Algarve News: 15. bis 21. April 2019

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 16/2019: Kraft­stoff fast nor­mal ver­füg­bar  | Madei­ra-Ver­letz­te zu Hau­se | Nah­ver­kehr bil­li­ger | Wind­surf-WM | Schwei­zer Club fei­ert – unser Wochen­rück­blick ent­hält noch viel mehr Span­nen­des!

 

 

Algarve News und Portugal News: Was sonst noch geschehen ist

 

In der zurück­lie­gen­den Woche ist an der Algar­ve und in ganz Por­tu­gal noch man­ches ande­re pas­siert. Aus dem Nach­rich­ten­strom haben wir für Sie die­je­ni­gen fünf her­aus­ge­fil­tert, die wir für die wich­tigs­ten für unse­re deutsch­spra­chi­gen Nut­zer hal­ten:

 

Algarve News: Kraftstoff fast normal verfügbar

Algarve News über Verbesserung der Kraftstoff-Versorgung nach Tankwagenfahrer-Streik
Kar­frei­tag hat­ten eini­ge Tank­stel­len, wie hier in Port­i­mao, noch kei­nen Kraft­stoff. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

An der Algar­ve wie im übri­gen Lan­de hat sich die Ver­füg­bar­keit von Kraft­stoff für Auto­fah­rer zu Ostern deut­lich ver­bes­sert. Am Kar­frei­tag und Sams­tag gab es nur noch ver­ein­zelt Tank­stel­len, an denen Tou­ris­ten und Resi­den­ten kein Ben­zin und kei­nen Die­sel mehr kau­fen konn­ten, weil der am Don­ners­tag been­de­te Streik der Tank­wa­gen­fah­rer für Eng­päs­se gesorgt hat­te. Die Ver­hand­lun­gen zwi­schen den Tarif­par­tei­en sol­len nun am 29. April fort­ge­setzt wer­den mit dem Ziel, sie bis Jah­res­en­de erfolg­reich abzu­schlie­ßen. Hotels, Restau­rants und Han­del atme­ten auf. Es war befürch­tet wor­den, dass vor allem por­tu­gie­si­sche Tou­ris­ten nicht an die Süd­küs­te kom­men und aus­län­di­sche Urlau­ber in der Miet­wa­gen-Nut­zung ein­ge­schränkt sein könn­ten. Weil vie­le Auto­fah­rer zum Tan­ken nach Spa­ni­en aus­wi­chen, gab es am Grenz­über­gang Vila Real de San­to Antó­nio in den ver­gan­ge­nen Tagen bis zu zehn Kilo­me­ter lan­ge Staus bei der (Wie­der-) Ein­rei­se in die Algar­ve.

João Fer­nan­des, Prä­si­dent des regio­na­len Tou­ris­mus­ver­bands RTA, erklär­te, dass die Algar­ve nun "bereit ist, die Tou­ris­ten für ihren mit Vor­freu­de erwar­te­ten Oster­ur­laub will­kom­men zu hei­ßen". Man wer­de die Erwar­tun­gen der­je­ni­gen erfül­len, „die die Algar­ve wegen ihrer Gast­freund­schaft, Gas­tro­no­mie, Ruhe und des mil­den Wet­ters, das für die nächs­ten Tage erwar­tet wird, auf­su­chen", sag­te er. In vie­len Orten der Algar­ve gibt es Pro­zes­sio­nen, wer­den regio­na­le Bräu­che zele­briert und Spe­zia­li­tä­ten wie das Oster­brot Folar ange­bo­ten. Zur Tra­di­ti­on gehört zum Bei­spiel in São Brás de Alpor­tel die „Fes­ta das Tochas Flo­ri­das“. Bei dem Fest wer­den am Oster­sonn­tag auch zur Erin­ne­rung an den Sieg über eng­li­sche Plün­de­rer im Mit­tel­al­ter Blu­men­fa­ckeln durch die Stadt getra­gen.

Mehr Ange­bo­te für Wan­de­rer im Wes­ten

Rota Vicen­ti­na, eine sie­ben Jah­re alte Orga­ni­sa­ti­on zur Erschlie­ßung der West­algar­ve für nach­hal­ti­gen Natur­tou­ris­mus, hat die Aus­wei­tung ihres Ange­bots ange­kün­digt. Am 10. Mai sol­len in der Fes­tung Beli­che in Sag­res vier neue Mög­lich­kei­ten für Wan­de­rer, Spa­zier­gän­ger, Moun­tain­bi­ker und Kul­tur­in­ter­es­sier­te vor­ge­stellt wer­den. Die vier Pro­gram­me hei­ßen auf Eng­lisch Green Beat­le, The But­ter­fly Lar­vae of the Medron­ho Tress, Dam­sel­fly und Fly of the Dunes. Die Ver­ei­ni­gung för­dert vor allem das Fern­wan­der­we­ge­netz im Wes­ten der Algar­ve und des Alen­te­jo im dor­ti­gen Natur­park. Bekannt sind zum Bei­spiel der Fischer­weg, der unmit­tel­bar an den Fel­sen­klip­pen ver­läuft, und der his­to­ri­sche Weg im Inne­ren der Regi­on.

 

Portugal News: 15 Madeira-Verletzte zu Hause

15 deut­sche Ver­letz­te des Bus­un­falls auf Madei­ra sind am Sams­tag gegen 17 Uhr auf dem Flug­ha­fen Köln/Bonn gelan­det. Ein MedE­vac-Air­bus der Luft­waf­fe brach­te die aus Nord­rhein-West­fa­len, Thü­rin­gen, Sach­sen-Anhalt und Baden-Würt­tem­berg stam­men­den Ver­letz­ten zur wei­te­ren Behand­lung in die Hei­mat. Der Köl­ner Rett­tungs­dienst hielt sich auf dem mili­tä­ri­schen Teil des Flug­ha­fens für den Wei­ter­trans­port bereit. Das Unglück hat­te am Mitt­woch in Caniço bei San­ta Cruz 29 Tote und 27 Ver­letz­te gefor­dert, so die por­tu­gie­si­schen Behör­den. Mitt­ler­wei­le wird von einem Brems­ver­sa­gen als Unfall­ur­sa­che aus­ge­gan­gen. Ergeb­nis­se der behörd­li­chen Unter­su­chun­gen lie­gen aber noch nicht vor. Zwei der Ver­wun­de­ten waren der Fah­rer und die Rei­se­lei­te­rin des Bus­ses. Bis auf zwei Ver­letz­te, dar­un­ter eine noch nicht trans­port­fä­hi­ge Deut­sche, sind alle aus dem Kran­ken­haus Nélio Men­donça in Fun­chal ent­las­sen wor­den. Die Aut­op­si­en sei­en mitt­ler­wei­le abge­schlos­sen, die Iden­ti­fi­zie­rung der Toten zie­he sich aber noch hin, hieß es in por­tu­gie­si­schen Medi­en. Exper­ten des Bun­des­kri­mi­nal­amts hel­fen vor Ort mit, Unter­la­gen mit Fin­ger­ab­drü­cken und zahn­ärzt­li­che Bil­der aus­zu­wer­ten. Erst wenn die end­gül­ti­ge Iden­ti­fi­zie­rung abge­schlos­sen ist und alle Ange­hö­ri­gen infor­miert sind, will sich die deut­sche Sei­te zur genau­en Zahl der deut­schen Opfer und ihrer Her­kunfts­or­te äußern.

 

Algarve News zu Heimkehr der Madeira-Verletzten nach Busunglück vor Ostern 2019
Das flie­gen­de Hos­pi­tal der Luft­waf­fe lan­det mit 15 Madei­ra-Ver­letz­ten in Köln/Bonn. Screen­shot: ARD

 

Algarve News: Nahverkehr deutlich billiger

Die Städ­te und Gemein­de der Algar­ve haben über ihre Orga­ni­sa­ti­on AMAL weit­rei­chen­de Preis­sen­kun­gen im öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr fest­ge­setzt. Die neu­en Netz­kar­ten für das Bus- und Schie­nen­ver­kehrs-Netz­werk an der Süd­küs­te wer­den zwi­schen 14 und 40 Euro monat­lich fest­ge­setzt. Das sei eine Ermä­ßi­gung von zum Teil mehr als 80 Pro­zent auf bis­lang gel­ten­de Tari­fe, schrieb AMAL in einer Pres­se­mit­tei­lung. Zum Aus­gleich für die Trans­port­un­ter­neh­men zahlt das kom­mu­na­le Bünd­nis jähr­lich mehr als 600.000 Euro. Damit wol­le AMAL, das als regio­na­le Ver­kehrs­be­hör­de agiert, den öffent­li­chen Per­so­nen­ver­kehr an der Algar­ve stär­ken, indem die Nut­zung von Autos redu­ziert und die Umwelt­qua­li­tät ver­bes­sert wird. Der Städ­te­tag der Süd­küs­te ent­wi­ckelt fer­ner ein VAMUS genann­tes Pro­jekt für eine ver­bes­ser­te Nach­hal­tig­keit im Ver­kehr in und zwi­schen den Städ­ten der Regi­on.

Fernverkehr: DB Schenker baut aus

Der deut­sche Logis­tik­kon­zern DB Schen­ker will in den nächs­ten zwei Jah­ren in Por­tu­gal sechs Mil­lio­nen Euro in den Aus­bau sei­ner Akti­vi­tä­ten inves­tie­ren. Wie das Unter­neh­men mit­teil­te, will es vor allem mit Trans­port­dienst­leis­tun­gen zwi­schen den Dreh­schei­ben Por­to und Lis­sa­bon und ins­be­son­de­re auf der Ach­se Vila do Con­de – Coim­bra wach­sen. Hier gebe es beson­ders hohe Nach­fra­ge. Die Expan­si­on soll noch in die­sem Jahr star­ten. DB Schen­ker ist seit 1965 in Por­tu­gal tätig, unter­hält an sechs Stand­or­ten 25.000 Qua­drat­me­ter Lager­flä­che und beschäf­tigt rund 320 Mit­ar­bei­ter.

 

Algarve News: Windsurf-Weltmeisterschaften beginnen

Die bes­ten Wind­sur­fer mes­sen in Por­timão, Euro­pas Sport­stadt 2019, wäh­rend der vom Oster­sonn­tag bis zum 5. Mai dau­ern­den Welt­meis­ter­schaf­ten ihre Kräf­te. Rund 150 Ath­le­ten aus der gan­zen Welt wer­den an den Wett­be­wer­ben in drei Klas­sen teil­neh­men: Tech­no 293+ (21. bis 27. April), For­mu­la Wind­sur­fing (28. April bis 2. Mai) und For­mu­la Foil (ab 3. Mai). Die Ren­nen fin­den jeweils zwi­schen 10 und 18 Uhr vor dem Sport­ge­län­de am Pra­ia da Rocha statt. Orga­ni­sa­to­ren sind Wind­ptm und Clube Naval de Por­timão.

 

Algarve News: Schweizer Club hat 100 Mitglieder

Der vor einem Jahr gegrün­de­te Schwei­zer Club Algar­ve hat in die­ser Zeit bereits eine Grö­ße von 100 Mit­glie­dern über­schrit­ten. Das teil­te Prä­si­dent Peter F. Bickel am Sams­tag­abend „Algar­ve für Ent­de­cker“ mit. „Unse­re Mit­glie­der woh­nen ver­streut an der gan­zen Algar­ve, von der Regi­on Lagos im Wes­ten bis zum Grenz­fluss Gua­dia­na im Osten“, berich­tet er. In den Bal­lungs­zen­tren Lagos, Alb­ufei­ra, Lou­lé, Faro, Tavi­ra sei­en schon „rich­ti­ge Schwei­zer-Nes­ter mit jeweils min­des­tens einem Dut­zend Mit­glie­der“ aus­zu­ma­chen. „Bis auf drei Per­so­nen, die an der Algar­ve arbei­ten, sind alle im Pen­si­ons­al­ter“, so Bickel. Die Gene­ral­ver­samm­lung plant der Prä­si­dent für den 28. Juni. Zuge­sagt dazu auch der Schwei­zer Bot­schaf­ter in Lis­sa­bon, André Reg­li. Auf der Gene­ral­ver­samm­lung soll das 100. Mit­glied, das in die­sen Tagen bei­trat, gebüh­rend gefei­ert wer­den. Der Schwei­zer Club Algar­ve führt gemein­sa­me Aus­flü­ge, Wan­de­run­gen, Wein­pro­ben und Essen durch. Die Mit­glie­der tau­schen Tipps und Rat­schlä­ge aus und genie­ßen Son­der­kon­di­tio­nen bei eini­gen Dienst­leis­tern. E‑Mail-Kon­takt: peter.bickel@gmx.ch.

 

Fünf Algarve News und Portugal News aus der Arbeit von Polizei, Feuerwehr, Kommunen und Tourismus

 

Feu­er­wehr­mann stirbt: In der Nacht zum Sams­tag hat es in Odia­xe­re (Kreis Lagos) einen töd­li­chen Ver­kehrs­un­fall gege­ben. Ein Motor­rad war mit einem Auto zusam­men­ge­sto­ßen und von der Fahr­bahn abge­kom­men. Die um 0:04 Uhr alar­mier­ten Ret­tungs­diens­te kamen mit zwei Fahr­zeu­gen zum Unfall­ort. Ihrem Bericht zufol­ge han­delt es sich bei dem Opfer um einen Feu­er­wehr­mann aus Lagoa.

Por­tu­gie­si­sche Mari­ne hilft spa­ni­schem Fisch­traw­ler: Das Mari­ne-Schnell­boot Hidra hat am Wochen­en­de einem spa­ni­schen Fische­rei­fahr­zeug gehol­fen, einen schwe­ren Motor­scha­den zu über­ste­hen. Aus dem Maschi­nen­raum des Traw­lers war durch einen Brand schwar­zer Rauch aus­ge­tre­ten. Die Mari­ne schlepp­te das Schiff in den spa­ni­schen Hafen Ilha Cris­ti­na.

Algarve News zu spanischem Fischtrawler in Seenot vor der Algarve-Küste
Spa­ni­scher Fisch­traw­ler in See­not. Foto: AMN

15-jäh­ri­ge Aus­rei­ße­rin gefun­den: Die Poli­zei hat das 15-jäh­ri­ge Mäd­chen aus Por­timão gefun­den, das am 22. März in Ama­do­ra ver­schwun­den war. Sie sei in guter kör­per­li­cher Ver­fas­sung und wäh­rend ihres Auf­ent­halts außer­halb der elter­li­chen Woh­nung von alten Schul­freun­den beher­bergt wor­den, hieß es. Wir hat­ten ver­gan­ge­ne Woche über den Ver­miss­ten­fall berich­tet. Die Mut­ter der Aus­rei­ße­rin hat­te den Ver­dacht geäu­ßert, dass ihre Toch­ter in die Hän­de eines Pädo­phi­len gera­ten sein könn­te.

45 Jah­re Nel­ken­re­vo­lu­ti­on: An der Algar­ve und in ganz Por­tu­gal wird am 25. April mit vie­len Fest­ver­an­stal­tun­gen des 45. Jah­res­tags der so genann­ten Nel­ken-Revo­lu­ti­on gedacht. Am 25. April 1974 hat­te die links­ge­rich­te­te Armee­grup­pe Movi­men­to das For­ças Arma­das einen Mili­tär­putsch gegen die auto­ri­tä­re Dik­ta­tur des Estado Novo in Por­tu­gal ange­führt. Der Putsch wur­de von wei­ten Tei­len der Bevöl­ke­rung unter­stützt und ver­lief weit­ge­hend wider­stands­los. Aller­dings star­ben vier Men­schen, als ver­blei­ben­de regime­treue Trup­pen auf unbe­waff­ne­te Demons­tran­ten feu­er­ten. Ihre Bezeich­nung ver­dankt die Revo­lu­ti­on den roten Nel­ken, die sich auf­stän­di­sche Sol­da­ten in die Gewehr­läu­fe gesteckt hat­ten.

Wie­der mehr aus­län­di­sche Tou­ris­ten: In den Win­ter­mo­na­ten Janu­ar und Febru­ar hat die Algar­ve 4,3 Pro­zent mehr Über­nach­tun­gen von Aus­län­dern regis­triert als im Ver­gleichs­zeit­raum des Vor­jahrs. Das zei­gen Zah­len der Lis­sa­bo­ner Sta­tis­tik­be­hör­de INE. Danach lie­gen in der Rang­lis­te der zehn Städ­te mit den meis­ten Über­nach­tun­gen aller Tou­ris­ten im Janu­ar und Febru­ar Alb­ufei­ra auf Platz drei, Lou­lé auf Platz fünf, Vila Real de San­to Antó­nio auf Platz sechs, Por­timão auf Platz acht und Lagoa auf Platz zehn. Die Erträ­ge der Beher­ber­gungs­be­trie­be der Algar­ve wuch­sen in den ers­ten bei­den Mona­ten von 2019 um 13,2 Pro­zent. In ganz Por­tu­gal san­ken die Über­nach­tungs­zah­len deut­scher Gäs­te im Janu­ar und Febru­ar um sie­ben Pro­zent gegen­über dem Vor­jahr. Hin­ge­gen gab es 3,2 Pro­zent mehr Über­nach­tun­gen von Bri­ten.

Über­nach­tun­gen in por­tu­gie­si­schen Beher­ber­gungs­be­trie­ben der wich­tigs­ten Städ­te im Janu­ar und Febru­ar 2019 (Anga­ben in Tau­send)

Algarve News zu Übernachtungen im Januar und Februar 2019 laut INE

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News und Portugal News:

 

Woche für Woche stel­len unse­re Algar­­ve-Exper­­ten für deutsch­spra­chi­ge Lese­rin­nen und Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wenn Sie eine Über­sicht der Algar­ve News aus den ver­gan­ge­nen Wochen suchen, kön­nen Sie auf unse­re Kate­go­rie Wochen­rück­blick zurück­grei­fen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *