Algarve-Promotion hat Erfolg

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Die Algar­ve hat eine Pro­mo­ti­on-Agen­tur "Asso­cia­ção de Turis­mo do Algar­ve" (ATA), mit der sie sich welt­weit als Rei­se­ziel ver­mark­tet. Geschäfts­füh­re­rin Dora Coel­ho und ihr Team sind inter­es­siert, dem Image der Süd­küs­te Por­tu­gals, das von Son­ne, Strand und Meer geprägt ist, wei­te­re posi­ti­ve Facet­ten hin­zu­zu­fü­gen – zum Bei­spiel auf den Fel­dern Natur- und Aktiv-Tou­ris­mus. Wir befrag­ten Coel­ho zum Erfolg die­ser Bemü­hun­gen.

Fra­ge: Wel­ches sind die wich­tigs­ten Bot­schaf­ten, die Sie als Pro­mo­ti­on-Agen­tur der Algar­ve dem Publi­kum über­mit­teln – zuletzt auf der Inter­na­tio­na­len Tou­ris­mus­bör­se ITB Ber­lin 2018?

Coel­ho: Wir wol­len in ers­ter Linie die – bereits von vie­len aner­kann­te – Mei­nung bekräf­ti­gen, dass die Algar­ve ein facet­ten­rei­ches und ganz­jäh­rig ein­la­den­des Rei­se­ziel ist. Dank des gro­ßen und viel­fäl­ti­gen Ange­bots kann es ganz unter­schied­li­che Inter­es­sen der Rei­sen­den bedie­nen.

 

Promotion für die Algarve auf der ITB 2018 durch Dora Coelho von der ATA
ATA-Geschäfts­füh­re­rin Dora Coel­ho auf der ITB Ber­lin 2018. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Fra­ge: Um Ihren Tou­ris­mus zu för­dern, haben Sie als Pro­mo­ti­on-Agen­tur der Algar­ve ja schon seit eini­gen Jah­ren Ihr Haupt­au­gen­merk auf die­se Auf­ga­be gelegt. Mit wel­chem Resul­tat?

Coel­ho: Die posi­ti­ven Ergeb­nis­se, die wir erzielt haben, bewei­sen, dass unse­re Stra­te­gie rich­tig und unse­re Arbeit erfolg­reich ist. 2017 war ein Rekord­jahr für den Algar­ve-Tou­ris­mus, nicht nur, was den Anstieg der Gäs­te­zah­len, der Bet­ten­aus­las­tung und der Ein­nah­men betrifft, son­dern auch hin­sicht­lich der Stei­ge­rung des inter­na­tio­na­len Bekannt­heits­gra­des, den die Desti­na­ti­on genießt. Die zahl­rei­chen inter­na­tio­na­len Prei­se, mit denen die Regi­on im ver­gan­ge­nen Jahr aus­ge­zeich­net wur­de, sind Beleg dafür, dass sich die Algar­ve einer wei­ter­hin wach­sen­den Aner­ken­nung im Aus­land erfreut und ihren Spit­zen­platz in der Tou­ris­mus­in­dus­trie und beim End­ver­brau­cher ver­tei­digt hat.

 

Promotion-Agentur steigert weltweite Bekanntheit der Algarve

 

Fra­ge: Auf wel­che Stim­mung tref­fen Sie, wenn Sie als Pro­mo­ti­on-Agen­tur die Algar­ve welt­weit ver­mark­ten? 

Coel­ho: Das wach­sen­de Inter­es­se, das wir sei­tens der Medi­en regis­trie­ren – und zwar nicht nur aus den tra­di­tio­nel­len, son­dern auch aus weit ent­fern­ten Märk­ten wie bei­spiels­wei­se Aus­tra­li­en, den Phil­ip­pi­nen oder Süd­ame­ri­ka – zeigt ein­deu­tig, dass die Algar­ve inzwi­schen weit über die Gren­zen hin­aus bekannt ist und wir auf Märk­te vor­drin­gen, die uns frü­her uner­reich­bar erschie­nen sind.

Fra­ge: Hat sich eigent­lich auch das Inter­es­sens­pro­fil der Algar­ve-Rei­sen­den gewan­delt?

Coel­ho: Ja. Gesucht wird nicht mehr aus­schließ­lich eine Strand­des­ti­na­ti­on, son­dern wir ver­zeich­nen eine wach­sen­de Nach­fra­ge nach einer alter­na­ti­ven, authen­ti­schen und eher ursprüng­li­chen Algar­ve.

 

Promotion für die Algarve durch mehr Flugverbindungen nach Faro
In der Neben­sai­si­on an die Algar­ve flie­gen: ATA will immer mehr Flug­ver­bin­dun­gen nach Faro för­dern. Foto: Ada­giet­to

 

Fra­ge: Der bri­ti­sche Markt, der wich­tigs­te für die Algar­ve, sta­gniert offen­bar etwas. Wie erklärt sich die Pro­mo­ti­on-Agen­tur das?

Coel­ho: Alle Erklä­rungs­ver­su­che wären rei­ne Spe­ku­la­ti­on. Groß­bri­tan­ni­en ist nach wie vor unser Haupt­markt. Um zu ver­mei­den, dass wir von einem ein­zi­gen Markt abhän­gig wer­den – was nach­tei­li­ge Fol­gen haben könn­te – set­zen wir ver­stärkt auf ande­re Märk­te. Wir arbei­ten zum Bei­spiel wei­ter dar­an, neue Flug­ver­bin­dun­gen in die Regi­on zu holen und/oder die Fre­quenz der Flü­ge zu erhö­hen. Ein wei­te­rer Teil unse­rer Stra­te­gie besteht in der Markt-Diver­si­fi­zie­rung, wobei wir uns auf die­je­ni­gen kon­zen­trie­ren, die einen star­ken Zuwachs zu ver­zeich­nen haben. Ich nen­ne da zum Bei­spiel Polen, Ita­li­en, die USA und Bra­si­li­en. Jedoch ver­nach­läs­si­gen wir dabei Deutsch­land, Frank­reich, Irland, die Nie­der­lan­de und Schwe­den nicht.

 

Promotion-Agentur arbeitet eng mit Reisemittlern zusammen

 

Fra­ge: Wie stellt sich die Pro­mo­ti­on-Agen­tur der Algar­ve auf die wach­sen­de Bedeu­tung deutsch­spra­chi­ger Län­der und ihrer Urlau­ber ein?

Coel­ho: Wie bereits gesagt hat die Algar­ve sehr viel und sehr viel Ver­schie­de­nes zu bie­ten, sodass die Regi­on den ganz ver­schie­de­nen Ansprü­chen ihrer unter­schied­li­chen Gäs­te gerecht wer­den kann. Wir als Agen­tur, die für die För­de­rung der Rei­se­desti­na­ti­on Algar­ve im Aus­land zustän­dig ist, haben die Auf­ga­be, die Eigen­ar­ten, Inter­es­sen und Beson­der­hei­ten jedes ein­zel­nen Mark­tes zu ken­nen und ziel­ge­rich­te­te Stra­te­gi­en und Initia­ti­ven zu ent­wi­ckeln. Wir ver­su­chen, eng mit den Rei­se­bü­ros und Rei­se­ver­an­stal­tern des jewei­li­gen Mark­tes zusam­men­zu­ar­bei­ten. Dabei grei­fen wir auf ver­schie­de­ne Maß­nah­men wie zum Bei­spiel Schu­lungs­ver­an­stal­tun­gen und PR-Aktio­nen zurück, in deren Rah­men wir aus­führ­lich über die Desti­na­ti­on infor­mie­ren. Damit wol­len wir es den Rei­se­fach­leu­ten ermög­li­chen, anschlie­ßend Ange­bo­te, Packa­ges und indi­vi­du­el­le Tou­ren aus­ar­bei­ten zu kön­nen, die ganz auf die Inter­es­sen und Rei­se­mo­ti­ve ihrer Kun­den zuge­schnit­ten sind.

 

Promotion für die Algarve als Reiseziel für Wanderer und Radfahrer
Rad­fah­ren und Wan­dern wol­len immer mehr Algar­ve-Tou­ris­ten. Foto: San­dy­toes

 

Fra­ge: Arbei­tet Ihre Pro­mo­ti­on-Agen­tur denn auch dar­an, Nischen­märk­te zu erschlie­ßen?

Coel­ho: Sicher, das läuft par­al­lel. Ein Bei­spiel dafür ist der Natur­tou­ris­mus, der sich unter ande­rem auf dem deut­schen Markt sehr gro­ßer Beliebt­heit erfreut. In die­sem Kon­text sind wir dabei, die Stel­lung der Regi­on als idea­les Ziel für Gesundheits‑, Well­ness- und Spor­tur­lau­ber zu stär­ken. Die Algar­ve ent­wi­ckelt sich all­mäh­lich zur bevor­zug­ten Rei­se­desti­na­ti­on für Anhän­ger des Natur­tou­ris­mus. Und das nicht nur wegen der vor­han­de­nen Infra­struk­tu­ren und land­schaft­li­chen Schön­hei­ten, son­dern auch wegen des ganz­jäh­rig mil­den Kli­mas.

Fra­ge: Was pas­siert, wenn Urlaubs­gäs­te, die Zie­len in Nord­afri­ka und in der Tür­kei in der Ver­gan­gen­heit fern­blie­ben und lie­ber an die Algar­ve kamen, wie­der dort­hin zurück­keh­ren?

Coel­ho: Ich bin kein Freund von Mut­ma­ßun­gen, aber wie erwähnt basiert unse­re Stra­te­gie auf der Markt­di­ver­si­fi­zie­rung und der Auf­klä­rungs­ar­beit hin­sicht­lich unse­rer rie­si­gen und abwechs­lungs­rei­chen Ange­bots­pa­let­te. Die umfasst weit mehr als nur das Pro­dukt Son­ne und Strand.

 

Promotion für mehr als Meer und Sonne

 

Promotion für die Algarve will mehr Kongresse, Tagungen und Konferenzen anziehen
Infra­struk­tur für Tagun­gen und Kon­gres­se bie­tet die Algar­ve reich­lich. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Fra­ge: Auf wel­che ergän­zen­den Pro­dukt­an­ge­bo­te setzt die Pro­mo­ti­on-Agen­tur der Algar­ve da beson­ders?

Coel­ho: Zu den Säu­len, auf die sich unse­re Stra­te­gie stützt, mit der wir zur Stei­ge­rung der Gäs­te- und Über­nach­tungs­zah­len sowie der Ein­nah­men außer­halb der Hoch­sai­son bei­tra­gen wol­len, zäh­len u.a. der Golf­sport und die Prä­sen­ta­ti­on der Algar­ve als opti­ma­le Desti­na­ti­on für alle, die die­sen Sport aus­üben wol­len – also “Golf for all”. Hin­zu kom­men unse­re authen­ti­sche und tra­di­tio­nel­le Küche, der Natur­tou­ris­mus mit den Schwer­punk­ten Wan­dern und Rad­fah­ren oder auch die Tagungs­in­dus­trie. Die Ver­an­stal­ter von Kon­gres­sen, Kon­fe­ren­zen, Pro­dukt­vor­stel­lun­gen und ande­ren Mee­tings pro­fi­tie­ren nicht nur von unse­rer qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen und viel­fäl­ti­gen Infra­struk­tur für sol­che Events aller Art, son­dern auch von dem ganz­jäh­rig ange­neh­men Kli­ma.

Fra­ge: Wie ver­sucht die Pro­mo­ti­on-Agen­tur der Algar­ve, wie­der mehr Fuß­bal­ler, Leicht­ath­le­ten und ande­re Spit­zen­sport­ler für die Regi­on zu begeis­tern? In die­sem Win­ter war kein ein­zi­ger deut­scher Erst­li­gist der Bun­des­li­ga mehr hier…

Coel­ho: Die Algar­ve ver­fügt gegen­wär­tig über ein breit gefä­cher­tes Ange­bot an aus­ge­zeich­ne­ten Ein­rich­tun­gen für ganz unter­schied­li­che Sport­ar­ten. In Ver­bin­dung mit ande­ren Aspek­ten wie Kli­ma, Gas­tro­no­mie und Sicher­heit, die den tou­ris­ti­schen Mehr­wert der Regi­on aus­ma­chen, bie­tet die Algar­ve also opti­ma­le Bedin­gun­gen für Trai­nings­la­ger aller Art. Ohne kon­kre­te Mann­schafts­na­men zu nen­nen, darf ich ver­ra­ten, dass wir zuneh­men­de Nach­fra­ge sei­tens ver­schie­de­ner inter­na­tio­na­ler Clubs und Natio­nal­mann­schaf­ten ver­zeich­nen. Die ent­schei­den sich aus den vor­ge­nann­ten Grün­den für unse­re Regi­on.

 

Hin­weis der Redak­ti­on: Vor kur­zem haben wir bereits ein Inter­view mit dem Prä­si­den­ten des Algar­ve-Tou­ris­mus­ver­bands RTA, Desi­dé­rio Sil­va, geführt. Lesen Sie sei­ne kla­ren Aus­sa­gen zur Markt­po­si­ti­on der Regi­on in unse­rem Bei­trag "Sil­va: Algar­ve kon­kur­riert nicht mit Tür­kei".

Auch in die­sen wei­te­ren Bei­trä­gen haben wir von der Inter­na­tio­na­len Tou­ris­mus­bör­se 2018 in Ber­lin berich­tet:

Lesen Sie zum Bei­spiel unser Inter­view mit Tou­ris­mus-Staats­se­kre­tä­rin Ana Godin­ho unter dem Titel “Por­tu­gal bleibt für Urlau­ber aus Deutsch­land inter­es­sant“.

Wel­che Mei­nung Hotel­ver­bands-Prä­si­dent Eli­dé­ri­co Vie­gas zum Algar­ve-Tou­ris­mus und sei­ner Zukunft hat, kön­nen sie im Arti­kel “ITB: Algar­ve-Hote­liers froh und besorgt” nach­le­sen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

2 Gedanken zu „Algarve-Promotion hat Erfolg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *