Algar­ve News vom 11. bis 17. Juli 2022

Anzei­ge

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freunden!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 28/2022: Faro hat sehr gute Luft | Zu wenig Was­ser in den Algar­ve-Stau­se­en | Über 20.000 Hekt­ar ver­brannt | Algar­ve-Tou­ris­mus erholt sich wei­ter | Por­tu­gal: Was­ser­sport auf einen Blick | 6 Näch­te mit Köst­lich­kei­ten der Algar­ve | Inter­ak­ti­ve Golf­kar­te für die Algar­ve | Zahl der Bade­to­ten auf Rekord­ni­veau | Nach­rich­ten aus Poli­zei und Jus­tiz – unser Wochen­rück­blick mit inter­es­san­ten Nachrichten!

    Luft­qua­li­tät in Euro­pa: Algar­ve-Haupt­stadt Faro auf Platz 2

    Die Euro­päi­sche Umwelt­agen­tur (EUA) hat jetzt wie­der ihr Baro­me­ter zur Luft­qua­li­tät in 340 euro­päi­schen Städ­ten ver­öf­fent­licht. Danach ist das schwe­di­sche Umeå die sau­bers­te Stadt in Euro­pa, was die Luft­qua­li­tät angeht, gefolgt von Faro und Fun­chal. In acht wei­te­ren euro­päi­schen Städ­ten wird die Luft­qua­li­tät als gut ein­ge­stuft. Lis­sa­bon liegt auf Rang 82. Am Ende der Lis­te ste­hen Padua und Cre­mo­na in Ita­li­en sowie Nowy Sacz in Polen. Nach Anga­ben der EUA wur­den die Rang­lis­te auf der Grund­la­ge der durch­schnitt­li­chen Fein­staub­wer­te (PM2,5) erstellt, die in den letz­ten zwei Jah­ren an mehr als 400 Mess­sta­tio­nen ermit­telt wurden.

    Kaum Was­ser in den Algarve-Stauseen

    Alle Stau­se­en der Algar­ve haben gerin­ge­re Was­ser­men­gen gespei­chert als am 1. Okto­ber 2021. Das geht aus den am 11. Juli online ver­öf­fent­lich­ten Daten des Natio­na­len Infor­ma­ti­ons­sys­tems für Was­ser­res­sour­cen (SNIRH) her­vor. Der Rück­gang der Spei­cher­ka­pa­zi­tät aller sechs Stau­se­en beträgt bereits über 51 Mil­lio­nen Kubik­me­ter Was­ser, eine Zahl, die sich bis zum Ende des hydro­lo­gi­schen Jah­res fast ver­drei­fa­chen dürf­te, da noch mehr als zwei­ein­halb Mona­te ver­blei­ben und kei­ne nen­nens­wer­ten Nie­der­schlä­ge zu erwar­ten sind. Der Ode­lou­ca-Damm ver­zeich­net der­zeit mit rund 31 % den größ­ten Ver­lust, wäh­rend der Bra­vu­ra-Damm 21 % (Foto), das Fun­cho-Ara­de-Sys­tem 10 % und das Ode­lei­te-Beli­che-Sys­tem 7 % ein­ge­büßt hat. Exper­ten erwar­ten, dass die anhal­ten­de Hit­ze­wel­le die Situa­ti­on noch ver­schär­fen wird, da auch die Ver­duns­tung über den nor­ma­len Wer­ten der Sai­son liegt.

    Mehr als 20.000 Hekt­ar verbrannt

    Nach Anga­ben des Insti­tuts für Natur- und Wald­schutz (ICNF) haben Wald­brän­de in Por­tu­gal in die­sem Jahr bei 5.560 Brän­den in länd­li­chen Gebie­ten bis zum 15. Juli 20.379 Hekt­ar ver­brannt sind, 68% mehr als im glei­chen Zeit­raum des Vor­jah­res. Gegen­über dem Bericht vom 15. Juli 2021 hat die Zahl der Brän­de um 30 % zuge­nom­men, 8.256 Hekt­ar mehr wur­den vernichtet.

    Algar­ve-Tou­ris­mus erholt sich weiter

    Die Hotel­le­rie der Algar­ve ver­zeich­ne­te im Juni eine durch­schnitt­li­che Zim­mer­aus­las­tung von 75,5 %, was laut dem Hotel­ver­band AHETA zwar um 4,1 % unter dem regis­trier­ten Wert im Juni 2019 lag, aber eine Stei­ge­rung von 80 % im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat bedeu­tet. Nach Märk­ten sind der iri­sche und der bri­ti­sche Markt her­vor­zu­he­ben, die Zuwäch­se von 3,3 bzw. 0,4 Pro­zent­punk­ten auf­wie­sen und laut Ver­band die Märk­te waren, „die im Ver­gleich zum Juni 2019 die größ­ten Zuwäch­se auf­wie­sen“. Die größ­ten Rück­gän­ge wur­den zwi­schen dem deut­schen und dem por­tu­gie­si­schen Markt regis­triert, die im Juni um 2,8 und 1,8 Pro­zent­punk­te im Ver­gleich zum Juni des Vor­jah­res zurückgingen.

    Por­tu­gal: Was­ser­sport auf einen Blick

    Das Inter­net­por­tal Nau­ti­cal Por­tu­gal bün­delt und bewirbt seit das 2020 das gesam­te Ange­bot Por­tu­gals im Bereich des nau­ti­schen Tou­ris­mus. Mitt­ler­wei­le umfasst es 30 Was­ser­sport­ge­bie­te ent­lang der por­tu­gie­si­schen Küs­te, aber auch an Flüs­sen, Seen und Stau­se­en. Das Netz­werk umfasst dar­über hin­aus rund 1.200 Part­ner, von denen ca. zwei Drit­tel Unter­neh­men für tou­ris­ti­sche Frei­zeit­an­ge­bo­te und Anbie­ter im Bereich des mari­ti­men Tou­ris­mus, Rei­se­bü­ros, ört­li­che Beher­ber­gungs­be­trie­be, Feri­en­an­la­gen, Restau­rants usw. sind, und ist somit ein Spie­gel des natio­na­len Ange­bots an Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen im Bereich des Was­ser­sports in Portugal.

    Pêra bie­tet Köst­lich­kei­ten der Algarve

    Vom 29. bis 31. Juli und vom 5. bis 7. August fin­det im Algar­ve-Städt­chen Pêra die 22. Aus­ga­be der „Arrai­al do Petis­co“ statt. Zum dem Gas­tro­no­mie-Fes­ti­val erwar­ten die Besu­cher „sechs Näch­te mit köst­li­chem Essen an der Algar­ve“ so die Ver­an­stal­ter. Auf der Spei­se­kar­te ste­hen tra­di­tio­nel­le Gerich­te der Regi­on wie Schne­cken, Mais­brei mit Mee­res­früch­ten, Lamm­ein­topf mit Brot, Boh­nen­ein­topf mit Tin­ten­fisch und natür­lich viel Fisch. Die Vearnstal­tung fin­det im Sport­kom­plex „Poli­de­spor­tivo“ statt, die Ein­nha­men gehen an eine loka­le pri­va­te Ein­rich­tung der sozia­len Soli­da­ri­tät (IPSS), die Bedürf­ti­gen in der Stadt hilft. Die Ein­tritts­kar­ten kos­ten 1,50 €, Kin­der bis 12 Jah­re haben frei­en Ein­tritt. Außer­dem gibt es jeden Abend Live-Musik. Die Ver­an­stal­tung fin­det zwi­schen 20 Uhr und 2 Uhr mor­gens statt.

    Neue inter­ak­ti­ve Golf­kar­te der Algarve

    Die Such­an­fra­gen nach "Algar­ve-Urlaub 2022" sind in Groß­bri­tan­ni­en in den letz­ten 12 Mona­ten um +850% gestie­gen. Laut dem Inter­net­por­tal Your Golf Tra­vel sind die Bri­ten bereit für einen Auf­ent­halt in der por­tu­gie­si­schen Son­ne. Um den­je­ni­gen, die eine Rei­se pla­nen, zu hel­fen, hat Your Golf Tra­vel eine inter­ak­ti­ve Kar­te erstellt, die ver­schie­de­ne inter­es­san­te Punk­te an der Zentral‑, West- und Ost­algar­ve her­vor­hebt. Paul Scott, Head of Cam­pai­gn Mar­ke­ting bei Your Golf Tra­vel, kom­men­tiert die Kar­te wie folgt: "Da so vie­le Men­schen die Algar­ve besu­chen wol­len, woll­ten wir den Tou­ris­ten ein nütz­li­ches Werk­zeug an die Hand geben, das ihnen die Pla­nung ihrer Rei­se erleich­tert, so dass sie sich nach ihrer Ankunft nur noch ent­span­nen müs­sen. "Mit groß­ar­ti­gen Optio­nen für Gol­fer, aber auch für die­je­ni­gen, die ein­fach nur erkun­den wol­len, was jede Regi­on zu bie­ten hat, sind wir der Mei­nung, dass wir etwas geschaf­fen haben, mit dem jeder Spaß haben kann."

    Por­tu­gal: Zahl der Bade­to­ten auf Rekordniveau

    Por­tu­gal ver­zeich­ne­te bis zum 30. Juni 68 Todes­fäl­le in Gewäs­sern. Das ist die höchs­te Zahl seit fünf Jah­ren, berich­te­te jetzt der por­tu­gie­si­sche Ret­tungs­schwim­mer­ver­band FEPONS. Im Jahr 2021, eben­falls zwi­schen Janu­ar und Juni, wur­den 46 Todes­fäl­le regis­triert, im Jahr 2020 64, im Jahr 2019 44, im Jahr 2018 53 und im Jahr 2017 62.
    Bei den Opfern han­delt es sich haupt­säch­lich um Män­ner (72,1 Pro­zent), die Mehr­heit der Todes­fäl­le ereig­nen sich an unbe­wach­ten Strän­den (97,15), so der Ver­band. Laut FEPONS ist hat Zahl der Todes­fäl­le unter jun­gen Men­schen bis 24 Jah­ren zuge­nom­men, die meis­ten Todes­op­fer kamen beim Baden (26,5 %), bei Spa­zier­gän­gen am Was­ser oder beim Angeln (5,9 %) ums Leben.

    Nach­rich­ten aus Poli­zei und Justiz

    Alb­ufei­ra: Wucher, Erpres­sung und Geldwäscherei

    Die Poli­zei hat am 11. Juni in Alter do Chão (Por­ta­legre) und in Alb­ufei­ra drei Frau­en und zwei Män­ner im Alter zwi­schen 27 und 53 Jah­ren wegen des Ver­dachts auf Wucher, Erpres­sung und Geld­wä­sche ver­haf­tet. Sie sol­len u.a. ille­ga­le Dar­le­hen zu hohen Zins­sät­zen gewährt und anschlie­ßend die­je­ni­gen bedroht zu haben, die sie nicht zurück­zah­len konnten.

    Vil­a­mou­ra: Dro­gen­händ­ler erwischt

    Die Poli­zei hat am 11. Juli einen 25-jäh­ri­gen Mann wegen Dro­gen­han­dels fest­ge­nom­men. Der Ver­däch­ti­ge hat­te in sei­nem Ruck­sack Betäu­bungs­mit­tel und zwei gefälsch­te Geld­schei­ne bei sich. Im Rah­men der Woh­nungs­durch­u­chung wur­den 2.340 Dosen Haschisch, 58 Dosen Mari­hua­na, 46 Dosen Koka­in, 2.085 Euro Bar­geld, eine Prä­zi­si­ons­waa­ge, 40 Euro Falsch­geld (zwei 20-Euro-Schei­ne), vier Mes­ser zum Schnei­den von Dro­gen, 32 Tablet­ten mit ver­schie­de­nen Sub­stan­zen, ein Mobil­te­le­fon sichergestellt.

    Lou­lé: Häus­li­che Gewalt

    Die Poli­zei hat am 12. Juli einen 31 Jah­re alten Mann in einem Fall von häus­li­cher Gewalt in der Gemein­de Lou­lé ver­haf­tet. Der Ver­däch­ti­ge hat­te sei­ne 27-jäh­ri­ge Lebens­ge­fähr­tin phy­sisch und psy­chisch bedroht. Im Zuge der poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen wur­den eine Schrot­flin­te, Kali­ber 12; ein Gewehr und diver­se Muni­ti­on beschlagnahmt.

    Por­ti­mão: Dro­gen­händ­ler verhaftet

    Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat im Rah­men von Über­wa­chungs­maß­nah­men wäh­rend des Hip Hop-Fes­ti­vals Rol­ling Loud Fes­ti­vals am Pra­ia da Rocha sie­ben Bür­ger im Alter zwi­schen 17 und 34 Jah­ren beim Ver­kauf von Dro­gen ent­deckt und fest­ge­nom­men. Die Poli­zei beschlag­nahm­te 195 Ein­zel­do­sen Koka­in, 83 Ein­zel­do­sen Mari­hua­na, 96 Ein­zel­do­sen Amphet­ami­ne und 750 Euro.

    Olhão: Ille­ga­ler Waffenbesitz

    Die Poli­zei hat am 14. Juli in Olhão einen 43-jäh­ri­gen Mann wegen ille­ga­len Waf­fen­be­sit­zes fest­ge­nom­men. Nach einer Anzei­ge wegen ille­ga­len Waf­fen­be­sit­zes über­prüf­te die Poli­zei den Ver­däch­ti­gen und stell­te fest, dass die Waf­fe 2019 in der Gegend von Seix­al gestoh­len wor­den war. Der Revol­ver sowie sechs Stück Muni­ti­on des Kali­bers 357 wur­den beschlagnahmt.

    Susanne Tenzler-Heusler
    Anzei­ge

    Susanne Tenzler-Heusler

    Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin