Algarve im Herbst: Geheimtipp für Naturtouristen

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Noch sind bei Algar­ve-Urlau­bern Son­ne und Meer die hei­ßen Favo­ri­ten im Feri­en­mo­nat August, doch ab Sep­tem­ber lockt Por­tu­gals Süd­küs­te mit spe­zi­el­len Ange­bo­ten bereits wie­der Natur­tou­ris­ten an. Im Okto­ber gibt es sogar ein Jubi­lä­um zu fei­ern.

 

Naturtouristen wie Stehpaddler bevorzugen den Herbst an der Algarve
Im Sep­tem­ber sind die Was­ser­tem­pe­ra­tu­ren des Atlan­tiks ange­nehm, zum Bei­spiel für Steh­padd­ler. Foto: RTA

 

Wan­dern, Boots­aus­flü­ge, Vogel­be­ob­ach­tung, Tau­chen und Segeln, Steh­pad­deln und Moun­tain­bi­king – das sind nur eini­ge der Akti­vi­tä­ten, die das Algar­ve Natu­re Fest vom 21. bis 22. Sep­tem­ber bie­tet. Das ganz im Zei­chen des Natur­tou­ris­mus ste­hen­de Fes­ti­val der Tou­ris­mus­re­gi­on Algar­ve fin­det dies­mal im Sota­ven­to, dem öst­li­chen Teil der Süd­küs­te statt. Part­ner ist die Kreis­stadt Olhão mit ihrem "Pas­seio Ribeirin­ho".

 

Naturtouristen führt das Algarve Nature Fest nach Olhão

 

Die Ver­an­stal­tung soll den natür­li­chen Charme der Regi­on ver­mit­teln. Dut­zen­de von Erleb­nis­sen im Meer, auf dem Fluss oder an Land sind für Erwach­se­ne und Kin­der vor­be­rei­tet. Ein­tritt muss nicht bezahlt wer­den, aber Vor­anmel­dung ist erfor­der­lich. Neben dem Haupt­pro­gramm gibt es noch eine Rei­he ergän­zen­der Akti­vi­tä­ten für alle, die etwas Unter­hal­tung wün­schen oder sich eine Aus­stel­lung am Pas­seio Ribeirin­ho de Olhão anschau­en möch­ten.

 

Naturtouristen wie Taucher lieben die Algarve im Herbst
Alles okay: Abtau­chen beim Algar­ve Natu­re Fest im Sep­tem­ber. Foto: RTA

 

Den Ver­an­stal­tern des Algar­ve Natu­re Fes­tes geht es auch dar­um, das Bewusst­sein für den not­wen­di­gen Schutz und die Erhal­tung der bio­lo­gi­schen und land­schaft­li­chen Viel­falt der Regi­on zu schär­fen. Des­halb wird es am Vor­mit­tag des 21. Sep­tem­ber eine spe­zi­el­le Initia­ti­ve auf dem Markt­platz von Olhão geben. Sie wird an die Teil­neh­mer appel­lie­ren, den Ver­brauch an Plas­tik­tü­ten zu redu­zie­ren und fürs Ein­kau­fen lie­ber wie­der­ver­wend­ba­re Taschen zu nut­zen.

Bot­schaf­ter der Ver­an­stal­tung, die eine Wei­ter­ent­wick­lung des Kon­zepts der frü­he­ren Algar­ve Natu­re Week dar­stellt, sind die Mode­ra­to­ren Nuno Markl und Vas­co Pal­mei­rim. Zusam­men mit der frü­he­ren Body­board-Welt­meis­te­rin Joana Schen­ker aus Sag­res prä­sen­tie­ren sie ein Wer­be-Video in por­tu­gie­si­scher Spra­che, das humor­voll ein Aben­teu­er in der Natur der Algar­ve zeigt:

 

Video Pro­mo­cio­nal Algar­ve Natu­re Fest 2019

 

"Das Algar­ve Natu­re Fest ist Teil einer Rei­he von Pro­jek­ten, die unser Tou­ris­mus­ver­band in den zurück­lie­gen­den Jah­ren orga­ni­siert und unter­stützt hat, um die Regi­on in ande­ren Inter­es­sens­grup­pen zu posi­tio­nie­ren, das Ver­brauchs­pro­fil zu ändern und die Nach­fra­ge über das Jahr und das Gebiet zu ver­tei­len", sagt João Fer­nan­des, Prä­si­dent der Frem­den­ver­kehrs­or­ga­ni­sa­ti­on RTA. Er spricht von einem "kla­ren Bekennt­nis zum Natur­tou­ris­mus für alle, die den Kon­takt mit Pflan­zen, Tie­ren und Land­schaft der Regi­on in Ruhe genie­ßen wol­len". Das voll­stän­di­ge Pro­gramm ist bereits auf der Web­site des Algar­ve Natu­re Fest zu sehen.

 

Die Vogelbeobachter unter den Naturtouristen fliegen auf Sagres

 

Wenig spä­ter, in der ers­ten Okto­ber-Hälf­te, lädt im fel­si­gen Süd­wes­ten der Algar­ve, im Bar­la­ven­to, die Stadt Sag­res bereits zum zehn­ten Mal Vogel­be­ob­ach­ter ein, der Rei­se der Zug­vö­gel zuzu­schau­en. Vom 10. bis 13. Okto­ber wer­den die Vögel näm­lich wie­der Stars von Sag­res sein – beim Fes­ti­val für Vogel­be­ob­ach­tung und Natur­ak­ti­vi­tä­ten. Es fin­det um die­se Zeit statt, weil stets im Okto­ber tau­sen­de von Zug­vö­geln über die Algar­ve hin­weg in ihre afri­ka­ni­schen Über­win­te­rungs­ge­bie­te flie­gen. Sie machen an Por­tu­gals Süd­küs­te Rast.

 

Naturtouristen wie Vogelbeobachter zieht es im Oktober zu den Zugvögeln an die Algarve
Blick auf Vögel gerich­tet: Natur­tou­ris­ten ver­sam­meln sich Anfang Okto­ber in Sag­res an der Algar­ve. Foto: SPEA

 

Die Ver­an­stal­ter des jähr­li­chen Spek­ta­kels rund um die gefie­der­ten Gäs­te ver­spricht ein vier­tä­gi­ges Fes­ti­val-Pro­gramm "vol­ler Akti­vi­tä­ten für jeden Geschmack". Orga­ni­sa­to­ren sind die Kreis­ver­wal­tung Vila do Bis­po, die Natur­schutz­ver­ei­ni­gung Almar­gem und die por­tu­gie­si­sche Gesell­schaft für Vogel­stu­di­en, SPEA. Seit dem 8. August ist das Pro­gramm bereits auf der Inter­net­sei­te des Fes­ti­vals ver­füg­bar. Auch eine Face­book-Sei­te infor­miert über die Ange­bo­te.

 

Algarve ist mehr als bloß ein Strand-Ziel, wissen die Naturtouristen

 

Naturtouristen und Vogelbeobachter strömen im Herbst in Scharen an der Algarve
Manu­el­ler Ein­satz für den
Tier­schutz: Vogel­be­ob­ach­te­rin in Sag­res. Foto: SPEA

"Das Fes­ti­val soll Natur­tou­ris­ten zei­gen, dass die Algar­ve viel mehr als nur ein Strand-Ziel ist", heißt es in der Pres­se­mit­tei­lung zur Aus­ga­be von 2019. Auch für Fami­li­en und Freun­de von Vogel­be­ob­ach­tern gibt es eine gro­ße Aus­wahl von Events –  von Wal- und Del­fin­be­ob­ach­tun­gen bis hin zur Fos­si­li­en­jagd im Fort Beli­che.

Wäh­rend des Fes­ti­vals wird der ers­te "Vogel­füh­rer" des Krei­ses Vila do Bis­po und der Stadt Sag­res vor­ge­stellt wer­den. Er hilft bei der Iden­ti­fi­ka­ti­on von Adler­ar­ten, Greif­vö­geln, Stör­chen und ande­ren Gäs­ten, die sich von der Algar­ve-Küs­te aus auf den Weg nach Afri­ka machen. Zudem erläu­tert er, wel­che See­vö­gel auf ihren lan­gen Wegen von Pol zu Pol an Por­tu­gals Süd­küs­te Sta­ti­on machen. Fer­ner geht es in dem Vogel­füh­rer um die klei­nen gefie­der­ten Bewoh­ner, die Bäu­me, Sträu­cher und Kräu­ter der Algar­ve bevöl­kern.

 

Nur zur Fortpflanzung kommen die Vögel an Land

 

Naturtouristen und Vogelbeobachter treffen sich im Oktober in Sagres an der Algarve
Pla­kat des Vogel­be­ob­ach­tungs-Fes­ti­vals

Das Pla­kat des Vogel­be­ob­ach­tungs-Fes­ti­vals ziert in die­sem Jahr eine Sturm­schwal­be, ein klei­ner See­vo­gel, des­sen Flug­ver­hal­ten an das einer Fle­der­maus erin­nert. Die­se Tie­re leben auf See und kom­men nur zur Fort­pflan­zung an Land. Im Herbst sind sie vor Sag­res zu sehen, wie sie auf den Wel­len rei­ten und auf den rich­ti­gen Wind für die Wei­ter­rei­se in den Süden war­ten. Man sagt, dass die alten See­leu­te, als sie die­se klei­nen schwar­zen Gestal­ten hin­ter ihren Boo­ten her­flie­gen sahen, dach­ten, dies sei­en die See­len der Meis­ter des Schiffs­baus.

Zu den dies­jäh­ri­gen Neu­hei­ten beim Vogel­be­ob­ach­tungs-Fes­ti­val gehört ein star­kes künst­le­ri­sches Ange­bot mit vie­len Foto­ses­si­ons – etwa vom Auf­neh­men von Nacht­vö­geln und von Vögeln im Flug über Feld­tech­ni­ken bis hin zur Ster­nen-Foto­gra­fie). Aber auch Kur­se zu Illus­tra­tio­nen (von Skiz­zen im Feld bis zu Kugel­schrei­ber-Bil­dern) wer­den offe­riert.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Algarve im Herbst: Geheimtipp für Naturtouristen

  • 1. September 2019 um 08:44
    Permalink

    Wir kom­men im Novem­ber 2019 für meh­re­re Mona­te an die Algar­ve und freu­en uns über jede Nach­richt von dort.
    Karin & Bernd Udwari

    Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *