Algarve: Streiks mitten in den Sommer-Ferien

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Mit­ten in den Som­mer-Feri­en dürf­ten zwei Streiks den Urlaubs­ge­nuss an der Algar­ve beein­träch­ti­gen. Beschäf­tig­te der Tou­ris­mus-Betrie­be und Fern­fah­rer wol­len in der Hauptur­laubs­zeit ihre Unzu­frie­den­heit mit der Bezah­lung und den Arbeits­be­din­gun­gen demons­trie­ren.

Die Hotel­ge­werk­schaft der Algar­ve (STIHTRSA) rief für Don­ners­tag, den 1. August, zu einem ein­tä­gi­gen Streik ihrer Mit­glie­der in allen Hotels, Restau­rants und ande­ren Tou­ris­mus-Betrie­ben der Regi­on auf. Zur Begrün­dung hieß es, die Arbeit­ge­ber wei­ger­ten sich nach wie vor, Schrit­te zu ver­ein­ba­ren, mit denen die Situa­ti­on der Beschäf­tig­ten ver­bes­sert wer­den könn­ten.

 

Sommer-Ferien mit Streik am 1. August in Algarve-Hotels und -Restaurants
Hotels und Restau­rants an der Algar­ve wer­den am 1. August bestreikt. Foto: Jason Bris­coe

 

Streik in den Sommer-Ferien: Das ärgert die Tourismus-Beschäftigten

 

Vor allem wirft die Gewerk­schaft der Tou­ris­mus­be­schäf­tig­ten den Arbeit­ge­ber­ver­bän­den AIHSA und AHETA vor, sie unter­stütz­ten, dass ihre Mit­glie­der

  • Nied­rig­löh­ne bei­be­hal­ten
  • Arbeits­zei­ten erhö­hen, dere­gu­lie­ren und pre­kä­rer gestal­ten,
  • Über­stun­den-Zah­lun­gen rück­gän­gig machen bzw. ein­stel­len
  • Zuschlä­ge für Fei­er­tags-Arbeit nicht mehr gewäh­ren.

 

Sommer-Ferien mit Streikmaßnahmen beim Service in Hotels der Algarve
Zim­mer­ser­vice zu bekom­men, könn­te für Algar­ve-Tou­ris­ten am 1. August 2019 unter Umstän­den schwie­rig wer­den. Foto: Toa Hef­ti­ba

 

Die­se Hal­tung der Arbeit­ge­ber sei „inak­zep­ta­bel“. Am 1. August nun sind die Mit­glie­der auf­ge­ru­fen, ihre Arbeit nie­der­zu­le­gen und auf die Stra­ße zu gehen, um ihre Unzu­frie­den­heit zu demons­trie­ren. Dies soll zum Bei­spiel bei einem Sit-in in Faro ab 16 Uhr in der Nähe des Gewerk­schafts­sit­zes gesche­hen. Mit­glie­der aus den ent­fern­te­ren Tou­ris­mus­or­ten Alcou­tim und Alje­zur wer­den Trans­port­mög­lich­kei­ten ver­mit­telt.

Ebenfalls in den Sommer-Ferien: Deshalb streiken die Fernfahrer

 

Sommer-Ferien mit Streik der Tankwagen-Fahrer in Portugal
Strei­ken die Gefahr­gut-Fah­rer, kön­nen Tank­wa­gen nicht die Tank­stel­len belie­fern. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Am Mon­tag, 12. August, wol­len an der Algar­ve und in ganz Por­tu­gal zudem erneut die Fah­rer von Gefahr­gut-Lkws in einen Streik tre­ten – für unbe­stimm­te Zeit. Kol­le­gen aus dem nor­ma­len Güter­kraft­ver­kehr beab­sich­ti­gen, sich den Tank­wa­gen-Fah­rern anzu­schlie­ßen.

Am Diens­tag, 16. Juli, ende­te eine neue Run­de der lau­fen­den Ver­hand­lun­gen über einen Tarif­ver­trag ergeb­nis­los. Die Gesprä­che hat­ten unter Betei­li­gung von Regie­rungs­ver­tre­tern im Arbeits­mi­nis­te­ri­um statt­ge­fun­den.

Pedro Par­d­al Hen­ri­ques, Vize­prä­si­dent der por­tu­gie­si­schen Gefahr­gut­fah­rer-Gewerk­schaft, trat anschlie­ßend vor die Pres­se und ver­kün­dig­te die Streik-Ent­schei­dung. Er räum­te ein, dass sich die Arbeits­kampf­maß­nah­men in der kri­ti­schen Pha­se der Som­mer­fe­ri­en auf die Treib­stoff­ver­sor­gung und die Waren­lie­fe­run­gen in Por­tu­gal aus­wir­ken wür­den. Hen­ri­ques sicher­te aber zu, dass die vor­ge­schrie­be­ne Mini­mal­ver­sor­gung vor­ge­nom­men wer­de.

 

Erster Streik lähmte Portugal vor Ostern

 

Ein Streik der Gefahr­gut-Fah­rer hat­te schon kurz vor Ostern die Kraft­stoff-Ver­sor­gung im Lan­de lahm­ge­legt und sogar vor­über­ge­hen­de Aus­wir­kun­gen auf den Flug­ver­kehr in Lis­sa­bon und Faro gehabt. Wir berich­te­ten dar­über in unse­rem Bei­trag „Kraft­stoff-Man­gel lähmt Por­tu­gal vor Ostern“. Über die Ent­span­nung der Situa­ti­on an den Tank­stel­len infor­mier­ten wir in unse­rer Nach­rich­ten­zu­sam­men­fas­sung am 21. April.

 

Sommer-Ferien mit Streik der Tankwagen-Fahrer könnten Kraftstoff-Mangel mit sich bringen
Leer: Kraft­stoff-Man­gel könn­te Mit­te August den Feri­en­ver­kehr in Por­tu­gal beein­träch­ti­gen – wie schon vor Ostern . Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Bei­de Sei­ten, Arbeit­neh­mer- und Arbeit­ge­ber-Reprä­sen­tan­ten, gaben sich am Diens­tag gegen­sei­tig die Schuld an dem Schei­tern der bis­he­ri­gen Gesprä­che. André Mati­as Almei­da, Ver­tre­ter der Arbeit­ge­ber-Ver­ei­ni­gung ANTRAM, kri­ti­sier­te die erneu­te Streik-Ankün­di­gung der Gewerk­schaft.

Spanier sollen in Sommer-Ferien nicht als Streikbrecher bereitstehen

Sommer-Ferien mit Streik der portugiesischen Fernfahrer
Der Fern­fah­rer-Streik in den Som­mer­fe­ri­en könn­te in Por­tu­gal auch Beein­träch­ti­gun­gen an den Tank­stel­len mit sich brin­gen. Foto: Bele­za

Spa­ni­sche Gewerk­schaft­ler wür­den sich dem Pro­test der por­tu­gie­si­schen Kol­le­gen anschlie­ßen, wenn man sie auf­for­de­re, als Streik­bre­cher die Kol­le­gen im Nach­bar­land zu erset­zen, kün­dig­te Hen­ri­ques an. Sei­ne Orga­ni­sa­ti­on und die der Güter­ver­kehrs-Fah­rer wer­fen dem Arbeit­ge­ber­ver­band ANTRAM vor, sich nicht an die Ver­ein­ba­rung zu hal­ten, die zur Auf­he­bung des vor­he­ri­gen Streiks führ­te. ANTRAM hin­ge­gen ver­si­chert, sich nicht zu Ver­ein­ba­run­gen über 2020 hin­aus ver­pflich­tet zu haben. Por­tu­gals Infra­struk­tur­mi­nis­ter Pedro Nuno San­tos ver­si­cher­te, dass "die Regie­rung auf alles vor­be­rei­tet ist".

José Oli­vei­ra von der Ver­kehrs­ge­werk­schaft FECTRANS erklär­te, sei­ne Orga­ni­sa­ti­on set­ze die Ver­hand­lun­gen mit den Arbeit­ge­bern fort.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *