allem Fami­li­en, hier an meh­re­ren Zir­kus­sen erfreu­en und zu Sil­ves­ter dann eine gro­ße Abschluss­vor­stel­lung mit anschlie­ßen­der gemein­sa­mer Par­ty mit den Künst­lern und Artis­ten erle­ben kön­nen“.

 

Die Zirkusfestival-Idee wird unterstützt

 

Und wie reagie­ren die Macher von Lav­rar o Mar auf die Idee? "Wir wer­den an ihr arbei­ten, denn Gia­co­mo hat dem Bür­ger­meis­ter auch schon die­se Mög­lich­keit skiz­ziert und sie mit ihm erör­tert", sagt Mada­le­na Vic­to­ri­no. Alles müs­se zunächst ana­ly­siert und geprüft wer­den. Dann wird sie noch ein wenig kon­kre­ter: "Die Idee ist, viel­leicht zwei ver­schie­de­ne Zel­te mit zwei unter­schied­li­chen Zir­kus-Ange­bo­ten zu haben". Bei­de soll­ten dann zum Jah­res­wech­sel in Mon­chi­que eine "noch auf­re­gen­de­re kul­tu­rel­le Dyna­mik" schaf­fen.

Das alles war noch nicht abseh­bar, als Algar­ve für Ent­de­cker Mit­te Dezem­ber 2018 das Zir­kus­fest zum Jah­res­wech­sel ankün­dig­te mit sei­nem Bei­trag "Zir­kus zum Ende des Wald­brand-Jahrs an der Algar­ve".

 

Kommentar der Redaktion "Algarve für Entdecker"

 

Der hoch­flie­gen­de Plan von Mon­chi­que ver­dient Unter­stüt­zung. Die von den jüngs­ten Wald­brän­den hef­tig geplag­te Kom­mu­ne auf dem "Dach" der Algar­ve will so in kul­tu­rel­ler Hin­sicht Spit­ze wer­den. Dabei ist das Schie­len nach dem inter­na­tio­na­len Zir­kus­fes­ti­val von Mona­co in Mon­te Car­lo selbst­ver­ständ­lich kühn.

Por­tu­gals Süd­küs­te dürf­te ein Stell­dich­ein der bes­ten inter­na­tio­na­len Artis­ten, Akro­ba­ten, Künst­ler und Clowns kaum finan­zie­ren kön­nen. Da wirkt der Ver­gleich mit dem Event im 2.000 Kilo­me­ter ent­fern­ten Fürs­ten­tum doch recht weit her­ge­holt. Aber die erfolg­rei­chen Lav­rar o Mar-Macher Mada­le­na Vic­to­ri­no und Gia­co­mo Sca­li­si wer­den dafür sor­gen, dass auch in Zukunft hohe Qua­li­tät der Dar­bie­tun­gen gewähr­leis­tet ist. Nur die Dimen­sio­nen, in denen sich an der Algar­ve alles abspie­len wird, dürf­ten über­schau­ba­rer sein als beim Maß­stä­be set­zen­den Zir­kus­fes­ti­val in der Rei­chen-Hoch­burg an der süd­fran­zö­si­schen Mit­tel­meer-Küs­te. Dort kann man 2019 schließ­lich auf 45 Jah­re Tra­di­ti­on ver­wei­sen…

Den­noch: Der Ansatz des Mon­chi­que- und Algar­ve-Mar­ke­tings ist rich­tig. Nach der trau­ma­ti­sie­ren­den Wald­brand-Kata­stro­phe ver­dient es die Kreis­stadt an der West-Algar­ve, wie­der posi­ti­ve Schlag­zei­len zu machen und von vie­len Tou­ris­ten aus aller Welt auf­ge­sucht zu wer­den. Das gibt der Bevöl­ke­rung die Kraft, den bereits begon­ne­nen Wie­der­auf­bau zu meis­tern, so wie Rui André es in unse­rem Inter­view "Algar­ve: Mon­chi­que-Bür­ger­meis­ter apel­liert an Tou­ris­ten" schil­der­te. Jeder kann dabei mit­hel­fen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Algarve strebt Zirkusfestival wie in Monte Carlo an

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *