Teuerstes Traumhaus der Algarve online ersteigert!

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Luxu­riö­se und somit teu­re Din­ge wer­den oft über Auk­tio­nen ver­stei­gert. Die fin­den öffent­lich statt, mit Bie­tern vor Ort, und haben ein trans­pa­ren­tes Ergeb­nis. War­um wich ein neu­er Akteur auf dem Markt für hoch­wer­ti­ge Immo­bi­li­en an Por­tu­gals Süd­küs­te jetzt davon ab – und bot die Luxus-Vil­la per Inter­net-Auk­ti­on feil? "Algar­ve für Ent­de­cker" bohr­te bei Caitlin Keys, Direc­tor of Pro­ject Sales Euro­pe beim US-Unter­neh­men Con­cier­ge Auc­tions, nach, wie es mit dem Ver­kauf in Sachen teu­ers­tes Traum­haus im Nobel-Vier­tel Quin­ta do Lago aus­ging.

Traumhaus Villa San Lorenzo an der Algarve wurde von Caitlin Keys online versteigert
Caitlin Keys. Foto: Con­cier­ge Auc­tions

Fra­ge: Wann ende­te die Regis­trie­rungs­frist für Bie­ter?

Keys: Die Bie­ter konn­ten sich bis kurz vor Ende der Auk­ti­on regis­trie­ren. Der Regis­trie­rungs­pro­zess ver­lief rei­bungs­los. Die All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen waren online ver­füg­bar. Es gab eine Bie­ter-Kau­ti­on, die erfor­der­lich war, und ein loka­ler Anwalt dien­te als Treu­hän­der/­Fonds-Inha­ber für die Trans­fers der Auk­ti­ons- und Bie­ter­re­gis­trie­rungs-Beträ­ge.

Fra­ge: Wie vie­le Immo­bi­li­en­mak­ler an der Algar­ve wur­den vom loka­len Reprä­sen­tan­ten von Con­cier­ge Auc­tions ange­spro­chen, um mög­lichst zusätz­li­che Inter­es­sen­ten zu gewin­nen, die Ange­bo­te abge­ben?

Keys: Über 20 loka­le Agen­ten und Agen­tu­ren wur­den kon­tak­tiert. Wir haben wäh­rend des Pro­zes­ses 1.100 Anfra­gen erhal­ten und 33 Mal in etwa 45 Tagen die Vil­la bei Besich­ti­gun­gen vor­ge­führt. Unser Enga­ge­ment vor Ort war enorm. Con­cier­ge Auc­tions freut sich dar­auf, in einem neu­en Markt zu arbei­ten und freut sich auch auf die künf­ti­ge Zusam­men­ar­beit mit all die­sen Reprä­sen­tan­ten bei zukünf­ti­gen Vil­len-Ver­käu­fen an der Algar­ve.

Fra­ge: Wann begann eigent­lich die Auk­ti­on?

Keys: Die Auk­ti­on begann am 9. Mai um 17 Uhr Orts­zeit.

Fra­ge: Und wie lan­ge dau­er­te das Bie­ter­ver­fah­ren?

Keys: Die Auk­ti­on blieb bis zum Frei­tag, 17. Mai, um 16 Uhr Orts­zeit geöff­net.

Fra­ge: Konn­te ich als Bie­ter auf der Web­site über­prü­fen, ob ich das bis­her höchs­te Gebot abge­ge­ben habe?

Keys: Ja, wenn ein Bie­ter sein ers­tes Gebot abgab, erhielt er eine Bie­ter­num­mer. Die­se wird neben dem gebo­te­nen Betrag ange­zeigt. Wenn der Moni­tor eine grü­ne Box auf der Web­sei­te anzeigt, macht das auf die Tat­sa­che auf­merk­sam, dass man der Höchst­bie­ten­de ist. Eine rote Box neben dem gebo­te­nen Betrag signa­li­siert, dass man die Mög­lich­keit hat, in einem wei­te­ren Schritt das nächs­te Gebot abzu­ge­ben.

 

Warum wurde bei Versteigerung von luxuriösem Traumhaus auf Mindestgebot verzichtet?

 

Fra­ge: War­um wur­de auf ein Min­dest­ge­bot ver­zich­tet, wie es aus der Ver­stei­ge­rung von hoch­wer­ti­gen Kunst­wer­ken und ande­ren teu­ren Gegen­stän­den bekannt ist?

Keys: Gele­gent­lich füh­ren wir sol­che Auk­tio­nen durch, die auf Min­dest­ge­bo­ten basie­ren. Wir haben fest­ge­stellt, dass es für den Auf­bau eines Inter­es­sen­be­reichs das Bes­te ist, das For­mat ohne Min­dest­ge­bot zu nut­zen – ins­be­son­de­re wenn wir ein­zig­ar­ti­ge Ver­mö­gens­wer­te ver­kau­fen, die schwer zu bewer­ten sind. Unser Pro­zess ermög­licht es dem Markt, den Wert zu bestim­men. Unse­re Ver­käu­fer kön­nen ver­schie­de­ne Maß­nah­men ein­set­zen, wie z.B. unser Eröff­nungs­ge­bots-Pro­gramm. Die­ses ermög­licht es den Inter­es­sen­ten, die Auk­ti­on wie in einem Sze­na­rio ohne Min­dest­ge­bot vor­an­zu­trei­ben.

Fra­ge: War­um gab es denn kei­ne trans­pa­ren­te öffent­li­che Auk­ti­on?

 

Traumhaus Villa San Lorenzo online und ohne Mindestgebot versteigert von US-Unternehmen
Wur­de nicht öffent­lich und mit per­sön­li­cher Bie­ter­prä­senz, son­dern online und ohne Min­dest­ge­bot ver­stei­gert: Vil­la San Loren­zo an der Algar­ve. Foto: Con­cier­ge Auc­tions

 

Keys: Die Auk­ti­on ist auf unse­rer Web­site ja für Kun­den ver­füg­bar, die ein regis­trier­tes Kon­to bei uns haben. Alle Ver­stei­ge­run­gen, die online statt­fin­den, sind trans­pa­rent.

Fra­ge: Dann fra­ge ich mich erst recht, war­um nicht gleich eine übli­che öffent­li­che Ver­stei­ge­rung durch­ge­führt wird… Wie kann ich denn sicher sein, dass ich das Objekt tat­säch­lich erhal­te, wenn mich nie­mand über­bie­tet?

Keys: Wir schlie­ßen, wenn wir eine Auk­ti­on durch­füh­ren, Ver­trä­ge mit dem Ver­käu­fer und dem Käu­fer ab. Die­se Ver­trä­ge stel­len sicher, dass der Ver­kauf nach Abschluss der Auk­ti­on zum Höchst­ge­bot erfolgt.

 

Zu welchem Preis wurde das Traumhaus versteigert?

 

Fra­ge: Was kön­nen Sie uns über den Käu­fer der Vil­la San Loren­zo und den Preis mit­tei­len? Die bis­he­ri­ge Preis­vor­stel­lung des Ver­käu­fers war ja mit 20 Mil­lio­nen Euro ange­ge­ben…

Keys: Der Preis wird ver­trau­lich behan­delt.

 

Hin­weis der Redak­ti­on: Noch am Frei­tag, dem Tag, an dem die Auk­ti­on ende­te, hör­ten wir von Ein­ge­weih­ten, die Ein­blick in den Auk­ti­ons­pro­zess hat­ten, dass das Höchst­ge­bot bei 4,2 Mil­lio­nen bri­ti­schen Pfund gele­gen haben soll. Das ent­spricht einem Wert von 4,86 Mil­lio­nen Euro. Eine Stim­me hielt zusätz­li­che Umbau­kos­ten in Höhe von 3,5 Mil­lio­nen Euro nach dem Erwerb für eine rea­lis­ti­sche Schät­zung. Selbst wenn die Luxus-Vil­la an der Rua Tejo 21 von Alman­cil für einen Preis in der Grö­ßen­ord­nung von knapp sechs Mil­lio­nen Euro ver­äu­ßert wor­den sei, han­de­le es sich "in Anbe­tracht der Lage des Hau­ses" um alles ande­re als ein Schnäpp­chen… Das Objekt liegt ohne direk­ten Strand­zu­gang am West­rand des Natur­parks Ria For­mo­sa, beim Golf­platz San Loren­zo. In der Nähe sieht und hört man die Jets, die im End­an­flug des Flug­ha­fens Faro oder dort gera­de gestar­tet sind.

 

Update 24. Mai: Char­lie Smith, European Advi­sor bei Con­cier­ge Auc­tions, sand­te der Redak­ti­on noch fol­gen­des State­ment, des­sen wich­tigs­te Pas­sa­gen wir hier wie­der­ge­ben:

"… Auf Wunsch des Kun­den wird der Preis ver­trau­lich behan­delt. Wir freu­en uns, den süd­por­tu­gie­si­schen Markt betre­ten und welt­wei­tes Inter­es­se an der Vil­la erzielt zu haben. Im Rah­men der Mar­ke­ting­kam­pa­gne für die­se Immo­bi­lie erhiel­ten wir 1.285 Anfra­gen und führ­ten 34 Objekt­be­sich­ti­gun­gen durch. Wir hof­fen, sehr bald wie­der an der Algar­ve zu arbei­ten (…)."

 

In die­sen zwei Arti­keln berich­te­ten wir bereits in aus­führ­li­chen Tex­ten und vie­len Fotos über das Auf­se­hen erzie­len­de Pro­jekt:

Luxus­vil­len-Ver­stei­ge­rung wie rus­si­sches Rou­let­te?

Algar­ve: Teu­ers­te Luxus-Vil­la im Inter­net zu erstei­gern

 

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *