Alentejo-Hotels: Charme für Individualisten

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Die Viel­falt der por­tu­gie­si­schen Regi­on Alen­te­jo, die nörd­lich der Algar­ve liegt und eine gro­ße Flä­che umfasst, macht auch vor den Hotels nicht halt.

Die einen Alen­te­jo-Urlau­ber lie­ben im Wes­ten die lan­ge Küs­te aus wei­ßem Sand­strand, die ande­ren sind beein­druckt vom Osten mit sei­nen wei­ten Fel­dern. Ob Was­ser­sport, Rad­fah­ren oder Wan­dern – dem akti­ven Urlau­ber setzt die Regi­on prak­tisch kei­ne Gren­zen. Doch auch wer ledig­lich Erho­lung und Ent­span­nung sucht, kommt im Alen­te­jo bei einem Aus­flug zum Strand, einem Spa­zier­gang in der Natur oder bei einem ent­spann­ten Well­ness-Tag im Hotel voll und ganz auf sei­ne Kos­ten.

Drei neue Hotels wol­len Rei­sen­de im Alen­te­jo jetzt mit ein­zig­ar­ti­gem Charme und indi­vi­du­el­len Ange­bo­ten begeis­tern.

 

Alentejo-Hotels, Tipp 1: Quinta da Comporta – naturnahes Wellness Resort

 

Alentejo-Hotels wie das Quinta da Comporta
Hotel Quin­ta da Com­por­ta. Foto: Mano­lo Ylle­ra

 

Das Quin­ta da Com­por­ta Bou­tique und Well­ness Resort will Ent­span­nung auf höchs­tem Niveau damit ver­bin­den, in Ein­klang mit der Natur zu kom­men. Von Pal­men und Reis­fel­dern umge­ben, besticht das Hotel mit einer idyl­li­schen Aus­sicht in die Natur. Eben­so der Strand ist in unmit­tel­ba­rer Nähe. Ent­stan­den aus einer Idee des por­tu­gie­si­schen Archi­tek­ten Miguel Cân­cio Mar­tin, bie­tet es mit sei­nem schlich­ten Inte­ri­eur aus natur­na­hen Mate­ria­li­en eine luxu­riö­se Atmo­sphä­re. Jedes der 65 Zim­mer ist in Natur­tö­nen gehal­ten und mit Möbeln aus sand-gebleich­tem Holz aus­ge­stat­tet. Die pri­va­ten Vil­len des Resorts ver­fü­gen zudem über einen eige­nen Pool sowie einen per­sön­li­chen Room­ser­vice. Abwechs­lungs­rei­che Unter­hal­tung bie­tet das hotel­ei­ge­ne Kino. Das Quin­ta da Com­por­ta steht ganz im Zei­chen von Ent­span­nung und Erho­lung. Der Ory­za Spa ver­fügt über einen Hamam und ein Beau­ty-Ate­lier, das zahl­rei­che Behand­lun­gen anbie­tet. Auch regel­mä­ßi­ge Yoga- und Medi­ta­ti­ons­kur­se erwar­ten die Gäs­te. Ein Shut­tle­ser­vice bringt die Gäs­te direkt an den Pra­ia de Car­val­hal, ein Para­dies für Sur­fer und Son­nen­bad-Begeis­ter­te. Surf-Anfän­ger haben die Mög­lich­keit, in der ört­li­chen Surf­schu­le Kur­se und Ein­zel­stun­den zu buchen.

Aktu­el­le Ange­bo­te und Infor­ma­tio­nen zu Quin­ta da Com­por­ta unter: https://www.quintadacomporta.com/home

Alentejo-Hotels, Tipp 2: Vila Galé Collection Elvas – Residieren in ehemaligem Kloster

 

 

Alentejo-Hotels wie das Vila Galé Collection Elvas setzen auf Charme und Individualität
Hotel Vila Galé Collec­tion Elvas mit ehe­ma­li­gem Kreuz­gang und Pal­men­gar­ten. Foto: Hotel

 

Elvas ist eine klei­ne Stadt im Osten des Alen­te­jo, unweit der spa­ni­schen Gren­ze, und bezau­bert mit end­los wei­ten Fel­dern und einem mit­tel­al­ter­li­chen Flair. Mit 81 Räu­men, einem Satsan­ga Spa mit Indoor­pool, einer Event­hal­le, zwei Restau­rants, einer Bar, einem Wein­kel­ler, einer Büche­rei sowie einem Out­door­pool ist das Vila Galé Collec­tion Elvas eine gelun­ge­ne Umwand­lung des ehe­ma­li­gen Pau­la­ner­klos­ters São Pau­lo in Elvas. Das Hotel war Teil des por­tu­gie­si­schen Revi­ve-Pro­gramms, wel­ches alte Kul­tur­denk­mä­ler durch eine Pri­va­ti­sie­rung vor dem Ver­fall ret­tet. Rund fünf Mil­lio­nen Euro wur­den für den Umbau und die Sanie­rung inves­tiert, um das Hotel im Juni 2018 zu eröff­nen. In Zusam­men­ar­beit mit den ört­li­chen Muse­en prä­sen­tiert es Wer­ke zeit­ge­nös­si­scher por­tu­gie­si­scher Maler und Bild­hau­er, mili­tä­ri­sche Aus­stel­lungs­stü­cke sowie sakra­le Kunst und ver­bin­det His­to­rie und Moder­ne in stim­mi­ger Wei­se. Das Vila Galé liegt zen­tral in der Alt­stadt von Elvas, die von der UNESCO als Welt­kul­tur­er­be klas­si­fi­ziert wur­de. Es ist als ers­tes Haus der Hotel­grup­pe mit Lade­sta­tio­nen für Elek­tro­au­tos aus­ge­stat­tet. Nach dem Palácio dos Arcos nahe Lis­sa­bon und dem Haus in Bra­ga nörd­lich von Por­to ist das Galé-Hotel in Elvas das drit­te his­to­ri­sche Haus, das die Grup­pe in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zu neu­em Leben erweckt hat.

Ange­bo­te und Infor­ma­tio­nen zu Vila Galé Collec­tion Elvas unter: https://bit.ly/2XkdAF6

 

Alentejo-Hotels, Tipp 3: Land of Alandroal – Luxuriöser Newcomer

 

Unweit von Elvas wird auf dem alten Wein­gut Herdade das Par­rei­ras im Okto­ber 2019 das Fünf-Ster­ne-Hotel Land of Alandro­al (unser Bei­trags­bild) eröff­net. Aus­ge­stat­tet mit 22 Sui­ten, davon 12 Mez­za­ni­ne-Sui­ten, bie­tet das Hotel Schlaf­mög­lich­kei­ten für 48 Gäs­te und ver­fügt über eine Rezep­ti­on mit Lese­raum, ein Restau­rant, eine Bar mit Lounge-Bereich sowie einen Gour­met-Wein­kel­ler. Ein Out­door-Pool mit Bar sowie ein ange­glie­der­ter Indoor-Pool laden zum Ent­span­nen ein. Spa-Begeis­ter­te kön­nen sich auf einen Well­ness­be­reich mit tür­ki­schem Bad, Jacuz­zi, Sau­na sowie ver­schie­de­nen Beau­ty-Behand­lun­gen freu­en. Für sport­li­che Akti­vi­tät wird ein moder­ner Fit­ness-Bereich sor­gen. Aus­rei­chend Pri­vat­sphä­re garan­tiert die ruhi­ge Umge­bung des Hotels – ein guter Aus­gangs­punkt für Erho­lungs­su­chen­de.

Wei­te­re Infor­ma­ti­on zu Land of ALANDROAL unter: https://www.landofalandroal.pt/

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *