Algarve News: 22. bis 28. Oktober 2018

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Wald­brand-Bilanz nicht ungüns­tig, Bald Geld für Mon­chi­que-Hil­fen?, Regi­on von Wein­ken­nern aus­ge­zeich­net, Weni­ger Wett­be­werbs­fä­hig­keit, Süd­küs­te zieht Win­ter-Tou­ris­ten an – das sind die Schlag­zei­len unse­rer fünf wich­tigs­ten Algar­ve News und Por­tu­gal News für die Kalen­der­wo­che 43. Hin­zu­ge­fügt haben wir noch Kurz­nach­rich­ten aus dem Bereich Sicher­heit und Recht – z.B. über einen Auto­ren­nen-Unfall bei mehr als 200 Stun­den­ki­lo­me­tern Geschwin­dig­keit.

 

Algarve News: Waldbrand-Bilanz nicht ungünstig

Die Zahl der in Por­tu­gal regis­trier­ten Wald­brän­de ist 2018 im Ver­gleich zum Durch­schnitt der letz­ten zehn Jah­re um 43 Pro­zent zurück­ge­gan­gen. Die ver­brann­te Flä­che nahm sogar um 69 Pro­zent ab. Das berich­te­te das Innen­mi­nis­te­ri­um in Lis­sa­bon. Die Poli­zei iden­ti­fi­zier­te 805 Ver­däch­ti­ge und nahm 149 Per­so­nen wegen des Ver­dachts der Brand­stif­tung fest. Mehr als 7.000 Men­schen erhiel­ten eine Geld­stra­fe auf­er­legt, weil sie ihre Grund­stü­cke nicht von leicht brenn­ba­rem Mate­ri­al gerei­nigt hat­ten.

 

Algarve News: Bald Geld für Monchique-Hilfen?

 

Für die völ­li­ge oder teil­wei­se Rekon­struk­ti­on der 50 vom jüngs­ten Wald­brand beschä­dig­ten oder zer­stör­ten Häu­ser in Mon­chi­que sol­len in die­ser Woche vor­aus­sicht­lich die ers­ten Gel­der flie­ßen. Das teil­te Bür­ger­meis­ter Rui André bei einem Pres­se­ter­min mit. Er sprach von rund zwei Mil­lio­nen Euro. Die Lis­te der zunächst gemel­de­ten 61 Gebäu­de sei auf 50 ver­min­dert wor­den. Bei den betrof­fe­nen Häu­sern habe es sich ent­we­der nicht um Erst­wohn­sit­ze gehan­delt oder die vor­ge­leg­ten Unter­la­gen sei­en noch nicht kom­plett, sag­te der Ver­wal­tungs­chef. Eine klei­ne Zahl von Geschä­dig­ten wer­de wohl noch etwas war­ten müs­sen, weil bei ihren Gebäu­den eine umfas­sen­de Sanie­rung not­wen­dig sei. In eini­gen Fäl­len gebe es juris­ti­sche Pro­ble­me, weil eini­ge Häu­ser ille­gal errich­tet wor­den waren. Sofor­ti­ge Geld­zah­lun­gen könn­ten aber sol­che Eigen­tü­mer erwar­ten, bei denen ledig­lich klei­ne Anbau­ten oder nur Tei­le des Hau­ses oder des Daches beschä­digt wor­den sei­en. Weil die Ansprü­che kor­rekt geprüft wür­den, um Miss­brauch wie in ande­ren Fäl­len aus­zu­schlie­ßen, kön­ne die jet­zi­ge “Anfangs­pha­se” etwas län­ger dau­ern, räum­te And­re ein. Eini­ge Ver­fah­ren dau­er­ten mehr Zeit, als man ursprüng­lich ver­mu­tet habe. Die Stadt­ver­wal­tung von Mon­chi­que suche nach Ver­ein­fa­chungs­mög­lich­kei­ten. Der Tou­ris­mus­ver­band RTA rech­net schon sehr bald mit der Geneh­mi­gung eines Antrags, der bei Turis­mo de Por­tu­al die Geneh­mi­gung von Gel­dern für die Wie­der­her­stel­lung von Wan­der­weg-Beschil­de­run­gen im Wald­brand-Gebiet errei­chen soll. Auch sol­len neue Pfa­de zu Aus­sichts­punk­ten, Kunst­hand­werks-Betrie­ben und bäu­er­li­chen Hof­lä­den geschaf­fen war­den. Die Idee ist, die Tou­ris­ten Orte erkun­den zu las­sen, die nicht vom Feu­er betrof­fen waren.

 

Algarve News: Region von Weinkennern ausgezeichnet

 

Algarve News über Auszeichnung durch europäische Weinkenner CEUCO
Euro­pas CEU­CO-Wein­bru­der­schaf­ten mögen die Algar­ve. Foto: RTA

 

Die Algar­ve ist zur "Bes­ten euro­päi­schen Regi­on in Tou­ris­mus und Gas­tro­no­mie 2018" gewählt wor­den. Die Aus­zeich­nung im Rah­men der 13. Aus­ga­be der Aurum-Awards nahm die euro­päi­sche Ver­ei­ni­gung der Wein­bru­der­schaf­ten (Con­sel­ho Europeu de Con­fra­ri­as Eno­gas­tronó­mi­cas, CEUCO) vor. Tou­ris­mus­ver­bands-Prä­si­dent João Fer­nan­des (RTA) nahm die Ehrung ent­ge­gen. Das Restau­rant Infan­te Pan­orâ­mi­co in Pra­ia Ver­de (Cas­tro Marim) wur­de von der Orga­ni­sa­ti­on gleich­zei­tig zum "bes­ten euro­päi­schen Restau­rant 2018" gewählt wur­de. Nach Athen (Grie­chen­land) und Cor­do­ba (Spa­ni­en) soll der nächs­te CEU­CO-Kon­gress 2019 in Alb­ufei­ra statt­fin­den. Unser Foto zeigt on links nach rechts den Prä­si­den­ten von CEUCO, die grie­chi­sche Tou­ris­mus-Minis­te­rin, den RTA-Prä­si­den­ten und den Groß­meis­ter der Bru­der­schaft der Gas­tro­no­men der Algar­ve.

 

Algarve News: Weniger Wettbewerbsfähigkeit

 

Auf einer vom Welt­wirt­schafts­fo­rum erstell­ten Lis­te der wett­be­werbs­fä­higs­ten Län­der ist Por­tu­gal um eine Posi­ti­on auf Platz 34 von 140 Staa­ten zurück­ge­fal­len. Trotz­dem konn­te Por­tu­gal sei­ne Punkt­wer­tung ver­bes­sern. Es konn­te jedoch nicht die glei­chen Plus­punk­te erzie­len, wie eini­ge nied­ri­ger ein­ge­stuf­te Län­der. Por­tu­gal leg­te in dem Ran­king zu in Bezug auf Infra­struk­tur (19. Gesamt­rang) und Gesund­heit (23.), schnitt jedoch in Bezug auf makro­öko­no­mi­sche Sta­bi­li­tät (58.) und Markt­grö­ße (52.) rela­tiv schlecht ab. In die­sem Jahr ver­wen­de­te das World Eco­no­mic Forum für sei­nen Glo­bal Com­pe­ti­tiveness Report eine neue Metho­de, wel­che die Dyna­mik der Welt­wirt­schaft in der gegen­wär­ti­gen vier­ten indus­tri­el­len Revo­lu­ti­on bes­ser abbil­det. Die Ver­ei­nig­ten Staa­ten erreich­ten danach mit 85,6 von maxi­mal 100 Punk­ten die bes­te Bewer­tung vor Sin­ga­pur und Deutsch­land. Die durch­schnitt­li­che Punkt­zahl aller Län­der im Ran­king beträgt 60.

 

Algarve News: Südküste zieht Winter-Touristen an

 

Die Tou­ris­mus­re­gi­on Algar­ve hat sich an die­sem Wochen­en­de auf der fünf­ten „Expo Abreu“, einem Win­ter­rei­se-Markt in Lis­sa­bon, als attrak­ti­ves Ziel für Rei­sen außer­halb der Hoch­sai­son prä­sen­tiert.  An einem gemein­sa­men, 18 Qua­drat­me­ter gro­ßen Stand mit dem Kul­tur­pro­gramm 365 Algar­ve prä­sen­tier­ten die Exper­ten zahl­rei­che Ide­en für Akti­vi­tä­ten von Okto­ber bis Mai. Die Vor­schlä­ge reich­ten von Sil­ves­ter-Fei­ern am Atlan­tik-Strand über Natur-Spa­zier­gän­ge, Rad­tou­ren, Vogel­be­ob­ach­tung, kuli­na­ri­schen Trips und Wein­rei­sen bis hin zum Kar­ne­val­fei­ern in Lou­lé oder son­ni­gen Oster­fe­ri­en im Früh­ling.

Zufriedenheit mit Kulturdenkmälern untersucht

Die Regio­nal­di­rek­ti­on für Kul­tur der Algar­ve (DRCAlg) erforscht in einer Stu­die gera­de den Grad der Zufrie­den­heit von Besu­chern kul­tur­his­to­ri­scher Denk­mä­ler. Dazu gehö­ren zum Bei­spiel die Fes­tung von Sag­res, die Kapel­le der Ein­sie­de­lei Nos­sa Sen­ho­ra de Gua­da­lu­pe, die Mega­lith-Grab­stät­ten von Alca­lar und die römi­schen Rui­nen von Mil­reu. Die Umfra­ge ist auf der DRCALG-Web­site ver­füg­bar.

Albufeira will Steuern im Winter senken

Um die ganz­jäh­ri­ge Offen­hal­tung von Geschäf­ten zu unter­stüt­zen, erwägt das Stadt­par­la­ment von Alb­ufei­ra Steu­er­erleich­te­run­gen. Wer zwi­schen Novem­ber und Febru­ar auf öffent­li­chen Flä­chen wie Bür­ger­stei­gen Waren anbie­tet, soll von einer loka­len Abga­be frei­ge­stellt wer­den. Über den Vor­schlag wird am Mitt­woch abge­stimmt. Er war frü­her schon ein­mal in Alb­ufei­ra für die Neben­sai­son rea­li­siert wor­den. Alb­ufei­ra rech­net zum Bei­spiel zur Jah­res­wen­de mit rund 150.000 Gäs­ten. Gebo­ten wer­den Kon­zer­te, ein Fes­ti­val der Stand-up-Come­dy, ein mit­tel­al­ter­li­cher Markt und eine Para­de von Zir­kus­ar­tis­ten.

 

Algarve News: Portugiesen vermehrt auf Kreuzfahrten

 

Algarve News über wachsende Beliebtheit von Kreuzfahrten bei Portugiesen
Kreuz­fahr­ten – bei Por­tu­gie­sen immer belieb­ter. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Das Unter­neh­men MSC Cru­zei­ros rech­net 2018 mit dem bis­her größ­ten Wachs­tum in Por­tu­gal. Einer Fach­zeit­schrift sag­te Edu­ar­do Cabri­ta, der Por­tu­gal-Mana­ger des Kreuz­fahrt­un­ter­neh­mens, er gehe von zwei­stel­li­gen Zuwachs­ra­ten im Lan­de aus. Wenn Por­tu­gie­sen auf Aus­lands­ur­laub gin­gen, gäben sie dop­pelt so viel Geld aus wie Euro­pä­er im Durch­schnitt. Sein Unter­neh­men reagie­re dar­auf mit neu­en Schif­fen und mehr Kapa­zi­tät für Mit­tel­meer-Kreuz­fahr­ten. Die­se sei­en bei Por­tu­gie­sen beson­ders beliebt.

Mehr religiöser Tourismus

Die Frem­den­ver­kehrs­or­ga­ni­sa­ti­on Turis­mo de Por­tu­gal hat eine Web­site für einen neu­es Markt­seg­ment ein­ge­rich­tet – den reli­giö­sen Tou­ris­mus. "Camin­hos da Fé" (über­setzt: Wege des Glau­bens) ver­mit­telt in por­tu­gie­si­scher, fran­zö­si­scher, spa­ni­scher, ita­lie­ni­scher und eng­li­scher Spra­che zusam­men­fas­sen­de Bro­schü­ren-Infor­ma­tio­nen zu ver­schie­de­nen Aspek­ten spi­ri­tu­el­ler Rei­sen. Damit will sich Por­tu­gal inter­na­tio­nal als Ziel für spi­ri­tu­el­le und kul­tu­rell gepräg­te Urlau­be posi­tio­nie­ren. Hier­bei han­de­le es sich um einen Wachs­tums­markt, vor allem in Süd­ko­rea, den Phil­ip­pi­nen und den USA, aber auch in Ita­li­en, Russ­land, der Ukrai­ne, Bra­si­li­en, Kana­da, Polen und Isra­el. Die Inter­net­sei­te, die auch Anga­ben über Por­tu­gals rei­ches jüdi­sches Erbe ent­hält, soll bald auch in fran­zö­si­scher, spa­ni­scher und deut­scher Spra­che ver­füg­bar sein.

 

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Zum zwei­ten Mal lädt die Algar­ve zum inter­na­tio­na­len Licht­fes­ti­val LUZA ein. Aller­hand künst­le­ri­sche Instal­la­tio­nen locken vom 1. bis 3. Novem­ber nach Loule. Unser Arti­kel „LUZA: Algar­ve setzt sich in künst­le­ri­sches Licht“ beschreibt, war­um auch vie­le deut­sche Bei­trä­ge einen kurz ent­schlos­se­nen Trip an Por­tu­gals Süd­küs­te wert sind.

Beson­ders in Lis­sa­bon und an der Algar­ve besteht in Por­tu­gal ein erhöh­tes Erd­be­ben-Risi­ko. Sogar Tsu­na­mi-Gefahr droht. Wie Sie sich rich­tig auf den Ernst­fall ein­rich­ten soll­ten, zeigt unser Report „Erd­be­ben: Por­tu­gal probt Not­fall“ auf.

An der Algar­ve und in ganz Por­tu­gal muss jetzt neue, stren­ge­re Regeln beach­ten, wer Pri­vat­un­ter­künf­te an Tou­ris­ten ver­mie­tet. In unse­rem Bericht „Stren­ge­re Regeln für Pri­vat­un­ter­künf­te in Por­tu­gal“ fas­sen wir für Sie über­sicht­lich zusam­men, was die zehn wich­tigs­ten Neue­run­gen im Bereich „Alo­ja­men­to Local“ (AL) sind.

 

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Recht

 

Algarve News über Autodromo und Langstreckenrennen Le Mans
Le Mans-Lang­stre­cken­ren­nen an der Algar­ve. Foto: Auto­dro­mo

 

  • Schwei­zer ver­un­glückt bei Auto­ren­nen: Bei einer Renn­sport­ver­an­stal­tung (Miche­lin Le Mans Cup) auf der Auto­dro­mo-Stre­cke bei Por­timão ist der Schwei­zer Fah­rer Nico­las Mau­li­ni (37) bei einer Geschwin­dig­keit von mehr als 200 Stun­den­ki­lo­me­tern von der Fahr­bahn abge­kom­men. Er ver­letz­te sich und muss­te im Kran­ken­haus der Stadt behan­delt wer­den. 39 Fah­rer hat­ten an der letz­ten Qua­li­fi­ka­ti­on für die euro­päi­sche Le Mans-Serie (ELMS) der Tou­ren­wa­gen 2018 teil­ge­nom­men. Die por­tu­gie­si­schen Pilo­ten Fili­pe Albu­quer­que und Hen­ri­que Cha­ves kamen am Sams­tag auf den drit­ten und ach­ten Platz. Das Renn­wo­chen­en­de ende­te am Sonn­tag um 12:30 Uhr mit den vier Stun­den von Por­timão.
  • Böi­ger Wind behin­der­te Heiß­luft­bal­lo­ne: Nur rund 20 Heiß­luft­bal­lo­ne konn­ten am Wochen­en­de beim Rubis Gás-Wett­be­werb „Up“ an den Start gehen. Die ande­ren vor­ge­se­he­nen Fahr­ten ver­hin­der­te der stei­fe und böi­ge Wind. Zur Ent­täu­schung vie­ler muss­te die Ver­an­stal­tung „Night­glow“ in Faro ganz abge­sagt wer­den. Ein beein­dru­cken­des Spek­ta­kel lie­fer­ten die Heiß­luft­bal­lo­ne mit ihren ver­schie­de­nen For­men und Far­ben aber über Lagos, Por­timão und Alb­ufei­ra.

    Algarve News über Ballonfahren an der Südküste Portugals
    20 Bal­lo­ne konn­ten auf der Ver­an­stal­tung an der Algar­ve star­ten. Foto: Rubi Gas
  • 50 Kilo See­pferd­chen beschlag­nahmt: Rund 50 Kilo­gramm ille­gal gefan­ge­ner See­pferd­chen hat die Was­ser­schutz­po­li­zei am Mon­tag in Olhão beschlag­nahmt. Bei einer Inspek­ti­on von nicht regis­trier­ten Boo­ten mit eige­ner Tauch­aus­rüs­tung war der Fang ent­deckt wor­den. Die Beam­ten gaben die Tie­re ihrem Lebens­raum zurück.
  • Dieb­stahl und Gewalt in Schu­le: Eine Rei­he von Straf­ta­ten sorgt für Unru­he und Schü­lern, Eltern und Mit­ar­bei­tern der Schu­le Manu­el Tei­xei­ra Gomes in Por­timão. Neu­es­ter Vor­fall ist, dass einem Mit­ar­bei­ter, der sich schüt­zen woll­te, am Mon­tag vor Schul­be­ginn gewalt­sam ins Gesicht geschla­gen wur­de. Die Poli­zei ermit­telt. Zuvor war ver­sucht wor­den, durch ein Fens­ter in die Schu­le ein­zu­drin­gen. Das schlug fehl, hin­ter­ließ aber Scher­ben. Wochen vor­her war die Kan­ti­ne um Süßig­kei­ten beraubt wor­den. Einem Mit­ar­bei­ter wur­de von einem mas­kier­ten Täter ins Gesicht und vor die Brust getre­ten. Er muss­te im Kran­ken­haus behan­delt wer­den und ist noch arbeits­un­fä­hig.
  • Öffent­li­cher Dienst streik­te: Beschäf­tig­te des öffent­li­chen Diens­tes an der Algar­ve und im gan­zen Land haben am Frei­tag gestreikt, um For­de­run­gen nach Gehalts­er­hö­hun­gen Nach­druck zu ver­lei­hen. In Schu­len, Stadt­ver­wal­tun­gen und Kran­ken­häu­sern kam es zu Ein­schrän­kun­gen der Dienst­leis­tun­gen. Zwei Gewerk­schaf­ten hat­ten zu dem Arbeits­auf­stand auf­ge­ru­fen. Nach Anga­ben von Arbeit­neh­mer­ver­tre­tern waren die Aus­wir­kun­gen deut­lich spür­bar. Die Ver­wal­tun­gen gaben kei­ne Stel­lung­nah­men dazu ab. Es han­del­te sich um den ers­ten flä­chen­de­cken­den Streik im öffent­li­chen Dienst seit Amts­an­tritt der gegen­wär­ti­gen Regie­rung, zu dem die Gewerk­schaf­ten CGTP und UGT auf­ge­ru­fen hat­ten. Gefor­dert wird die ers­te Gehalts­an­pas­sung nach zehn Jah­ren.

 

Redak­tio­nel­ler Hin­weis zu den Algar­ve News:

 

Woche für Woche stel­len wir für deutsch­spra­chi­ge Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ fünf Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wir fül­len unser aktu­el­les Nach­rich­ten-Ange­bot jeweils mit eini­gen kur­zen Mel­dun­gen aus der Arbeit der Sicher­heits­be­hör­den auf.

Wenn Sie Algar­ve News der ver­gan­ge­nen Wochen suchen, geben Sie bit­te im Such­feld auf der Web­sei­te oben rechts das Stich­wort „Algar­ve News“ ein. Ihnen wer­den dann alle Nach­rich­ten­bei­trä­ge ange­zeigt, aus denen Sie aus­wäh­len kön­nen. Selbst­ver­ständ­lich ist es auch mög­lich, gezielt nach einem Stich­wort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *