Algarve News: 24. Februar bis 01. März 2020


Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 09/2020:  |Algar­ve: Über 100 Events im März | Lou­lé: Film­stu­di­os für 60 Mil­lio­nen | Por­tu­gal: Maut­ge­büh­ren sin­ken ab Juli | Lou­lé: 75.000 beim Kar­ne­val | Algar­ve: Gesund­heits­ver­sor­gung in der Kri­tik | Mon­chi­que: Es geht wie­der um die Wurst | Algar­ve hat die schöns­ten FKK-Strän­de |Poli­zei­nach­rich­ten – unser Wochen­rück­blick mit inter­es­san­ten Nach­rich­ten!

  • Coro­na­vi­rus: Faro erwar­tet Rück­keh­re­rin­nen aus Ita­li­en :Coronavirus: Faro erwartet Rückkehrerinnen aus Italien
    Por­tu­gal bleibt, so scheint es, nach wie vor weit­ge­hend von der Coro­­na-Virus-Epi­­de­­mie ver­schont. Von bis­her 14 Ver­dachts­fäl­len hat sich kei­ner bestä­tigt. Am 25. Febru­ar wur­de ein wei­te­rer Ver­dachts­fall gemel­det. Dabei han­delt es sich um eine Rück­keh­re­rin aus Mai­land, die aktu­ell auf Covid-19 getes­tet wird. Auch die Algar­ve ist noch virus-frei. Aller­dings wer­den jetzt in Faro Rück­keh­rer …
  • Algar­ve-Cup: DFB-Team steht :Algarve-Cup: DFB-Team steht
    Die deut­sche Bun­des­trai­ne­rin Mar­ti­na Voss-Teck­­len­­burg hat kürz­lich das Auf­ge­bot der deut­schen Frau­en-Nati­o­­nal­­man­n­­schaft für den Algar­ve Cup 2020 in Por­tu­gal bekannt­ge­ge­ben. Nach ihrer Schul­ter­ver­let­zung kehrt Giu­lia Gwinn in den Kader der Frau­en-Nati­o­­nal­­man­n­­schaft zurück. Voss-Teck­­len­­burg berief die 20-Jäh­­ri­­ge vom FC Bay­ern Mün­chen in das 26-köp­­fi­­ge Auf­ge­bot. Eben­falls nach ver­let­zungs­be­ding­ter Pau­se sind Sven­ja Huth (VfL Wolfs­burg) und Johan­na Elsig …
  • Algar­ve: Über 100 Kul­tur- und Sport­events im März :Algarve: Über 100 Kultur- und Sportevents im März
    Kei­ne kul­tu­rel­le Ruhe­pau­se gibt es im März. Über 100 Ver­an­stal­tun­gen in den Berei­chen Musik, Thea­ter, Aus­stel­lun­gen, Tanz, Sport und Mes­sen ver­spre­chen bes­te Unter­hal­tung. Von Frau­en­fuß­ball bis Wurst­mes­se. Die kom­plet­te Event-Über­­­sicht der Região de Turis­mo do Algar­ve (RTA) fin­det sich hier. Höhe­punk­te des Pro­gramms sind unzwei­fel­haft das Humor­Fest – Fes­ti­val de Humor de Lagoa im Audi­to­ri­um Car­los …

 

Algarve: Über 100 Events im März

Kei­ne kul­tu­rel­le Ruhe­pau­se gibt es im März. Über 100 Ver­an­stal­tun­gen in den Berei­chen Musik, Thea­ter, Aus­stel­lun­gen, Tanz, Sport und Mes­sen ver­spre­chen bes­te Unter­hal­tung. Von Frau­en­fuß­ball bis Wurst­mes­se. Die kom­plet­te Event-Über­sicht fin­det sich hier.

Bild: CM Mon­chi­que

 

Loulé: Filmstudios für 60 Millionen

Bri­ti­sche Inves­to­ren wer­den in Lou­lé einen 60 Mil­lio­nen Euro teu­ren Film­pro­duk­ti­ons­kom­plex mit meh­re­ren Film- und Fern­seh­stu­di­os bau­en und min­des­tens 300 direk­te Arbeits­plät­ze schaf­fen. Das kün­dig­te Bür­ger­meis­ter Vítor Alei­xo am Ran­de des Kar­ne­vals mit, der pas­sen­der­wei­se das Mot­to „Es war ein­mal … in Lou­lé­wood“ trug. Unweit des Indus­trie­ge­biets von Lou­lé ent­steht ein „Pro­jekt von glo­ba­lem Aus­maß, das Lou­lé auf die Land­kar­te der gro­ßen Film- und Fern­seh­pro­duk­tio­nen set­zen wird“, so der glück­li­che Bür­ger­meis­ter. Gemein­sam mit den Inves­to­ren Movie­Box und Lands­dow­ne Capi­tal Part­ners hat­te die Stadt­ver­wal­tung in den letz­ten 18 Mona­ten inten­siv an dem Vor­ha­ben gear­bei­tet. Lou­lé ver­sucht seit Jah­ren, sich als Film­stand­ort zu eta­blie­ren, wofür der Gemein­de­rat 2014 sogar das Lou­lé Film Office ins Leben geru­fen hat­te, um "die Gemein­de als erst­klas­si­ge Loca­ti­on für Film‑, Fernseh‑, Wer­be- und Foto­pro­duk­tio­nen zu för­dern".

Foto: CM Lou­lé

Im ver­gan­ge­nen Jahr waren die Stra­ßen von Lou­lé Schau­platz für meh­re­re Dreh­ta­ge des Films "Miss Will­ough­by and Bent­ley" (GB, 2019). Das Con­ven­to de San­to Antó­nio aus dem 17. Jahr­hun­dert war einer der wich­tigs­ten Schau­plät­ze der Dreh­ar­bei­ten. Im Jahr 2017 wur­de in Lou­lé ein gro­ßer Teil des bri­tisch-por­tu­gie­si­schen Dra­mas "That Good Night" gedreht, ein Film, in dem John Hurt in sei­ner letz­ten Haupt­rol­le zu sehen war.

 

Portugal: Mautgebühren sinken ab Juli – auch für die A 22

Die por­tu­gie­si­sche Regie­rung macht ihre Ankün­di­gung vom Janu­ar frü­her als geplant wahr. Bereits ab Juli 2020 sol­len sich die Maut­ge­büh­ren auf den Auto­bah­nen kräf­tig ver­rin­gern. Dazu wer­de ein Rabatt-Sys­tem ein­ge­führt, das ins­be­son­de­re Viel­nut­zer begüns­ti­ge und Rabat­te zwi­schen 20 und 40 Pro­zent ent­hal­te, erklär­te jetzt die zustän­di­ge Minis­te­rin für ter­ri­to­ria­le Zusam­men­ar­beit Ana Abrun­ho­sa. Für Viel­fah­rer bedeu­te das einen durch­schnitt­li­chen Rabatt von rund 25 Pro­zent. Laut Abrun­ho­sa "kön­ne ein Fahr­zeug der Klas­se 1, das täg­lich z.B. die A23 benutzt, mehr als 1.200 Euro pro Jahr spa­ren".
Von dem neu­en Sys­tem pro­fi­tie­ren auch die Nut­zer der Algar­ve-Auto­bahn A 22. Es gilt außer­dem für fol­gen­de Stre­cken: A23-IP, A23-Bei­ra Inte­rior, A24-Inte­rior Nor­te, A25-Bei­ras Lito­ral und Alta, A28-Nor­te Lito­ral, A4-Sub­con­ces­são AE trans­mon­ta­na, A4-Túnel do Marão, A13 und A13‑1 – Sub­con­ces­são Pinhal Inte­rior.

Maut-System auf Algarve-Autobahn A22 in Portugal
Algar­ve-Auto­bahn A22 in Por­tu­gal mit elek­tro­ni­schem Maut-Sys­tem. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Algarve: 75.000 Besucher beim Karneval von Loulé

Die Orga­ni­sa­to­ren des Kar­ne­vals von Lou­lé zei­gen sich zufrie­den. Nach ihren Anga­ben bestaun­ten rund 75.000 Besu­cher, davon vie­le Tou­ris­ten, die dies­jäh­ri­gen Umzü­ge unter dem Mot­to „Es war ein­mal … in Lou­lé­wood" mit 14 Fest­wa­gen und 600 Sta­tis­ten. Zum zwei­ten Mal wur­de die Ver­an­stal­tung mit dem Sie­gel "Ecoeven­to" aus­ge­zeich­net. So wur­den u.a. bio­lo­gisch abbau­ba­re Becher ein­ge­setzt, um den Ein­satz von Plas­tik am Ver­an­stal­tungs­ort zu ver­mei­den. Der Bür­ger­meis­ter von Lou­lé, Vítor Alei­xo, freut sich beson­ders über die posi­ti­ven Aus­wir­kun­gen für die loka­le Wirt­schaft: „Restau­rants, Cafés und Geschäf­te waren immer voll“.

Foto: CM Lou­lé

Algarve: Gesundheitsversorgung mit schlechten Umfragewerten

Nach einer Umfra­ge für die Zeit­schrift Expres­so ist für die Por­tu­gie­sen Gesund­heit das aktu­ell wich­tigs­te The­ma. Es ran­giert mit 34 Pro­zent mit wei­tem Abstand vor The­men wie Löhne/Beschäftigung oder Kor­rup­ti­on. Ins­ge­samt gaben die Befrag­ten dem öffent­li­chen Gesund­heits­sys­tem eine leicht posi­ti­ve Bewer­tung. Kri­ti­siert wer­den vor allem lan­ge War­te­zei­ten, feh­len­des Per­so­nal oder nicht plan­ba­re Ter­mi­ne.
Im kras­sen Gegen­satz zur all­ge­mei­nen Ein­schät­zung, beur­tei­len die Ein­woh­ner der Algar­ve die Gesund­heits­ver­sor­gung radi­kal schlech­ter. Auf einer Ska­la von 0 bis 10 bewer­ten die Algar­via­ner die War­te­zeit mit 3,1 (gegen­über 6 im Alen­te­jo, 5,3 im Nor­den oder 5,1 im Groß­raum Lis­sa­bon) sowie die "kli­ni­sche Behand­lung" mit 4,4 (gegen­über 6,9 im Alen­te­jo und Nor­den oder 6,4 in Lis­sa­bon und Zen­trum). Die „Gesamt­qua­li­tät" der Gesund­heits­diens­te bekommt von ihnen nur einen nied­ri­gen Wert von 3,5 zuge­spro­chen (gegen­über 6,5 im Nor­den oder 6,2 im Groß­raum Lis­sa­bon).

Monchique: Es geht wieder um die Wurst

Am 7. und 8. März fin­det in Mon­chi­que nun schon zum 27. Mal die belieb­te Wurst­mes­se Fei­ra dos Enchi­dos statt. Sie ist eine der größ­ten Ver­an­stal­tun­gen der Stadt und fei­ert die tra­di­tio­nel­len Räu­cher­würs­te aus hei­mi­schem Schwei­ne­fleisch. Die Besu­cher kön­nen eine Viel­zahl von Wurstar­ten von "chou­riço" und "mor­ce­la" bis hin zu "farin­hei­ra" sowie lecke­ren "pres­un­to" pro­bie­ren. Dazu gibt es trad­tio­nell die beühm­ten Spi­ri­tuo­sen der Regi­on "Medron­ho" und "Melosa". Es gibt auch eine Rei­he von tra­di­tio­nel­len Gerich­ten zu pro­bie­ren, wie gebra­te­nes Schwei­ne­fleisch im Holz­ofen, Boh­nen­ein­topf, Schwei­ne­bäck­chen vom schwar­zen Schwein und Lamm­ein­topf mit Pflau­men. Zum Des­sert ist unbe­dingt der hei­mi­sche "Bolo de tacho" zu emp­feh­len, ein Kuchen aus Scho­ko­la­de, Kakao, Zimt und Fen­chel oder Honig­pud­ding.
Für musi­ka­li­sche Höhe­punk­te sor­gen am Sams­tag (22 Uhr) Fer­nan­do Dani­el und am Sonn­tag (19 Uhr) Nel­son Frei­tas.
Die Mes­se fin­det auf dem städ­ti­schen Hub­schrau­ber­lan­de­platz statt. Öff­nungs­zei­ten: Sams­tag, 10 Uhr bis Mit­ter­nacht, Sonn­tag, 10 bis 21 Uhr. Der Ein­tritt ist frei.

Foto: CM Mon­chi­que

 

Algarve: 2 FKK-Strände unter den Top 10 der Welt

Mal wie­der eine Aus­zeich­nung für Por­tu­gals Tou­ris­mus. Die bri­ti­sche Agen­tur Glo­beh­un­ters hat jetzt drei Strän­de des Lan­des in die Top 10 der bes­ten FKK-Strän­de der Welt auf­ge­nom­men. Platz 3 belegt der Pra­ia da Ilha da Bar­re­ta im Natur­park Ria For­mo­sa. Auf Platz 6 schaff­te es der Pra­ia das Ade­gas, eine klei­ne Bucht im Süden des Pra­ia de Ode­cei­xe. Platz 8 geht an den Pra­ia Bela Vis­ta da Capa­ri­ca süd­lich von Lis­sa­bon. Ins­ge­samt gibt es in Por­tu­gal nur neun offi­zi­el­le FKK-Strän­de. Neben den aus­ge­zeich­ne­ten sind das Meco (Sesim­bra), Adi­ça (Capa­ri­ca, Alma­da), Sal­to (Por­to Covo, Sines), Homem Nu (Alje­zur), Mal­hão (Mil­fon­tes, Odemi­ra) und Alteirin­hos (Zam­bu­jei­ra, Odemi­ra). Spit­zen­rei­ter der Top 10-Lis­te ist der Strand von Bolo­gna im spa­ni­schen Cadiz gefolgt von Pun­ta Križ (Rovinj, Kroa­ti­en).

Ide­al für Nack­te: Pra­ia da Ilha da Bar­re­ta
Foto: RTA

News aus der Arbeit von Polizei und Justiz

GNR-Ope­ra­ti­on Kar­ne­val: Über 1.000 Unfäl­le

5 Tage dau­er­te die „Ope­ra­ti­on Kar­ne­val“ der por­tu­gie­si­schen Natio­nal­gar­de GNR. In die­ser Zeit wur­den 1.008 Unfäl­le mit drei Toten, 33 Schwer- und 319 Leicht­ver­letz­ten regis­triert. Das bedeu­te im Ver­gleich zum Vor­jahr mehr Unfäl­le, mehr Schwer­ver­letz­te, aber weni­ger Tote, wie die GNR-Ver­ant­wort­li­chen mit­teil­ten. Zusätz­lich zu den Unfäl­len wur­den mehr als 900 Per­so­nen mit über­mä­ßi­gem Alko­hol­kon­sum erwischt.

Foto: GNR

Car­voei­ro – Wegen Dro­gen­han­dels inhaf­tiert

Die Kri­mi­nal­po­li­zei von Faro hat am 26. Febru­ar einen 26-jäh­ri­gen Mann wegen Dro­gen­han­dels in Car­voei­ro ver­haf­tet. Der Ver­däch­ti­ge wur­de bei einer Fahr­zeug­kon­trol­le fest­ge­nom­men. Dabei wur­den 26 Dosen Haschisch, eine Prä­zi­si­ons­waa­ge und ein Mobil­te­le­fon beschlag­nahmt.

Susanne Tenzler-Heusler
Susanne Tenzler-Heusler

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin