Covid-19: Neue Maß­nah­men gegen fünf­te Welle

Anzei­ge

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freunden!

Hier sind sich Exper­ten und Poli­tik einig: Por­tu­gal befin­det sich in der fünf­ten Wel­le der Covid-19-Pan­de­mie „wobei die Aus­wir­kun­gen auf den Schwe­re­grad und die Sterb­lich­keit gerin­ger sind als in den vor­an­ge­gan­ge­nen Pha­sen“. Allein die Imp­fun­gen und die ent­spre­chend hohe Quo­te hät­ten seit Mai 2.300 Todes­fäl­le und 200.000 Infek­ti­ons­fäl­le verhindert.

Das erklär­te Pedro Pin­to Lei­te (Foto) von der Gene­ral­di­rek­ti­on Gesund­heit DGS auf dem Exper­ten­tref­fen mit Prä­si­dent Mar­ce­lo Rebelo de Sou­sa und Pre­mier­mi­nis­ter Antó­nio Cos­ta am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag. Hier hat­ten sich füh­ren­de Gesund­heits­spe­zia­lis­ten mit den bei­den Spit­zen­po­li­ti­kern getrof­fen, um die aktu­el­le Pan­de­mie und künf­ti­ge Maß­nah­men zu erörtern.

Die sie­ben Exper­ten spra­chen sich über­ein­stim­mend für fol­gen­de grund­le­gen­de Maß­nah­men aus, um eini­ger­ma­ßen sicher durch den Win­ter und die Weih­nachts­zeit zu kom­men: Beschleu­ni­gung der Boos­ter-Imp­fun­gen, die Durch­füh­rung von Mas­sen­tests, die Wie­der­ein­füh­rung von Home Office, einen all­ge­mei­nen und kos­ten­lo­sen Zugang zum Impf­aus­weis, die exak­te Über­wa­chung der in der Bevöl­ke­rung zir­ku­lie­ren­den Vari­an­ten, stren­ge Grenz­kon­trol­len, die Lüf­tung von Innen­räu­men sowie das Tra­gen von Mas­ken, auch in der Öffentlichkeit.

Der Pre­mier­mi­nis­ter emp­fängt am Diens­tag und Mitt­woch kom­men­der Woche dann die Ver­tre­ter der par­la­men­ta­ri­schen Par­tei­en, um die epi­de­mio­lo­gi­sche Situa­ti­on in Por­tu­gal zu bespre­chen. Vor­aus­sicht­lich am Don­ners­tag könn­te dann der Mins­ter­rat die künf­ti­gen Maß­nah­men zur wei­te­ren Bekämp­fung der Coro­na-Pan­de­mie beschließen.

So sieht die aktu­el­le Lage aus: Algar­ve mit höchs­ter Inzidenz

Das Euro­päi­sche Zen­trum für die Prä­ven­ti­on und die Kon­trol­le von Krank­hei­ten ECDC schätzt die gegen­wär­ti­ge Situa­ti­on in Por­tu­gal als "mäßig besorg­nis­er­re­gend" ein. Die aktu­el­le Inzi­denz (Stand 19. Novem­ber) beträgt 203 Fäl­le von Covid-Infek­tio­nen in den letz­ten 14 Tagen pro 100.000 Ein­woh­ner, mit stei­gen­der Ten­denz. Das sind zugleich 47 %  weni­ger als im glei­chen Zeit­raum des Vor­jah­res. Den Exper­ten zufol­ge ist die Regi­on mit der höchs­ten Infek­ti­ons­ra­te die Algar­ve, gefolgt vom Zen­trum des Lan­desund Madei­ra. Alle drei Regio­nen lie­gen momen­tan der Mar­ke von 240 Fäl­len pro 100.000 Ein­woh­ner auf­wei­sen. In Lis­sa­bon und Vale do Tejo ist die Inzi­denz bereits "etwas nied­ri­ger als auf natio­na­ler Ebe­ne", gefolgt vom Alen­te­jo, dem Nor­den und den Azo­ren. Laut DGS ist die Alters­grup­pe mit der höchs­ten Inzi­denz von Infek­tio­nen Kin­der bis 9 Jah­re. Die Grup­pe der 20- bis 29-Jäh­ri­gen steht an zwei­ter Stel­le, gefolgt von der Grup­pe der 30- bis 39-Jährigen.

Foto: MANUEL DE ALMEIDA/LUSA
Susanne Tenzler-Heusler
Anzei­ge

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.