Algarve News: 27. Mai bis 2. Juni 2019

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 22/2019: Por­tu­gal gegen Weber | Gefahr rund um Quar­tei­ra? | Sil­ves will 5-Ster­ne-Hotel | Schwar­ze Brü­he | Deut­sche tot in Auto – unser Wochen­rück­blick ent­hält noch wei­te­re span­nen­de Nach­rich­ten!

 

  • Algar­ve ent­täuscht mit Euro­pa­wahl-Betei­li­gung : Algarve enttäuscht mit Europawahl-BeteiligungPor­tu­gals regie­ren­de Sozia­lis­ti­sche Par­tei (PS) hat bei den Euro­pa­wah­len sowohl lan­des­weit wie auch an der Algar­ve als weit­aus stärks­te Kraft abge­schnit­ten. Die Wahl­be­tei­li­gung der Por­tu­gie­sen war aller­dings so gering wie noch nie – vor allem an der Süd­küs­te… Wäh­rend im gesam­ten Land 33,39 Pro­zent aller Stim­men auf die PS ent­fie­len, waren es an der Süd­küs­te sogar …
  • Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker an der Algar­ve : Berliner Philharmoniker an der AlgarveZwei Meis­­ter-Solis­­ten der Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker beglei­ten Por­tu­gals Klas­­sik-Orches­­ter des Südens an der Algar­ve auf eine musi­ka­li­sche Rei­se mit Weber, Mozart und Dvor­ak.
  • Por­timão: Aus­ge­zeich­ne­ter Plan für Klos­ter-Rui­ne : Portimão: Ausgezeichneter Plan für Kloster-RuineFür die häss­li­che, her­un­ter­ge­kom­me­ne Klos­­ter-Rui­­ne ihrer Hei­mat­stadt Por­timão hat eine Archi­tek­tin jetzt einen beson­de­ren Plan. Wir zei­gen Ihnen den Ent­wurf.
  • Algar­ve-Hotels set­zen sich für sie­ben Hän­ge­tä­ler ein : Algarve-Hotels setzen sich für sieben Hängetäler einEin Wan­der­weg durch sie­ben Hän­ge­tä­ler der West-Algar­­ve ist zum bes­ten Euro­pas gekürt wor­den. Auch Hotels dort set­zen sich für den Schutz der Fels­klip­pen ein.
  • An belieb­tem Algar­ve-Strand stop­pen Dünen­ar­bei­ten : An beliebtem Algarve-Strand stoppen DünenarbeitenIn der Bucht von Lagos an der Algar­ve sol­len im Som­mer Dünen­ar­bei­ten und Strand­auf­schüt­tung aus­ge­setzt wer­den. Hotels und Restau­rants fürch­te­ten Ver­lus­te.
  • Algar­ve-Juni 2019: Musik, Sport, Fes­te, Volks­hei­li­ge : Algarve-Juni 2019: Musik, Sport, Feste, VolksheiligeIm Algar­­ve-Juni 2019 begrüßt die Süd­küs­te ihre Som­­mer­ur­laubs-Gäs­­te mit einer beein­dru­cken­den Zahl von Events. Wer in die Über­sicht schaut, hat die Qual der Wahl.

 

Algarve News und Portugal News: Was sonst noch geschehen ist

 

In der zurück­lie­gen­den Woche ist an der Algar­ve und in ganz Por­tu­gal noch man­ches ande­re pas­siert. Aus dem Nach­rich­ten­strom haben wir für Sie die­je­ni­gen fünf her­aus­ge­fil­tert, die wir für die wich­tigs­ten für unse­re deutsch­spra­chi­gen Nut­zer hal­ten:

 

Portugal News: Costa gegen Manfred Weber (CSU)

Por­tu­gals Minis­ter­prä­si­dent Antó­nio Cos­ta hat in einem State­ment gegen­über dem pri­va­ten Fern­seh­sen­der SIC zum Aus­druck gebracht, dass er den Spit­zen­kan­di­da­ten der Kon­ser­va­ti­ven im Euro­päi­schen Par­la­ment, den baye­ri­schen CSU-Poli­ti­ker Man­fred Weber, für eine fal­sche Wahl für das Amt des EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­den­ten hiel­te. Gehe es nach ihm, sol­le der von Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel favo­ri­sier­te Bewer­ber „unter kei­nen Umstän­den" in die Brüs­sel in die Fuß­stap­fen des schei­den­den Jean-Clau­de Juncker in Brüs­sel tre­ten. Der Lis­sa­bo­ner Regie­rungs­chef zeig­te sich unver­söhn­lich gegen­über Weber, von dem er sag­te, er habe Por­tu­gal, nach­dem das Land bereits unter dem Joch der Spar­sam­keit war, immer noch bestra­fen wol­len. Cos­ta spiel­te damit offen­sicht­lich auf ein Schrei­ben Webers in der Früh­pha­se der Amts­zeit des Por­tu­gie­sen an, in dem der Deut­sche die EU-Kom­mis­si­on auf­for­der­te, ihre Posi­ti­on gegen­über Län­dern zu ver­schär­fen, die sich nicht an die Haus­halts­re­geln der Uni­on hal­ten. Damals gehör­te Por­tu­gal zu die­sen Staa­ten, für die Weber eine Bestra­fung bei Nicht­re­spek­tie­rung der streng umzu­set­zen­den Regeln ver­lang­te. Por­tu­gal brauch­te Straf­zah­lun­gen nicht zu leis­ten und gilt mitt­ler­wei­le als eine Art Mus­ter­bei­spiel für wirt­schaft­li­che Erho­lung. Laut Online-Aus­ga­be des Maga­zins Poli­ti­co wird Cos­ta unter­stützt von Frank­reichs Prä­si­dent Emma­nu­el Macron. Die­ser for­dert für den Jun­ker-Nach­fol­ger Erfah­run­gen auf höchs­ter Ebe­ne einer Regie­rung oder der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on. Die­se bringt Weber nicht mit. Auch Spa­ni­ens Minis­ter­prä­si­dent Pedro San­chez sowie des­sen Kol­le­gen Mark Rut­te (Nie­der­lan­de) und Charles Michel (Bel­gi­en) haben durch­bli­cken las­sen, dass sie den nie­der­län­di­schen Sozi­al­de­mo­kra­ten Frans Tim­mermanns für geeig­ne­ter hal­ten.

China prüft Zoll-Vorteile in Sines

Algarve News zu Beziehungen zwischen Hafen Sines und China
Dele­ga­ti­on chi­ne­si­scher Außen­han­dels- und Zoll-Exper­ten in Sines. Foto: APS

Der für das Zoll-Sys­tem zustän­di­ge Minis­ter der Volks­re­pu­blik Chi­na, Ni Yue­feng, hat am Mon­tag den Hafen von Sines besucht. Beglei­tet von Por­tu­gals Finanz-Staats­se­kre­tär Antó­nio Men­donça Men­des infor­mier­te er sich bei Hafen-Chef José Luís Cacho über die Aus­bau­vor­ha­ben. Bereits jetzt schon hat der Alen­te­jo-Hof­en eine wöchent­li­che Fracht­ver­bin­dung mit Chi­na. 100.000 Con­tai­ner pro Jahr wer­den auf die­ser Stre­cke hin- und her­ge­sandt. Ziel der Visi­te war nach Anga­ben der Hafen­ge­sell­schaft APS der „Koope­ra­ti­ons­me­cha­nis­mus“ zwi­schen den Zoll­be­hör­den in der EU und in Chi­na. Gespro­chen wur­de auch über das Kon­zept des „One-stop-shop“, das in Sines umge­setzt wird und nun auf die Logis­tik im Hin­ter­land aus­ge­dehnt wer­den soll. Der Besuch des chi­ne­si­schen Minis­ters fällt in die Zeit gespann­ter Han­dels­be­zie­hun­gen zwi­schen Chi­na und den USA.

 

Algarve News: Quarteira und Vilamoura bedroht?

Die 16 Kreis­städ­te der Algar­ve haben einen gemein­sa­men Plan ent­wi­ckelt, wie sich die Süd­küs­te Por­tu­gals auf den künf­ti­gen Kli­ma­wan­del ein­stel­len soll­te. Die Ergeb­nis­se wer­den am 4. Juni um 14:15 Uhr im gro­ßen Hör­saal der Uni­ver­si­tät der Algar­ve in Faro öffent­lich vor­ge­stellt. Erar­bei­tet wur­de der Plan im Auf­trag des regio­na­len Städ­te- und Gemein­de­bunds AMAL von Fili­pe Duar­te San­tos, einem der füh­ren­den por­tu­gie­si­schen Exper­ten auf die­sem Gebiet. San­tos hat­te in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren zusam­men mit Wis­sen­schaft­lern, Ver­tre­tern öffent­li­cher und pri­va­ter Ein­rich­tun­gen, Umwelt­or­ga­ni­sa­tio­nen sowie loka­len und regio­na­len Ver­bän­den die wich­tigs­ten Pro­blem­punk­te ana­ly­siert, denen die Algar­ve in Wirt­schaft und Gesell­schaft durch den Kli­ma­wan­del aus­ge­setzt sein wird. Dar­aus wer­den nun Maß­nah­men abge­lei­tet, wie sich die Algar­ve auf die­se Fak­to­ren ein­stel­len soll­te: Abnah­me der Was­ser­ver­füg­bar­keit, Anstieg der Tem­pe­ra­tu­ren, Erhö­hung des Mee­res­spie­gels, Zunah­me von Stark­re­gen und schnel­len Über­schwem­mun­gen sowie Brän­den sowie Ein­bu­ßen bei der bio­lo­gi­schen Viel­falt. Dem Ver­neh­men nach kom­men San­tos, Pro­fes­sor an der Fakul­tät für Natur­wis­sen­schaf­ten der Uni­ver­si­tät Lis­sa­bon sowie sei­ne dor­ti­ge Sozio­lo­gie-Kol­le­gin Prof. Luí­sa Schmidt zu der Pro­gno­se, dass der Oze­an, wenn kei­ne effek­ti­ven Maß­nah­men gegen den Kli­ma­wan­del unter­nom­men wer­den, zum Bei­spiel die Innen­stadt von Quar­tei­ra und auch den Yacht­ha­fen von Vil­a­mou­ra (bei­de Kreis Lou­lé) über­flu­ten könn­te.

Grüne Schlüssel für Nachhaltigkeit vergeben

Die por­tu­gie­si­sche Sek­ti­on der Euro­päi­schen Orga­ni­sa­ti­on „Blaue Flag­ge“, ABAE, zeich­net am 3. Juni an der Algar­ve die­je­ni­gen Kom­mu­nen des Lan­des aus, die durch nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten her­aus­ra­gen. Als Ort der Ver­ga­be der „Grü­nen Schlüs­sel“ wur­de die Süd­küs­te gewählt, weil sie die Regi­on mit den größ­ten Zuwachs­ra­ten an Gewin­nern ist. Die Grü­nen Schlüs­sel, inter­na­tio­na­les Sym­bol zur För­de­rung des nach­hal­ti­gen Tou­ris­mus, wer­den welt­weit bereits in 57 Län­dern ver­ge­ben. Rund 3.000 Bewer­ber nah­men bis­lang teil. 2018 beleg­te Por­tu­gal Platz sie­ben der Län­der mit den meis­ten grü­nen Schlüs­seln. Die Ver­an­stal­tung fin­det im Hotel Pesta­na Alvor Pra­ia statt. Nach­hal­ti­ger Tou­ris­mus opti­miert die Nut­zung der natür­li­chen Res­sour­cen und respek­tiert die bio­lo­gi­sche Viel­falt, die sozio­kul­tu­rel­le Authen­ti­zi­tät der Ziel­ge­bie­te und bewahrt ihre kul­tu­rel­le Iden­ti­tät. Fer­ner geht es um die Not­wen­dig­keit, die lang­fris­ti­ge Trag­fä­hig­keit wirt­schaft­li­cher Akti­vi­tä­ten zu gewähr­leis­ten und die sozio­kul­tu­rel­len Vor­tei­le gerecht zu ver­tei­len – ins­be­son­de­re im Hin­blick auf sta­bi­le Beschäf­ti­gung und Qua­li­tät.

Faro und Loulé tilgen Schulden

Die ein­woh­ner­stärks­te Stadt der Algar­ve, Faro, hat das Haus­halts­jahr 2018 auf­grund guter Kon­junk­tur und spar­sa­men Aus­ga­ben­ver­hal­tens mit einem Über­schuss von gut neun Mil­lio­nen Euro abge­schlos­sen. Der Wert ist dop­pelt so hoch wie im Bud­get geplant. Laut Mit­tei­lung der Stadt­ver­wal­tung beträgt die Schul­den­last „nur“ noch 21,5 Mil­lio­nen Euro. Das sei der nied­rigs­te Stand seit 15 Jah­ren. Es sei­en also die Zei­ten vor­bei, in dem die Ver­bind­lich­kei­ten das Drei­fa­che des Jah­res­bud­gets aus­mach­ten. – In Lou­lé gab Bür­ger­meis­ter Vítor Alei­xo auf dem Dia do Município bekannt, dass sei­ne Kom­mu­ne mitt­ler­wei­le die nied­rigs­te Ver­schul­dung seit acht Jah­ren auf­wei­se. Das Defi­zit sei in die­ser Zeit um 75 Pro­zent auf jetzt 25 Mil­lio­nen Euro gesenkt wor­den.

 

Algarve News: Silves bekommt 5-Sterne-Hotel

Algarve News zu 5-Sterne-Hotel in Silves
Das Pro­jekt­team mit der Bür­ger­meis­te­rin von Sil­ves, Rosa Pal­ma. Foto: CM

Sil­ves hat mit einem Ver­trag ein tou­ris­ti­sches Ent­wick­lungs­pro­jekt auf den Weg gebracht, dass im Wes­ten der Standt ent­lang des Flus­ses Ara­de ein 5-Ster­ne-Hotel mit 700 Bet­ten, einen 18-Loch-Golf­platz, Sport­ein­rich­tun­gen und ein „Umwelt­bil­dungs­zen­trum“ vor­sieht. Laut Kom­mu­nal­ver­wal­tung hat die Gesamt­in­ves­ti­ti­on für den Bereich „Phö­ni­zi­sche Fabrik“ (Fei­to­ria Fenícia) einen Umfang von 50 Mil­lio­nen Euro. Mehr als 100 Arbeits­plät­ze sol­len geschaf­fen wer­den. Es wird laut Ver­trag auch einen öffent­lich zugäng­li­chen Fuß­weg ent­lang des Ara­de geben, wo in der Nähe der archäo­lo­gi­schen Stät­te Rocha Bran­ca ein natür­li­cher Raum für die Vogel­be­ob­ach­tung und Umwelt­bil­dung geschaf­fen wird – bei der Valen­tim-Müh­le. Die pla­nungs­recht­li­chen Grund­la­gen für das Pro­jekt waren am 11. März 2018 geschaf­fen wor­den. Das Pro­jekt ist in der End­pha­se der Pla­nung und Geneh­mi­gung. Der umstrit­te­ne Golf­platz ist schon seit 2014 geplant. Die Geneh­mi­gung wur­de unter stren­gen Auf­la­gen für den Hoch­was­ser­schutz und die Kon­ser­vie­rung noch vor­han­de­ner archäo­lo­gi­scher Über­res­te erteilt.

Algarve News zu 5-Sterne-Hotel und Golfplatz in Silves
So groß ist das Gelän­de für Hotel und Golf­platz in Sil­ves. Foto: CM

Monte Gordo erneuert Uferpromenade

Bis Ende Sep­tem­ber will die Kreis­ver­wal­tung von Vila Real de San­to Antó­nio die Reno­vie­rungs­ar­bei­ten an der Ufer­pro­me­na­de des Ortes Mon­te Gordo abschlie­ßen. Ziel ist nach städ­ti­schen Anga­ben, "die Gär­ten und Grün­flä­chen die­ses Bade­ge­bie­tes zu erneu­ern, neu­es Stadt­mo­bi­li­ar ein­zu­füh­ren und neue Auf­ent­halts­be­rei­che zu schaf­fen". In der ange­lau­fe­nen ers­ten Pha­se kon­zen­trie­ren sich die Arbei­ten auf die Rei­ni­gung des Gelän­des am Meer und den „Abbruch bestehen­der Mau­er­werks­struk­tu­ren“. Spä­ter soll eine Gar­ten­an­la­ge ent­ste­hen mit zwei abge­grenz­ten Grün­flä­chen, neu gepflanz­ten Bäu­men und Pflan­zen aus der Regi­on sowie Spa­zier­we­gen.  "So wird neben dem Casi­no ein zen­tra­ler Platz mit zwei grü­nen Rand­zo­nen für den Auf­ent­halt geschaf­fen, von dem aus vier Wege in die Umge­bung füh­ren wer­den“, heißt es in der Mit­tei­lung. Am Casi­no ist fer­ner "ein halb­run­der Platz mit Grün­flä­chen“ geplant, der den Zugang zur Allee und zu den Neben­park­plät­zen ermög­licht. Wie die Kom­mu­ne betont, wird der ört­li­che Han­del nicht beein­träch­tigt. Auch alle Zugän­ge zum Strand von Mon­te Gordo blie­ben unein­ge­schränkt erhal­ten. Das Pro­jekt ergänzt die bereits seit zwei Jah­ren durch­ge­führ­ten Maß­nah­men für einen mehr als zwei Kilo­me­ter lan­gen Spa­zier­weg und zur Reno­vie­rung der Restau­rants und Hilfs­ein­rich­tun­gen am Strand.

Algarve News zu Arbeiten an Uferpromenade in Monte Gordo
Ufer­pro­me­na­de in Mon­te Gordo an der Ost-Algar­ve. Foto: CM VRSA

Iberischer Luchs: Weiteres Zentrum im Guadiana-Tal

Ein neu­es Beob­ach­tungs­zen­trum für den von der Aus­rot­tung bedroh­ten ibe­ri­schen Luchs wird im Nor­den des Gua­dia­na-Tals geschaf­fen. Wie die Hei­mat­schutz-Orga­ni­sa­ti­on ADPM in Mér­to­la mit­teil­te, soll das Obser­va­to­ri­um in São João dos Caldei­rei­ros gebaut wer­den. Hier bewe­ge sich die geschütz­te Wild­kat­zen­art viel in der frei­en Natur. Des­halb soll eine Aus­stel­lung in Amen­doei­ra da Ser­ra und ein Mul­ti­me­dia-Kiosk in Mér­to­la die Gäs­te über die Aus­wil­de­rungs- und Schutz­maß­nah­men auf­klä­ren. Es gehe auch dar­um, Tou­ris­ten in die­ser wenig besie­del­ten Regi­on rund um Mér­to­la und Ser­pa in der Nord-Algar­ve bzw. dem Süd-Alen­te­jo eine sai­son­un­ab­hän­gi­ge Akti­vi­tät zu ermög­li­chen. Bei dem Pro­jekt "Por Ter­ras do Lin­ce-ibé­ri­co" arbei­ten die Kom­mu­nen von Sao João dos Caldei­rei­ros und Alca­ria Rui­va mit dem Natur­schutz- und Forst-Insti­tut ICNF zusam­men.

 

Algarve News: Museum Loulé doppelt ausgezeichnet

Die Ver­ei­ni­gung der por­tu­gie­si­schen Muse­en hat ihr Mit­glied aus der Algar­ve-Stadt Lou­lé gleich dop­pelt aus­ge­zeich­net. Das städ­ti­sche Muse­um erhielt jeweils Prei­se in der Kate­go­rie Online-Kom­mu­ni­ka­ti­on und For­schung. Gewür­digt wur­de einer­seits die Initia­ti­ve für eine vir­tu­el­le Besuchs­mög­lich­keit der Aus­stel­lung „Lou­lé: Land­schaft, Erin­ne­run­gen, Iden­ti­tät“. Ande­rer­seits erhielt das Muse­um die Ehrung für das aktu­el­le For­schungs­pro­jekt über por­tu­gie­si­sche Zwangs­ar­bei­ter im Drit­ten Reich und über Bür­ger der Stadt im Sys­tem der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger. Das Stadt­mu­se­um Lou­lé war bereits 2018 Preis­trä­ger für die bes­te Wech­sel­aus­stel­lung, den bes­ten Kata­log sowie die Bil­dungs­maß­nah­men und Kul­tur­ver­mitt­lung gewe­sen.

Algarve News zu Ausstellung des Stadtmuseums Loule
Aus­stel­lung des Stadt­mu­se­ums von Lou­lé in Lis­sa­bon. Foto: CM

Nord-Portugiese siegt bei Fado-Wettbewerb im Süden

Micka­el Sal­ga­do aus der nord­por­tu­gie­si­schen Klein­stadt Mont­emor-o-Vel­ho hat den sechs Wochen dau­ern­den 20. Fado-Wett­be­werb des Krei­ses Vila do Bis­po in der Kate­go­rie Erwach­se­ne gewon­nen. Im Fina­le über­zeug­te er die Jury und die anwe­sen­den Zuhö­rer mit den Songs Os Lou­cos" und "Est­ran­ha For­ma de Vida". Sei­ne Leis­tung brach­te ihm einen Geld­preis von 1.300 Euro ein – gespon­sert von einer Braue­rei. Den zwei­ten Platz erober­te Ama­bé­lio Perei­ra (São Brás de Alpor­tel) und auf den drit­ten Platz kam Fir­mi­no Rodri­gues (Lagoa). Pro­mi­nen­ter Gast-Star des Abends war die Sän­ge­rin Katia Guer­rei­ro. Den Wett­be­werb in der Jugend-Kate­go­rie hat­te ein 13-Jäh­ri­ger aus Lagos gewon­nen. Wir berich­te­ten in unse­rem Bei­trag „“.

Algarve News zu Sieger in Fado-Wettbewerb von Vila do Bispo
Strah­len­de Sie­ger mit Bür­ger­meis­ter Ade­li­no Soares ®. Foto: CM VdB

Algarve News: Nachtzug zwischen Lissabon und Faro

Vom 7. Juni bis 1. Sep­tem­ber kön­nen die Bahn­be­nut­zer und Kun­den der Bahn­ge­sell­schaft Com­boi­os de Por­tu­gal am Frei­tag- und Sonn­tag­nach­mit­tag zwi­schen Lis­sa­bon und Faro mit einem zusätz­li­chen Zug rech­nen. Frei­tags fährt der Zug um 19.32 Uhr von Lis­sa­bon-Ori­en­tal ab und kommt um 23.33 Uhr in Faro an. Sonn­tags beginnt die Rei­se in Faro am 20.08. und endet nach Mit­ter­nacht in Lis­sa­bon (außer am Fei­er­tag des 10. Juni).

VW spendiert Autos für Lebensretter

Der deut­sche Auto­mo­bil-Kon­zern Volks­wa­gen hat 28 Fahr­zeu­ge für das Pro­jekt Sea Watch der natio­na­len Lebens­ret­tungs-Gesell­schaft ISN zur Ver­fü­gung gestellt. Das soll die Sicher­heit an den Strän­den der por­tu­gie­si­schen Küs­te erhö­hen hel­fen. Seit die­sem Jahr haben die Fahr­zeu­ge auch Defi­bril­la­to­ren an Bord, die zur Behand­lung des aku­ten Herz- und Kreis­lauf-Still­stands ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Für den Kraft­stoff der Fahr­zeu­ge ist BP Spon­sor. Im Jahr 2018 ermög­lich­te das Pro­jekt "Sea­Watch" die Betreu­ung von 51 Urlau­bern mit 271 Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­men und 20 erfolg­rei­che Suchen nach ver­lo­re­nen Kin­dern.

Algarve News zu Pick-ups von Volkswagen für Lebensretter an Stränden
VW Ama­rok für Lebens­ret­ter an Por­tu­gals Strän­den. Foto: ISN

Bessere Infrastruktur in Alcoutim

Der Kreis Alcou­tim hat den Bau der Klär­an­la­ge Mon­tes do Rio abge­schlos­sen. Sie behan­delt jetzt das Abwas­ser der rund 500 Ein­woh­ner aus den Dör­fern Mont­in­ho das Laran­jei­ras, Laran­jei­ras, Guer­rei­ros do Rio, Ála­mo und Cor­te das Donas. Die Kos­ten betru­gen fast 200.000 Euro. Sie wur­den zu 85 Pro­zent aus den Mit­teln eines EU-Kohä­si­ons­fonds bezahlt.

Algarve News zu neuer Kläranlage im Kreis Alcoutim
Neue Klär­an­la­ge im Kreis Alcou­tim. Foto: CM

Uni fördert Anti-Plastik-Initiative

Mehr Gesund­heit, weni­ger Plas­tik ist das Mot­to einer gemein­sa­men Akti­on der Ver­brau­cher­schutz-Orga­ni­sa­ti­on DECO mit der Uni­ver­si­tät der Algar­ve am 6. Juni. Ab 10 Uhr wird im gro­ßen Hör­saal des Cam­pus Gabe­las eine Dis­kus­si­ons­run­de statt­fin­den, bei der Mee­res­bio­lo­gen der Uni, Jugend­li­che, Tou­ris­mus­ver­ant­wort­li­che und Poli­ti­ker dar­über spre­chen wer­den, die die Ver­brau­cher zu weni­ger Kunst­stoff­ver­brauch ani­miert wer­den kön­nen. Ab 12:15 Uhr gibt es auch eine Aus­stel­lung mit Schü­ler­ar­bei­ten zu die­sem The­ma zu sehen.

 

Fünf Algarve News und Portugal News aus der Arbeit von Polizei, Justiz, Feuerwehr und Kommunen

 

Deut­sche tot in Auto gefun­den: Die Lei­che einer 54-jäh­ri­gen deut­schen Frau ist am Mon­tag­nach­mit­tag in einem Auto in der Nähe des Stran­des von Alvor gefun­den wor­den. Ein zufäl­lig vor­bei­kom­men­der Tou­rist hat­te das Opfer im Inne­ren des Wagens ent­deckt. Die Poli­zei fand kei­nen Hin­weis auf eine Straf­tat, lässt aber wei­ter die Todes­ur­sa­che unter­su­chen. – Ein 50-jäh­ri­ger Mann und eine 60 Jah­re alte Frau sind am ver­gan­ge­nen Sonn­tag­abend bei einem Ver­kehrs­un­fall in Aldeia da Tôr (Kreis Lou­lé) ums Leben gekom­men. Das Unglück ereig­ne­te sich auf der kur­ven­rei­chen N 525. Zwei ande­re Unfall­be­tei­lig­te, Män­ner im Alter von 23 und 33 Jah­ren, wur­den leicht bis schwer ver­letzt. Die Stra­ße muss­te zur Unfall­auf­nah­me stun­den­lang gesperrt wer­den. – Update Sonn­tag, 14 Uhr: Ein 70-Jäh­ri­ger ist am Sams­tag­nach­mit­tag in Faro nahe der Pat­acão-Tank­stel­le getö­tet wor­den, als ein 60-jäh­ri­ger Mann von den Kap­ver­den mit sei­nem Auto gegen eine Park­bank ras­te. Der Fah­rer und ein ande­rer auf der Park­bank sit­zen­der 80-Jäh­ri­ger wur­den ver­letzt, let­ze­rer schwer. Die Poli­zei ermit­telt die Unfall­ur­sa­che.

Kin­des­miss­brauch in Algar­ve und Alen­te­jo: Weil er die 12-jäh­ri­ge Toch­ter sei­ner Part­ne­rin wie­der­holt sexu­ell miss­braucht haben soll, ist ein 35-Jäh­ri­ger in Alb­ufei­ra ver­haf­tet wor­den. Die Taten sol­len jeweils früh­mor­gens in dem Kin­der­zim­mer gesche­hen sein, indem das Opfer zusam­men mit sei­ner knapp vier­jäh­ri­gen Schwes­ter schlief. – Wegen des Ver­dachts sexu­el­len Miss­brauchs sei­ner 13-jäh­ri­gen Stief­toch­ter und von Nöti­gung nahm die Kri­mi­nal­po­li­zei im Bezirk einen 56-Jäh­ri­gen fest. Die erst kürz­lich gemel­de­ten Taten sol­len bereits 2013 gesche­hen sein. Das Kind sei von dem mut­maß­li­chen Täter zum Schwei­gen gezwun­gen wor­den, hieß es am Sams­tag.

Algarve News zu Autobrand an Autobahn A 22
Das Auto von Algar­ve-Jaz­zer Hugo Alves brann­te völ­lig aus. Foto: pri­vat

Brän­de im Kran­ken­haus, auf Auto­bahn, bei Cam­ping-Platz, auf dem Land: Ein klei­nes Feu­er ist am Mon­tag in einem Bade­zim­mer der Not­auf­nah­me des Kran­ken­hau­ses von Por­timão aus­ge­bro­chen. Die Flam­men konn­ten von her­bei­ei­len­den Feu­er­wehr­leu­ten schnell gelöscht wer­den. Pati­en­ten brauch­ten nicht eva­ku­iert zu wer­den. – Der bekann­te Jazz­mu­si­ker Hugo Alves, Lei­ter des Algar­ve Jazz Orches­ters, hat am Vor­mit­tag des Him­mel­fahrts­tags den Brand sei­nes Autos auf der Auto­bahn A 22 im Raum Guia unver­letzt über­stan­den. Das schrieb er auf Face­book. Nach sei­nen Anga­ben soll wohl der Par­ti­kel­fil­ter in Flam­men auf­ge­gan­gen sein. Die her­bei­ge­ru­fe­ne Feu­er­wehr konn­te schnell löschen. Das Auto erlitt Total­scha­den. – Ein Groß­brand auf einer gro­ßen Grün­flä­che in der Nähe des Cam­ping­plat­zes von Arma­ção de Pêra konn­te am Diens­tag von 40 Feu­er­wehr­leu­ten gelöscht wer­den. Der Cam­ping­platz brauch­te nicht eva­ku­iert zu wer­den. Es wur­den ledig­lich eini­ge Pfer­de von der nahen Kop­pel ent­fernt. Am Sams­tag brach in der länd­li­chen Gegend von Benacie­te bei São Bar­to­lo­meu de Mes­si­nes (Kreis Sil­ves) ein Feu­er aus, das aber von 30 Feu­er­wehr­leu­ten gelöscht wer­den konn­te. Außer im Kreis Sil­ves gilt auf für Lou­lé, Sao Brás de Alpor­tel, Tavi­ra und Alcou­tim auf­grund des tro­cke­nen und hei­ßen Wet­ters maxi­ma­le Alarm­stu­fe. Jeg­li­ches Feu­er im Frei­en ist unter­sagt.

Schmugg­ler von 58 Bal­len Haschisch gefasst: Am frü­hen Mor­gen des Him­mel­fahrts­ta­ges hat die Was­ser­schutz­po­li­zei auf der Ilha de Olhão ein ver­las­se­nes Schlauch­boot ent­deckt, das 58 Bal­len Haschisch an Bord hat­te. Der Hin­weis eines Bür­gers war tele­fo­nisch ein­ge­gan­gen. Die Kri­mi­nal­po­li­zei gab einen Tag spä­ter die Fest­nah­me eines sich ille­gal im Land auf­hal­ten­den Aus­län­ders bekannt. Gegen ihn lägen „star­ke Bewei­se“ vor, hieß es. – Auf dem Flug­ha­fen Faro nahm die Aus­län­der- und Grenz­po­li­zei SEF einen Aus­län­der fest, der ver­such­te, mit einem gefälsch­ten bul­ga­ri­schen Pass nach Irland ein­zu­rei­sen. – Ein 18-jäh­ri­ger Nie­der­län­der, der an Bord eines Aus­flugs­boo­tes in der Nähe des Leucht­turms Alf­an­z­ina ohn­mäch­tig wur­de, ist am Don­ners­tag­vor­mit­tag von einem Ret­tungs­dienst-Team gebor­gen und nach Fer­ra­gu­do an Land gebracht wor­den. Er wur­de von dort aus ins Kran­ken­haus von Por­timão gebracht.

Algarve News zu Fund eines Schmugglerbootes mit Haschisch-Ballen an Bord
Schmugg­ler-Schlauch­boot mit Haschisch-Bal­len. Foto: AMN

Super-Fina­le im Algar­ve-Sta­di­on: Das End­spiel um den por­tu­gie­si­schen Super­cup fin­det am 4. August wie­der im Algar­ve-Sta­di­on zwi­schen Faro und Lou­lé statt. Zuvor war das Match zwi­schen Meis­ter und Pokal­sie­ger drei­mal hin­ter­ein­an­der in Avei­ro aus­ge­tra­gen wor­den. Dies­mal tref­fen Está­dio Algar­ve Ben­fi­ca und Spor­ting Lis­sa­bon auf­ein­an­der. Die Bür­ger­meis­ter von Faro und Loule, Rogé­rio Bacal­hau und Vítor Alei­xo, begrüß­ten die Ent­schei­dung des por­tu­gie­si­schen Fuß­ball­ver­bands FPF.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News und Portugal News:

 

Woche für Woche stel­len unse­re Algar­­ve-Exper­­ten für deutsch­spra­chi­ge Lese­rin­nen und Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wenn Sie eine Über­sicht der Algar­ve News aus den ver­gan­ge­nen Wochen suchen, kön­nen Sie auf unse­re Kate­go­rie Wochen­rück­blick zurück­grei­fen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *