Ukrai­ne: Alje­zur Inter­na­tio­nal School organ­siert Hilfstransport

Anzei­ge

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freunden!

Tol­le Akti­on der Alje­zur Inter­na­tio­nal School und der Bar­la­ven­to pri­ma­ry school. Die bei­den Schul­lei­te­rin­nen Karen Whit­ten und Síl­via Cata­ri­no wer­den am Sams­tag gemein­sam ande­ren Unter­stüt­zern Rich­tung Ukrai­ne fah­ren, um drin­gend benö­tig­te Hilfs­gü­ter für die ukrai­ni­sche Bevöl­ke­rung abzu­lie­fern. Auf der Rück­fahrt sol­len ukrai­ni­sche Fami­li­en nach Por­tu­gal gebracht werden.
„Ich fand es ein­fach unmög­lich, jeden Abend fern­zu­se­hen und ver­zwei­fel­te Fami­li­en zu sehen, Kin­der in so schreck­li­chen Situa­tio­nen – Men­schen, die von einer Minu­te auf die ande­re kein Leben mehr haben“, erklärt Síl­via Cata­ri­no. "Mein Bru­der Luís ist Kran­ken­pfle­ger und Feu­er­wehr­mann. Die Idee, eini­ge Trans­por­ter zu orga­ni­sie­ren, Vor­rä­te zu holen und Men­schen, die hier­her kom­men wol­len, zurück­zu­brin­gen, kam von ihm. Bin ich ver­rückt, hat er mir geschrie­ben. "Nein, lass uns das machen!" I text­ed back…"
Und so wer­den sich am Sams­tag zwei Leh­re­rin­nen, ein Kran­ken­pfle­ger aus Vila do Bis­po, por­tu­gie­si­sche Feu­er­wehr­leu­te, eine eng­li­sche Mut­ter und eini­ge ukrai­ni­sche Hel­fer, die bei der Koor­di­nie­rung die­ser Akti­on mit­ge­wirkt haben, mit drei Klein­bus­sen auf die ca. ein­wö­chi­ge beschwer­li­che Rei­se machen.

Noch bis Frei­tag­mit­tag kön­nen Hilfs­ma­te­ria­li­en in den bei­den Schu­len abge­ge­ben wer­den. Benö­tigt werden:
Ers­te-Hil­fe-Käs­ten, Medi­zi­ni­sche Pro­duk­te, Baby­nah­rung und Win­deln, Lebens­mit­tel­kon­ser­ven jeg­li­cher Art, Socken und Unter­wä­sche für Män­ner, Taschen­lam­pen und Bat­te­rien, Ker­zen, Tour­ni­quets (Ader­pres­sen), Wal­kie-Tal­kies, Mobi­le Stromspeicher
Medi­zi­ni­sche Pro­duk­te: Anti­sep­ti­sche Uni­ver­sal­me­di­ka­men­te; Ver­bän­de, Mull­bin­den usw., Tran­ex­am­säu­re 100 mg, Ent­zün­dungs­hem­mer wie Dexal­gin, Ket­a­nov, Ketol­gin, Sprit­zen in allen Grö­ßen für Insu­lin, Adre­na­lin, Magne­si­um, Lösun­gen aus Kunst­stoff wie Gel­as­pan, Plas­mo­ven, Natri­um­chlo­rid, Stero­fun­din, Elek­tro­ly­te, Nicht-ste­ro­ida­le ent­zün­dungs­hem­men­de Medi­ka­men­te, Dopa­min, Anti­vi­ra­le Mit­tel, Rol­len von Heft­pflas­tern, Benzodiazepine

Geld­spen­den für Akti­on sind hier mög­lich oder direkt an: Síl­via de Oli­vei­ra Cata­ri­no, IBAN: PT50004587084035336755138, BIC/SWIFT: CCCMPTPL. Für wei­te­re Infos ste­hen Karen Whit­ten und Síl­via Cata­ri­no unter der Tele­fon­num­mer 914 447 710 zur Verfügung.

(Quel­le: Por­tu­gal Resi­dent)

Susanne Tenzler-Heusler
Anzei­ge

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.