Erfolgsgeheimnis der Algarve: Bewohner und Sonne lachen

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Mit einer Mar­ke­ting­kam­pa­gne lobt der Tou­ris­mus­ver­band der Algar­ve die Freund­lich­keit der Bewoh­ner an Por­tu­gals Süd­küs­te. Wel­che Erfah­run­gen – posi­ti­ve wie nega­ti­ve – haben eigent­lich Sie per­sön­lich als Urlau­ber und/oder Resi­dent in der Regi­on mit lächeln­den Por­tu­gie­sen, mit ihrer Gast­freund­lich­keit und Herz­lich­keit gemacht – auch im Ver­gleich mit ande­ren Urlaubs­ge­bie­ten?

 

Schrei­ben Sie uns über Ihre Erfah­run­gen mit dem Lächeln, mit der Freund­lich­keit der Algar­ve-Bewoh­ner: Sen­den Sie eine E‑Mail an redaktion@algarve-entdecker.com oder nut­zen Sie die Kom­men­tar-Funk­ti­on am Ende die­ses Bei­trags – unter der Über­schrift "Hin­ter­las­se eine Ant­wort". Ein­fach Text ins Feld ein­tra­gen und dann den Knopf "Kom­men­tar abschi­cken" drü­cken.

 

Erfolgsgeheimnis der Algarve ist das Lachen der Sonne und ihrer Bewohner
Da die Son­ne an 300 Tagen lacht, haben an der Algar­ve Ein­woh­ner und Urlau­ber erst recht gut Lachen. Foto: Twit­ter

 

"Ihr Lächeln ist eines der Geheim­nis­se der Algar­ve" – so lau­tet das Mot­to der Kam­pa­gne, die der regio­na­le Tou­ris­mus­ver­band für Por­tu­gals Süd­küs­te heu­te star­tet. Sie rich­tet sich an die knapp hal­be Mil­li­on Ein­woh­ner an Euro­pas son­nigs­ter Küs­te – dort, wo an 300 von 365 Tagen des Jah­res die Son­ne scheint.

Die "Algar­vi­os", wie sie auf Por­tu­gie­sisch genannt wer­den, trü­gen das gan­ze Jahr über dazu bei, "die Regi­on zu einem Rei­se­ziel für Mil­lio­nen von Por­tu­gie­sen und Aus­län­dern zu machen", so eine Pres­se­mit­tei­lung. Allein im ers­ten Halb­jahr 2019 hat­te die Algar­ve 2,17 Mil­lio­nen Gäs­te begrü­ßen kön­nen. Sie sorg­ten für 8,62 Mil­lio­nen Über­nach­tun­gen und Gesamt­ein­nah­men von 431,3 Mil­lio­nen Euro.

 

Zuneigung zu den Gästen soll Erfolgsgeheimnis der Algarve bleiben

 

Die Kam­pa­gne (#obri­ga­do­al­gar­ve) soll an die hohe Kunst der Gast­freund­schaft erin­nern, an die Herz­lich­keit der Men­schen in der Regi­on. "Sie will auch die Men­schen, die in ihr leben, moti­vie­ren, ihre Besu­cher wei­ter­hin mit Zunei­gung zu emp­fan­gen", so RTA-Prä­si­dent João Fer­nan­des.

 

Erfolgsgeheimnis ist der freundliche Empfang auch von Radtouristen an der Algarve
Wer­den an der Algar­ve eben­falls freund­lich will­kom­men gehei­ßen: Rad­tou­ris­ten. Foto: RTA

 

Die digi­ta­le Mar­ke­ting­kam­pa­gne, die sich aus Fotos, Wer­be­vi­deo und kur­zen Spots zusam­men­setzt, kon­zen­triert sich auf die sozia­len Netz­wer­ke Face­book und Insta­gram. Sie ist aber auch auf der Visitalgar­ve-Web­site, im monat­li­chen Ver­an­stal­tungs­füh­rer "Algar­ve Gui­de" sowie auf Pla­ka­ten und Pos­tern in den Tou­ris­mus­bü­ros zu fin­den.

"Die Algar­ve zeich­net sich durch ihre natür­li­che Schön­heit, ihre her­vor­ra­gen­den Wet­ter­be­din­gun­gen das gan­ze Jahr über und ihre Sicher­heit aus. Aber ihr Erfolg ist auch das Ergeb­nis des Enga­ge­ments von Fach­leu­ten der Bran­che und der Anwoh­ner beim Will­kom­men­hei­ßen der­je­ni­gen, wel­che die Regi­on als Ziel für ihren Urlaub wäh­len. Wir möch­ten ihnen daher für ihre Fähig­keit dan­ken, die Gäs­te so freund­lich will­kom­men zu hei­ßen". João Fer­nan­des, RTA-Prä­si­dent

 

Das Erfolgsgeheimnis der Algarve soll nicht in Vergessenheit geraten

 

Ande­rer­seits wol­le man mit der Kam­pa­gne auch das Bewusst­sein der gesam­ten Gesell­schaft für den Bei­trag des Tou­ris­mus zur regio­na­len Ent­wick­lung und zur Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­li­tät der Bewoh­ner schär­fen. "Es ist sehr wich­tig, dass wir wei­ter­hin die bewähr­ten Vor­ge­hens­wei­sen bei der Auf­nah­me von Besu­chern und Tou­ris­ten för­dern", fügt Fer­nan­des hin­zu.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *