Algarve entwickelt sich zu Gesundheits-Zentrum

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Mit hohen Inves­ti­tio­nen will die Algar­ve sich immer mehr hin zu einem attrak­ti­ven Gesund­heits-Zen­trum ent­wi­ckeln. Die Uni­ver­si­tät in Faro und der Kreis Loulé sind dabei wich­ti­ge Trei­ber. Tou­ris­ten pro­fi­tie­ren.

Auf der Fei­er zum zehn­jäh­ri­gen Bestehen des inte­grier­ten Mas­ter-Stu­di­en­gangs Medi­zin an der Uni­ver­si­tät der Algar­ve (UAlg) sind am ers­ten Mai-Wochen­en­de die­se geplan­ten Akti­vi­tä­ten bekannt­ge­wor­den:

  • An der Algar­ve wird Por­tu­gals Bank für Blut­spen­den ein­ge­rich­tet
  • Eben­so wird die natio­na­le Bank für Nabel­schnur­blut von Por­to an die Süd­küs­te Por­tu­gals ver­legt
  • Fer­ner soll ein Zen­trum zur För­de­rung der Gesund­heits­ver­sor­gung geschaf­fen wer­den, das beson­ders auch dem Tou­ris­mus die­nen wird.

 

16 Millionen in Gesundheits-Zentrum investiert

 

Gesundheits-Zentrum von Loules Bürgermeister Vitor Aleixo begrüßt
Loules Bür­ger­meis­ter  Vítor Alei­xo. Foto: CM

Die­se drei Maß­nah­men sind die wich­tigs­ten in dem Pro­jekt, wel­ches die bei­den Ele­men­te ABC Lou­lé Health Rese­arch Cen­ter und das Cen­tro Active Life 2021 in Lou­lé und Vil­a­mou­ra umfasst. Ers­te Pla­nungs­schrit­te dafür waren bereits 2018 unter­nom­men wor­den: Im Mai ver­gan­ge­nen Jah­res schloss die Stadt Lou­lé ein Koope­ra­ti­ons­ab­kom­men mit dem Aka­de­mi­schen Zen­trum für bio­me­di­zi­ni­sche For­schung und Aus­bil­dung der Algar­ve (Algar­ve Bio­me­di­cal Cen­ter, ABC). Die­ses ver­bin­det die Uni mit dem Uni-Kli­ni­kum der Algar­ve.

Zwei Gebäu­den sol­len ent­ste­hen – das für das For­schungs­zen­trum mit einer Flä­che von 3.500 Qua­drat­me­tern in Lou­lé und das Gesund­heits­för­de­rungs-Zen­trum Active Life mit 4.000 Qua­drat­me­tern in Vil­a­mou­ra. Auch eini­ge Diens­te des natio­na­len Gesund­heits-Insti­tuts Ricar­do Jor­ge und von Ifar­med sol­len dort mit ein­zie­hen. Geplant sind ins­ge­samt 150 hoch­qua­li­fi­zier­te Arbeits­plät­ze.

Ende Mai unter­zeich­nen die­se Part­ner die ent­spre­chen­den Ver­trä­ge mit dem Algar­ve Bio­me­di­cal Cen­ter ABC:

INSA – Natio­nal Insti­tu­te of Health

INFARMED – Natio­nal Aut­ho­ri­ty of Medi­ci­nes and Health Pro­duc­ts

IPST – Por­tu­gue­se Insti­tu­te of Blood and Trans­plan­ta­ti­on

SPMS – Sha­red Ser­vices des Gesund­heits­mi­nis­te­ri­ums

INEM – Natio­nal Insti­tu­te of Medi­cal Emer­gen­cy.

ABC Lou­lé Active Life Health & Rese­arch ist ein inno­va­ti­ves Pro­jekt, das mit einer Inves­ti­ti­on von rund 16 Mil­lio­nen Euro auf die Bei­ne gestellt wird. Ergänzt wird die­se Sum­me durch Mit­tel aus euro­päi­schen Fonds.

 

Gesundheits-Zentrum wächst an zwei Standorten heran

 

Das ist zum Bei­spiel für den Stand­ort Lou­lé vor­ge­se­hen:

 

Gesundheits-Zentrum in Loule bereits architektonisch skizziert
Ers­te Archi­tek­tur-Skiz­ze für das ABC-Pro­jekt in Loule. Gra­fik: CM

 

  • Blut­bank des natio­na­len Blut­spen­de-Diens­tes
  • Blut­bank für Nabel­schnur-Blut
  • Stu­di­en zur Sicher­heit von beson­ders ris­kan­ten Medi­ka­men­ten und Medi­zin­pro­duk­ten in Zusam­men­ar­beit mit Infar­med
  • Ent­wick­lung eines Sys­tems zur Ermitt­lung von Wech­sel­wir­kun­gen bei Arz­nei­mit­teln
  • Ento­mo­lo­gi­sche For­schung der Uni­ver­si­tät, etwa zu von Mücken über­tra­ge­nen Krank­hei­ten wie Den­gue oder Mala­ria, in Zusam­men­ar­beit mit dem Ricar­do Jor­ge-Insti­tut
  • Zen­trum für expe­ri­men­tel­le Chir­ur­gie, das neue Tech­ni­ken ent­wi­ckelt und lehrt
  • IT- und Rechen­zen­trum für medi­zi­ni­sche Anwen­dun­gen

Die­ses Ange­bot für Tou­ris­ten soll es zum Bei­spiel am Stand­ort Vil­a­mou­ra geben:

 

Gesundheits-Zentrum für Algarve-Touristen in Vilamoura geplant
Für gesund­heits­be­wuß­te Tou­ris­ten geplant: Das ABC Active Life-Zen­trum in Vil­a­mou­ra. Gra­fik: CM

 

  • För­de­rung des akti­ven Urlaubs­le­bens, gesun­de Bewe­gung an der fri­schen Luft und bei Son­ne
  • Medi­zi­ni­sche Reha­bi­li­ta­ti­ons­maß­nah­men für Gelen­ke in Ver­bin­dung mit Auf­ent­halt in exter­nen Hotels
  • Gesund­heits­in­for­ma­ti­ons­zen­trum für Tou­ris­ten plus Tou­ris­mus­agen­tur Lou­lé
  • Pro­jekt LIFE Algar­ve Cor­a­ção Segu­ro für den Ein­satz von Defi­bril­la­to­ren
  • Trai­nings- und Simu­la­ti­ons­zen­trum für Organ-, Gewe­be- und Zell-Spen­den bzw. -Trans­plan­ta­ti­on.

 

Gesundheits-Zentrum soll auch mehr Mediziner an Algarve bringen

 

Gesundheits-Zentrum von Uni-Rektor Paulo Aguas begrüßt
Uni-Rek­tor Pau­lo Águ­as. Foto: UAlg

Vítor Alei­xo, der Bür­ger­meis­ter von Lou­lé, sieht in dem Pro­jekt einen wich­ti­gen Bei­trag zur Stär­kung der Algar­ve im Wett­be­werb mit ande­ren dyna­mi­schen Regio­nen des Lan­des. „Ich glau­be auch, dass die­ses Pro­jekt zu einer höhe­ren Attrak­ti­vi­tät für jun­ge Ärz­te und For­scher bei­tra­gen wird", sag­te er.

Uni­ver­si­täts­rek­tor Pau­lo Águ­as for­der­te, die Plä­ne für ein Zen­tral­kran­ken­haus der Algar­ve müss­ten den­noch wei­ter vor­an­ge­trie­ben wer­den. „Es ist uner­läss­lich, um Ärz­te in die Regi­on zu zie­hen und hier zu hal­ten, für die Ent­wick­lung der Medi­zi­ner-Aus­bil­dung, für die Ver­bes­se­rung der Gesund­heits­ver­sor­gung und für den ter­ri­to­ria­len Zusam­men­halt", sag­te der Wis­sen­schaft­ler unter star­kem Bei­fall.

Auf der Ver­an­stal­tung anläss­lich der zehn­jäh­ri­gen Aus­bil­dung von Medi­zi­nern an der erst 40 Jah­re alten Uni­ver­si­tät der Algar­ve erin­ner­te Bür­ger­meis­ter Alei­xo dar­an, dass in die­ser Zeit 195 Ärz­te dort ihr Stu­di­um abge­schlos­sen hät­ten. 40 Pro­zent davon lie­ßen sich an der Algar­ve nie­der.

 

Gesundheits-Zentrum soll Mediziner-Ausbildung an der Algarve fördern
Freu­de beim Fest­akt über 195 an der Algar­ve-Uni aus­ge­bil­de­te Medi­zi­ner in zehn Jah­ren. Foto: UAlg

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *