Portugal-Tourismus: McKinsey sieht 600.000 Arbeitsplätze in Gefahr

Ein aktu­el­ler Report der inter­na­tio­na­len Unter­neh­mens­be­ra­tung McK­in­sey skiz­ziert düs­te­re Aus­sich­ten für Por­tu­gals Tou­ris­mus­wirt­schaft in den nächs­ten Jah­ren. Die Ana­lys­ten rech­nen mit einer Erho­lung des aus­län­di­schen Tou­ris­mus nicht vor 2024–2025. Schlim­mer noch: Aktu­el­le Sze­na­ri­en las­sen befürch­ten, dass Por­tu­gal zwi­schen 2020 und 2023 ins­ge­samt Ein­nah­men in Höhe von 60 Mil­li­ar­den Euro ver­lie­ren könn­te, die­ser Betrag ent­spricht 26% des por­tu­gie­si­schen Brut­to­in­lands­pro­dukts aus dem Jahr 2019.

Weiterlesen