Miet- und Haus­prei­se an der Algar­ve kräf­tig gestiegen

Anzei­ge

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freunden!

Die Prei­se für Miet­woh­nun­gen in den Land­krei­sen der Algar­ve sind im Jahr 2021 um 7,6 Pro­zent gestie­gen, wenn man den Dezem­ber 2021 mit dem glei­chen Monat des Jah­res 2020 ver­gleicht. Laut Preis­in­dex von Idea­lis­ta kos­te­te die Mie­te eines Hau­ses in der Regi­on Ende Dezem­ber 2021 im Schnitt 9,8 Euro pro Qua­drat­me­ter.  Der ein­zi­ge Preis­rück­gang in der Regi­on im Jahr 2021 wur­de in Alb­ufei­ra ver­zeich­net (-2,2 %). Dage­gen stie­gen die Prei­se in Lagoa (14,8 %), Lou­lé (13,5 %), Faro (12,2 %), Tavi­ra (9,9 %), Olhão (9 %), Sil­ves (7,3 %), Por­ti­mão (6,4 %), Lagos (5,8 %) und Vila Real de San­to Antó­nio (2,6 %).  Die teu­ers­te Gemein­de zum Mie­ten ist Lou­lé (12,2 Euro/m2), gefolgt von Lagos (9,7 Euro/m2) und Lagoa (9,2 Euro/m2). Am güns­tigs­ten sind dage­gen Vila Real de San­to Antó­nio (8,6 Euro/m2), Olhão (8,6 Euro/m2) und Por­ti­mão (8,5 Euro/m2).  Auf natio­na­ler Ebe­ne dage­gen ver­zeich­ne­ten die Miet­prei­se im Jahr 2021 einen Rück­gang von 4,3 % und lagen bei durch­schnitt­lich 10,7 Euro/m2.

Haus­kauf ist in Lou­lé am teuersten

2021 sind die Haus­prei­se in allen Regio­nen Por­tu­gals gestie­gen. Die Auto­no­me Regi­on Madei­ra führt die Lis­te mit 13,6 % an, gefolgt vom Groß­raum Lis­sa­bon (10,9 %), Algar­ve (9,9 %), Alen­te­jo (8,3 %), Zen­trum (7,4 %), Nor­den (5,2 %) und der Auto­no­men Regi­on der Azo­ren (4,8 %). Laut dem Preis­in­dex von Idea­lis­ta kos­te­te der Kauf eines Hau­ses in der Algar­ve Ende Dezem­ber 2021 durch­schnitt­lich 2.602 Euro Euro/m2. Der höchs­te Preis­an­stieg in der Regi­on wur­de in Olhão und Alcou­tim (jeweils 15,1 %) ver­zeich­net, gefolgt von Sil­ves (12,5 %), Por­ti­mão (12,3 %) und Cas­tro Marim (10,9 %). Danach fol­gen Lagos (10,4 %) und Alb­ufei­ra (10 %). In Vila Real de San­to Antó­nio betrug der Anstieg 8,8 % und in Lagoa 7,8 %. Dage­gen san­ken die Prei­se in Mon­chi­que (-2,7 %), der ein­zi­ge Rück­gang in der Regi­on. Die teu­ers­te Gemein­de für den Kauf eines Hau­ses ist Lou­lé (3.157 Euro/m2), gefolgt von Lagos (2.894 Euro/m2) und Lagoa (2.791 Euro/m2). Am güns­tigs­ten sind dage­gen Mon­chi­que (1.662 Euro/m2), São Brás de Alpor­tel (1.992 Euro/m2), Vila Real de San­to Antó­nio (2.115 Euro/m2) und Sil­ves (2.135 Euro/m2).

Lou­lé ist am teuersten.
Susanne Tenzler-Heusler
Letz­te Arti­kel von Susan­ne Tenz­ler-Heus­ler (Alle anzei­gen)
Anzei­ge

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.