Die Algarve im Sternenglanz

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Es hat sich längst her­um­ge­spro­chen: Por­tu­gals Süd­küs­te ist ein Top-Ziel für Fein­schme­cker.  Denn über der Algar­ve strah­len seit Jah­ren zahl­rei­che der begehr­ten Miche­lin-Ster­ne, wie wir berich­te­ten. Das zeig­te sich auch, als vor eini­gen Tagen die neu­es­te Aus­ga­be des welt­weit renom­mier­tes­ten Restau­rant­füh­rers für die ibe­ri­sche Halb­in­sel prä­sen­tiert wur­de.

Und es gibt einen span­nen­den Neu­zu­gang: Erst­mals mit einem Stern prä­miert wur­de das Restau­rant Vis­tas im Mon­te Rei Golf and Coun­try Club an der Ost­algar­ve. Der Mann, der hin­ter dem Erfolg steht, ist für auf­merk­sa­me Gour­mets kein Unbe­kann­ter: Rui Sil­vest­re errang bereits 2015 im Alter von 29 Jah­ren als bis dato jüngs­ter por­tu­gie­si­scher Ster­ne­koch erst­mals einen Stern – damals als Küchen­chef des Restau­rants Bon Bon.

Das Meer prägt seine Küche

Sternekoch Rui Silvestre im Porträt
Ster­ne-Koch Rui Sil­vest­re Foto: Vis­tas

Heu­te lei­tet er die Küche des Mon­te Rei Golf and Coun­try Clubs und darf sich fort­an erneut mit der begehr­ten Aus­zeich­nung schmü­cken. „Ich habe mir vor­ge­nom­men, im Vis­tas etwas Beson­de­res und Ande­res zu schaf­fen“, sag­te er bei der Preis­ver­lei­hung in Sevil­la. „Ich will mit jedem Gericht, das ich kre­iere, die Sin­ne der Gäs­te her­aus­for­dern und sie auf eine kuli­na­ri­sche Rei­se zu den bes­ten Zuta­ten und Pro­duk­ten unse­rer Regi­on mit­neh­men. Die Algar­ve ist für mich gleich­be­deu­tend mit dem Meer, und so wer­den mei­ne Krea­tio­nen durch die Ver­wen­dung der fri­sches­ten Fische und Mee­res­früch­te geprägt.“

Respekt vor Natur

Dessert: blutorangem-und-zitronenmousse-mit-cremiger-zitrusfrucht-passionsfruchtsauce-und-zitroneneis
Ster­ne-Des­sert: Blut­oran­gen- und Zitro­nen­mousse­mit cre­mi­ger Zitrus­frucht-Pas­si­ons­frucht­sauce und Zitro­nen­eis Foto: Vis­tas

Respekt vor der Natur, puris­ti­scher Geschmack und die Kon­zen­tra­ti­on auf die ursprüng­li­chen Aro­men der Zuta­ten kenn­zeich­nen die Küche des jun­gen Küchen­chefs, der im nord­por­tu­gie­si­schen Valon­go gebo­ren wur­de, aber schon seit vie­len Jah­ren an der Algar­ve lebt. Lehr- und Wan­der­jah­re in erst­klas­si­gen Häu­sern in der Schweiz, in Ungarn und in Frank­reich haben sei­nen Stil deut­lich beein­flusst, vor allem die Zeit, als er im Drei-Ster­ne-Restau­rant Le Cas­tel­let von Chris­to­phe Bac­quié im süd­fran­zö­si­schen Var arbei­te­te.
Zwei Menüs („Fau­na & Flo­ra“ und „Sea Pro­me­na­de“) ste­hen im Vis­tas neben dem À‑la-Car­te-Ange­bot zur Aus­wahl. Sil­vest­re paart z.B. Thun­fisch mit Aus­tern, Blu­men­kohl und Wasa­bicreme, Blau­en Hum­mer mit zer­klei­ner­ter Stein­krab­be, Kavi­ar und Sel­le­riew­ur­zel oder ibe­ri­sches Lamm mit Roter Bee­te, schwar­zem Knob­lauch und Ancho­vis.

Noch mehr Sterne

Bei aller Freu­de über den neu­en Stern dür­fen die ande­ren Spit­zen­re­stau­rants nicht ver­ges­sen wer­den, in denen seit Jah­ren erst­klas­si­ge Arbeit geleis­tet wird: Ihre Zwei-Ster­ne-Wer­tung ver­tei­di­gen konn­ten Die­ter Koschi­na in der Vila Joya (Galé) und Hans Neu­ner im Restau­rant Oce­an in der Vila Vita Parc (Por­ches). Unver­än­dert über einen Stern freut man sich im Vis­ta im Hotel Bela Vis­ta in Por­timão, im Gus­to by Heinz Beck im Hotel Con­rad Algar­ve und im São Gabri­el in Quin­ta do Lago sowie im Restau­rant Bon Bon in Aman­cil. Den Stern abge­ge­ben hat Hen­ri­que Leis in Alman­cil. Er hat­te selbst um die Strei­chung des Sterns gebe­ten.

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin
Susanne Tenzler-Heusler

Susanne Tenzler-Heusler

Reise-Fan, Kommunikatorin mit großer Neugierde an Menschen, Natur und Gesellschaft - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaberin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *