Lichtshows verwandeln Algarve-Monumente in Museen

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Lagos, Sag­res und Alje­zur im Mai besu­chen und sich in die Ver­gan­gen­heit die­ser char­man­ten Städ­te ent­füh­ren las­sen – das ist durch drei opti­sche Spek­ta­kel von "Mar Glo­bal" mög­lich. Die Ver­an­stal­tungs­rei­he der Orga­ni­sa­ti­on Vicen­ti­na im Rah­men des Kul­tur­pro­gramms 356 Algar­ve ver­wan­delt die berühm­ten his­to­ri­schen Monu­men­te in visua­li­sier­te Muse­en.

Bei den außer­ge­wöhn­li­chen Licht­shows in Lagos, Sag­res und Alje­zur wer­den die alten Gemäu­er genutzt, um mit Hil­fe von so genann­tem Videom­ap­ping die His­to­rie der jewei­li­gen Stadt bild­lich dar­zu­stel­len. Bei Dun­kel­heit ver­wan­deln sich die Bau­wer­ke, wel­che die Rol­le von Zeit­zeu­gen ein­neh­men, gewis­ser­ma­ßen zu einer Zeit­rei­se­ma­schi­ne. Sie zeigt den Zuschau­ern epo­cha­le Ereig­nis­se aus der Zeit der por­tu­gie­si­schen See­fahrt oder auch der mau­ri­schen Beset­zung.

 

Algarve-Monumente wie die Festung Sagres werden per Videomapping zu visualisierten Museen
So wird die Fes­tung Sag­res zum his­to­ri­schen Muse­um. Foto: Vicen­ti­na

 

Dank der uni­ver­sel­len Bil­der­spra­che kön­nen die Gäs­te die Geschich­te der Orte leicht nach­voll­zie­hen. Angst vor Sprach­bar­rie­ren braucht also nie­mand zu haben. Durch zusätz­li­che musi­ka­li­sche Unter­ma­lung wir­ken die Vor­füh­run­gen impo­sant. Aus die­sem Grund dürf­ten die Shows nicht nur Ein­hei­mi­sche mit­rei­ßen, son­dern auch Tou­ris­ten zum Stau­nen dar­über brin­gen, auf welch beein­dru­cken­de Geschich­te das klei­ne Land an der Süd­west­spit­ze Euro­pas zurück­schau­en kann.

 

Algarve-Monumente von Lagos, Sagres und Aljezur illuminiert

 

In Lagos geht es am 15. Mai los: Die his­to­ri­sche Stadt­mau­er am Cais da Ribei­ra wird zu einer Lein­wand, auf der die untrenn­ba­re Bezie­hung zwi­schen der Hafen­stadt und dem Oze­an zu ver­fol­gen ist. Zwei Tage spä­ter, am 17. Mai, ist am For­ta­le­za Sag­res zu erfah­ren, wel­che Instru­men­te für die See­fahrt von Bedeu­tung waren. Die Gäs­te kön­nen sich zudem auf einen Aus­flug in die Unter­was­ser­welt ein­las­sen. Die Licht­show am Caste­lo in Alje­zur zeigt am 19. Mai, wel­che Rol­le die Burg im Ort ein­nimmt und wel­che Bezie­hun­gen zwi­schen ihr und den Bewoh­nern sowie der Land­schaft bestehen.

 

Algarve-Monumente sind Orte beginnender Globalisierung
Und so sieht die Fes­tung Sag­res als Ort begin­nen­der Glo­ba­li­sie­rung von oben aus. Foto: RTA

 

Die Aus­wahl der Monu­men­te erfolg­te nicht zufäl­lig. Es han­delt sich viel­mehr um Gebäu­de der damals begin­nen­den Glo­ba­li­sie­rung; sie sind somit ein fes­ter Bestand­teil der Zeit der gro­ßen Ent­de­cker Por­tu­gals, die mit dem Pro­jekt ver­an­schau­licht wer­den soll. Daher auch der Titel Mar Glo­bal (glo­ba­les Meer).

 

Besuch der Algarve-Monumente lohnt sich gleich doppelt

 

Für jeden, der Lagos, Sag­res oder das im Nor­den der Cos­ta Vicen­ti­na lie­gen­de Alje­zur bis­her nicht erkun­det hat, lohnt sich ein Besuch  gleich dop­pelt. Er oder sie lernt nicht nur den Charme der schö­nen Orte ken­nen, son­dern kann das zuvor Besich­tig­te anschlie­ßend mit der ereig­nis­rei­chen Ver­gan­gen­heit samt his­to­ri­schen Fak­ten ver­knüp­fen. Ein Aus­flugs­tag kann somit instruk­tiv, aber den­noch schön aus­klin­gen. Und wer die Orte bereits erkun­det hat, lernt noch etwas hin­zu…

 

Algarve-Monumente wie die Burg von Aljezur werden per Videomapping illuminiert
In Alje­zur endet Mit­te Mai die Serie der Videom­ap­pings auf den Gemäu­ern his­to­ri­scher Monu­men­te. Foto: Vicen­ti­na

 

Der Ein­tritt für alle Vor­stel­lun­gen ist gra­tis. An allen Orten star­ten die Vor­füh­run­gen um 20, 20:30, 21 und 21:30 Uhr.

  • 15. Mai: Stadt­mau­er Lagos (Cais da Ribei­ra)
  • 17. Mai: For­ta­le­za de Sag­res
  • 19. Mai: Cas­te­lo de Alje­zur

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es auf der Inter­net­sei­te des Kul­tur­pro­gramms 365 Algar­ve und der Orga­ni­sa­ti­on Vicen­ti­na.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *