Algarve News: 29. Juli bis 4. August 2019

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 31/2019: Poli­zei zur Julia-Suche | Shop­ping­cen­ter ver­kauft | Ryan­air-Streik ab 21.8. | Rekord mit Lagos-Spe­zia­li­tät | Bri­tin rast in Air­port-Krei­sel  – unser Wochen­rück­blick ent­hält noch wei­te­re span­nen­de Nach­rich­ten!

 

 

Algarve News und Portugal News: Was sonst noch geschehen ist

 

In der zurück­lie­gen­den Woche ist an der Algar­ve und in ganz Por­tu­gal noch man­ches ande­re pas­siert. Aus dem Nach­rich­ten­strom haben wir für Sie die­je­ni­gen fünf Haupt­as­pek­te her­aus­ge­fil­tert, die wir für die wich­tigs­ten für unse­re deutsch­spra­chi­gen Nut­zer hal­ten, ergänzt um ein paar the­ma­tisch pas­sen­de, aber weni­ger wich­ti­ge:

Algarve News: Hotelstreik ohne große Folgen

Algarve News zu Streiks in Hotellerie und Tourismus
50 Pro­zent Streik­be­tei­li­gung bei den Golfar­bei­tern im Luxus-Resort Quin­ta do Lago. Foto: STIHTRSA

Die Betei­li­gung am regio­na­len Warn­streik des 1. August in der Hotel- und Tou­ris­mus­bran­che hat die Erwar­tun­gen der Gewerk­schaft nach eige­nen Anga­ben „über­trof­fen“. Den­noch war er an der Algar­ve nur gering­fü­gig spür­bar. Bekannt wur­de, dass der Betrieb im Hotel Ina­tel voll­stän­dig zum Erlie­gen gebracht wor­den sei. Eine 50-pro­zen­ti­ge Betei­li­gung habe es unter den Golf­platz­ar­bei­tern im Luxus-Resort Quin­ta do Lago gege­ben und im Amen­doei­ra Golf Resort in Alcan­t­a­ril­ha eine „star­ke“, berich­te­te Tia­go Jac­in­to von der Gewerk­schaft STIHTRSA. Nach sei­nen Wor­ten tra­ten fer­ner rund 70 Pro­zent der gewerk­schaft­lich orga­ni­sier­ten Restau­rant­be­diens­te­ten der Kran­ken­häu­ser in Faro und Por­timão in den Warn­streik. Beein­träch­tigt sei­en zudem der Cate­ring-Ser­vice auf dem Flug­ha­fen Faro sowie Dienst­leis­tun­gen im Hotel Faro und im Dona Fili­pa-Hotel gewe­sen. Auf der Abschluss­kund­ge­bung am Streik­tag in Faro setz­te sich der Gene­ral­se­kre­tär des por­tu­gie­si­schen Gewerk­schafts­bun­des CGTP, Armé­nio Car­los, ere­neut für die For­de­run­gen der Mit­glie­der nach bes­se­rer Bezah­lung und fai­re­ren Arbeits­be­din­gun­gen ein. Seit 14 Jah­ren habe es kei­ne Lohn­er­hö­hun­gen mehr gege­ben – und das bei gestei­ger­tem Arbeits­tem­po und ver­län­ger­ten, unre­gel­mä­ßi­gen Arbeits­zei­ten.

Lkw-Fahrer verhandeln, Algarve-Wirtschaft fordert

Am Mon­tag will die por­tu­gie­si­sche Gefahr­gut­fah­rer-Gewerk­schaft noch ein­mal mit den Arbeit­ge­bern über den für die Zeit nach dem 12. August ange­droh­ten Streik ver­han­deln. Die­ser könn­te zur Haupt­fe­ri­en­zeit vor allem die Ver­sor­gung des Lan­des mit Treib­stof­fen beein­träch­ti­gen. Das Tref­fen fin­det im Lis­sa­bo­ner Infra­struk­tur-Minis­te­ri­um statt. Unter­des­sen hat Wirt­schafts­mi­nis­ter Pedro Siza Viei­ra in einem Radio-Inter­view die Bevöl­ke­rung auf­ge­for­dert, mit Blick auf den mög­li­chen Streik den Kraft­stoff­ver­brauch zu sen­ken und unnö­ti­ge Auto­fahr­ten zu ver­mei­den. Der Minis­ter ist der Ansicht, dass die Ände­rung des Streik­ge­set­zes, das aus den 1970er Jah­ren stammt, erwo­gen wer­den soll­te. Die Poli­zei kün­dig­te an, sie wer­de wäh­rend eines mög­li­chen Streiks die Sicher­heit kri­ti­scher Infra­struk­tu­ren und stra­te­gi­scher Ein­rich­tun­gen wie Tank­stel­len, Super­märk­te, Flug­hä­fen und Kraft­wer­ke sichern. Gesetz­lich sind die Tarif­ver­trags­par­tei­en ver­pflich­tet, zumin­dest ein Vier­tel der nor­ma­len Ver­sor­gung auf­recht­zu­er­hal­ten. Der Algar­ve-Wirt­schafts­ver­band NERA for­der­te, in der Regi­on die Zahl der in jedem Fall belie­fer­ten 22 Tank­stel­len auf­zu­sto­cken. Das sei wich­tig, weil zur Hauptur­laubs­zeit hun­dert­tau­sen­de von Tou­ris­ten aus dem In- und Aus­land an Por­tu­gals Süd­küs­te ström­ten. Allein am Flug­ha­fen Faro wür­den zu die­ser Zeit im August 600.000 Flug­gäs­te ein- und aus­rei­sen.

 

Algarve News zu günstigsten Benzinpreisen Anfang August 2019 an der Algarve
Laut einem por­tu­gie­si­schen Ver­brau­cher­ma­ga­zin konn­te man sich am 1. August an die­sen Algar­ve-Tank­stel­len am bil­ligs­ten mit Kraft­stoff (gelb: Nor­mal­ben­zin, oran­ge: Die­sel) ein­de­cken. Gra­fik: ECO

 

Fünf Brände am Samstag in Portugal

Fünf Brän­de haben am Sams­tag bei win­di­gem Wet­ter in der Nord­hälf­te von Por­tu­gal die Feu­er­weh­ren gefor­dert. An der Algar­ve blieb es ruhig. Die Flam­men in Tomar, die von 16 Uhr an wüte­ten, mobi­li­sier­ten mehr als 400 Ein­satz­kräf­te. Sie waren auch am Sonn­tag­mor­gen dort noch mit 145 Fahr­zeu­gen im Ein­satz. Tomar liegt knapp 40 Kilo­me­ter öst­lich des Wall­fahrts­or­tes Fati­ma und 80 Kilo­me­ter süd­lich der Uni­ver­si­täts­stadt Coim­bra. Böi­ger Wind behin­der­te die Brand­be­kämp­fung in der Regi­on. Bis zu 300 Fahr­zeu­ge und 16 Flug­ge­rä­te waren lan­des­weit im Ver­lauf der hel­len Tages­stun­den des Sams­tags im Ein­satz gewe­sen. Ein Lösch­flug­zeug muss­te auf dem Stau­damm Cas­te­lo de Bode nie­der­ge­hen und ankern, weil es eine Hava­rie hat­te. Einer der Feu­er­wehr­män­ner erlitt leich­te Ver­let­zun­gen.

 

Algarve News: Franzosen kaufen zwei Shoppingzentren

Die Ein­kaufs­zen­tren Algar­ve Shop­ping und Alb­ufei­ra Retail Park mit einer Gesamt­flä­che von 60.000 Qua­drat­me­tern und 7,5 Mil­lio­nen Besu­chern im Jahr sind nun ganz in fran­zö­si­scher Hand. Käu­fer ist das Unter­neh­men Frey. Es inves­tier­te rund 180 Mil­lio­nen Euro. Frey hat sich auf Ent­wick­lung und Manage­ment von Open-Air-Ein­kaufs­zen­tren spe­zia­li­siert. Ver­käu­fer ist der Ibe­ria Coop Fonds, eine Part­ner­schaft zwi­schen Frey, CBRE Glo­bal Invest­ment Part­ners und dem Kon­zern Sonae Sier­ra. Letz­te­rer bleibt Ver­wal­ter der Ein­kaufs­zen­tren, die nun erst­mals für Por­tu­gal kom­plett einer fran­zö­si­schen Grup­pe gehö­ren.

 

Algarve News zu Verkauf zweier Shopping-Center an französische Gruppe
Agar­ve Shop­ping in Guia (Kreis Alb­ufei­ra). Foto: Idea­lis­ta

 

Algarve News: TAP mit 1,8 Prozent mehr Faro-Fluggästen

TAP Air Por­tu­gal hat in der ers­ten Hälf­te die­ses Jah­res mit fast acht Mil­lio­nen Pas­sa­gie­ren eine Rekord­zahl von Flug­gäs­ten beför­dert, fast fünf Pro­zent mehr als im Vor­jah­res­zeit­raum. Wäh­rend die Zie­le auf den Inseln Madei­ra und Azo­ren genau die­sem Wert ent­spra­chen, betrug der Zuwachs auf den inner­por­tu­gie­si­schen Stre­cken zwi­schen Faro und Lis­sa­bon bzw. Por­to nur 1,8 Pro­zent. Für Sep­tem­ber hat TAP ange­kün­digt, Flü­ge von Por­to nach Mün­chen auf­zu­neh­men. Direkt­flü­ge zwi­schen Faro und Deutsch­land bie­tet das Unter­neh­men offen­bar wegen Angst vor zu star­ker Kon­kur­renz der Bil­lig­flie­ger nach wie vor nicht an.

Ryanair-Streiks vom 21. bis 25. August

Die por­tu­gie­si­sche Flug­be­glei­ter-Gewerk­schaft hat den ange­kün­dig­ten Streik ihrer Ryan­air-Beschäf­tig­ten nun ter­mi­niert: Das Kabi­nen­per­so­nal will vom 21. bis 25. August in den Aus­stand tre­ten. Unter­des­sen kün­dig­te das Unter­neh­men an, wegen des Bre­x­it-Effekts und der ver­scho­be­nen Aus­lie­fe­rung von bestell­ten Flug­zeu­gen des Typs Boe­ing 737-Max rund 900 Beschäf­tig­te ent­las­sen zu müs­sen. 500 Pilo­ten sol­len davon betrof­fen sein.

Umweltstudie bejaht Flughafen Montijo

Eine zur öffent­li­chen Kon­sul­ta­ti­on bereit­ge­stell­te Umwelt­stu­die gibt grü­nes Licht für den gepla­ten Lis­sa­bo­ner Zweit-Flug­ha­fen Mon­ti­jo. Wir berich­te­ten über das Vor­ha­ben in unse­rem Bei­trag „Mon­ti­jo: So soll Lis­sa­bons neu­er Air­port aus­se­hen“. Die Bevöl­ke­rung kann noch bis zum 9. Sep­tem­ber ihre Mei­nung zu dem Pro­jekt äußern. Danach wird die por­tu­gie­si­sche Umwelt­be­hör­de die vor­lie­gen­den Stel­lung­nah­men ana­ly­sie­ren. Vor dem end­gül­ti­gen Beschluss über Geneh­mi­gung oder Ableh­nung kann sie auch wei­te­re Infor­ma­tio­nen anfor­dern. In dem Doku­ment wer­den meh­re­re Bedro­hun­gen für Vögel und nega­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf die Gesund­heit der Bevöl­ke­rung durch Lärm her­vor­ge­ho­ben. Fran­cis­co Fer­rei­ra von der Umwelt­ver­ei­ni­gung ZERO erklär­te am Diens­tag­mor­gen im Fern­se­hen, die Stu­die sei von der Regie­rung ent­schei­dend beein­flusst wor­den. – Fran­cis­co Fer­rei­ra mach­te zugleich dar­auf auf­merk­sam, dass die natür­li­chen Res­sour­cen, die in die­sem Jahr zur Nut­zung zur Ver­fü­gung stün­den, frü­her auf­ge­braucht sei­en als in den Vor­jah­ren. Des­halb sei der wei­te­re Ver­brauch nicht erneu­er­ba­rer Res­sour­cen wie Koh­le, Erd­gas und Öl abzu­leh­nen, erklär­te er.

 

Algarve News: In Lagoa weht neuer Wind

 

Algarve News zu neuem Bürgermeister und FATACIL-Verbrauchermesse in Lagoa
Lagoas neu­er Bür­ger­meis­ter Luís Encar­na­ção. Foto: CML

 

Nach dem gesund­heits­be­ding­ten Rück­tritt von Bür­ger­meis­ter Fran­cis­co Mar­tins aus Lagoa hat des­sen bis­he­ri­ger Stell­ver­tre­ter, Luís Encar­na­ção, die Amts­ge­schäf­te über­nom­men. Des­sen Posi­ti­on wird jetzt durch Ana­be­la Simão aus­ge­füllt. Als eine der ers­ten Amts­ta­ten stell­te Encar­na­ção die Neue­run­gen für die 40. Ver­brau­cher­mes­se FATACIL in Lagoa vor. Auf Por­tu­gals größ­ter Ver­an­stal­tung die­ser Art süd­lich des Tejo, die vom 16. bis 25. August statt­fin­det, bil­den ein „Tech­no­lo­gie-Zelt“ für die jun­ge You­Tuber-Genera­ti­on, eine Aus­wei­tung der Aus­stel­lungs­flä­che um mehr als 10.000 Qua­drat­me­ter und eine neue Büh­ne auf dem Rasen des Josi­no da Cos­ta-Sta­di­ons von Lagoa die wich­tigs­ten Inno­va­tio­nen. Pre­mie­re wird die Ver­wen­dung von Mehr­weg-Fla­schen haben. Im ver­gan­ge­nen Jahr waren mit­ten in der Feri­en­sai­son 180.000 FAT­A­CIL-Besu­cher gezählt wor­den. Um mehr Sicher­heit bie­ten zu kön­nen, wur­de die Zahl der Über­wa­chungs­ka­me­ras erhöht.

 

Algarve News: Lagos-Süßigkeit im Guinness-Buch

125,4 Kilo­gramm Net­to­ge­wicht bringt die tra­di­tio­nel­le Süßig­keit Dom Rodri­go auf die Waa­ge, mit der es acht Kon­di­to­ren der Algar­ve-Stadt Lagos geschafft haben, ins Guin­ness-Buch der Rekor­de zu gelan­gen. Für die drei­tä­gi­ge Her­ku­les­auf­ga­be der Her­stel­lung nach einem Ori­gi­nal­re­zept des Klos­ters Nos­sa Sen­ho­ra do Car­mo setz­ten sie 372 Voll­ei­er, 2.940 Dot­ter, 229 Kilo­gramm Zucker, 18 Kilo­gramm Man­del­ker­ne, 45 Liter Was­ser und 360 Gramm Zimt ein. Der stram­me Rekord­hal­ter wur­de von Bür­ger­meis­te­rin Maria Joa­qui­na Matos auf der 32. Mes­se „Arte Doce“ der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt und dort vom Publi­kum gleich ver­kos­tet. Mit einem Dom Rodri­go bewirbt sich die Hafen­stadt auch im natio­na­len Wett­be­werb um die sie­ben wich­tigs­ten süßen Wun­der Por­tu­gals. Am 16. August steht fest, ob Dom Rodri­go für die gesam­te Algar­ve ins Fina­le geht oder ein Kon­kur­rent.

 

Algarve News über Süigkeit aus Lagos im Guinness-Buch der Rekorde
Stolz mit Dom Rodri­go: Die Bür­ger­meis­te­rin von Lagos (mit Urkun­de) und das glück­li­che Kon­di­to­ren-Team. Foto: CML

 

Fünf Algarve News und Portugal News aus der Arbeit von Polizei und Feuerwehr

 

Brand führ­te zu Auto­bahn-Sper­rung: Am Don­ners­tag­mit­tag haben mehr als 160 Feu­er­wehr­leu­te mit fast 50 Fahr­zeu­gen und Unter­stüt­zung durch sie­ben Lösch­flug­zeu­ge und Heli­ko­pter ein Feu­er bei Mal­hão (Salir) im Kreis Lou­lé unter Kon­trol­le brin­gen kön­nen. Die Flam­men ver­nich­te­ten Pini­en­wä­ler und Busch­land. Stra­ßen muss­ten nicht gesperrt, Bewoh­ner nicht eva­ku­iert wer­den. Bereits am Mitt­woch­nach­mit­tag hat­te ein ande­rer Brand im Gebiet von Eira da Pal­ma (Kreis Tavi­ra) nach weni­gen Stun­den domi­niert wer­den kön­nen. Aller­dings muss­te dazu der Ver­kehr auf der Auto­bahn A 22 vor­über­ge­hend gestoppt wer­den. Hef­ti­ger Wind behin­der­te, wie auch am Don­ners­tag in Salir, die Lösch­ar­bei­ten. Sechs Flug­ge­rä­te hat­ten die Brand­be­kämp­fer im Kreis Lou­lé aus der Luft unter­stützt.

Toter bei Haus­brand in Beja: Ein Toter und zwei Ver­letz­te sind die Bilanz eines schwe­ren Bran­des am Sams­tag in einem drei­stö­cki­gen Gebäu­de in der Alen­te­jo-Stadt Beja. Bei dem Toten han­delt es sich um einen 30-Jäh­ri­gen, der allein in sei­ner Miet­woh­nung leb­te. Ein Paar in den sech­zi­ger Jah­ren muss­te mit Rauch­ver­gif­tun­gen ins ört­li­che Kran­ken­haus. Das Haus lieg an der Haupt­ver­kehrs­ader, wel­che die his­to­ri­sche Alt­stadt mit der Fern­stra­ße nach Lis­sa­bon ver­bin­det.

Frau­en­kör­per trieb im Fluss: Pas­san­ten haben am Diens­tag­nach­mit­tag in der Nähe von Tavi­ra, am Sítio de Gatoa, im Fluss Séqua den Kör­per einer Frau trei­ben sehen. Als die her­bei­ge­ru­fe­ne Poli­zei sie barg, leb­te sie noch. Die Unbe­kann­te, die kei­nen Aus­weis bei sich trug, aber auch nicht als ver­misst gemel­det ist, ver­starb in der Ret­tungs­dienst-Sta­ti­on. Sie wur­de zwi­schen 40 und 50 Jah­re alt. An der Lip­pe klaff­te eine Wun­de, die aber nicht die Todes­ur­sa­che gewe­sen sein kann.

Sexu­el­ler Miss­brauch und Mord­ver­such: In Lagos hat die Kri­mi­nal­po­li­zei einen 43-jäh­ri­gen Bau­ar­bei­ter wegen des drin­gen­den Ver­dachts ver­haf­tet, seit 2017 mehr­fach zwei acht und elf Jah­re alte Mäd­chen sexu­ell miss­braucht zu haben. Der Ver­däch­ti­ge hat­te enge fami­liä­re und nach­bar­schaft­li­che Bezie­hun­gen zu den Kin­dern. Die Taten soll jeweils statt­ge­fun­den haben, wenn er mit den Opfern allein in sei­ner Woh­nung war. – In Mér­to­la nahm die Kri­mi­nal­po­li­zei einen 48-jäh­ri­gen Arbeits­lo­sen fest, weil er im August ver­gan­ge­nen Jah­res einen Mord­ver­such began­gen haben soll. Dabei setz­te er nach Poli­zei­an­ga­ben einen Revol­ver des Kali­bers 32 ein. In der Woh­nung des Ver­haf­te­ten fan­den die Beam­ten eine beträcht­li­che Men­ge Koka­in und 200.000 Euro Falsch­geld in 500 Euro-Schei­nen.

 

Eine 25-jäh­ri­ge Bri­tin ras­te mit ihrem gemie­te­ten 5er-BMW in den Innen­be­reich des Kreis­ver­kehrs am Flug­ha­fen Faro. Foto: Kee­ley Thomson/FB

 

Auf­re­gung am Flug­ha­fen: Ricar­do Sá Pin­to, Trai­ner der por­tu­gie­si­schen Erst­li­ga-Fuß­ball­mann­schaft Spor­ting Bra­ga, ist Frei­tag­abend nach einer Aus­ein­an­der­set­zung mit einer Ryan­air-Mit­ar­bei­te­rin am Flug­ha­fen Faro in Gewahr­sam genom­men und von der Poli­zei befragt wor­den. Das berich­te­te der Sen­der RTP. Das Flug­zeug hat­te um 20:15 Uhr nach Por­to flie­gen sol­len. Weil die Mit­ar­bei­te­rin die Poli­zei rief, ver­zö­ger­te sich aber der Abflug. – Am Sonn­tag­abend, 4. August, fin­det im Algar­ve-Sta­di­on zwi­schen Faro und Lou­lé das Fina­le des por­tu­gie­si­schen Fuß­ball­po­kal-Wett­be­werbs statt. Rund 500 Poli­zei­be­am­te sind für die Par­tie Ben­fi­ca gegen Spor­ting Lis­sa­bon im Son­der­ein­satz. – Am Flug­ha­fen-Krei­sel in Faro ras­te eine 25-jäh­ri­ge bri­ti­sche Urlau­be­rin am 1. August mit ihrem Miet­wa­gen über die Begren­zung hin­aus auf das Figu­ren-Feld. Ihr erheb­lich beschä­dig­tes Auto blieb zwi­schen den Skulp­tu­ren lie­gen. Die Bri­tin muss­te sich im Kran­ken­haus behan­deln las­sen, die Sta­tu­en blie­ben weit­ge­hend unbe­schä­digt.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News und Portugal News:

 

Woche für Woche stel­len unse­re Algar­ve-Exper­ten für deutsch­spra­chi­ge Lese­rin­nen und Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wenn Sie eine Über­sicht der Algar­ve News und Por­tu­gal News aus den ver­gan­ge­nen Wochen suchen, kön­nen Sie auf unse­re Kate­go­rie Wochen­rück­blick zurück­grei­fen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber