ARD: Schummelei bei Lissabon-Krimi

Schum­me­lei oder künst­le­ri­sche Frei­heit? Beim aller­ers­ten Lis­sa­bon-Kri­mi ging die ARD "groß­zü­gig" mit der Rea­li­tät um. Das bestä­tig­ten jetzt Pro­du­zen­tin Sabi­ne Tet­ten­born und Haupt­dar­stel­le­rin Vidi­na Popov. Von Strip­tease-Sze­ne bis Lei­chen­fund in der Bran­dung – Fak­ten­checks von Tou­ris­ten hal­ten eini­ge Bil­der nicht stand. Lesen Sie war­um!

Weiterlesen

Vidina Popov lüftet Lissaboner Striptease-Geheimnis

Wird Vidi­na Popov wie­der Sie­ge­rin bei der Quo­te – zusam­men mit Jür­gen Tar­r­ach? Am Don­ners­tag, 12. April, ab 20:15 Uhr MESZ in der ARD ist die 25-jäh­ri­ge Schau­spie­le­rin erneut als por­tu­gie­si­sche Anwalts­as­sis­ten­tin Mar­cia Ama­ya zu sehen: in Lis­sa­bon-Kri­mi Nr. 2 mit dem Titel „Alte Rech­nun­gen“. Hier ver­rät sie Ihnen in Video-Clips ihre belieb­tes­ten Aus­sichts­punk­te, Bars und Clubs der Haupt­stadt Por­tu­gals.

Weiterlesen

Jürgen Tarrach: Verliebt in Lissabon

Als deut­scher Schau­spie­ler einen por­tu­gie­si­schen Anwalt spie­len – die­ses Pro­blem hat Jür­gen Tar­r­ach gemeis­tert. Am Don­ners­tag, 5. April, um 20:15 Uhr ist das Ergeb­nis zu begut­ach­ten im ARD-Don­ners­tags­kri­mi „Der Tote in der Bran­dung“. Ein zwei­ter Lis­sa­bon-Kri­mi folgt eine Woche spä­ter. Sehen Sie sie­ben Video-Clips, in denen Tar­r­ach sei­ne Lie­be zu Por­tu­gals Haupt­stadt beschreibt.

Weiterlesen