Albufeira: Alkoholexzesse von Briten kritisiert

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Alko­hol­ex­zes­se unter Betei­li­gung min­der­jäh­ri­ger bri­ti­scher Algar­ve-Urlau­ber in Alb­ufei­ra: Hef­ti­ge Kri­tik dar­an hat jetzt die bri­ti­sche Orga­ni­sa­ti­on Safe Com­mu­nities Por­tu­gal geübt. Ihr Prä­si­dent David Tho­mas sorgt sich um die kras­se Situa­ti­on in der Tou­ris­ten-Hoch­burg und for­dert sei­ne Lands­leu­te zu Respekt vor der por­tu­gie­si­schen Kul­tur und ver­ant­wort­li­chem Tou­ris­mus auf.

Im News­let­ter sei­nes bri­ti­schen Ver­bands, der am Don­ners­tag, 1. August, erschie­nen ist, spricht Tho­mas von einem Amü­sier­vier­tel mit Nacht­le­ben, in dem irgend­et­was schief­ge­lau­fen sei. Schon vor zwei Jah­ren habe er im Hoch­som­mer-Monat August die por­tu­gie­si­sche Poli­zei nachts beglei­tet und dies hier gese­hen:

  • Tau­sen­de von Men­schen, vie­le unter sech­zehn Jah­ren, vie­le ein­deu­tig betrun­ken, eini­ge lauf­un­fä­hig zusam­men­ge­sackt
  • Kaput­te Bier­fla­schen und Erbro­che­nes auf den Stra­ßen
  • Die Poli­zei­wa­che der Repu­bli­ka­ni­schen Natio­nal­gar­de GNR voll von einer­seits unbe­glei­te­ten Betrun­ke­nen, wel­che die Beam­ten in den Stra­ßen gefun­den hat­ten, und ande­rer­seits sol­chen, die in Vor­fäl­le ver­wi­ckelt waren, die Hil­fe erfor­der­ten.

 

Alkoholexzesse von Briten in Albufeira führen zu Schnapsleichen auf den Wiesen
"Schnaps­lei­che". Safe Com­mu­nities Por­tu­gal beklagt Alko­hol­ex­zes­se bei jun­gen bri­ti­schen Algar­ve-Urlau­bern, vor allem in Alb­ufei­ra. Foto: Thom Masat

 

"Alkoholexzesse beeinträchtigen Sicherheitsimage der Algarve"

 

Alkoholexzesse in Albufeira von David Thomas von Safe Communities Portugal beklagt
David Tho­mas. Foto: SCP

"Alle die­se Leu­te waren Tou­ris­ten", schreibt Tho­mas. Er bezeich­net es als "tra­gisch", dass die­ses Pro­blem der Alko­hol­ex­zes­se in dem bei Bri­ten beson­ders belieb­ten Alb­ufei­ra seit Jah­ren bestehe und sich die Situa­ti­on, trotz vie­ler For­de­run­gen nach Ver­än­de­run­gen, nicht ver­bes­se­re. Die Betrof­fe­nen ver­ur­sach­ten nicht nur nachts Ärger, son­dern bis in den Tag hin­ein – dann erneut wegen über­mä­ßi­gen Alko­hol­ge­nus­ses. "Die­ses unso­zia­le Ver­hal­ten ent­mu­tigt die Fami­li­en in die­ser Gegend und trübt den guten Ruf der Algar­ve als siche­res Rei­se­ziel", so der Exper­te.

Über jüngs­te Vor­komm­nis­se, offen­bar auch durch Alko­hol­ex­zes­se aus­ge­löst, hat­te Algar­ve für Ent­de­cker zuletzt in dem Bei­trag "Alb­ufei­ra: Ver­hal­ten von Bri­ten zuneh­mend beklagt" berich­tet.

 

Alkoholexzesse in Albufeira an der Algarve mit halbnackten Briten
Anstö­ßi­ges Bild, kürz­lich von Por­tu­gie­sen auf Face­book gepos­tet: Nack­ter Tou­rist an einer Bar in Alb­ufei­ra. Foto: pri­vat

 

Noch im Dezem­ber ver­gan­ge­nen Jah­res hat­te sei­ne Orga­ni­sa­ti­on Safe Com­mu­nities Por­tu­gal mit einem Semi­nar "Night­li­fe, Tou­rism and Alco­hol" ver­sucht, Initia­ti­ven zur Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on zu ent­wi­ckeln. 100 Per­so­nen nah­men in Alb­ufei­ra teil, auch der Staats­se­kre­tär aus dem Lis­sa­bo­ner Innen­mi­nis­te­ri­um sowie Reprä­sen­tan­ten von Poli­zei, Tou­ris­mus­ver­bän­den und der Stadt­ver­wal­tung.

 

"Verhaltenskodex gegen Alkoholexzesse längst überfällig"

 

Alkoholexzesse durch Bars in Albufeira an der Algarve gefördert
Bars nachts offen, Trin­ken auf der Stra­ße: Schlit­tert Alb­ufei­ra an der Algar­ve in immer mehr Alko­hol-Pro­ble­me? Foto: Alex Knight

"Doch trotz der Tat­sa­che, dass es vor­her umfang­rei­che Wer­bung auch auf Por­tu­gie­sisch gab, fie­len die Bar­be­sit­zer und ihre Mit­ar­bei­ter, die viel von der Ver­an­stal­tung hät­ten ler­nen kön­nen, durch Abwe­sen­heit auf", kri­ti­siert Tho­mas. Ihm gefällt nicht, dass Alb­ufei­ras Bür­ger­meis­ter José Car­los Rolo jüngst wie­der nur mit der Ankün­di­gung reagier­te, die Kom­mu­ne ent­wick­le gera­de einen "Ver­hal­tens­ko­dex" für Besu­cher, der Geld­stra­fen bei Zuwi­der­hand­lung vor­sieht. "Ein sol­cher Ver­hal­tens­ko­dex ist doch schon seit Jah­ren über­fäl­lig. Und Hote­liers, Poli­zei und unse­re Ver­ei­ni­gung haben eben­falls vie­le kon­kre­te Vor­schlä­ge unter­brei­tet", betont der Bri­te.

Auch Rolos For­de­rung nach mehr Poli­zei-Patrouil­len zwi­schen April und Novem­ber stößt bei Tho­mas auf Stirn­run­zeln: "Das geht nicht an die Wur­zeln des Pro­blems, das über­all da besteht, wo Alko­hol­kon­sum von Min­der­jäh­ri­gen in den Bars tole­riert wird – obwohl es dort sogar pri­va­te Sicher­heits­diens­te gibt". Die Knei­pen bie­ten laut Safe Com­mu­nities Por­tu­gal-Prä­si­dent Prei­se und Son­der­an­ge­bo­te an, die exzes­si­ves Trin­ken för­dern. Bars blie­ben nachts offen und Trin­ken auf der Stra­ße wer­de tole­riert.

 

Alkoholexzesse: Viele trinken schon vor Abflug in den Urlaub

 

Alkoholexzesse junger britischer Algarve-Urlauber beginnen schon im Abflug-Terminal
Schon im Abflug-Ter­mi­nal begie­ßen man­che Bri­ten den Algar­ve-Urlaub. Foto: Yuta­car

 

Tho­mas ver­weist in sei­nem Plä­doy­er, das er auch in einem bri­ti­schen Algar­ve-Blatt ver­öf­fent­licht, auf jüngs­te For­schungs­er­geb­nis­se aus Groß­bri­tan­ni­en. Die­se erga­ben nach sei­nen Anga­ben fol­gen­de Resul­ta­te:

  • 92 Pro­zent der Bri­ten gaben an, auf ihrer jüngs­ten Aus­lands­rei­se Alko­hol getrun­ken zu haben
  • 75 Pro­zent der Bri­ten gaben an, auf einer Aus­lands­rei­se mehr Alk­ho­hol zu trin­ken, als nor­ma­ler­wei­se daheim
  • 15 Pro­zent der Bri­ten gaben an, mehr Alko­hol zu trin­ken, weil die Drinks im All-inclu­si­ve-Rei­se­pa­ket ent­hal­ten waren
  • 34 Pro­zent der Bri­ten gaben an, mit dem Trin­ken schon ange­fan­gen zu haben, bevor sie ihre Urlaubs­un­ter­kunft erreich­ten
  • 16 Pro­zent der Bri­ten gaben an, mit dem Trin­ken schon in der Abflugs­hal­le ihres Air­ports ange­fan­gen zu haben.

 

Alkoholexzesse junger Briten in Albufeira mag Bürgermeister José Carlos Rolo auch nicht
Alb­ufei­ras Bür­ger­meis­ter José Car­los Rolo (mit­te) bei einem Emp­fang. Foto: CMA

 

Der bri­ti­sche Sicher­heits­ex­per­te setzt sich des­halb für Maß­nah­men im Sin­ne eines ver­ant­wort­li­chen Tou­ris­mus' ein. Die­ser schaf­fe Respekt zwi­schen Tou­ris­ten und Gast­ge­bern, baue vor Ort Ver­trau­en auf, för­de­re dort den Stolz der Ein­hei­mi­schen und gehe auf Aspek­te wie kul­tu­rel­le Unemp­find­lich­keit und unso­zia­les Ver­hal­ten von Tou­ris­ten ein. David Tho­mas been­det sein Votum mit die­sem Hin­weis an sei­ne Lands­leu­te:

"Trink­ge­la­ge, unan­ge­mes­se­ne Klei­dung und unso­zia­les Ver­hal­ten stö­ren die loka­le Bevöl­ke­rung an jedem Urlaubs­ziel. Jeder soll­te sich ein­fach fra­gen: Wür­de ich mich wohl­füh­len, wenn jemand das bei mir daheim macht? Denn in ers­ter Linie hat ver­ant­wort­li­cher Tou­ris­mus anzu­er­ken­nen, dass ich beim Rei­sen der­je­ni­ge bin, der das Haus von jeman­dem betritt. Also musst du die Haus­ord­nung beach­ten und ein­fach nett sein".

 

 

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *