Algarve News: 30. Dezember 2019 bis 05. Januar 2020


Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 01/2020: Sil­ves­ter an der Algar­ve – die bes­ten Fei­er­tipps| Neue Inter­na­tio­na­le Schu­le in Vale de Lobo| 2.000 Bäu­me für Mon­chi­que | Por­timão begrüßt Muse­ums­welt | Schlag gegen Falsch­gel­d­ring | MSV Duis­burg trai­niert an der Algar­ve | Laden­die­be in Faro geschnappt– unser Wochen­rück­blick mit inter­es­san­ten Nach­rich­ten!

  • Drei neue Wind­parks in Por­tu­gal : Drei neue Windparks in PortugalDie Euro­päi­sche Inves­ti­ti­ons­bank (EIB) hat der Eóli­ca da Lin­ha, einer Toch­ter­ge­sell­schaft des por­tu­gie­si­schen Ener­gie­un­ter­neh­mens EDP Reno­vá­veis (EDPR), 45 Mil­lio­nen Euro für den Bau von drei Wind­parks in Por­tu­gal bereit­ge­stellt. Damit sol­len 31 Wind­kraft­an­la­gen inklu­si­ve der elek­tri­schen Aus­stat­tung wie park­in­ter­ne Ver­ka­be­lung, Trans­for­ma­to­ren (NS/MS) und Bau­ar­bei­ten (Fun­da­men­te, Zugän­ge und Stra­ßen inner­halb des Wind­parks) errich­tet wer­den. Die Wind­parks …
  • 2020: Mit Humor, Magie und Musik beginnt das neue Jahr an der Algar­ve : 2020: Mit Humor, Magie und Musik beginnt das neue Jahr an der AlgarvePrall gefüllt ist der Ver­an­stal­tungs­ka­len­der für den Algar­­ve-Janu­ar 2020. Ins­ge­samt zählt der gera­de frisch erschie­ne­ne Füh­rer der Tou­ris­mus­re­gi­on Algar­ve (RTA) mehr als 100 Events auf, bei denen Tou­ris­ten und Ein­woh­ner das Bes­te erle­ben kön­nen, was die Süd­küs­te Por­tu­gals im Algar­­ve-Janu­ar 2020 zu bie­ten hat. Der Kalen­der ist eine zwei­spra­chi­ge Publi­ka­ti­on (Por­tu­gie­sisch und Eng­lisch) mit einer …
  • Drei­kö­nigs­tag in Lou­lé: Rie­sen­ku­chen mit Musik : Dreikönigstag in Loulé: Riesenkuchen mit MusikAm Drei­kö­nigs­tag war­tet in Lou­lè auf Ein­hei­mi­sche wie Tou­ris­ten eine ganz beson­de­re Attrak­ti­on. Ab 17 Uhr wir an der Pra­ça da Repúb­li­ca von der Gemein­de und der Pas­tel­aria Lou­léDo­ce der berühm­te Bolo-Rei Gigan­te geba­cken und im Anschluss kos­ten­los an die Bevöl­ke­rung ver­teilt. Die Maße die­ses beson­de­ren Königs­ku­chens sind wirk­lich enorm: Für das 150 Meter lan­ge Rie­sen­back­werk …
  • Por­tu­gal: Neue Streiks an Flug­hä­fen ange­kün­digt / Faro und Ryan­air mit Rekord­zah­len : Portugal: Neue Streiks an Flughäfen angekündigt / Faro und Ryanair mit RekordzahlenRei­sen­de von und nach Por­tu­gal bzw. Madei­ra müs­sen in den kom­men­den Wochen mit erneu­ten Unan­nehm­lich­kei­ten rech­nen. Die por­tu­gie­si­sche Luft­­fahrt-Gewer­k­­schaft SINTAC hat neue Streiks ange­kün­digt. So will das Boden­per­so­nal an den wich­tigs­ten Flug­hä­fen des Lan­des in Faro, Fun­chal, Lis­sa­bon und Por­to die Arbeit nie­der­le­gen. Die Streiks sol­len im Zeit­raum vom 1. Janu­ar bis zum 31. März …
  • Grip­pe­wel­le erreicht Algar­ve : Grippewelle erreicht AlgarveFaro ist einer der am stärks­ten von der Grip­pe betrof­fe­nen Bezir­ke. Das mel­det das Cen­tro de Estu­dos e Ava­li­a­ção em Saú­de (CEFAR) des Natio­na­len Apo­the­ken­ver­ban­des ANF. Eben­so wie in Faro wird die Inten­si­tät in der Auto­no­men Regi­on Madei­ra sowie in der Gemein­de Almo­dôvar im Alen­te­jo die Stu­fe 4 (hoch) errei­chen. Antó­nio Tei­xei­ra Rodri­gues, Direk­tor des CEFAR, erwar­tet …

Algarve: Wanderfestival baut Programm aus

Vom 24. bis 26. April 2020 fin­det in Amei­xi­al (Bezirk Lou­lé) bereits zum ach­ten Mal das Wan­der­fes­ti­val der Algar­ve statt, eine der wich­tigs­ten Ver­an­stal­tun­gen die­ser Art in Por­tu­gal, das all­jähr­lich hun­der­te Teil­neh­mer aus ver­schie­de­nen Tei­len des Lan­des und dem Aus­land anlockt. Ziel der Ver­an­stal­tung ist es, die Ser­ra do Caldeirão und ihr Natur­tou­ris­mus­po­ten­zi­al bekann­ter zu machen. Auch die­ses Jahr wird das Fes­ti­val auf ande­re Ort­schaf­ten wie Salir, Que­rença, Alpor­tel oder Mon­chi­que aus­ge­dehnt. Neben 40 Wan­de­run­gen wer­den Work­shops, Vor­trä­ge, eine inter­na­tio­na­le Kon­fe­renz, Aus­stel­lun­gen, Vor­stel­lun­gen von Künst­lern, Kost­pro­ben der regio­na­len Küche, Akti­vi­tä­ten für Fami­li­en und ein klei­ner Markt ange­bo­ten. Das Wan­der­fes­ti­val setzt auf öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit und unter­stützt die Anrei­sen­den u.a. mit Rabat­ten für die Nut­zung von öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln.

40 Wan­de­run­gen in die Berg­welt der Algar­ve.
Foto: WFA – Wal­king Fes­ti­val Amei­xi­al

Mehr Geld für die Algarve aus dem Staatshaushalt

Die por­tu­gie­si­sche Regie­rung plant, im Jahr 2020 rund 102 Mil­lio­nen Euro in die Kas­sen der Städ­te und Gemein­den der Algar­ve zu über­wei­sen. Das ent­spricht einer Stei­ge­rung von 9,3 Mil­lio­nen Euro im Ver­gleich zum Vor­jahr. Davon gehen 94,4 Mil­lio­nen Euro an die kom­mu­na­len Ver­wal­tun­gen und 7,3 Mil­lio­nen Euro an die Land­ge­mein­den. Sil­ves erhält den Löwen­an­teil der kom­mu­na­len Mit­tel (9,7 Mio. €), gefolgt von Olhão (8,5 Mio. €), Faro (8,4 Mio. €), Mon­chi­que (7,7 Mio. €) und Tavi­ra (7. €).6 Mil­lio­nen), Alcou­tim und Lou­lé (je 7,2 Mil­lio­nen Euro), Por­timão (fast 6 Mil­lio­nen Euro), Alb­ufei­ra (5 Mil­lio­nen Euro), Alje­zur (über 4,9 Mil­lio­nen Euro), São Brás de Alpor­tel (4,3 Mil­lio­nen Euro) und Lagos (4 Mil­lio­nen Euro). Von den Gemein­den der Regi­on (jun­tas de fre­gue­sia) erhält Sé und São Pedro in Faro die größ­te Tran­che (384.000 €), gefolgt von Por­timão (340.000 €). Die Regie­rung kün­dig­te wei­te­re mög­li­che Auf­sto­ckun­gen an, vor­aus­ge­setzt, die Gemein­den über­näh­men "mehr Ver­ant­wor­tung in den Berei­chen Bil­dung, Gesund­heit und Kul­tur".

.

Algarve News zum Beschluss einer Kurtaxe an der Algarve
Foto: Chris­ti­an Dubo­van

In Alcoutim entsteht ein neuer Wohnmobilpark

In Alcou­tim ent­steht bis zum April 2021 ein neu­er Wohn­mo­bil­park. In der Ave­ni­da José Maria Men­des Amaral wer­den auf einer Flä­che von 3.000 Qua­drat­me­tern 25 Stell­plät­ze, ein Ser­vice­ge­bäu­de, eine Tank­stel­le und auf der dazu­ge­hö­ri­gen Pro­me­na­de 8 Park­plät­ze ent­ste­hen. In den neu­en Wohn­mo­bil­park wer­den, so erklär­te die Gemein­de­ver­wal­tung, rund 150.000 inves­tiert, die Eröff­nung ist für den 30. Mai 2021 geplant.

Portugal & Spanien: Mehr Kork, weniger Einnahmen

Die Kork­pro­duk­ti­on in Por­tu­gal und Spa­ni­en stieg 2018 um 13% auf 93.000 Ton­nen teil­te der por­tu­gie­si­sche Bran­chen­ver­band des Kork­sek­tors (Fil­cork) mit. "2019 hat die Erwar­tun­gen der Indus­trie in Bezug auf die pro­du­zier­ten Kork­men­gen erfüllt", so der Ver­band in einer Erklä­rung. Gleich­zei­tig san­ken – zum ers­ten Mal seit 2009 die Ver­kaufs­prei­se in die­sem Jahr um rund 12%, was auf gestie­ge­ne Kos­ten für "Ern­te“ und Per­so­nal zurück­zu­füh­ren ist. Die por­tu­gie­si­schen Kork-Expor­te gin­gen von Janu­ar bis Sep­tem­ber gegen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum um 0,1% auf 807,3 Mil­lio­nen Euro zurück, so der Ver­band, der für 2020 einen Anstieg der Kork­pro­duk­ti­on um 30% erwar­tet.

Korken stammen aus der Rinde der Korkeiche und meistens aus Portugal
Natur­kor­ken stam­men meis­tens aus Por­tu­gal. Foto: Eli­sha Tera­da

Portugals Süßkartoffelproduzenten können jetzt nach Ägypten exportieren

Ab sofort kön­nen die por­tu­gie­si­schen Land­wir­te Süß­kar­tof­feln nach Ägyp­ten zu expor­tie­ren. Die ägyp­ti­sche Pflan­zen­schutz­be­hör­de hat jetzt in Zusam­men­ar­beit mit der Gene­ral­di­rek­ti­on für Lebens­mit­tel und Vete­ri­när­we­sen (DGAV) die vor­ge­schrie­be­ne Schäd­lings­ri­si­ko­ana­ly­se abge­schlos­sen. "Damit wird ein neu­er Markt für natio­na­le Gemü­se­pro­duk­te geschaf­fen“, sagt dazu Land­wirt­schafts­mi­nis­te­rin Maria do Céu Albu­quer­que. Von Janu­ar bis Okto­ber 2019 stei­ger­ten die por­tu­gie­si­schen Pro­du­zen­ten den Gemü­se­ex­port um mehr als 40,7 Mil­lio­nen Euro gegen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum.

Nach Kar­tof­feln und Mani­ok sind Süß­kar­tof­feln die dritt­wich­tigs­te Knol­len­frucht der Welt. Der größ­te Pro­du­zent ist heu­te Chi­na. Zwei Drit­tel der Welt­pro­duk­ti­on wer­den hier geern­tet. in Euro­pa wird die Süß­kar­tof­fel in Spa­ni­en, Por­tu­gal, Ita­li­en und Grie­chen­land gezüch­tet, wobei Por­tu­gal zugleich größ­ter Kon­su­ment ist. In Por­tu­gal wer­den rund 23.000 Ton­nen (2017) Süß­kar­tof­feln pro­du­ziert. Zum Ver­gleich, in Chi­na liegt die Pro­duk­ti­on bei rund 72 Mil­lio­nen Ton­nen.

Die besten kommen aus Aljezur

Die bes­te por­tu­gie­si­sche Süß­kar­tof­fel kommt – natür­lich – aus der Algar­ve. In der Regi­on Alje­zur wird die Süß­kar­tof­fel der Sor­te Lira ange­baut. Die Beson­der­hei­ten des Bodens und des Kli­mas in Alje­zur erzeu­gen einen unver­gleich­li­chen Geschmack. Lira ist süßer, weich und nicht zu fase­rig – roh geges­sen, schmeckt sie nach Kas­ta­ni­en. 2009 erhielt der Ver­band der Süß­kar­tof­fel­er­zeu­ger von Alje­zur das Güte­zei­chen (g.g.A.), das für Geschütz­te Geo­gra­fi­sche Anga­be steht. Die Süß­kar­tof­fel mit dem Garan­tie­sie­gel ist auf die Gemein­den São Teo­tó­nio, São Sal­va­dor, Zam­bu­jei­ra do Mar, Longueira/Almograve und Vila Nova de Mil­fon­tes begrenzt. Die Sor­te Lira wird nur ein­mal im Jahr geern­tet, zwi­schen Sep­tem­ber und Mit­te Novem­ber. In Alje­zur fin­det jähr­lich im Herbst das größ­te Gas­tro­no­mie-Fes­ti­val Süd-Por­tu­gals, das „Alje­zur Süß­kar­tof­fel Fes­ti­val“ statt.

Algarve-November 2019 mit Süßkartoffel-Festival in Aljezur
Lecke­re Süß­kar­tof­fel-Spe­zia­li­tä­ten wer­den in Alje­zur prä­sen­tiert. Foto: RTA

 

News aus der Arbeit von Polizei und Justiz

Portugal: Tödliche Feiertage

Zwi­schen dem 20. Dezem­ber 2019 und dem 1. Janu­ar 2020 regis­trier­te die GNR 10 Tote und 50 Schwer­ver­letz­te bei 2950 Ver­kehrs­un­fäl­len. Fast 5.000 Fahr­zeu­ge wur­den über­prüft, dabei wur­den 475 Fah­rer wur­den mit einem unzu­läs­si­gem Blut­al­ko­hol­spie­gel erwischt. Neben den Unfäl­len und Todes­fäl­len wur­den auch 8.266 Fäl­le von Geschwin­dig­keits­über­schrei­tun­gen, 569 Fäl­le von Han­dy­be­nut­zung und 438 Fäl­le von Fah­ren ohne Sicher­heits­gur­te regis­triert.

Albufeira: Waffen beschlagnahmt

Das Ter­ri­to­ri­al­kom­man­do Faro hat im Rah­men einer Haus­durch­su­chung in Alb­ufei­ra Schuss­waf­fen und Muni­ti­on beschlag­nahmt. Ins­ge­samt wur­den eine Druck­luft­pis­to­le, eine Schrot­flin­te und 25 Patro­nen gefun­den. Hin­ter­grund ist ein Ver­fah­ren gegen einen 79-jäh­ri­gen Mann, der einen 37-jäh­ri­gen Mann wegen angeb­li­cher Über­grif­fe auf sein Eigen­tum bedroht haben soll.

Poli­zei kon­fis­zier­te gefähr­li­che Waf­fen.
Foto: GNR

Silves: Verhaftung wegen Mordversuchs

Die Kri­mi­nal­po­li­zei von Por­timão hat eine 48-jäh­ri­ge, arbeits­lo­se Frau wegen Mord­ver­dacht und uner­laub­ten Waf­fen­be­sit­zes ver­haf­tet. Der Ver­däch­ti­gen wird vor­ge­wor­fen, in der Gegend von Sil­ves einen 69-jäh­ri­gen Mann schwer ver­letzt zu haben. Das Opfer erlitt schwe­re Ver­let­zun­gen im Bauch­be­reich und wur­de auf der Inten­siv­sta­ti­on ope­riert.

 

Albufeira: Auf frischer Tat ertappt

Das Ter­ri­to­ri­al­kom­man­do von Faro hat am 2. Janu­ar 2020 in Alb­ufei­ra einen 19-jäh­ri­gen Mann in fla­gran­ti wegen Dieb­stahls ver­haf­tet. Eine Patrouil­le bemerk­te zwei Ver­däch­ti­ge, die einen am Boden lie­gen­den Mann besteh­len woll­ten. Das Opfer wur­de zum Glück nicht ver­letzt, der zwei­te Ver­däch­ti­ge konn­te flüch­ti­gen.

 

Tavira: Unfall mit Todesfolge

Tra­gi­scher Unfall in Tavi­ra am 28. Dezem­ber: Ein 43-jäh­ri­ger Deut­scher starb, als sein Auto ver­lor in den Hügeln von Tavi­ra die Kon­trol­le über sei­nen Opel Speeds­ter, rutsch­te von der Stra­ße in einen klei­nen Bach und krach­te gegen einen Baum. Die ein­ge­trof­fe­nen Not­fall­teams konn­ten nur den Tod des Unfall­op­fers fest­stel­len.

Susanne Tenzler-Heusler
Susanne Tenzler-Heusler

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin