Studie: Portugal macht Expats glücklich

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Bereits zum sieb­ten Mal ver­öf­fent­licht Inter­Na­ti­ons, das welt­weit größ­te Netz­werk für Expats, die Expat Insi­der Stu­die. Dafür wur­den 12.000 Teil­neh­men­de befragt und 59 Län­der mit­ein­an­der ver­gli­chen, um her­aus­zu­fin­den, wo es sich am bes­ten lebt und arbei­tet.
Wie gewohnt nimmt Por­tu­gal in der­ar­ti­gen Ran­kings immer vor­de­re Plät­ze ein. So auch die­ses Mal. Mehr noch, es ist unter den Top-Ten das ein­zi­ge euro­päi­sche Land. Unan­ge­foch­ten auf Platz ein liegt Tai­wan, gefolgt von Mexi­ko, Cos­ta Rica, Malay­sia, Por­tu­gal, dann Neu­see­land, Aus­tra­li­en, Ecua­dor, Kana­da und Viet­nam. Die zehn Schluss­lich­ter sind Mal­ta, Indi­en, Tür­kei, Zypern, Japan, Ägyp­ten, Russ­land, Süd­afri­ka, Ita­li­en und Kuwait.

Quel­le: Inter­Na­ti­ons

Por­tu­gal ran­giert in den wich­tigs­ten Umfra­ge-Kri­te­ri­en wie Lebens­qua­li­tät (Platz 3) und Lebens­hal­tungs­kos­ten (9) weit oben. Auch in der der Unter­ka­te­go­rie "Per­sön­li­ches Glück" liegt das Land auf einem sehr guten drit­ten Platz., 84 Pro­zent der Expats sind mit ihrem Leben hier im All­ge­mei­nen zufrie­den (gegen­über 75 Pro­zent welt­weit). Die Freund­lich­keit der Ein­hei­mi­schen wird von 87 Pro­zent geschätzt.
Dar­über hin­aus bewer­ten 78 Pro­zent der Befrag­ten die Qua­li­tät der medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung posi­tiv (im Ver­gleich zu 71 Pro­zent welt­weit), und 73 Pro­zent sind mit den Prei­sen und Kos­ten zufrie­den (im Ver­gleich zu 61 Pro­zent welt­weit). 87 Pro­zent der Expats sind mit den loka­len Frei­zeit­mög­lich­kei­ten zufrie­den (im Ver­gleich zu 72 Pro­zent welt­weit), und – wen wundert’s – 90 Pro­zent mit Kli­ma und Wet­ter.

Ein­zi­ger Makel, im so genann­ten Working Abroad Index lan­de­te Por­tu­gal ledig­lich auf Platz 36. Mehr als die Hälf­te der Expats (51 Pro­zent) sind mit den loka­len Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten unzu­frie­den (im Ver­gleich zu 33 Pro­zent welt­weit). Und wäh­rend 61 Pro­zent der Expats welt­weit mit ihrer Arbeits­platz­si­cher­heit zufrie­den sind, ist dies in Por­tu­gal nur für 52 Pro­zent der Fall. Wenn es jedoch um die Lebens­hal­tungs­kos­ten geht, schnei­det Por­tu­gal gut ab und belegt welt­weit den neun­ten Platz im Index. 75 Pro­zent der Expats waren mit den Lebens­hal­tungs­kos­ten im Land zufrie­den, wäh­rend 79 Pro­zent anga­ben, dass ihr ver­füg­ba­res Haus­halts­ein­kom­men genug oder mehr als genug ist, um die täg­li­chen Kos­ten zu decken.

Deutsch­land lan­de­te im hin­te­ren Mit­tel­feld des Ran­kings. Es punk­tet in der Kate­go­rie „Arbei­ten im Aus­land“ und außer­dem sind die Befrag­ten zufrie­den mit der Lebens­qua­li­tät sowie ihren per­sön­li­chen Finan­zen. 75 Pro­zent hal­ten ihren Arbeits­platz in Deutsch­land für sicher und 85 Pro­zent loben die gute wirt­schaft­li­che Lage. Aller­dings fällt den meis­ten Expats die Ein­ge­wöh­nung schwer, Vie­len scheint das Ler­nen der deut­schen Spra­che Pro­ble­me zu berei­ten und auch ein­hei­mi­sche Freun­de las­sen sich nur schwer fin­den. In punc­to Freund­lich­keit lan­det Deutsch­land auf ledig­lich Platz 52. Und auch in der Kate­go­rie „Digi­ta­le Infra­struk­tur“ erreicht Deutsch­land gera­de ein­mal Platz 53.

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.