Algarve News: 14. bis 20. Juni 2021


Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 24/2021: EU geneh­migt Wie­der­auf­bau­plan | Algar­ve: Vide­os wer­ben für das Hin­ter­land | Neue Flug­rou­te Faro-Bil­bao | Som­mer­laub: 50 Pro­zent blei­ben im Land | Algar­ve: Die Old­ti­mer rol­len wie­der | Por­tu­gal: 53 Bade­ge­bie­te sind wirk­lich sau­ber | Algar­ve: Ein Drit­tel der Covid-19-Infek­tio­nen durch Aus­län­der | Alb­ufei­ra und Lou­lé zurück­ge­stuft | Hoff­nung für Kul­tur­pro­gramm 365 Algar­ve | Nach­rich­ten aus Poli­zei und Jus­tiz – unser Wochen­rück­blick mit inter­es­san­ten Nach­rich­ten!

  • Will­kom­men bei der Gib­son Group :Willkommen bei der Gibson Group
    Die Gib­son Group wird Sie hier in den nächs­ten Mona­ten über eine Viel­zahl von aktu­el­len, immo­bi­li­en­re­le­van­ten The­men infor­mie­ren. Unse­rer gro­ßen Lie­be und Lei­den­schaft für alles, was sich um Real Esta­te dreht, wid­men wir uns nun schon seit fast 25 Jah­ren. Die Gib­son Group kon­zen­triert sich dar­auf, Ihnen als Kun­den eine per­sön­li­che, hoch­ef­fi­zi­en­te und indi­vi­du­el­le Bera­tung …
  • EU: Mehr Rei­se­frei­heit dank digi­ta­lem Impf­pass :EU: Mehr Reisefreiheit dank digitalem Impfpass
    Das Euro­päi­sche Par­la­ment hat die Ver­ab­schie­dung des digi­ta­len Zer­ti­fi­kats Covid-19 gebil­ligt, das es EU-Bür­­gern, die bereits geimpft, von einer Infek­ti­on gene­sen oder getes­tet sind, ermög­licht, ab dem 1. Juli ohne Ein­schrän­kun­gen inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on zu rei­sen. In Deutsch­land ist der digi­ta­le Impf­pass am 14. Juni an den Start gegan­gen. Por­tu­gal will in den nächs­ten …
  • Covid-19: Vier­te Wel­le im Anmarsch? :Covid-19: Vierte Welle im Anmarsch?
    Manch­mal erfül­len sich Pro­phe­zei­un­gen schnel­ler als gedacht. Ges­tern mel­de­ten ver­schie­de­ne Medi­en eine Pro­gno­se des Mathe­ma­ti­kers Óscar Fel­guei­ras (Foto) von der Uni­ver­si­tät Por­to, der sich auf Epi­de­mio­lo­gie spe­zia­li­siert hat: "Por­tu­gal ist auf dem Weg, eines der Län­der mit der höchs­ten Inzi­denz in der Euro­päi­schen Uni­on zu wer­den“, so der Wis­sen­schaft­ler. Heu­te (16. Juni) mel­de­te die …
  • Fuß­ball-EM: Letz­te Chan­ce Por­tu­gal :Fußball-EM: Letzte Chance Portugal
    Por­tu­gal ist mit einem 3:0 gegen Ungarn in die Fuß­­ball-EM gestar­tet. Am 19. Juni war­tet auf den Titel­ver­tei­di­ger die deut­sche Mann­schaft, die nach dem 0:1 gegen Welt­meis­ter Frank­reich mäch­tig unter Druck steht. Das wird ein span­nen­des Spiel!

 

EU genehmigt Wiederaufbauplan Portugals

Diplo­ma­ti­scher Efolg: Der por­tu­gie­si­sche Reco­very and Resi­li­en­ce Plan (RRP) wur­de am ver­gan­ge­nen Mitt­woch von der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on geneh­migt. Por­tu­gal ist damit das ers­te Land, das eine Bestä­ti­gung aus Brüs­sel erhal­ten. „Heu­te ist der Tag, an dem sich Hoff­nung in Zuver­sicht ver­wan­delt, in der Gewiss­heit, dass es mög­lich sein wird, den wirt­schaft­li­chen Auf­schwung in der gesam­ten EU auf ehr­gei­zi­ge und robus­te Wei­se ein­zu­lei­ten", erklärt dazu Por­tu­gals Minis­ter­prä­si­dent Antó­nio Cos­ta. Das Geld kommt aus dem Auf­bau­fonds RRF, dem Herz­stück des im Som­mer 2020 ver­ein­bar­ten EU-Pro­gramms im Umfang von 750 Mil­li­ar­den Euro. Por­tu­gal erhält 13,9 Mil­li­ar­den Euro an nicht­rück­zahl­ba­ren Zuschüs­sen und 2,7 Mil­li­ar­den an Kre­di­ten. Wenn jetzt noch der EU-Minis­ter­rat zustimmt, kön­nen vor­aus­sicht­lich im Juli ers­te Abschlags­zah­lun­gen flie­ßen. Für Por­tu­gal wären das 2,2 Mil­li­ar­den Euro.

 

Algarve: Videos werben das Hinterland

Die Ver­ei­ni­gung In Loco hat eine Rei­he von Vide­os pro­du­ziert, die Pro­jek­te von Unter­neh­men aus dem Hin­ter­land der Algar­ve vor­stel­len, die durch das Anreiz­sys­tem für Unter­neh­mer­tum und Beschäf­ti­gung (SI2E) unter­stützt wer­den. Die sol­len wohl das För­der­pro­gramm vor­stel­len als auch erfolg­rei­che Unter­neh­men und Pro­jek­te. Dazu gehö­ren sowohl tou­ris­ti­sche Pro­jek­te wie Hotels und Restau­rants, aber z.B. auch das Buch­hal­tungs- und Bera­tungs­un­ter­neh­men Lou­lé­gest oder SAN – Saú­de Inte­gra­ti­va Kli­nik in São Brás de Alpor­tel. Die Vide­os sind auf dem You­tube-Kanal der In Loco Asso­cia­ti­on und dem­nächst auch in den sozia­len Netz­wer­ken der betei­lig­ten Unter­neh­men ver­füg­bar. "Seit sei­ner Ein­füh­rung im Jahr 2017 hat SI2E vie­le klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men im Lan­des­in­ne­ren der Algar­ve finan­zi­ell unter­stützt und damit zur Ent­wick­lung der Wirt­schafts­struk­tur die­ses Gebiets bei­getra­gen", erklärt In Loco.

 

Mit­ma­chen und Gewin­nen! Gemein­sam mit Autor Chris­toph Höver ver­lo­sen wir 3 Exem­pla­re sei­nes wun­der­ba­ren Rat­ge­bers „Koch‑, Restau­rant und Küchen­wör­ter­buch – Por­tu­gie­sisch“ (Deutsch-Por­tu­gie­si­sch/ Por­tu­gie­sisch-Deutsch) her­aus­ge­bracht. Auf 135 Sei­ten erfährt der inter­es­sier­te Leser über 1.000 Begrif­fe und Wör­ter, die das kuli­na­ri­sche Über­le­ben und Genie­ßen in Por­tu­gal garan­tie­ren. Sie müs­sen nur eine Fra­ge rich­tig beant­wor­ten: "Wie nennt man in Por­tu­gal das klein­blätt­ri­ge Basi­li­kum, das im Juni ger­ne als Zei­chen der Freund­schaft ver­schenkt wird?“ Ein­sen­dun­gen bis 25. Juni an redaktion@algarve-entdecker.com. Viel Glück!

 

Neue Flug-Route Faro – Bilbao

Die spa­ni­sche Flug­ge­sell­schaft Volo­tea wird ab Juli mit zwei wöchent­li­chen Fre­quen­zen Faro mit Bil­bao in Spa­ni­en ver­bin­den. Die Prei­se begin­nen ab 28 Euro. Volo­tea hat sei­nen Sitz am Flug­ha­fen Astu­ri­en und bedient rund 300 Stre­cken auf Inlands- und Regio­nal­flü­gen zu über 70 euro­päi­schen Städ­ten. Von Faro aus wird sie neben vier Rou­ten nach Frank­reich ab August auch eine neue Rou­te nach Madrid auf­neh­men.

 

Sommerurlaub: Hälfte der Portugiesen bleibt im Land

Gut für die Algar­ve: Das jähr­li­che Europ Assi­s­tance Som­mer­ur­laubs­ba­ro­me­ter von Ipsos hat erge­ben, dass 62% der Por­tu­gie­sen in die­sem Som­mer einen Urlaub pla­nen. Den wol­len 46% aller­dings im eige­nen Land ver­brin­gen. 18% beab­sich­ti­gen, nach Spa­ni­en zu rei­sen, 9% nach Frank­reich und 5% nach Ita­li­en (5%). Im Gegen­zug ist "Por­tu­gal das bevor­zug­te Rei­se­ziel der Spa­ni­er“. Por­tu­gie­si­sche Urlau­ber, so die Unter­su­chung, bevor­zu­gen Mee­res­nä­he, gleich­zei­tig wächst die Nach­fra­ge nach Feri­en an abge­le­ge­nen und von der Natur gepräg­ten Orten, die außer­halb der Groß­städ­te lie­gen.

Foto: De Féri­as

 

Algarve Classic Cars: Die Oldtimer rollen wieder

Nach Coro­na-beding­tem Aus­fall 2020 fin­den die Algar­ve Clas­sic Cars in die­sem Jahr wie­der statt. Das größ­tes Old­ti­mer­tref­fen der Ibe­ri­schen Halb­in­sel lädt vom 9. bis 11. Juli bereits zum 28. Mal Fans und Fahrer_innen an die Algar­ve ein. Start­punkt ist die Tivo­li Mari­na in Vil­a­mou­ra. Etap­pen füh­ren nach Vil­a­mou­ra, Arma­ção de Pêra, Alb­ufei­ra, Lagoa, Por­ches und S. Brás de Alpor­tel sowie auf den Fóia nach Mon­chi­que. Auch die Renn­stre­cke Autó­dro­mo Inter­na­cio­nal do Algar­ve bei Port­i­mao öff­net wie­der die Türen für die belieb­te Ral­ley, die wie­der 2 Kur­se anbie­tet. Zum einen die Tou­ris­ti­sche Rou­te, zum ande­ren die Sport­li­che Vari­an­te, bei der der Teil­neh­mer 16 Son­der­prü­fun­gen absol­vie­ren müs­sen. Die Ver­an­stal­ter rech­nen erneut mit einem Teil­neh­mer­an­sturm und bit­ten um schnel­le Anmel­dung. An der letz­ten Ver­an­stal­tung 2019 hat­te die Rekord­zahl von 150 Fahr­zeu­gen teil­ge­nom­men. Die Fah­re­rin­nen und Fah­rer kamen vor allem aus Spa­ni­en, Groß­bri­tan­ni­en, Bel­gi­en, den Nie­der­lan­den, Frank­reich, Deutsch­land und Russ­land.

53 Badegebiete sind wirklich sauber

Der por­tu­gie­si­sche Umwelt­ver­band Zero hat in 30 Gemein­den in die­sem Jahr 53 so genann­te Null-Ver­schmut­zungs-Strän­de aus­ge­zeich­net. Das ent­spricht nach Anga­ben des Ver­ban­des der 643 offi­zi­el­len Bade­ge­bie­te. Ein Null-Ver­schmut­zungs-Strand ist ein Strand, an dem bei den Was­ser-Ana­ly­sen in den letz­ten drei Bade­sai­sons kei­ne mikro­bio­lo­gi­sche Ver­un­rei­ni­gung fest­ge­stellt wur­de. Die Gemein­den mit der höchs­ten Anzahl an Null-Ver­schmut­zungs-Strän­den sind Alco­ba­ça (Bezirk Lei­ria), Por­to San­to (Madei­ra) und Tavi­ra (Bezirk Faro) mit vier Strän­den sowie Faro, Peni­che (Bezirk Lei­ria), Sesim­bra (Bezirk Set­ú­bal) und Vila do Bis­po (Bezirk Faro) mit drei Strän­den.

Fur­nas, Foto: CM Vila do Bis­po

 

Algarve: Auf Ausländer entfallen 30% der Covid-19-Infektionen

Laut der regio­na­len Gesund­heits­de­le­gier­ten Ana Cris­ti­na Guer­rei­ro (Foto) ent­fällt ein Drit­tel der regis­trier­ten Covid-19-Infek­tio­nen an der Algar­ve auf Aus­län­der, die hier leben oder Urlaub machen. Das erklär­te sie auf einer Pres­se­kon­fe­renz am ver­gan­ge­nen Frei­tag. Seit dem 1. Juni habe es ins­ge­samt 456 posi­ti­ve Fäl­le in der Regi­on gege­ben, davon ent­fie­len 46 Pro­zent auf Bri­ten, 10 Pro­zent auf Fran­zo­sen und 9 Pro­zent auf Bra­si­lia­ner. Mit Alb­ufei­ra (65%), Alje­zur (57%) und Tavi­ra (54%) gibt es drei Krei­se, in denen die Fäl­le unter Aus­län­dern – egal ob Ein­woh­ner oder Tou­ris­ten – mehr als 50% der Gesamt­zahl aus­ma­chen.

Albufeira und Loulé zurückgestuft

Nach der letz­ten Risi­ko­ein­schät­zung der Regie­rung wur­den die Algar­ve-Gemein­den Alb­ufei­ra und Lou­lé im Öff­nungs­pro­zess eine Stu­fe zurück­ge­stuft. Bei­de Gemein­den hat­ten zum Prü­fungzeit­punkt in zwei auf­ein­an­der­fol­gen­den Wochen mehr als 120 Fäl­le pro 100.000 Ein­woh­ner. Alb­ufei­ra 234, Lou­lé 124. Das bedeu­tet kon­kret: Restau­rants, Cafés und Kon­di­to­rei­en (mit maxi­mal 6 Per­so­nen im Innen­be­reich oder 10 auf den Ter­ras­sen) müs­sen 22.30 Uhr schlie­ßen, eben­so Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen. Alle Geschäf­te und Ein­kaufs­zen­tren kön­nen unter der Woche bis 21 Uhr und an Wochen­en­den und Fei­er­ta­gen bis 19 Uhr geöff­net blei­ben. Lagos befin­det sich im Alarm­zu­stand, steht unter ver­schärf­ter Beob­ach­tung.

 

Hoffnung für Kulturprogramm 365 Algarve

Die Staats­se­kre­tä­rin für Tou­ris­mus Rita Mar­ques hat bestä­tigt, dass die Regie­rung an einer neu­en Ver­si­on des Kul­tur­pro­gramms '365 Algar­ve' arbei­tet. "Wir arbei­ten an einer Über­ar­bei­tung von Pro­gram­men die­ser Art", sag­te Mar­ques wäh­rend eines kürz­li­chen Besuchs in der Regi­on. "Wir wer­den wahr­schein­lich die Mar­ke bei­be­hal­ten, weil das wich­tig ist, aber das Pro­gramm in vie­ler­lei Hin­sicht ver­bes­sern." Offen­bar geht es dabei vor allem ums Geld. Mar­ques: "Die Pan­de­mie hat gezeigt, dass wir sehr vor­sich­tig und selek­tiv bei den Inves­ti­tio­nen sein müs­sen, die wir täti­gen". Schon seit Ende 2020 wird über das end­gül­ti­ge Aus für das belieb­te und erfolg­rei­che Kul­tur­pro­gramm 365 Algar­ve spe­ku­liert. Es wur­de 2016 auf Initia­ti­ve des Minis­te­ri­ums für Kul­tur und Tou­ris­mus ins Leben geru­fen und wur­de bis­lang finan­ziert von „Turis­mo de Por­tu­gal“ und umge­setzt von „Região e Turis­mo do Algar­ve“. Ziel war es, die Attrak­ti­vi­tät der Algar­ve mit einem regel­mä­ßi­gen, geo­gra­fisch umfas­sen­den und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Kul­tur­ange­bot zu stei­gern, vor allem aber das kul­tu­rel­le Ange­bot der Regi­on in der Neben­sai­son für Ein­hei­mi­sche und Tou­ris­ten aus­zu­wei­ten. In den vier Jah­res sei­nes Bestehens wur­den fast 1.900 Ver­an­stal­tun­gen orga­ni­siert, die über 455.000 Men­schen begeis­ter­ten, davon 93.000 aus dem Aus­land. Jetzt gibt es wie­der Hoff­nung für eine even­tu­el­le Fort­set­zung.

 

Nachrichten aus Polizei und Justiz

Carrapateira: Migranten angelandet

Am17. Juni ist am Strand von Ama­do (Alje­zur) ein Boot mit ille­ga­len Migran­ten ange­lan­det. Die Poli­zei hat bis­her 8 Män­ner fest­ge­nom­men. Eine unbe­stimm­te Anzahl von Per­so­nen befin­det sich noch auf der Flucht.

Albufeira: Drogenhändler verhaftet

Die Poli­zei hat am 16. Juni Alb­ufei­ra zwei Män­ner, 19 und 22 Jah­re alt, wegen Dro­gen­han­dels ver­haf­tet. Den Behör­den war ein ver­däch­ti­ges Fahr­zeug gemel­det wor­den, dass meh­re­re Tage an der glei­chen Stel­le geparkt hat­te. Bei der Durch­su­chung wur­den 35 Dosen Haschisch, ein umge­bau­tes Luft­ge­wehr, eine 22-Kali­ber-Pis­to­le, mehr als 100 Schuss ver­schie­de­ner Kali­ber, eine bal­lis­ti­sche Wes­te, zwei Mes­ser, zwei Waa­gen und 305 Euro sicher­ge­stellt.

Loulé: Verhaftung wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung

Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat am 16. Juni im Kreis Lou­lé einen 33-jäh­ri­gen Mann wegen der wie­der­hol­ten Aus­übung meh­re­rer Straf­ta­ten gegen die sexu­el­le Frei­heit und Selbst­be­stim­mung fest­ge­nom­men. Nach Aus­kunft der Poli­zei sind die Straf­ta­ten 2020 ver­übt wor­den. Der Ver­däch­ti­ge soll sei­ne Opfer unter­schied­li­chen Alters auf öffent­li­chen Stra­ßen ange­spro­chen und gegen ihren Wil­len zu sexu­el­len Hand­lun­gen gezwun­gen haben.

Albufeira: Drogenhändler erwischt

Die Poli­zei hat am 17. Juni in der Gemein­de Alb­ufei­ra zwei Män­ner im Alter von 21 und 27 Jah­ren in fla­gran­ti beim Dro­gen­han­del erwischt. Im Rah­men der Ver­haf­tung wur­den 200 Dosen Hero­in und 46 Dosen Koka­in beschlag­nahmt.

 

 

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin