Die besten Algarve-Städte – zum Leben, Arbeiten, Urlaubmachen

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

In wel­chen Algar­ve-Städ­ten lebt es sich am bes­ten? Wo an der por­tu­gie­si­schen Süd­küs­te haben Unter­neh­men güns­tigs­te wirt­schaft­li­che Aus­sich­ten? Wel­cher Ort des Son­nen­pa­ra­die­ses ist für Urlau­ber am attrak­tivs­ten? Auf die­se und ande­re Fra­gen gibt das neus­te Stadt­mar­ke­ting-Ran­king des Bera­tungs­hau­ses Bloom Con­sul­ting Ant­wor­ten. Danach lässt es sich in Faro (unser Bei­trags­bild) beson­ders gut leben und inves­tie­ren und Alb­ufei­ra hat her­vor­ra­gen­de Anzie­hungs­kraft auf Tou­ris­ten.

Die Stu­die der Mar­ken­ex­per­ten stuft die por­tu­gie­si­schen Kom­mu­nen zum Bei­spiel nach ihren Leis­tun­gen auf den Fel­dern Wirt­schafts­kraft, Tou­ris­mus und Lebensqualität/Arbeit ein. Auch die digi­ta­le Nach­fra­ge sowie die Inter­net-Nut­zung spie­len eine Rol­le.

Bloom Städteranking Landkarte P
So ver­tei­len sich die Top 25-Kreis­städ­te in Por­tu­gal.

Die Bera­ter von Bloom Con­sul­ting fass­ten alle Fak­to­ren zusam­men und berech­ne­ten, dass die Algar­ve-Bezirks­haupt­stadt Faro im natio­na­len Ver­gleich von 308 por­tu­gie­si­schen Kom­mu­nen auf Platz neun zu set­zen ist.

Damit konn­te sich die Flug­ha­fen­stadt gegen­über dem jüngs­ten Ran­king um vier Posi­tio­nen ver­bes­sern.

Weil Faro bei fast allen gemes­se­nen Merk­ma­len zule­gen konn­te, kam es in der Gesamt­wer­tung erst­mals unter die zehn Best­plat­zier­ten in Por­tu­gal.

In den Kate­go­ri­en Wirt­schafts­kraft und Tou­ris­mus liegt die Algar­ve-Metro­po­le auf Platz 11 des Lan­des­ver­gleichs, bei Lebens- und Arbeits-Qua­li­tät auf Rang 17.

 

Gesamt-Wertung für Portugal

 

Unter die ers­ten 20 Plät­ze der Gesamt­wer­tung schaff­ten es auch die bei­den Algar­ve-Städ­te Alb­ufei­ra (17.) und Por­timão (19.). Den Vor­sprung ver­dankt Alb­ufei­ra vor allem sei­nem guten Abschnei­den in der Kate­go­rie Tou­ris­mus (4. Platz im lan­des­wei­ten Ver­gleich). Por­timão, beim Fak­tor Tou­ris­mus lan­des­weit nur zwei Posi­tio­nen hin­ter Alb­ufei­ra lie­gend, konn­te vor allem beim Fak­tor Lebensqualität/Arbeit tüch­tig punk­ten und klet­ter­te um fünf Plät­ze nach oben (25. lan­des­weit). Aller­dings nimmt die Hafen­stadt in der Rubrik Wirt­schafts­kraft nur Platz 27 ein. Eini­ge Punkt­ab­zü­ge gab es auch auf den Fel­dern digi­ta­le Nach­fra­ge und Nut­zung sozia­ler Netz­wer­ke.

Hier die Tabel­le der Top 20-Städ­te Por­tu­gals. In Spal­te 1 gibt sie den errech­ne­ten Rang­platz an und in Spal­te 2 wird die Ver­än­de­rung gegen­über der jüngs­ten Ver­öf­fent­li­chung ange­ge­ben. Hin­ter dem Orts­na­men ist die Plat­zie­rung in den Kate­go­ri­en Wirt­schafts­kraft (links), tou­ris­ti­sche Anzie­hungs­kraft (Mit­te) und Lebens­qua­li­tät (rechts) ange­zeigt.

Bloom Städteindex 2017

 

Ranking der Algarve-Städte

 

Der Erfolg von Faro, Alb­ufei­ra und Por­timão auf der natio­na­len Ebe­ne spie­gelt sich auch im regio­na­len Ran­king für die 16 Kreis­städ­te der Algar­ve wie­der: Die drei Städ­te lan­de­ten wie­der ganz vorn. Lou­lé konn­te sich um zwei Posi­tio­nen auf Rang vier ver­bes­sern. Tavi­ra, Lagos, Olhão und Vila do Bis­po ver­schlech­ter­ten sich jeweils um eine Posi­ti­on, wäh­rend die bei­den öst­li­chen Kom­mu­nen Vila Real de San­to Antó­nio und Cas­tro Marim je eine Stu­fe auf der Lei­ter hoch­klet­ter­ten. Unver­än­dert ran­gie­ren Sil­ves (7), Alje­zur (10), Lagoa (11), Mon­chi­que (14), São Bras de Alpor­tel (15) und Alcou­tim (16) im regio­na­len Ran­king der Algar­ve-Städ­te. Von allen Kom­mu­nen an der Süd­küs­te Por­tu­gals hat Alcou­tim die schlech­tes­te Posi­ti­on im natio­na­len Ver­gleich: Platz 257 von ins­ge­samt 308.

Unse­re Ran­king-Tabel­le der Algar­ve-Städ­te zeigt in Spal­te 1 den ermit­tel­ten Rang­platz und in Spal­te 2 die Ver­än­de­rung gegen­über der jüngs­ten Aus­wer­tung. Die Spal­ten hin­ter dem Orts­na­men ent­hal­ten die jewei­li­ge Plat­zie­rung in den Kate­go­ri­en Wirt­schafts­kraft, tou­ris­ti­sche Anzie­hungs­kraft und Lebens­qua­li­tät (von links nach rechts). Ganz am Ran­de ist zum Ver­gleich die Posi­ti­on der Stadt in der lan­des­wei­ten Gesamt­wer­tung ange­ge­ben.

Bloom Regional Ranking Algarve
Quel­le aller Abbil­dun­gen: Bloom Con­sul­ting

 

Details zur Untersuchungs-Methode

 

Die Exper­ten des Bera­tungs­hau­ses für Län­der, Regio­nen und Städ­te sehen in einer Mar­ke einen mate­ri­el­len und imma­te­ri­el­len Ver­mö­gens­wert, der durch stra­te­gi­sches Manage­ment gestei­gert wer­den kann. Bloom Con­sul­ting betrach­tet dabei fünf Zie­le als wesent­lichs­te: Gewin­nung von Inves­ti­tio­nen, Tou­ris­ten und Arbeits­kräf­ten, Stei­ge­rung der Bekannt­heit und Erhö­hung der Export­kraft. Jede die­ser Dimen­sio­nen habe eine ande­re Ziel­grup­pe und die­se wie­der­um ihre spe­zi­fi­schen Bedürf­nis­se.

Bloom Städteranking Landkarte Algarve
Top bewer­tet an der Algar­ve: die Städ­te Faro (1.), Alb­ufei­ra (2.) und Port­i­mao. Alle Gra­fi­ken und Tabel­len: Bloom Con­sul­ting

Um die jewei­li­ge Ziel­er­rei­chung der Städ­te ver­glei­chen zu kön­nen, hat das Bera­tungs­haus ein eige­nes Berech­nungs­ver­fah­ren ent­wi­ckelt. Es soll nicht nur die Wahr­neh­mung einer Kom­mu­ne anzei­gen, son­dern auch nach­voll­zieh­bar und rea­lis­tisch bewer­ten, wie hoch die Leis­tungs­kraft einer städ­ti­schen Mar­ke ist. Aus­ge­wer­tet wer­den Daten der Wirt­schafts­sta­tis­tik, aber z.B. auch Anga­ben zur Nut­zung des Inter­nets (Web­sites, sozia­le Netz­wer­ke usw.). Dabei greift Bloom Con­sul­ting auf ein selbst ent­wi­ckel­tes Werk­zeug zurück, wel­ches das Gesamt­vo­lu­men von Online-Suchen nach unter­neh­mens­be­zo­ge­nen, tou­ris­ti­schen oder Lebens­qua­li­täts-Aspek­ten in einer Stadt mes­sen kann.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Die besten Algarve-Städte – zum Leben, Arbeiten, Urlaubmachen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *