Covid-19: Regierung erstellt Fahrplan für Lockerungen

Por­tu­gals Pre­mier­mi­nis­ter Antó­nio Cos­ta hat in die­sen Tagen ers­te Maß­nah­men für die Zeit nach Ende des Aus­nah­me­zu­stan­des am 2. Mai skiz­ziert. Bis zum 30. April soll in Zusam­men­ar­beit mit Wis­sen­schaft­lern, Staats­be­ra­tern, den Par­tei­chefs und Prä­si­dent Mar­ce­lo de Sou­sa ein ent­spre­chen­der Fahr­plan erstellt wer­den. Ange­sichts der Tat­sa­che, dass im Mai über eine Mil­li­on Men­schen an ihren Arbeits­platz zurück­keh­ren wer­den, gehe es nun dar­um, Regeln für eine Wie­der­be­le­bung von Gesell­schaft und Wirt­schaft zu defi­nie­ren, um das Risi­ko wei­te­rer Coro­na­vi­rus-Infek­tio­nen zu ver­min­dern.

Weiterlesen