Algarve News: 22. bis 28. Oktober 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Waldbrand-Bilanz nicht ungünstig, Bald Geld für Monchique-Hilfen?, Region von Weinkennern ausgezeichnet, Weniger Wettbewerbsfähigkeit, Südküste zieht Winter-Touristen an – das sind die Schlagzeilen unserer fünf wichtigsten Algarve News und Portugal News für die Kalenderwoche 43. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten aus dem Bereich Sicherheit und Recht – z.B. über einen Autorennen-Unfall bei mehr als 200 Stundenkilometern Geschwindigkeit.

 

Algarve News: Waldbrand-Bilanz nicht ungünstig

Die Zahl der in Portugal registrierten Waldbrände ist 2018 im Vergleich zum Durchschnitt der letzten zehn Jahre um 43 Prozent zurückgegangen. Die verbrannte Fläche nahm sogar um 69 Prozent ab. Das berichtete das Innenministerium in Lissabon. Die Polizei identifizierte 805 Verdächtige und nahm 149 Personen wegen des Verdachts der Brandstiftung fest. Mehr als 7.000 Menschen erhielten eine Geldstrafe auferlegt, weil sie ihre Grundstücke nicht von leicht brennbarem Material gereinigt hatten.

 

Algarve News: Bald Geld für Monchique-Hilfen?

 

Für die völlige oder teilweise Rekonstruktion der 50 vom jüngsten Waldbrand beschädigten oder zerstörten Häuser in Monchique sollen in dieser Woche voraussichtlich die ersten Gelder fließen. Das teilte Bürgermeister Rui André bei einem Pressetermin mit. Er sprach von rund zwei Millionen Euro. Die Liste der zunächst gemeldeten 61 Gebäude sei auf 50 vermindert worden. Bei den betroffenen Häusern habe es sich entweder nicht um Erstwohnsitze gehandelt oder die vorgelegten Unterlagen seien noch nicht komplett, sagte der Verwaltungschef. Eine kleine Zahl von Geschädigten werde wohl noch etwas warten müssen, weil bei ihren Gebäuden eine umfassende Sanierung notwendig sei. In einigen Fällen gebe es juristische Probleme, weil einige Häuser illegal errichtet worden waren. Sofortige Geldzahlungen könnten aber solche Eigentümer erwarten, bei denen lediglich kleine Anbauten oder nur Teile des Hauses oder des Daches beschädigt worden seien. Weil die Ansprüche korrekt geprüft würden, um Missbrauch wie in anderen Fällen auszuschließen, könne die jetzige “Anfangsphase” etwas länger dauern, räumte Andre ein. Einige Verfahren dauerten mehr Zeit, als man ursprünglich vermutet habe. Die Stadtverwaltung von Monchique suche nach Vereinfachungsmöglichkeiten. Der Tourismusverband RTA rechnet schon sehr bald mit der Genehmigung eines Antrags, der bei Turismo de Portual die Genehmigung von Geldern für die Wiederherstellung von Wanderweg-Beschilderungen im Waldbrand-Gebiet erreichen soll. Auch sollen neue Pfade zu Aussichtspunkten, Kunsthandwerks-Betrieben und bäuerlichen Hofläden geschaffen warden. Die Idee ist, die Touristen Orte erkunden zu lassen, die nicht vom Feuer betroffen waren.

 

Algarve News: Region von Weinkennern ausgezeichnet

 

Algarve News über Auszeichnung durch europäische Weinkenner CEUCO
Europas CEUCO-Weinbruderschaften mögen die Algarve. Foto: RTA

 

Die Algarve ist zur “Besten europäischen Region in Tourismus und Gastronomie 2018” gewählt worden. Die Auszeichnung im Rahmen der 13. Ausgabe der Aurum-Awards nahm die europäische Vereinigung der Weinbruderschaften (Conselho Europeu de Confrarias Enogastronómicas, CEUCO) vor. Tourismusverbands-Präsident João Fernandes (RTA) nahm die Ehrung entgegen. Das Restaurant Infante Panorâmico in Praia Verde (Castro Marim) wurde von der Organisation gleichzeitig zum “besten europäischen Restaurant 2018” gewählt wurde. Nach Athen (Griechenland) und Cordoba (Spanien) soll der nächste CEUCO-Kongress 2019 in Albufeira stattfinden. Unser Foto zeigt on links nach rechts den Präsidenten von CEUCO, die griechische Tourismus-Ministerin, den RTA-Präsidenten und den Großmeister der Bruderschaft der Gastronomen der Algarve.

 

Algarve News: Weniger Wettbewerbsfähigkeit

 

Auf einer vom Weltwirtschaftsforum erstellten Liste der wettbewerbsfähigsten Länder ist Portugal um eine Position auf Platz 34 von 140 Staaten zurückgefallen. Trotzdem konnte Portugal seine Punktwertung verbessern. Es konnte jedoch nicht die gleichen Pluspunkte erzielen, wie einige niedriger eingestufte Länder. Portugal legte in dem Ranking zu in Bezug auf Infrastruktur (19. Gesamtrang) und Gesundheit (23.), schnitt jedoch in Bezug auf makroökonomische Stabilität (58.) und Marktgröße (52.) relativ schlecht ab. In diesem Jahr verwendete das World Economic Forum für seinen Global Competitiveness Report eine neue Methode, welche die Dynamik der Weltwirtschaft in der gegenwärtigen vierten industriellen Revolution besser abbildet. Die Vereinigten Staaten erreichten danach mit 85,6 von maximal 100 Punkten die beste Bewertung vor Singapur und Deutschland. Die durchschnittliche Punktzahl aller Länder im Ranking beträgt 60.

 

Algarve News: Südküste zieht Winter-Touristen an

 

Die Tourismusregion Algarve hat sich an diesem Wochenende auf der fünften „Expo Abreu“, einem Winterreise-Markt in Lissabon, als attraktives Ziel für Reisen außerhalb der Hochsaison präsentiert.  An einem gemeinsamen, 18 Quadratmeter großen Stand mit dem Kulturprogramm 365 Algarve präsentierten die Experten zahlreiche Ideen für Aktivitäten von Oktober bis Mai. Die Vorschläge reichten von Silvester-Feiern am Atlantik-Strand über Natur-Spaziergänge, Radtouren, Vogelbeobachtung, kulinarischen Trips und Weinreisen bis hin zum Karnevalfeiern in Loulé oder sonnigen Osterferien im Frühling.

Zufriedenheit mit Kulturdenkmälern untersucht

Die Regionaldirektion für Kultur der Algarve (DRCAlg) erforscht in einer Studie gerade den Grad der Zufriedenheit von Besuchern kulturhistorischer Denkmäler. Dazu gehören zum Beispiel die Festung von Sagres, die Kapelle der Einsiedelei Nossa Senhora de Guadalupe, die Megalith-Grabstätten von Alcalar und die römischen Ruinen von Milreu. Die Umfrage ist auf der DRCALG-Website verfügbar.

Albufeira will Steuern im Winter senken

Um die ganzjährige Offenhaltung von Geschäften zu unterstützen, erwägt das Stadtparlament von Albufeira Steuererleichterungen. Wer zwischen November und Februar auf öffentlichen Flächen wie Bürgersteigen Waren anbietet, soll von einer lokalen Abgabe freigestellt werden. Über den Vorschlag wird am Mittwoch abgestimmt. Er war früher schon einmal in Albufeira für die Nebensaison realisiert worden. Albufeira rechnet zum Beispiel zur Jahreswende mit rund 150.000 Gästen. Geboten werden Konzerte, ein Festival der Stand-up-Comedy, ein mittelalterlicher Markt und eine Parade von Zirkusartisten.

 

Algarve News: Portugiesen vermehrt auf Kreuzfahrten

 

Algarve News über wachsende Beliebtheit von Kreuzfahrten bei Portugiesen
Kreuzfahrten – bei Portugiesen immer beliebter. Foto: Hans-Joachim Allgaier

 

Das Unternehmen MSC Cruzeiros rechnet 2018 mit dem bisher größten Wachstum in Portugal. Einer Fachzeitschrift sagte Eduardo Cabrita, der Portugal-Manager des Kreuzfahrtunternehmens, er gehe von zweistelligen Zuwachsraten im Lande aus. Wenn Portugiesen auf Auslandsurlaub gingen, gäben sie doppelt so viel Geld aus wie Europäer im Durchschnitt. Sein Unternehmen reagiere darauf mit neuen Schiffen und mehr Kapazität für Mittelmeer-Kreuzfahrten. Diese seien bei Portugiesen besonders beliebt.

Mehr religiöser Tourismus

Die Fremdenverkehrsorganisation Turismo de Portugal hat eine Website für einen neues Marktsegment eingerichtet – den religiösen Tourismus. “Caminhos da Fé” (übersetzt: Wege des Glaubens) vermittelt in portugiesischer, französischer, spanischer, italienischer und englischer Sprache zusammenfassende Broschüren-Informationen zu verschiedenen Aspekten spiritueller Reisen. Damit will sich Portugal international als Ziel für spirituelle und kulturell geprägte Urlaube positionieren. Hierbei handele es sich um einen Wachstumsmarkt, vor allem in Südkorea, den Philippinen und den USA, aber auch in Italien, Russland, der Ukraine, Brasilien, Kanada, Polen und Israel. Die Internetseite, die auch Angaben über Portugals reiches jüdisches Erbe enthält, soll bald auch in französischer, spanischer und deutscher Sprache verfügbar sein.

 

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Zum zweiten Mal lädt die Algarve zum internationalen Lichtfestival LUZA ein. Allerhand künstlerische Installationen locken vom 1. bis 3. November nach Loule. Unser Artikel „LUZA: Algarve setzt sich in künstlerisches Licht“ beschreibt, warum auch viele deutsche Beiträge einen kurz entschlossenen Trip an Portugals Südküste wert sind.

Besonders in Lissabon und an der Algarve besteht in Portugal ein erhöhtes Erdbeben-Risiko. Sogar Tsunami-Gefahr droht. Wie Sie sich richtig auf den Ernstfall einrichten sollten, zeigt unser Report „Erdbeben: Portugal probt Notfall“ auf.

An der Algarve und in ganz Portugal muss jetzt neue, strengere Regeln beachten, wer Privatunterkünfte an Touristen vermietet. In unserem Bericht „Strengere Regeln für Privatunterkünfte in Portugal“ fassen wir für Sie übersichtlich zusammen, was die zehn wichtigsten Neuerungen im Bereich „Alojamento Local“ (AL) sind.

 

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Recht

 

Algarve News über Autodromo und Langstreckenrennen Le Mans
Le Mans-Langstreckenrennen an der Algarve. Foto: Autodromo

 

  • Schweizer verunglückt bei Autorennen: Bei einer Rennsportveranstaltung (Michelin Le Mans Cup) auf der Autodromo-Strecke bei Portimão ist der Schweizer Fahrer Nicolas Maulini (37) bei einer Geschwindigkeit von mehr als 200 Stundenkilometern von der Fahrbahn abgekommen. Er verletzte sich und musste im Krankenhaus der Stadt behandelt werden. 39 Fahrer hatten an der letzten Qualifikation für die europäische Le Mans-Serie (ELMS) der Tourenwagen 2018 teilgenommen. Die portugiesischen Piloten Filipe Albuquerque und Henrique Chaves kamen am Samstag auf den dritten und achten Platz. Das Rennwochenende endete am Sonntag um 12:30 Uhr mit den vier Stunden von Portimão.
  • Böiger Wind behinderte Heißluftballone: Nur rund 20 Heißluftballone konnten am Wochenende beim Rubis Gás-Wettbewerb „Up“ an den Start gehen. Die anderen vorgesehenen Fahrten verhinderte der steife und böige Wind. Zur Enttäuschung vieler musste die Veranstaltung „Nightglow“ in Faro ganz abgesagt werden. Ein beeindruckendes Spektakel lieferten die Heißluftballone mit ihren verschiedenen Formen und Farben aber über Lagos, Portimão und Albufeira.

    Algarve News über Ballonfahren an der Südküste Portugals
    20 Ballone konnten auf der Veranstaltung an der Algarve starten. Foto: Rubi Gas
  • 50 Kilo Seepferdchen beschlagnahmt: Rund 50 Kilogramm illegal gefangener Seepferdchen hat die Wasserschutzpolizei am Montag in Olhão beschlagnahmt. Bei einer Inspektion von nicht registrierten Booten mit eigener Tauchausrüstung war der Fang entdeckt worden. Die Beamten gaben die Tiere ihrem Lebensraum zurück.
  • Diebstahl und Gewalt in Schule: Eine Reihe von Straftaten sorgt für Unruhe und Schülern, Eltern und Mitarbeitern der Schule Manuel Teixeira Gomes in Portimão. Neuester Vorfall ist, dass einem Mitarbeiter, der sich schützen wollte, am Montag vor Schulbeginn gewaltsam ins Gesicht geschlagen wurde. Die Polizei ermittelt. Zuvor war versucht worden, durch ein Fenster in die Schule einzudringen. Das schlug fehl, hinterließ aber Scherben. Wochen vorher war die Kantine um Süßigkeiten beraubt worden. Einem Mitarbeiter wurde von einem maskierten Täter ins Gesicht und vor die Brust getreten. Er musste im Krankenhaus behandelt werden und ist noch arbeitsunfähig.
  • Öffentlicher Dienst streikte: Beschäftigte des öffentlichen Dienstes an der Algarve und im ganzen Land haben am Freitag gestreikt, um Forderungen nach Gehaltserhöhungen Nachdruck zu verleihen. In Schulen, Stadtverwaltungen und Krankenhäusern kam es zu Einschränkungen der Dienstleistungen. Zwei Gewerkschaften hatten zu dem Arbeitsaufstand aufgerufen. Nach Angaben von Arbeitnehmervertretern waren die Auswirkungen deutlich spürbar. Die Verwaltungen gaben keine Stellungnahmen dazu ab. Es handelte sich um den ersten flächendeckenden Streik im öffentlichen Dienst seit Amtsantritt der gegenwärtigen Regierung, zu dem die Gewerkschaften CGTP und UGT aufgerufen hatten. Gefordert wird die erste Gehaltsanpassung nach zehn Jahren.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *