Covid-19: Algarve-Gemeinden bündeln Informationen


Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Covid-19: Sechs Gemeinden der Algarve mit Zuwächsen

An der Algar­ve gibt es jetzt 137 Fäl­le von Covid-19, 15 mehr als ges­tern. Das mel­det die regio­na­le Gesund­heits­be­hör­de ARS. Die Infek­tio­nen ver­tei­len sich wie folgt: Faro 35 (+3), Alb­ufei­ra 33 (+5), Por­ti­mão 22 (+2), Lou­lé 22 (+2), Vila Real de San­to Antó­nio 9 (+2), Lagoa (4), Sil­ves 4 (+1), Tavi­ra (3), Olhão (2), Cas­tro Marim (2) und São Brás de Alpor­tel (1). Die Zahl der Todefäl­le liegt wei­ter bei drei. Aktu­ell wer­den 18 Pati­en­ten in den Kran­ken­häu­sern behan­delt, sie­ben davon auf der Inten­siv­sta­ti­on.

Laut dem heu­ti­gen Tages­bul­le­tin der Gene­ral­di­rek­ti­on für Gesund­heit (DGS) ist die Zahl der Infi­zier­ten in ganz Por­tu­gal auf 7.443 gestie­gen, 1.035 mehr als ges­tern. Das ist ein Anstieg um 16%. Die Zahl der Todes­fäl­le stieg um 20 auf jetzt 160.

Wei­ter­hin am stärks­ten betrof­fen ist der Nor­den des Lan­des mit 4.452 Infek­ti­ons­fäl­len, gefolgt Lis­sa­bon und dem Tejo-Tal mit 1.799 und dem Zen­trum mit 911 Fäl­len. Im Alen­te­jo gibt es 50 Fäl­le, auf den Azo­ren 48 und auf Madei­ra 46.

Quel­le: ARS

 

Albufeira, Lagos, Portimao – Covid-19-Informationen auf einen Blick

Die Stadt­ver­wal­tun­gen von Lagos, Por­ti­mão und Alb­ufei­ra haben ihr Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot im Inter­net über­ar­bei­tet. Auf spe­zi­el­len Covid-19-Sei­ten infor­mie­ren sie die Bevöl­ke­rung kon­zen­triert über Maß­nah­men zur Prä­ven­ti­on und Bekämp­fung der Covid-19-Pan­de­mie. Gleich­zei­tig bün­deln sie dort Infor­ma­tio­nen über sozia­le Ser­vices, Hilfs­an­ge­bo­te, Lie­fer­diens­te und Take-away-Restau­rants sowie digi­ta­le Kul­tur- und Frei­zeit­an­ge­bo­te, z.B. Links zu Muse­en in Por­tu­gal, die vir­tu­el­le Besu­che anbie­ten. Kin­der und Jugend­li­che erhal­ten Anre­gun­gen zum The­ma Bil­dung und Krea­ti­vi­tät in Zei­ten der Iso­la­ti­on.

Silves schränkt Zugang zu Stränden ein

Nach Lagos, Lagoa, Alb­ufei­ra, Lou­lé und Por­ti­mão schränkt nun auch Sil­ves den Zugang zu den Strän­den in sei­nem Kreis­ge­biet ein, um grö­ße­re Men­schen­an­samm­lun­gen zu ver­hin­dern. Betrof­fen sind davon die Strän­de von Pra­ia Gran­de und Arma­ção de Pêra. Die Gemein­de kün­dig­te an, die Maß­nah­me mit ver­stärk­ten Poli­zei­pa­trouil­len und via Droh­nen zu über­wa­chen.

Bald auch men­schen­leer: Der Strand von Arma­ção de Pêra
Bild: visit­por­tu­gal

Aljezur startet großflächige Desinfektion

Der Kreis Alje­zur an der West­algar­ve hat eine groß­an­ge­leg­te Des­in­fek­ti­ons­ak­ti­on gestar­tet. In den Gemein­den Alje­zur, Arrifa­na, Bordei­ra, Carra­pa­tei­ra, Maria Vina­gre, Malha­da­is, Mon­te Clé­ri­go, Ode­cei­xe, Igre­ja Nova und Rogil wer­den auf einer Gesamt­flä­che von etwa 350 000 Qua­drat­me­tern Zugangs­be­rei­che zu Super­märk­ten, Gesund­heits­zen­tren, Apo­the­ken, Märk­ten, Park­plät­ze, Spiel­plät­ze, Geld­au­to­ma­ten, z.T. auch Bür­ger­stei­ge und Fahr­bah­nen des­in­fi­ziert. Die Umset­zung liegt in den Hän­den der Spe­zi­al­fir­ma Des­in­festAlgar­ve, die sich mit 4 Teams von Nor­den nach Süden vor­ar­bei­tet.

 

Portugal: Tourismus geht gegen Null

Der Prä­si­dent des por­tu­gie­si­schen Frem­den­ver­kehrs­ver­ban­des (CTP) Fran­cis­co Cal­hei­ros erwar­tet wegen der Coro­na-Kri­se dra­ma­ti­sche Fol­gen für den Tou­ris­mus­sek­tor des Lan­des. Er geht davon aus, dass "mehr als 90% der Unter­neh­men" im April und Mai "null Umsät­ze" haben wer­den. Bereits im März hät­ten die Umsatz­rück­gän­ge "30, 40 oder 50%" betra­gen. Cal­hei­ros begrüß­te die Unter­stüt­zungs­maß­nah­men der Regie­rung für den por­tu­gie­si­schen Tou­ris­mus in Höhe von ins­ge­samt 1,7 Mil­li­ar­den Euro, wies aber zugleich dar­auf hin, dass die Frei­ga­be der Mit­tel sicher noch eini­ge Zeit brau­chen wer­de.

 

Umfrage: Portugiesen befürworten Verlängerung des Ausnahmezustandes

94% der Por­tu­gie­sen sind der Mei­nung, dass der Prä­si­dent der Repu­blik den Aus­nah­me­zu­stand um wei­te­re 15 Tage ver­län­gern soll­te. Das hat eine Umfra­ge des Markt­for­schungs­in­sti­tu­tes Markt­test erge­ben. Laut Notí­ci­as ao Min­u­to heißt es dar­in: „Die Por­tu­gie­sen sind sich einig über die Mög­lich­keit, den Aus­nah­me­zu­stand um wei­te­re 15 Tage zu ver­län­gern“. Die Umfra­ge des Markt­test-Mei­nungs­ba­ro­me­ters COVID-19 vom 24./25. März zeigt auch, dass es im Ver­gleich zur Woche davor „jetzt 5% mehr Por­tu­gie­sen der Mei­nung sind, dass das Land mehr als 3 Mona­te brau­chen wird, um sich dem Coro­na­vi­rus-Pro­blem und den damit ver­bun­de­nen Ein­schrän­kun­gen zu stel­len".

 

Portugal: Apotheken-Hotline eingerichtet

Der por­tu­gie­si­sche Apo­the­ken­ver­band ANF hat jetzt eine lan­des­wei­te kos­ten­lo­se Hot­line zur Bestel­lung von Medi­ka­men­ten und Pla­nung von Apo­the­ken­be­su­chen ein­ge­rich­tet. Die Lin­ha 1400 rich­tet sich vor allem an Men­schen, die auf­grund ihres Alters oder Gesund­heits­zu­stands wäh­rend der COVID-19-Pan­de­mie das Haus nicht ver­las­sen kön­nen. Die Mit­ar­bei­ter der Hot­line emp­feh­len die nächst­ge­le­ge­ne Apo­the­ke, die wie­der­um neben der Bestel­lung auch die phar­ma­zeu­ti­sche Bera­tung über­nimmt. Die garan­tier­te Anlie­fe­rung erfolgt in Zusam­men­ar­beit mit der por­tu­gie­si­schen Post CTT und den Sozi­al­ver­bän­den. Alle ange­schlos­se­nen Apo­the­ken sind im Inter­net unter www.farmaciasportuguesas.pt und www.ctt.pt abruf­bar. Die Post garan­tiert die Lie­fe­rung aller Bestel­lun­gen, die bis 16.00 Uhr auf­ge­ge­ben wer­den, am Fol­ge­tag. "Als größ­tes öffent­li­ches Gesund­heits­netz in Por­tu­gal über­neh­men die Apo­the­ken die Ver­ant­wor­tung, alle nöti­gen Maß­nah­men zur Ein­däm­mung die­ser Epi­de­mie zu ergrei­fen", sagt Cris­ti­na Gas­par, Vize­prä­si­den­tin der ANF.

Foto: Maisal­gar­ve

 

 

 

 

 

Susanne Tenzler-Heusler
Susanne Tenzler-Heusler

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.