Algarve News: 21. bis 27. Oktober 2019

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 43/2019: Ryan­air setzt auf Algar­ve | Dyna­mi­sches Alb­ufei­ra | Lou­lé gibt 18 Mio. € | Ex-Pries­ter mit Kin­der­por­nos | Baby ohne Gesicht  – unser Wochen­rück­blick ent­hält noch wei­te­re span­nen­de Nach­rich­ten!

 

 

Algarve News und Portugal News: Was sonst noch geschehen ist

 

In der zurück­lie­gen­den Woche ist an der Algar­ve und in ganz Por­tu­gal noch man­ches ande­re pas­siert. Aus dem Nach­rich­ten­strom haben wir für Sie die­je­ni­gen fünf Haupt­as­pek­te her­aus­ge­fil­tert, die wir für die wich­tigs­ten für unse­re deutsch­spra­chi­gen Nut­zer hal­ten, ergänzt um ein paar the­ma­tisch pas­sen­de, aber weni­ger wich­ti­ge:

 

Algarve News: Ryanair sieht Zukunft in Faro positiv

Auch ange­sichts des Kon­kur­ses von Rei­se­ver­an­stal­ter Tho­mas Cook sieht Micha­el O'Leary, Chef der iri­schen Bil­lig­flug­ge­sell­schaft Ryan­air, wei­ter­hin eine gute Zukunft sei­nes Unter­neh­mens im Por­tu­gal-Ver­kehr. Ent­spre­chend äußer­te er sich am Diens­tag, als er einen Scheck in Höhe von 250.000 Euro für die Wie­der­auf­fors­tung des von hef­ti­gen Wald­brän­den im August 2018 geschä­dig­ten Krei­ses Mon­chi­que über­gab. Wir berich­te­ten über die Initia­ti­ve in unse­rer Nach­richt „Ryan­air und Zoo­ma­ri­ne fors­ten auf“. Der Air­line-Boss hat­te sich zur Zeit der Wald­brand-Kata­stro­phe an der Algar­ve befun­den. Das Geld stammt aus Zah­lun­gen von Pas­sa­gie­ren, mit denen die­se den CO2-Aus­stoß ihrer Flug­rei­se aus­zu­glei­chen ver­su­chen. Laut O'Leary macht Ryan­air mit dem Faro-Ver­kehr im Win­ter Ver­lus­te und im Som­mer Gewin­ne. Mit der ange­kün­dig­ten Redu­zie­rung des Stütz­punk­tes Faro von drei auf zwei sta­tio­nier­te Flug­zeu­ge und der Ent­las­sung von Mit­ar­bei­tern wer­de die Flug­ge­sell­schaft im Win­ter wei­ter „Geld ver­lie­ren, aber weni­ger“. Sobald Ryan­air den Lie­fer­eng­pass von Boe­ing-Flug­zeu­gen über­wun­den habe, wür­den wie­der Jets in Faro sta­tio­niert, um wei­ter wach­sen zu kön­nen, so der Mana­ger. Im Som­mer 2020 will er von Faro aus wei­te­re Stre­cken zu euro­päi­schen Zie­len anbie­ten. Ziel sei­en Rou­ten, die ganz­jäh­rig bedient wer­den könn­ten. "Schon heu­te kom­men unse­re Kun­den nicht nur wegen der Strän­de, son­dern auch wegen des Golf­sports und des Rad- und Wan­der­tou­ris­mus an die Algar­ve. Das sind die Akti­vi­tä­ten, die die Men­schen auch im Win­ter hier­her brin­gen", beton­te O'Leary.

 

Algarve News zu Ryanair-Chef Michael O'Leary
250.000 Euro-Scheck über­ge­ben und Baum gepflanzt: Ryan­air-Chef Micha­el O'Leary mit Mon­chi­ques Bür­ger­meis­ter Rui André (Mit­te) und Tou­ris­mus­ver­bands-Prä­si­dent João Fer­nan­des (rechts). Foto: RTA

Algarve News: Faro-Altstadt mit Gratis-WLAN

Algarve News zu WLAN in Faros historischer Altstadt
Urlaubs­fo­tos kön­nen in Faros Alt­stadt bald gra­tis übers Inter­net ver­sen­det wer­den – per WLAN. Foto: RTA

Faros his­to­ri­sche Alt­stadt wird künf­tig kos­ten­lo­sen WLAN-Zugang zum Inter­net bie­ten. Dafür inves­tiert die Kom­mu­ne fast 113.000 Euro. Die Alt­stadt ist eins der bedeu­tends­ten Tou­ris­mus­zie­le der Algarve-„Bezirkshauptstadt“. Das Pro­jekt für kos­ten­lo­sen Wi-Fi-Zugang im his­to­ri­schen Teil von Faro hat eine Lauf­zeit von zunächst drei Jah­ren. Die Stadt­ver­wal­tung kün­dig­te außer­dem Arbei­ten zur Sanie­rung der Geh­we­ge in den Fuß­gän­ger­zo­nen von Faro an. Dafür gibt die Stadt gut 133.000 Euro aus. Ein­ge­lei­tet wur­de auch die Pla­nung eines Fuß­gän­ger- und Rad­we­ges zwi­schen Faro und Olhão. Das ist ein wei­te­rer Schritt zum Bau einer Küs­ten-Rad­weg­ver­bin­dung zwi­schen den bei­den Kom­mu­nen. Der Pla­nungs­auf­trag hat ein Volu­men von 33.000 Euro und bezieht sich auf die Stre­cken­füh­rung in dem was­ser­rei­chen Gebiet zwi­schen dem Vier­tel Bom João und dem benach­bar­ten Olhão. – In der Neu­ge­bo­re­nen-Abtei­lung des Kran­ken­hau­ses Faro ist ein von einem Stif­ter bereit­ge­stell­ter Brut­kas­ten in Betrieb genom­men wor­den. Er kos­te­te gut 1.820 Euro. Wei­te­re Inku­ba­to­ren im Gesamt­wert von 6.000 Euro sol­len fol­gen. Die Initia­ti­ve zu der Akti­on ging vom Ver­ein Nas­cer Pre­ma­turo aus. Nach des­sen Anga­ben wur­den in Faro inner­halb eines Jah­res rund 3.750 Babys gebo­ren, von denen 176 vor­zei­tig zur Welt kamen. Im ver­gan­ge­nen August hat­te bei Voll­be­le­gung aller ver­füg­ba­ren Inku­ba­to­ren eine schwan­ge­re Frau aus dem Kran­ken­haus von Faro nach Lis­sa­bon ver­legt wer­den müs­sen. Das Baby starb kurz nach der Früh­ge­burt.

 

Algarve News: Mehr erneuerbare Energie

Acht Kreis­städ­te der Algar­ve, also die Hälf­te von allen, haben sich auf die Ein­rich­tung eines regio­na­len Koope­ra­ti­ons­net­zes für die För­de­rung erneu­er­ba­rer Ener­gi­en ver­stän­digt. Es han­delt sich um Alb­ufei­ra, Alcou­tim, Alje­zur, Cas­tro Marim, Lagos, Lou­lé, Por­timão und São Brás de Alpor­tel. Die Anre­gung kam von der Algar­ve Regio­nal Ener­gy and Envi­ron­men­tal Agen­cy (AREAL). Laut deren Gene­ral­di­rek­tor Clau­dio Casi­mi­ro soll das Netz­werk es sei­nen Mit­glie­dern ermög­li­chen, „Lösun­gen für den Eigen­ver­brauch selbst erzeug­ter Ener­gie zu för­dern" – etwa bei kom­mu­na­len Gebäu­den. Im Mit­tel­punkt wer­de die Nut­zung der Son­nen­en­er­gie ste­hen. Letzt­lich wol­le man die Tou­ris­ten­re­gi­on Algar­ve zu einer CO2-armen Regi­on machen. Auch die regio­na­le Koor­di­nie­rungs- und Ent­wick­lungs­kom­mis­si­on der Algar­ve (CCDR) ist Teil des Netz­werks.

 

Algarve News zur Nutzung erneuerbarer Energien wie Solarenergie
Feld mit Solar-Panels bei Alcou­tim. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Wer wird Städtetags-Präsident?

Vítor Alei­xo, Bür­ger­meis­ter von Lou­lé, hat sei­ne Kan­di­da­tur für die Posi­ti­on des Prä­si­den­ten des Städ­te- und Gemein­de­bun­des AMAL zurück­ge­zo­gen (Wir berich­te­ten über sein Inter­es­se in unse­rer Nach­richt „Städ­te­tag bekommt neu­en Chef“). Der Schritt erfolg­te laut Alei­xo, um „zu einer mög­lichst ein­ver­nehm­li­chen und umfas­sen­den Lösung bei­zu­tra­gen“. Zuvor hat­ten zehn Algar­ve-Bür­ger­meis­ter, die der sozia­lis­ti­schen Par­tei PS ange­hö­ren, ihren Par­tei­freund Antó­nio Pina aus Olhão nomi­niert. Dem Ver­neh­men nach hat­te auch Ade­li­no Soares aus Vila do Bis­po Inter­es­se an einer Kan­di­da­tur geäu­ßert. Der neue Prä­si­dent wird Jor­ge Botel­ho, dem bis­he­ri­gen Bür­ger­meis­ter von Tavi­ra nach­fol­gen. Botel­ho hat­te bei der Par­la­ments­wahl Anfang Okto­ber einen Abge­ord­ne­ten­sitz in Lis­sa­bon errun­gen. Mitt­ler­wei­le ernann­te ihn Regie­rungs­chef Antó­nio Cos­ta zum Staats­se­kre­tär für Dezen­tra­li­sie­rung und loka­le Ver­wal­tung. Auch zwei wei­te­re Algar­ve-Abge­ord­ne­te wur­den zu Staats­se­kre­tä­ren beru­fen. Jami­la Madei­ra über­nahm das Amt im Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um. José Apo­liná­rio behält die Staats­se­kre­tärs-Posi­ti­on im Fische­rei-Res­sort.

 

Algarve News: Air France verbindet Faro mit Paris

Neben Tran­sa­via bie­tet jetzt auch die fran­zö­si­sche Flug­ge­sell­schaft Air Fran­ce Flü­ge zwi­schen Faro und Paris an. Die Stre­cke soll vom 4. April an sams­tags mit einem Air­bus A 321 beflo­gen wer­den. Die Ticket­prei­se lie­gen über 64 Euro. Der Flug star­tet um 6:50 Uhr in der fran­zö­si­schen Haupt­stadt und lan­det um 8:35 Uhr an der Algar­ve. Tran­sa­via, die Bil­lig­flug­ge­sell­schaft der Air Fran­ce-KLM-Grup­pe, ver­bin­det Faro und Paris-Orly bereits 15 Mal, Faro und Nan­tes drei­mal sowie Faro und Lyon zwei­mal pro Woche. Erst kürz­lich war die fran­zö­si­sche Flug­ge­sell­schaft Aigle Azur, die Faro mit Paris ver­band, in Kon­kurs gegan­gen. Wir berich­te­ten in unse­rer Nach­richt vom 8. Sep­tem­ber "Neue Air­line-Plei­te trifft Faro".

 

Algarve News zu Air France-Verbindung Faro-Paris
Lan­det ab April von Paris aus kom­mend sams­tags in Faro: Air Fran­ce-Air­bus. Foto: AF

 

Übersetzer und Fremdenführer tagen

250 euro­päi­sche Über­set­zer und Dol­met­scher tref­fen sich vom 19. bis 24. Novem­ber in Faro zum „FEG Mee­ting 2019“. The­ma der Tagung ist die Algar­ve und deren Start in die Glo­ba­li­sie­rung mit der Erobe­rung der Stadt Ceu­ta im Jahr 1415 und den spä­te­ren Über­see-Erkun­dun­gen. Eben­falls in Faro tref­fen sich zwi­schen dem 18. und 23. Novem­ber die natio­na­len Tou­ris­mus­fach­leu­te des Ver­bands SNATTI (Sin­di­ca­to Nacio­nal de Ati­vidade Turísti­ca, Tra­du­to­res e Intérpre­tes).

 

Algarve News zu wirtschaftlicher Dynamik in Touristenhochburg Albufeira
Stadt­an­sicht von Alb­ufei­ra. Foto: CMA

Algarve News: Albufeira mit zweithöchster Dynamik

Alb­ufei­ra liegt hin­ter Avei­ro auf dem zwei­ten Platz der por­tu­gie­si­schen Städ­te mit der höchs­ten wirt­schaft­li­chen Dyna­mik – zusam­men mit Lis­sa­bon. Die ergab ein Ran­king des Por­tals “Municípi­os Online”. Die Tou­ris­mus­hoch­burg der Algar­ve konn­te 14 Punk­te errin­gen, knapp hin­ter Avei­ro mit 14,1 Punk­ten auf einer Ska­la von 1 bis 20. Damit konn­te Alb­ufei­ra sei­ne 2018 errun­ge­ne Posi­ti­on ver­tei­di­gen. 2017 hat­te die Kom­mu­ne noch auf Platz drei gele­gen. Das Ran­king bewer­tet ins­ge­samt 39 Indi­ka­to­ren aus den Berei­chen Demo­gra­phie, wirt­schaft­li­che Dyna­mik und Lebens­qua­li­tät.

 

Loulé investiert 18 Millionen Euro

Lou­lé inves­tiert 18 Mil­lio­nen Euro in den Bau von zwei Neu­bau­ten für das Algar­ve Bio­me­di­cal Cen­ter (ABC). Das teil­te Bür­ger­meis­ter Vítor Alei­xo mit. Das Zen­trum wird sich auf "Inno­va­ti­on und For­schung im Bereich der bio­me­di­zi­ni­schen Wis­sen­schaf­ten und des akti­ven Alterns" kon­zen­trie­ren. Die Bau­ar­bei­ten sol­len in "sie­ben bis acht Mona­ten" star­ten. Wir berich­te­ten erst­mals über das Pro­jekt in unse­rem Bei­trag „Algar­ve ent­wi­ckelt sich zu Gesund­heits-Zen­trum“.

 

 

Fünf Algarve News und Portugal News aus der Arbeit von Polizei, Feuerwehr, Krankenhäusern und Telekommunikations-Unternehmen

 

Ex-Pries­ter wegen Kin­der­por­nos ver­haf­tet: Die por­tu­gie­si­sche Kri­mi­nal­po­li­zei hat zwei Algar­ve-Bewoh­ner fest­ge­nom­men – einen 74-jäh­ri­gen Iren im Kreis Lou­lé wegen des Ver­dachts des Besit­zes von Kin­der­por­no­gra­phie und einen 46-jäh­ri­gen Mann mit fran­zö­si­scher und por­tu­gie­si­scher Staats­bür­ger­schaft wegen des Ver­dachts von Betrü­ge­rei­en. Bei dem 74-Jäh­ri­gen soll es sich laut Medi­en­be­rich­ten um den ein­schlä­gig vor­be­straf­ten Ex-Pries­ter Oli­ver O’Grady han­deln. Er hat­te schon frü­her den sexu­el­len Miss­brauch von min­des­tens 25 Kin­dern wäh­rend sei­ner Tätig­keit in Nord-Kali­for­ni­en gestan­den.

Baby stürzt fünf Meter tief: In der Nähe des Dorfs Ras­mal­ho bei Por­timão ist ein Auto von der Fahr­bahn der N 266 abge­kom­men und in eine fünf Meter tie­fe Schlucht gestürzt. Dabei ver­letz­ten sich die 35-jäh­ri­ge Fah­re­rin und ihr zwei­jäh­ri­ges Baby zum Glück nur leicht. Bei­de wur­den ins Kran­ken­haus gebracht.

Baby ohne Gesicht gebo­ren: In einer Pri­vat­kli­nik der por­tu­gie­si­schen Stadt Set­úbal ist ein Baby ohne Nase, Augen und einen Teil des Schä­dels zur Welt gekom­men. Die Fehl­bil­dun­gen des klei­nen Rodri­go waren vom unter­su­chen­den Gynä­ko­lo­gen nicht rich­tig erkannt wor­den. Die Eltern zeig­ten ihn nach der Geburt an. Der süd­por­tu­gie­si­sche Ärz­te­ver­band und die Jus­tiz lei­te­ten Ermitt­lun­gen ein. Der Medi­zi­ner wur­de wegen Fahr­läs­sig­keit für ein hal­bes Jahr vom Dienst sus­pen­diert. Seit 2013 waren gegen ihn ins­ge­samt sechs Beschwer­den ein­ge­reicht wor­den. Der Gynä­ko­lo­ge hat­te im Fall Rodri­go bei der Ultra­schall­un­ter­su­chung im sechs­ten Schwan­ger­schafts­mo­nat zwar eine Ano­ma­lie fest­ge­stellt, aber trotz­dem Ent­war­nung gege­ben und laut Fern­seh­be­richt erklärt, dass manch­mal eini­ge Tei­le des Gesichts nicht sicht­bar sei­en.

Kol­lek­ti­ve Demis­si­on von Kran­ken­haus­ärz­ten: Lei­ten­de Kran­ken­haus­ärz­te in der Alen­te­jo-Stadt Évora haben ihre Demis­si­on ange­kün­digt, nach­dem eine Prü­fung des Rech­nungs­hofs angeb­li­che Über­be­zah­lung mit Rück­zah­lungs­ver­pflich­tung erge­ben hat­te. Die 23 Direk­to­ren und Abtei­lungs­lei­ter teil­ten ihren Schritt in einem offe­nen Brief mit, wie die Zei­tung Púb­li­co berich­te­te. Die Ver­wal­tungs­chefin des Kran­ken­hau­ses zeig­te sich „nicht ein­ver­stan­den“ mit dem Prü­fungs­er­geb­nis. Sie erklär­te jedoch, wie die gro­ße Mehr­heit der staat­li­chen Gesund­heits­ein­rich­tun­gen ste­cke ihr Hos­pi­tal in erns­ten finan­zi­el­len Schwie­rig­kei­ten und sei wirt­schaft­lich krank, weil es kaum Inves­ti­tio­nen und eine hohe Kos­ten­be­las­tung gebe. Der Rech­nungs­hof­be­richt soll die Ein­stel­lung von zwei nicht geeig­ne­ten Direk­to­ren und die 14- statt 12-mali­ge Zah­lung von Monats­ge­häl­tern bei Ärz­ten kri­ti­siert haben.

Algarve News zu Mobilfunknetz-Ausfall bei Unternehmen NOS
2 GB Daten­vo­lu­men gra­tis im Novem­ber. Screen­shot: NOS

NOS-Mobil­funk­diens­te aus­ge­fal­len: Das por­tu­gie­si­sche Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men NOS hat sich für die Stö­run­gen in der Sprach- und Daten-Kom­mu­ni­ka­ti­on am 22. Okto­ber ent­schul­digt. Ein Aus­fall im Mobil­funk­netz­werk hat­te meh­re­re Tei­le des Lan­des, dar­un­ter auch die Algar­ve, betrof­fen. Es wür­den die Ursa­chen des „schwe­ren Vor­falls“ geprüft, hieß es. Mitt­ler­wei­le sei­en aber alle Diens­te voll­stän­dig wie­der­her­ge­stellt.

Mobil­funk­kun­den des Kon­zerns wer­den zum Aus­gleich zwei Giga­byte zusätz­li­ches Daten­vo­lu­men im Monat Novem­ber ver­spro­chen (sie­he unser Screen­shot von der Web­sei­te).

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News und Portugal News:

 

Woche für Woche stel­len unse­re Algar­ve-Exper­ten für deutsch­spra­chi­ge Lese­rin­nen und Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wenn Sie eine Über­sicht der Algar­ve News und Por­tu­gal News aus den ver­gan­ge­nen Wochen suchen, kön­nen Sie auf unse­re Kate­go­rie Wochen­rück­blick zurück­grei­fen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber