Karneval an der Algarve – Vier Tage voller Feste


Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Kar­ne­val ist auch in Por­tu­gal ein belieb­tes Volks­fest. Vom 21. bis 25. Febru­ar 2020 fül­len sich die Stra­ßen der Algar­ve-Dör­fer und ‑Städ­te mit Stra­ßen­um­zü­gen und Mas­ke­ra­den, Kon­zer­ten und tra­di­tio­nel­len Fes­ten. Die Algar­ve-Regi­on gilt als abso­lu­te Kar­ne­vals­hoch­burg. Obwohl das Wet­ter zu die­ser Jah­res­zeit zwar son­nig, aber durch­aus win­ter­lich kühl ist, sor­gen die Musik, die Sam­ba-Tän­zer, die auf­re­gen­den Kos­tü­me sowie die berühm­ten Papp­ma­schee-Figu­ren Cabe­çu­dos und Matra­fo­nas an die­sen Tagen für auf­ge­heiz­te Stim­mung.
Mit dem Kar­ne­val wird wie auch in Deutsch­land der Beginn der Fas­ten­zeit ein­ge­läu­tet. Tra­di­tio­nell beginnt die när­ri­sche Zeit auch in Por­tu­gal acht Wochen vor Ostern und der Sema­na San­ta. Offi­zi­ell beginnt die fünf­te Jah­res­zeit am Frei­tag vor Ascher­mitt­woch und endet am Diens­tag. Der Ascher­mitt­woch wird selbst nicht mehr gefei­ert.
Vie­ler­orts zie­hen Para­den durch die Stra­ßen, bei lau­ter Musik wird aus­ge­las­sen getanzt und gefei­ert. Für den Kar­ne­val ver­wan­deln sich die Ort­schaf­ten in bunt geschmück­te Sehens­wür­dig­kei­ten. Wir haben Ihnen eine Aus­wahl der schöns­ten Kar­ne­vals­fei­er­lich­kei­ten zusam­men­ge­stellt. Eine Über­sicht gibt aus auch hier.

Loulé – Hauptstadt des Karnevals

Die Haupt­stadt des Kar­ne­vals an der Algar­ve ist natür­lich Lou­lé  und wie­der ein­mal wird die Stadt eine der größ­ten Par­tys in Por­tu­gal aus­rich­ten. Die­ses Jahr fin­den die Fei­er­lich­kei­ten der Stadt zwi­schen dem 23. und 25. Febru­ar statt. Der Gemein­de­rat erwar­tet etwa 75.000 Men­schen. Die Gemein­de Lou­lé inves­tiert 375 Tau­send Euro in die­ses Ereig­nis, das einen star­ken Ein­fluss auf die loka­le und regio­na­le Wirt­schaft hat. Der Kar­ne­val in Lou­lé steht die­ses Jahr unter dem Mot­to "Es war ein­mal in… Lou­lé­wood". Auf dem zen­tra­len Umzug ent­lang der Ave­ni­da José da Cos­ta Mealha mit 14 Wagen, 11 Ani­ma­ti­ons­grup­pen, 3 Sam­ba­schu­len und  ins­ge­samt etwa 600 Sta­tis­ten wer­den her­aus­ra­gen­de Fil­me sowie Ver­tre­ter aus der natio­na­len und inter­na­tio­na­len Poli­tik, dem Sport oder dem gesell­schaft­li­chen Leben par­odiert.

Zusätz­lich zu den Umzü­gen haben die Ver­an­stal­ter ein umfang­rei­ches Unter­hal­tungs­pro­gramm geplant, das am 21. Febru­ar mit dem sym­bol­träch­ti­gen Kin­der­kar­ne­val beginnt und mit sport­li­chen Akti­vi­tä­ten fort­ge­setzt wird, ins­be­son­de­re mit dem Gro­ßen Preis der Kar­ne­vals-Ath­le­tik (Sonn­tag, den 23. Febru­ar) und dem 46. inter­na­tio­na­len Segel­tur­nier (22., 23. und 24. Febru­ar). Einer der Höhe­punk­te ist der Gala­ball – "Gran­dio­sa pre­miè­re Lou­lé­wood" -, der die­ses Jahr am Mon­tag­abend (24. Febru­ar um 22 Uhr) im Fest­saal von Lou­lé statt­fin­det. An den drei Tagen beginnt die Para­de um 15.00 Uhr und dau­ert bis 17.30 Uhr. Die Ein­tritts­kar­ten kos­ten 2 Euro, die gesam­ten Ein­nah­men gehen an kari­ta­ti­ve Ein­rich­tun­gen. Das gesam­te Pro­gramm fin­det sich hier.

Foto: CM Lou­lé

 

Quarteira – Eine Zeitreise

„Kar­ne­val der Jahr­zehn­te" ist das Mot­to in Quar­tei­ra. Der Umzug mit neun Wagen ent­führt Teil­neh­mer und Besu­cher am 24., 25. und 26. Febru­ar in die Zeit von 1920 bis 2000. Bereits am 21. Febru­ar ist den Kin­dern eine eige­ne Para­de unter dem Mot­to: "Von der Ver­gan­gen­heit in die Zukunft" gwid­met. Am 26. Febru­ar ab 21 Uhr wer­den die Fei­er­lich­kei­ten mit dem tra­di­tio­nel­len „Enter­ro do Ent­ru­do“ (Begräb­nis des Kar­ne­vals) inklu­si­ve Feu­er­werk abge­schlos­sen.

 

Lagos – Gemeinde im Karnevalsfieber

Mit den tra­di­tio­nel­len Kin­der­um­zü­gen in Lagos, Luz und Ben­sa­fa­rim wird am 21. Febru­ar jeweils ab 10 Uhr die Kar­ne­vals­zeit im Gemein­de­ge­biet von Lagos ein­ge­läu­tet. Die zen­tra­len Kar­ne­vals­fei­er­lich­kei­ten kana­li­sie­ren sich dann vom 23. bis 26. Febru­ar in Odiá­xe­re.
Die 26. Aus­ga­be beginnt am 23. Febru­ar um 14.30 Uhr mit dem Kin­der­um­zug mit Fest­wa­gen, Kin­der­schmin­ken und der Clown-Kom­pa­nie. Der klas­si­sche Kar­ne­vals­zug star­tet am 25. Febru­ar um 14. 30 Uhr am Lar­go do Moin­ho. An allen drei Tagen fin­den im Clu­be Despor­tivo de Odiá­xe­re die tra­di­tio­nel­len Faschings­bäl­le statt.

Albufeira – 3 Tage Party

Lang lebe der Kar­ne­val heißt es in Alb­ufei­ra. Drei Tage Par­ty ver­spricht die Gemein­de. Drei Tage lang wird sich der Espa­ço Mul­ti­usos de Alb­ufei­ra (EMA) mit kar­ne­va­lis­ti­schem Leben fül­len. Die 32. Aus­ga­be des Kar­ne­vals in Pader­ne steht am 23. und 25. Febru­ar unter dem Mot­to „Die Welt berei­sen“. In Fer­rei­ras fin­det am 23. und 25. Febru­ar zwi­schen 14 und 17 Uhr der "Tra­pal­hão-Kar­ne­vals­um­zug" statt, der von der Rua da Estação aus über die Ave­ni­da 12 de Jul­ho bis zum städ­ti­schen Markt ent­lang führt.
In Olhos de Água wer­den am 26. Febru­ar mit dem tra­di­tio­nel­len „Enter­ro do Ent­ru­do“ (Begräb­nis des Kar­ne­vals) die Fei­er­lich­kei­ten abge­schlos­sen. Das Fest beginnt auf dem städ­ti­schen Markt von Olhos de Água und endet am Strand von Alb­ufei­ra.

Foto: JF Fer­rei­ras

Ferraguado – Karneval historisch

„Kar­ne­val mit Geschich­te“ gibt es am 25. Febru­ar ab 15 Uhr in Fer­ra­gua­do. Im Jahr sei­ner 500-Jahr-Fei­er hat sich der Ort etwas ganz Beson­de­res ein­fal­len las­sen. Ver­schie­de­ne Kar­ne­vals­ver­an­stal­tun­gen grei­fen berühm­te Tra­di­tio­nen aus ande­ren Regio­nen und Län­dern auf, z.B. den authen­tischs­ten por­tu­gie­si­schen Kar­ne­val Ent­ru­do Cho­cal­hei­ro, der erst vor kur­zem zum imma­te­ri­el­len Kul­tur­er­be der Mensch­heit erklärt wor­den ist. Erin­nert wird auch an den Stra­ßen­kar­ne­val von Rio de Janei­ro und den Kar­ne­val von Vene­dig,

Vila Real de Santo António – Bälle, Bälle, Bälle

In der Gemein­de Vila Real de San­to Antó­nio begin­nen die Fei­er­lich­kei­ten am 21. Febru­ar mit dem übli­chen Kin­der­um­zug. Zum Pro­gramm gehö­ren auch eine Rei­he von Bäl­len, die im Kul­tur­zen­trum Antó­nio Alei­xo (22., 23., 24. und 29. Febru­ar) und in Mon­te Gordo (22., 23., 24. und 25. Febru­ar) immer um 22 Uhr statt­fin­den (mit Aus­nah­me der Mati­nee am 25. Febru­ar, die um 15 Uhr beginnt). Höhe­punk­te sind der Kos­tüm­wett­be­werb, der wäh­rend des Balls am 24. Febru­ar in Mon­te Gordo statt­fin­det und der tra­di­tio­nel­le Pin­ha­ta-Ball, der die Fei­er­lich­kei­ten am 29. Febru­ar abschließt.

 

Olhão – 20.000 erwartet

Mit Kin­der­um­zü­gen in Mon­ca­ra­pa­cho, Olhão, Fuse­ta, Pech­ão beginnt auch im Raum Olhão die Kar­ne­vals­zeit. Der tra­di­tio­nel­le Kar­ne­val von Mon­ca­ra­pa­cho, auch als "Blu­men­schlacht" bekannt, erwar­tet am 23. und 25. Febru­ar rund 20.000 Gäs­te. Zur Para­de haben sich zwölf Wagen und etwa 500 Teil­neh­mer ange­kün­digt. Start ist im 15 Uhr, der Ein­tritt ist frei. Vom 21. bis 25. Febru­ar fin­den außer­dem jeden Abend ab 21 Uhr die tra­di­tio­nel­len Trach­ten­tän­ze statt.

Foto: Dia­ri­on­line

Portimão  – Brasilianische Klänge

Por­ti­mão fei­ert mit Para­den, Kos­tüm­wett­be­wer­ben und Thea­ter­auf­füh­run­gen. Am 21. Febru­ar ab 10.30 Uhr fin­det die gro­ße Eröff­nungs­pa­ra­de statt, an der Hun­der­te Kin­der aus den Schu­len der Gemein­de teil­neh­men. Zu den Höhe­punk­ten des Pro­gramms gehö­ren die Kar­ne­vals­um­zü­ge mit 15 Wagen, die am 23. bzw. 25. Febru­ar zwi­schen dem Poli­de­spor­tivo da Figuei­ra und der Mexil­hoei­ra Gran­de an der Ufer­pro­me­na­de von Por­ti­mão ab 15.30 Uhr unter dem Mot­to "Das Meer" statt­fin­den. Im gan­zen Land­kreis fin­den am Abend außer­dem tra­di­tio­nel­le Kar­ne­vals­bäl­le statt. Am 22. Febru­ar ab 21.30 Uhr fin­det im Tea­tro Muni­ci­pal de Por­ti­mão die Show "Sau­da­des do Bra­sil em Por­tu­gal" mit Paul­in­ho Lêmos und meh­re­ren por­tu­gie­si­schen und bra­si­lia­ni­schen Musi­kern im Rah­men des Pro­gramms der Por­ti­mão 2020 Per­cus­sion Days statt. Der Künst­ler Paul­in­ho Lêmos fei­ert die Ver­schmel­zung von Ele­men­ten aus dem Uni­ver­sum des Bos­sa Nova und der bra­si­lia­ni­schen Volks­mu­sik mit Klän­gen por­tu­gie­si­scher Wur­zeln. Tickets gibt es hier.

Faro – Kinder im Mittelpunkt

2.000 Kin­der wer­den in der Alt­stadt von Faro am 21.Februar zum tra­di­tio­nel­len Kin­der­kar­ne­vals­um­zug erwar­tet. Jede Schu­le der Satdt gestal­tet dabei ein anders The­ma. Los geht es um 10.00 Uhr im Jar­dim Manu­el Bivar.

Altura  – Karneval mit Mutter Natur

Der Car­na­val de Altu­ra im Land­kreis Cas­tro Marim ist einer der unter­halt­sams­ten an der Ost­algar­ve, so heißt es. Sei­ne 19. Aus­ga­be fin­det am Wochen­en­de des 22. und 23. Febru­ar statt. Der Umzug mit 10 Wagen steht unter dem Mot­to „Mut­ter Natur“. Musi­ka­li­scher Höhe­punkt ist am Abend des 22. Febru­ar der Auf­tritt von "Duo Reflexo" und Nel­son San­tos.

 

Odeceixe und Rogil laden zum Tanz

An der West­algar­ve laden u.a. Ode­cei­xe und Rogil zu Kar­ne­vals­pa­ra­den mit anschlie­ßen­dem Tanz ein.

 

Susanne Tenzler-Heusler
Susanne Tenzler-Heusler

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.