Warm, trocken und ausgezeichnete Wanderrouten: Warum ein Algarve-Kurztripp lohnt

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Erin­nern Sie sich noch an die Wet­ter-Situa­ti­on vor einem Jahr? Der "Jahr­hun­dert-Som­mer" nahm bereits im Früh­jahr in Deutsch­land sei­nen Lauf. Das ist in die­sem Jahr offen­sicht­lich anders: Auch wenn die Böden in Deutsch­land noch immer außer­ge­wöhn­lich tro­cken sind, der März ist es nicht. Und pünkt­lich zum Früh­lings­be­ginn jag­te ein Sturm­tief nach dem ande­ren durch die Bun­des­re­pu­blik. Ganz anders hin­ge­gen die Situa­ti­on an der Algar­ve. Hier ist das Wet­ter seit Wochen unge­wöhn­lich gut…

Februar Wetter im Zentrum Deutschlands (Kassel)
Febru­ar-Wet­ter 2019 im Zen­trum Deutsch­lands (Kas­sel)

Ein Ver­gleich der Wet­ter­da­ten aus dem Febru­ar zeigt: Wäh­rend die Algar­ve (Gra­fik unten) auf einen kon­stant war­men Febru­ar zurück­bli­cken darf, war das Wet­ter in Deutsch­land (hier ein­mal die geo­gra­fi­sche Mit­te: Kas­sel) typisch unbe­stän­dig.

Algarve Wetter im Frühling 2019
Das Algar­ve Wet­ter im Febru­ar 2019

 

Wäh­rend in Zen­tral-Deutsch­land ledig­lich eine Hand­voll Febru­ar-Tage zwei­stel­li­ge Tem­pe­ra­tu­ren vor­wei­sen konn­ten, war dies an der Algar­ve Dau­er­zu­stand!

Regenjacke in Deutschland, T-Shirt-Wetter auf den Algarve-Wanderrouten

App und Wander-Angebote im Vordergrund des Algarve-Auftritts auf der BTL in Lissabon
Gera­de im Früh­ling sowie im Herbst und Win­ter ist die Algar­ve ein idea­les Wan­der­ziel. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Und gera­de im März gehen die Ten­den­zen noch wei­ter aus­ein­an­der:

Seit dem Früh­lings­an­fang am 21. März herr­schen in Faro durch­schnitt­lich 21° und strah­len­der Son­nen­schein  – wäh­rend Kas­sel wech­sel­haf­tes Wet­ter erlebt, mit einer durch­schnitt­li­chen Tem­pe­ra­tur von 11 Grad.

Das unbe­stän­di­ge Wet­ter und der von Stür­men gepräg­te März trifft beson­ders sol­che Deut­sche, die jetzt schon ihren ers­ten Kurz­trip des Jah­res, z.B. zum Wan­dern, ein­le­gen wol­len. Der mil­de Früh­ling bie­tet bekannt­lich idea­les Wan­der­wet­ter. Zumal die Oster­fe­ri­en noch ein Stück weit weg und die Prei­se ergo nied­rig sind. Doch gera­de in hei­mi­schen Gefil­den fin­det der geneig­te Wan­de­rer zur Zeit wenig opti­ma­le Bedin­gun­gen.

Dies illus­triert auch die Wet­ter-His­to­rie des Monats März für eines der belieb­tes­ten Wan­der­ge­bie­te der Repu­blik: der Rhein­steig.

 

Was läge also näher, als auf ande­re Gefil­de aus­zu­wei­chen?

In die­sem Jahr erfreu­en sich vor allem die Kana­ri­schen Inseln hoher Beliebt­heit. Eben­so wie an der Algar­ve herr­schen hier bereits ange­nehm war­me Tem­pe­ra­tu­ren und gewis­ser­ma­ßen eine Schön-Wet­ter-Garan­tie.

 

3,5 Gründe, warum die Wanderrouten der Algarve locken

 

  • Die Flug­zeit beträgt etwas mehr die Hälf­te eines Flugs auf die Kana­ren – eine der Trend­re­gio­nen für die­sen Früh­ling. Das Wet­ter hält der Kon­kur­renz stand, eben­so das Preis­ni­veau. Für einen ver­län­ger­ten Wochen­end­tripp spa­ren Sie also wert­vol­le Stun­den, in denen Sie lie­ber die Son­ne genie­ßen soll­ten!
  • Auch der Flug­preis muss die Kon­kur­renz im In- sowie Aus­land nicht fürch­ten. Bereits für 70 Euro je Stre­cke haben die Bil­lig­flie­ger Algar­ve-Rou­ten im März ange­bo­ten. Ähn­lich viel kos­tet es bereits, von Han­no­ver mit dem ICE nach Koblenz auf den Rhein­steig zu fah­ren. (Für einen Flug auf die Kana­ren zah­len Sie übri­gens den dop­pel­ten Preis).
  • Die Algar­ve bie­tet aus­ge­zeich­ne­te Wan­der­rou­ten. Nicht nur im über­tra­ge­nen Sin­ne, son­dern auch wort­wört­lich. Erst kürz­lich wur­de die Stre­cke zwi­schen den Strän­den Pra­ia de Vale de Cen­te­anes und Pra­ia da Mari­na zur bes­ten Euro­päi­schen Wan­der­stre­cke gekürt (wir berich­te­ten).
  • Und ein ange­neh­mer Neben­ef­fekt: Gera­de im Früh­jahr, wenn an Haupt-Sai­son noch gar nicht zu den­ken ist, haben Sie die Mög­lich­keit, die Algar­ve von einer sehr authen­ti­schen Sei­te zu erle­ben. Ein wei­te­rer Vor­teil: Viel Natur gehört Ihnen qua­si ganz allei­ne, wenn sie hin­durch strei­fen. Zudem unter­stüt­zen Sie Land und Leu­te in einer ein­kom­mens­schwa­chen Pha­se des Jah­res.

 

Was Sie auf Algarve-Wanderrouten erleben können

 

Was bie­tet sich also für einen Kurz-Trip auf den Wan­der­rou­ten an der Algar­ve an?

Die Algar­ve Wal­king Sea­son (die Wan­der­sai­son der Algar­ve) hat dies­mal eine Stre­cke mit drei Etap­pen aus­ge­wählt. Mehr dazu erfah­ren Sie in unse­rem eigen­stän­di­gen Bericht. An die­se drei Abschnit­te kön­nen Sie sich hal­ten – zusam­men mit einem An- und Abrei­se­tag passt dies her­vor­ra­gend in die noch etwas dün­nen Flug­plä­ne vor der Hoch­sai­son.

Alter­na­tiv kön­nen Sie natür­lich auch die "Gewin­ner­stre­cke" erwan­dern und das Urteil der Fach­ju­ry begut­ach­ten. An den ande­ren Tagen bie­tet sich ein Trip in das Hin­ter­land am – oder aber ein Wan­der­tag an der Num­mer 1 Attrak­ti­on der Algar­ve: ihren Fels­wän­den.

Und wenn es mal nicht nur Natur sein soll?

Auf den Por­ta­len diver­ser Rei­se­an­bie­ter erhal­ten Sie vie­le Über­sich­ten, was Sie an Ruhe­ta­gen oder am Abend eines lan­ges Wan­der­ta­ges noch alles erle­ben kön­nen. Exem­pla­risch geben wir hier ein­mal die Emp­feh­lung des Por­tals Nix-wie-weg.de mit freund­li­cher Geneh­mi­gung wie­der:

  • die Alt­stadt von Faro, wel­che aus drei Tei­len besteht
  • die Pon­ta da Piedade, bei wel­cher es sich gar nicht um eine klas­si­sche Brü­cke han­delt, son­dern um ein­drucks­vol­le Fels­for­ma­tio­nen
  • die Hafen­stadt Lagos, eine pit­to­res­ke Hafen­stadt mit net­tem Flair. Und dem Algar­ve-typi­schen Strand
  • die his­to­ri­sche Stadt Tavi­ra, wel­che laut Rei­se­an­bie­ter sogar zum Pflicht­pro­gramm gehö­ren soll­te.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *