Bade­sai­son: Algar­ve-Strän­de sind sau­ber und sicher

Anzei­ge

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freunden!

Pünkt­lich zum Start der Bade­sai­on am 1. Juni haben zwei Umwelt­or­ga­ni­sa­tio­nen die Qua­li­tät der Strän­de in Por­tu­gal bewer­tet.  So hat der Umwelt­ver­band Quer­cus 440 por­tu­gie­si­schen Bade­ge­bie­ten die Aus­zeich­nung "Gol­de­ne Qua­li­tät 2022" ver­lie­hen, das sind 47 Strän­de mehr als im Vorjahr.

Davon sind 359 Küsten‑, 72 Bin­nen- und neun Über­gangs­strän­de, wobei die Regi­on Tejo e Oes­te mit 103 Strän­den erneut die meis­ten aus­ge­zeich­ne­ten Strän­de auf­weist, gefolgt von der Regi­on Algar­ve mit 86 und dem Nor­den mit 78. Die auto­no­men Regio­nen Azo­ren und Madei­ra ver­zeich­ne­ten eben­falls einen Anstieg: 12 bzw. fünf Strän­de mehr wur­den aus­ge­zeich­net, ins­ge­samt 54 bzw. 35.

Die Kri­te­ri­en für die Ver­lei­hung der Aus­zeich­nung im Jahr 2022 sind die "aus­ge­zeich­ne­te" Was­ser­qua­li­tät in den Bade­sai­sons 2017 bis 2020 (die Ein­stu­fun­gen für 2021 sind noch nicht bekannt) und die Tat­sa­che, dass in der Bade­sai­son 2021 kei­ne Vorkommnisse/Meldungen über nicht emp­feh­lens­wer­tes Baden, Bade­ver­bo­te und/oder vor­über­ge­hen­de Strand­ver­bo­te regis­triert wurden.

Das Insti­tu­to de Socor­ros a Náuf­ra­gos (ISN) mel­de­te, dass in die­sem Som­mer rund 5.500 zer­ti­fi­zier­te Ret­tungs­schwim­mer für Sicher­heit an Por­tu­gals Strän­den sor­gen. In die­sem Jahr wur­den bereits neun Ret­tungs­ak­tio­nen, 32 Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­men und eine Suche nach einem Kind durch­ge­führt. Außer­dem waren zwei Todes­fäl­le an einem unbe­wach­ten Strand zu verzeichnen.

Sau­ber­keit: Alb­ufei­ra und Alje­zur lie­gen vorn

Der Umwelt­ver­band ZERO hat in die­sem Jahr ins­ge­samt 58 Strän­de in 29 Gemein­den in Por­tu­gal als Strän­de mit „Null-Ver­schmut­zung“ (ZERO polui­ção) aus­ge­zeich­net. Das ent­spricht 9% der ins­ge­samt 643 por­tu­gie­si­schen Badegebiete.
Die Algar­ve-Gemein­den Alb­ufei­ra und Alje­zur mit je 5 ver­fü­gen über die meis­ten die­ser super-sau­be­ren Strän­de in Por­tu­gal. Auf der Lis­te ste­hen außer­dem Tavi­ra mit vier und Alco­ba­ça (Bezirk Lei­ria), Faro, Por­to San­to (Madei­ra), Sesim­bra (Bezirk Set­ú­bal), Vila do Bis­po (Faro) und Vila do Por­to (San­ta Maria, Azo­ren) mit jeweils drei Strän­den. "Posi­tiv her­vor­zu­he­ben ist die Auf­nah­me von fünf Strän­den in Alb­ufei­ra, wo es im letz­ten Jahr kei­nen ein­zi­gen gab, und der Anstieg von einem zu fünf Strän­den in Alje­zur", betont der Verband

Nach Anga­ben des Ver­ban­des han­delt es sich um einen "Null­ver­schmut­zungs­strand", wenn bei den Ana­ly­sen der Bade­ge­wäs­ser in den letz­ten drei Bade­sai­sons kei­ne mikro­bio­lo­gi­sche Ver­un­rei­ni­gung fest­ge­stellt wurde.

ZERO hat zudem eini­ge Hin­wei­se erar­bei­tet, die in der Bade­sai­son zu beach­ten sind:
– Aus Grün­den des Umwelt­schut­zes und der Sicher­heit soll­ten nur Strän­de besucht wer­den, die als Bade­ge­bie­te ein­ge­stuft sind, an denen es eine Über­wa­chung gibt und deren Was­ser­qua­li­tät bekannt ist;
– Es soll­ten kei­ne Abfäl­le am Strand zurück­ge­las­sen wer­den, und wenn mög­lich, soll­ten sie über die getrenn­te Samm­lung ent­sorgt wer­den. Zusätz­li­che Vor­sicht ist bei der Ent­sor­gung von Hand­schu­hen und Mas­ken gebo­ten. Mehr als 80 % der 12,2 Mil­lio­nen Ton­nen Kunst­stoff, die jedes Jahr in die Mee­res­um­welt gelan­gen, stam­men vom Land, wobei der größ­te Anteil auf Kunst­stoff­ab­fäl­le wie Geträn­ke­fla­schen und ande­re Arten von Ver­pa­ckun­gen ent­fällt. Auch im Mit­tel­meer wer­den in die­sem Jahr erheb­li­che Men­gen an Abfäl­len, Mas­ken und Hand­schu­hen gefunden;
– Die Land­schaft und die Öko­sys­te­me rund um die Bade­ge­bie­te soll­ten erhal­ten wer­den, indem das Zer­tram­peln von Dünen oder ande­ren emp­find­li­chen Gebie­ten ver­mie­den wird.

Foto: Visit­por­tu­gal
Susanne Tenzler-Heusler
Anzei­ge

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.