Wenn ich nicht auf dem Son­nen­deck bin, so bin ich auf Tauchgang

Anzei­ge

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freunden!

Es ist der Traum vie­ler Urlau­ber: Ein­mal abtau­chen in die fas­zi­nie­ren­de Unter­was­ser­welt und die bun­te Viel­falt an Mee­res­tie­ren und ‑pflan­zen bestau­nen. In den Tie­fen des Mee­res lässt sich so viel ent­de­cken. Das Tau­chen ist jedoch nicht ganz unge­fähr­lich und erfor­dert Fit­ness, Fach­wis­sen und auch etwas Trai­ning. Eine gute Vor­be­rei­tung ist des­halb unerlässlich.

Bild­quel­le: pixabay

Wenn Sie sich an unse­re Tipps & Rat­schlä­ge hal­ten, wird Ihr ers­ter Tauch­gang auch wirk­lich zu einem unver­gess­lich schö­nen Erlebnis.

Die Taug­lich­keits­un­ter­su­chung

Sicher­heit steht an ers­ter Stel­le. Zur Prä­ven­ti­on von Tauch­un­fäl­len ist eine tauch­ärzt­li­che Unter­su­chung sinn­voll und wich­tig. Ein Arzt unter­sucht, ob Tau­chen für Sie gefahr­los mög­lich ist. Neben der kör­per­li­chen Eig­nung ist auch dei­ne geis­ti­ge Ver­fas­sung wich­tig. Die Kos­ten belau­fen sich auf ca. 110 EUR für eine Tauch­un­ter­su­chung.

Men­ta­le Stär­ke ist erforderlich

Tau­chen soll ent­span­nen. Den­noch kann es in den Tie­fen des Mee­res zu Situa­tio­nen kom­men, die Angst aus­lö­sen. Damit kei­ne Panik auf­kommt, ist es für alle Betei­lig­ten wich­tig, Ruhe zu bewah­ren. Für den Tauch­sport ist es daher wich­tig, auch die men­ta­le Stär­ke zu trainieren.

Als ers­tes einen Tauch­kurs absolvieren

Grund­vor­aus­set­zung ist die Teil­nah­me an einem Tauch­kurs, in dem Sie die Grund­la­gen des Tau­chens und die Kom­mu­ni­ka­ti­on unter Was­ser erler­nen. Bevor es ins offe­ne Meer geht, wird zunächst in einem Schwimm­be­cken geübt. Dort erhal­ten Sie ein ers­tes Gefühl für die Fort­be­we­gung unter Was­ser. Der Tauch­leh­rer wird alle Fra­gen beant­wor­ten, damit Sie sicher zu Ihrem ers­ten Tauch­gang auf­bre­chen können.

Bild­quel­le: joa­kant / pixabay

Check der Ausrüstung

Die Aus­rüs­tung ist das Ein­zi­ge, was Sie beim Abtau­chen in die Tie­fe bei sich haben. Über­prü­fen Sie sie daher vor jedem Tauch­gang auf Voll­stän­dig­keit und Funk­ti­ons­fä­hig­keit. Denn nur so ist Ihre Sicher­heit gewährleistet.

Der per­fek­te Tag

Das Wet­ter hat gro­ßen Ein­fluss auf Ihren Tauch­gang. Ist es am Him­mel bewölkt oder reg­net es, kann die Sicht unter Was­ser beein­träch­tigt sein. Strö­mun­gen bei star­kem Wind und Sturm, erschwe­ren das Schwim­men und Tau­chen im Meer. Zu hohe oder zu nied­ri­ge Tem­pe­ra­tu­ren kön­nen eben­falls gefähr­lich wer­den. Wenn die Bedin­gun­gen nicht opti­mal sind, ver­schie­ben Sie Ihren ers­ten rich­ti­gen Tauch­gang lie­ber auf einen ande­ren Tag.

Das Atmen nicht vergessen

Ver­ges­sen Sie nicht zu atmen, wenn Sie unter Was­ser sind, auch wenn der ers­te Impuls „Luft anhal­ten“ ist. Mit Ihrer Tau­cher­aus­rüs­tung kön­nen Sie unter Was­ser atmen. Die rich­ti­ge Atem­tech­nik haben Sie in Ihrem Tauch­kurs gelernt.

Anfas­sen unterlassen!

Auch wenn es ver­lo­ckend ist, fas­sen Sie auf Ihrem Tauch­gang kei­ne Tie­re und ande­ren Lebe­we­sen an. Die­se kön­nen gif­tig und/oder gefähr­lich sein. Gleich­zei­tig könn­ten die Mee­res­be­woh­ner auch durch uns ver­letzt wer­den. Das Öko­sys­tem „Meer“ ist sehr emp­find­lich. Beob­ach­ten Sie ein­fach nur die beein­dru­cken­de Unter­was­ser­welt, ohne sie zu zerstören.

Bild­quel­le: Arnu­he Tan via pixabay

Ein­fach nur Genießen

Genie­ßen Sie den Aus­blick und das schwe­re­lo­se Gefühl im Was­ser. Las­sen Sie sich dabei ein­fach trei­ben und ver­mei­den Sie zu viel Bewe­gung, die unter Was­ser mehr Kraft kos­tet als an Land. Dadurch ver­brau­chen Sie nicht nur weni­ger Ener­gie, son­dern auch Sauer­stoff. So kön­nen Sie sich noch län­ger an der Arten­viel­falt der Unter­was­ser­welt an der Algar­ve erfreuen.

Bit­te auch wie­der auftauchen

Zu schnel­les Auf­tau­chen kann gefähr­lich sein und gesund­heit­li­che Schä­den (u.a. an den Lun­gen) ver­ur­sa­chen. Ursa­che ist der gro­ße Druck­un­ter­schied, denn der Druck steigt, je tie­fer man taucht. Las­sen Sie sich also Zeit für den Auf­stieg und tau­chen Sie nur lang­sam wie­der auf.
Wer ein­mal die­se fas­zi­nie­ren­de Welt für sich ent­deckt hat, wird immer wie­der abtau­chen wol­len, denn jeder Tauch­gang wird ein­zig­ar­tig sein und neue Aben­teu­er für Sie bereithalten.

 

Susanne Tenzler-Heusler
Anzei­ge

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.