Wechselgeld hilft Bedürftigen – Spendenaktion in Portugals Apotheken

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Von heu­te bis zum 29. Juni läuft in zahl­rei­chen Apo­the­ken im gan­zen Land die Akti­on „Dê Tro­co a Quem Pre­ci­sa“ (Etwa: Gib das Wech­sel­geld den Bedürf­ti­gen). Die von der Asso­cia­ção Dignitu­de im Rah­men des P rogramms „Emer­gên­cia abem: COVID-19ent­wi­ckel­te und im März 2020 gestar­te­te Initia­ti­ve zielt dar­auf ab, den­je­ni­gen, die es sich nicht leis­ten kön­nen, auf wür­di­ge Wei­se Zugang zu ver­schrei­bungs­pflich­ti­gen Medi­ka­men­ten zu ver­schaf­fen.

Maria de Belém Rosei­ra, Bot­schaf­te­rin des Ver­eins Dignitu­de (Foto), erklärt, dass "die Kam­pa­gne Men­schen ein­lädt, die in Apo­the­ken gehen, ihr Wech­sel­geld zu spen­den, das in einen Covid-19-Not­fall­fonds fließt, der sich spe­zi­ell an Men­schen rich­tet, die durch die Fol­gen der Pan­de­mie ihr Ein­kom­men ver­lo­ren haben". Die auf die­se Wei­se gesam­mel­ten Spen­den wür­den in vol­lem Umfang für den Zugang zu Medi­ka­men­ten, Pro­duk­ten und Gesund­heits­dienst­leis­tun­gen für bedürf­ti­ge Men­schen ein­ge­setzt. Mög­li­che Nutz­nie­ßer wer­den in den ein­zel­nen Orten durch die Stadt­ver­wal­tun­gen, Gemein­de­rä­te, und Wohl­fahrts­ver­bän­de ermit­telt. Die­se erhal­ten dann eine Kar­te mit ihrem Namen und einem iden­ti­fi­zie­ren­den Bar­code, den sie dann in der Apo­the­ke vor­zei­gen kön­nen. Maria de Belém Rosei­ra betont: "Unse­re Begüns­tig­ten wer­den nicht von uns, son­dern von den Sozi­al­part­nern ermit­telt. Sie sind die­je­ni­gen, die die Ernst­haf­tig­keit der sozia­len Situa­tio­nen, die sie beglei­ten, ken­nen. Die­ses Pro­gramm basiert auf der Zusam­men­ar­beit zwi­schen ver­schie­de­nen Per­so­nen. Wir wol­len nicht das tun, was ande­re bes­ser kön­nen als wir".

An der Kam­pa­gne neh­men etwa 600 Apo­the­ken auf dem Fest­land und in den Auto­no­men Regio­nen teil. An der Algar­ve betei­li­gen sich knapp 50 Far­má­ci­as. "Die Kam­pa­gne stellt eine Hoff­nung für die­je­ni­gen dar, die es am meis­ten brau­chen, da sie den Schwächs­ten den Zugang zu Gesund­heit garan­tiert. Die ange­schlos­se­nen Apo­the­ken des Bezirks Faro appel­lie­ren an die Groß­zü­gig­keit all ihrer Nut­zer", appel­liert Isa­bel Rosa, Apo­the­ke­rin aus Alb­ufei­ra.

Zusätz­lich zu der Kam­pa­gne ist es auch mög­lich, die­se Initia­ti­ve zu unter­stüt­zen durch: Über­wei­sung an IBAN: PT50 0036 0000 9910 5930 0855 9 oder über MBWAY: 932 440 068. Spen­der kön­nen Über­wei­sungs­nach­weis, Name und NIF an geral@dignitude.org sen­den, damit ihnen die Spen­den­be­schei­ni­gung zuge­sandt wer­den kann.

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.