Algarve News: 15. bis 21. Oktober 2018

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

5% weni­ger Aus­län­der-Über­nach­tun­gen, Regie­rung umge­bil­det, Armuts­ri­si­ko gesun­ken, Aus­ge­zeich­ne­te Koch- und Wein-Kur­se, Genom der Sar­di­ne ent­schlüs­selt – das sind die Schlag­zei­len unse­rer fünf wich­tigs­ten Algar­ve News und Por­tu­gal News für die Kalen­der­wo­che 42. Hin­zu­ge­fügt haben wir noch Kurz­nach­rich­ten aus dem Bereich Sicher­heit und Recht – z.B. über eine Bewäh­rungs­stra­fe für einen Ver­ge­wal­ti­ger.

 

Algarve News: Fünf Prozent weniger Ausländer-Übernachtungen

 

Zwei Drit­tel des Tou­ris­mus­jahrs 2018 sind ver­gan­gen und die por­tu­gie­si­sche Sta­tis­tik­be­hör­de INE hat eine ers­te Zwi­schen­bi­lanz gezo­gen. Danach stieg die Zahl der Tou­ris­ten von Janu­ar bis zum Spit­zen­mo­nat August im gan­zen Land um 1,4 Pro­zent, wäh­rend die Über­nach­tun­gen um 0,5 Pro­zent gegen­über dem Ver­gleichs­zeit­raum des Rekord­jahrs 2017 abnah­men. Die Algar­ve ver­zeich­ne­te in der glei­chen Peri­ode einen noch höhe­ren Über­nach­tungs-Rück­gang – um 2,1 Pro­zent. Bei den Tou­ris­ten aus dem Aus­land lag er an der Süd­küs­te sogar bei fast fünf Pro­zent. Die Zahl der Über­nach­tun­gen von Por­tu­gie­sen stieg von Janu­ar bis August an der Algar­ve um 7,6 Pro­zent gegen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum.

 

Algarve News über weniger Ausländer-Übernachtungen an der Algarve bis August 2018
Weni­ger Aus­län­der, mehr Por­tu­gie­sen als Gäs­te: Algar­ve-Sta­tis­tik bis August 2018. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Bezo­gen auf ganz Por­tu­gal waren es fol­gen­de zehn Her­kunfts­län­der, aus denen in den ers­ten acht Mona­ten von 2018 bedeu­tend weni­ger Über­nach­tun­gen regis­triert wur­den:

Polen:                                 – 12,9%
Nie­der­lan­de:                     – 12,2%
Groß­bri­tan­ni­en:               – 9,4%
Ita­li­en:                                – 4,5%
Däne­mark                          – 4,2%
Deutsch­land:                    – 3,9%
Schweiz                              – 3,0%
Frank­reich                         – 2,1%
Bel­gi­en                               – 1,7%
Spa­ni­en                              – 1,0%

Leicht posi­ti­ve Wachs­tums­ra­ten im Por­tu­gal-Tou­ris­mus wie­sen in den zwei Drit­teln von 2018 nur die bei­den euro­päi­schen Märk­te Schwe­den (1,3 Pro­zent) und Irland (0,1 Pro­zent) auf sowie die ame­ri­ka­ni­schen Her­kunfts­län­der USA (23,1 Pro­zent), Kana­da (19,6 Pro­zent) und Bra­si­li­en (12,1 Pro­zent).

Ost-Algarve bekommt weitere Pousada

 

Algarve News zu neuer Pousada in Vila Real de Santo Antonio
Hier ent­steht die neue Pou­sa­da in Vila Real de San­to Anto­nio. Foto: Cama­ra Muni­ci­pal

 

In der Stadt Vila Real de San­to Antó­nio gibt es jetzt grü­nes Licht für ein neu­es his­to­ri­sches Hotel: Die Hotel­grup­pe Pesta­na kann am zen­tral gele­ge­nen Pra­ça Mar­quês de Pom­bal vier tra­di­tio­nel­le Gebäu­de zu einer luxu­riö­sen 57-Bet­ten-Her­ber­ge umge­stal­ten. Der Umbau soll gut ein Jahr dau­ern und drei Mil­lio­nen Euro kos­ten. Rund 30 Arbeits­plät­ze wer­den geschaf­fen. An der Algar­ve betreibt Pesta­na bereits die Pou­sa­das in Tavi­ra, Estoi und Sag­res. Das por­tu­gie­si­sche Wort pou­sar bedeu­tet sowohl "lan­den" als auch "ruhen". Pou­sa­das lie­gen oft in alten Paläs­ten, Schlös­sern und Klös­tern.

 

Algarve News: Portugiesische Regierung umgebildet

 

algarve News über Regierungsumbildung in Portugal im Oktober 2018
Wirt­schafts­mi­nis­ter Viei­ra. Foto: Regie­rung

Minis­ter­prä­si­dent Antó­nio Cos­ta hat sein Kabi­nett auf vier Posi­tio­nen umge­bil­det und den Anteil an Frau­en auf 31 Pro­zent erhöht. Mar­ta Tem­ido lei­tet nun das Gesund­heits-Res­sort und folgt damit auf Adal­ber­to Cam­pos Fer­nan­des. Neu­er Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter ist João Gomes Cra­vin­ho. Er löst den zurück­ge­tre­te­nen Aze­re­do Lopes ab und sucht nun einen Ersatz für Gene­ral­stabs­chef Rovis­co Duar­te, der sei­nen Rück­tritt ein­reich­te – offen­bar in Zusam­men­hang mit der Affä­re um gestoh­le­ne Waf­fen aus dem Stütz­punkt Tan­cos. Pedro Siza Viei­ra ersetzt Wirt­schafts­mi­nis­ter Manu­el Caldei­ra Cabral. Neue Kul­tur­mi­nis­te­rin ist Gra­ça Fon­se­ca, Nach­fol­ge­rin von Luís Fili­pe Cas­tro Men­des. Umwelt­mi­nis­ter João Pedro Matos Fer­nan­des soll sich künf­tig auch um Fra­gen der Ener­gie­wen­de küm­mern. Der Regie­rungs­chef dank­te allen bis­he­ri­gen Amts­in­ha­bern für ihre Tätig­keit. Er sag­te, es sei jetzt Zeit „für eine neue Dyna­mik“. Im Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um wech­seln alle Staats­se­kre­tä­re mit Aus­nah­me von Ana Men­des Godin­ho, die wei­ter­hin für Tou­ris­mus zustän­dig bleibt.

Haushaltsmittel für Elektrifizierung der Algarve-Eisenbahnstrecke

In dem von der Regie­rung jetzt vor­ge­leg­ten Haus­halts­plan-Ent­wurf für 2019 sind Mit­tel für das Elek­tri­fi­zie­rungs­pro­jekt der Algar­ve-Eisen­bahn­stre­cke sowie eine um zwei Mil­lio­nen Euro bes­se­re finan­zi­el­le Aus­stat­tung der loka­len Behör­den ent­hal­ten. Außer­dem sol­len die Kom­mu­nen mehr Befug­nis­se bekom­men. Die Elek­tri­fi­zie­rung der mit Die­sel-Trieb­wa­gen bedien­ten Algar­ve-Stre­cke war vom Kabi­nett in Lis­sa­bon bereits ange­kün­digt wor­den und soll 57 Mil­lio­nen Euro kos­ten. Aller­dings sind die Arbei­ten noch nicht aus­ge­schrie­ben. Fer­ner sol­len Loko­mo­ti­ven ange­schafft wer­den, die sowohl elek­trisch als auch mit Die­sel betrie­ben wer­den kön­nen. Laut Medi­en­be­rich­ten wur­den von Janu­ar bis Sep­tem­ber 716 Zug­fahr­ten an der Algar­ve wegen tech­ni­scher Pro­ble­me gestri­chen, dar­un­ter allein 41 im Hoch­sai­son-Monat August.

Kein Budgetansatz für Zentralkrankenhaus der Algarve

Laut Haus­halts­plan­ent­wurf will der por­tu­gie­si­sche Staat den Algar­ve-Kom­mu­nen 2019 mit 85,1 Mil­lio­nen Euro zwei Mil­lio­nen mehr als in die­sem Jahr über­wei­sen. Im Zusam­men­hang mit der Über­tra­gung zusätz­li­cher Befug­nis­se sol­len außer­dem 163,7 Mil­lio­nen Euro von Lis­sa­bon an die loka­len Behör­den der Süd­küs­te flie­ßen. Nicht im Haus­halts­plan auf­ge­führt sind Auf­wen­dun­gen für ein Zen­tral­kran­ken­haus der Algar­ve, wohl aber für fünf neue Kran­ken­häu­ser in ande­ren Regio­nen des Lan­des. Poli­ti­ker kün­dig­ten an, dass die Bera­tung des Haus­halts­ent­wurfs im Par­la­ment mehr Klar­heit dar­über brin­gen wer­de, wie es mit den Inves­ti­tio­nen für den geplan­ten Aus­bau des Kreuz­fahrt- und Han­dels­ha­fens in Por­timão sowie für das Stra­ßen­netz der Algar­ve und des­sen Gesund­heits­sys­tem wei­ter­ge­hen wer­de.

Weniger Plastikmüll in öffentlicher Verwaltung

Das Kabi­nett in Lis­sa­bon ver­ab­schie­de­te unter­des­sen eine Ver­ord­nung, wonach die Ver­wen­dung von Plas­tik-Fla­schen, ‑Säcken und ‑Geschirr in der öffent­li­chen Ver­wal­tung ver­bo­ten wird. Der Ver­brauch von Papier und ande­ren Büro­ma­te­ria­li­en soll um ein Vier­tel gesenkt wer­den. Der Umwelt­ver­band Quer­cus begrüß­te die Ver­ord­nung als klei­nen Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung.

 

Algarve News über sinkendes Armutsrisiko für Portugiesen
Rent­ner in Sil­ves. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Algarve News: Armutsrisiko sinkt für Portugiesen

 

Im ver­gan­ge­nen Jahr sind 23,5 Pro­zent aller Por­tu­gie­sen von Armut oder sozia­ler Aus­gren­zung bedroht gewe­sen. 2008 waren es noch 26 Pro­zent. Das geht aus aktu­el­len Daten her­vor, die das euro­päi­sche Sta­tis­tik­amt Euro­stat ver­öf­fent­lich­te. Euro­pa­weit ist seit 2008 eben­falls ein leich­ter Rück­gang des Armuts­ri­si­kos zu beob­ach­ten: Hier liegt die Quo­te der von Armut oder sozia­ler Aus­gren­zung bedroh­ten Per­so­nen bei 22,5 Pro­zent (2008: 23,7 Pro­zent). In Deutsch­land beträgt die Quo­te 19 Pro­zent. 2008 waren es noch 20,1 Pro­zent.

 

Algarve News: Koch- und Wein-Kurse ausgezeichnet

 

Algarve News über Auszeichnung für Koch- und Wein-Kurse
Aus­zeich­nung aus Ita­li­en. Foto: RTA

Das Pro­jekt Algar­ve Coo­king Vaca­ti­ons ist von der ita­lie­ni­schen Gesell­schaft für Tou­ris­mus­pres­se (GIST) in der Kate­go­rie “Inter­na­tio­na­le Mar­ken” mit dem Tra­vel Food Award für das bes­te Pro­jekt im Jahr 2018 aus­ge­zeich­net wor­den. Der Preis wur­de auf der wich­tigs­ten Tou­ris­mus-Fach­mes­se in Ita­li­en, der TTG Tra­vel Expe­ri­ence, ver­ge­ben. Coo­king Vaca­ti­ons Algar­ve ist ein Flagg­schiff-Pro­gramm für kuli­na­ri­sche und öno­lo­gi­sche Kurs­an­ge­bo­te an tou­ris­ti­schen Rou­ten der Süd­küs­te Por­tu­gals. Kürz­lich hat­te der Tou­ris­mus­ver­band RTA der Algar­ve eine Stu­die vor­ge­legt, wel­che die Schaf­fung wei­te­rer sol­cher ver­knüpf­ten Ange­bo­te im Gas­tro­no­mie- und Wein-Tou­ris­mus an der Algar­ve for­dert.

Auszeichnung: In Portimão startet nächste Algarve-Radrundfahrt

Eine Aus­zeich­nung ganz ande­rer Art erhielt jetzt die Algar­ve-Hafen­stadt Por­timão zuge­spro­chen. Als Euro­päi­sche Sport­stadt 2019 wird sie am 20. Febru­ar Start­punkt für die 45. Algar­ve-Rund­fahrt, die Vol­ta ao Algar­ve, sein. Bis zum 24. Febru­ar wer­den bei dem Ren­nen die Pro­fi-Rad­fah­rer auf jeweils zwei Sprint- und Berg-Etap­pen sowie bei einem Ein­zel­zeit­fah­ren kämp­fen. 2018 war die Vol­ta ao Algar­ve laut Sta­tis­tik das bes­te Etap­pen­ren­nen des Euro­pe Tour Cir­cuit. 13 der 18 World­Tour-Teams und 19 Fah­rer der Welt­rang­lis­te waren unter den Top 100, dar­un­ter auch Tour de Fran­ce-Gewin­ner Geraint Tho­mas.

 

Algarve News zu Radrundfahrt Volta ao Algarve 2019 mit Start in Portimao
Algar­ve-Rund­fahrt im Vor­jahr. Foto: João Cala­do

 

Auszeichnungen auch für Akkordeon-Spieler und Fußballerinnen

Mit João Pal­ma aus Lou­lé hat es – wie 2010 und 2002 – wie­der ein jun­ger Akkor­de­on-Spie­ler der Algar­ve geschafft, den Cou­pe Mon­dia­le der Con­fe­de­ra­ti­on Inter­na­tio­na­le des Accor­déo­nis­tes (CIA) zu gewin­nen. Den Wett­be­werb in Litau­en bestrit­ten mehr als hun­dert Musi­ker aus 20 Län­dern.

Unter ihrem aus dem Algar­ve-Ort Alcou­tim stam­men­den Trai­ner Luís Con­ce­ição hat die por­tu­gie­si­sche Hal­len­fuß­bal­le­rin­nen-Natio­nal­mann­schaft die Gold­me­dail­le bei den Olym­pi­schen Jugend­spie­len in Bue­nos Aires gewon­nen. Sein unbe­sieg­tes Team schlug im Fina­le Japan mit 4:1.

 

Algarve News: Genom der Sardine entschlüsselt

 

Wis­sen­schaft­ler der Uni­ver­si­tä­ten Faro und Por­to haben das Genom der Sar­di­ne ent­schlüs­selt. Betei­ligt waren das mee­res­wis­sen­schaft­li­che Zen­trum CCMAR der Uni­ver­si­tät der Algar­ve und das For­schungs­zen­trum CIBIO für Bio­di­ver­si­tät und gene­ti­sche Res­sour­cen der Uni in Por­to. Das Erb­gut der Art Sar­di­na pichardus, einer Spe­zi­es, die an der Küs­te gefischt wird, wird nun in öffent­lich zugäng­li­chen Daten­ban­ken bereit­ge­stellt. „Wir freu­en uns über unse­re Ergeb­nis­se, weil wir wis­sen, dass sie eine nach­hal­ti­ge Erhal­tung und Bewirt­schaf­tung der Sar­di­nen-Bestän­de ermög­li­chen, die bis­her nicht mög­lich waren“, sag­te Gian­lu­ca De Moro, CCMAR For­scher und Mit-Autor der Stu­die. Sein For­scher­kol­le­ge Bru­no Blon­de vom CCMAR in Faro wies dar­auf hin, dass die stra­te­gi­sche Bedeu­tung der Sar­di­nen eine tie­fer­ge­hen­de Ana­ly­se der Popu­la­tio­nen und Res­sour­cen recht­fer­ti­ge.

 

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Die Algar­ve-Unter­neh­mer bli­cken sor­gen­voll auf die abneh­men­de Zahl aus­län­di­scher Tou­ris­ten, vor allem Bri­ten. War­um der Wirt­schafts­ver­band NERA an der Süd­küs­te den Fall befürch­tet, dass die Bre­x­it-Ver­hand­lun­gen schei­tern, steht in unse­rem Bei­trag „Algar­ve-Unter­neh­mer befürch­ten Bre­x­it-Fol­gen“.

Sind Live-Streams von Droh­nen­flü­gen über die Algar­ve ein­drucks­vol­ler als “nor­ma­le” Web-Vide­os? Was ein Pilot über die größ­ten Her­aus­for­de­run­gen im Umgang mit Droh­nen berich­tet, lesen Sie in unse­rem Arti­kel „Algar­ve: Droh­nen­flü­ge nach viel Papier­kram“.

 

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Recht

 

  • Teu­re Fol­gen von Hur­ri­kan Les­lie: Der Sturm, der das por­tu­gie­si­sche Fest­land am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de heim­such­te, ver­ur­sach­te allein in der Stadt Figuei­ra da Foz Schä­den von mehr als 32 Mil­lio­nen Euro. Das erga­ben Schät­zun­gen der Stadt­ver­wal­tung. Am Mitt­woch teil­tet der Strom­ver­sor­ger EDP mit, dass mehr als 90 Pro­zent der Kun­den im betrof­fe­nen Gebiet wie­der belie­fert wer­den kön­nen. Aller­dings hat­ten zu die­sem Zeit­punkt immer noch 20.000 Häu­ser kein Licht. Wäh­rend des Sturms star­ben im betrof­fe­nen Gebiet zwei Men­schen, 28 wur­den meist leicht ver­letzt.
  • Ver­ge­wal­ti­ger ver­ur­teilt: Ein 33 Jah­re alter Abschlepp­wa­gen-Fah­rer ist vom Gericht in Lagos wegen Ver­ge­wal­ti­gung einer 24-jäh­ri­gen bri­ti­schen Anhal­te­rin zu vier­ein­halb Jah­ren Gefäng­nis auf Bewäh­rung und zu einer Geld­stra­fe von 2.000 Euro ver­ur­teilt wor­den. Der gestän­di­ge Mann hat­te die jun­ge Frau im April letz­ten Jah­res zwi­schen Alje­zur und Lagos in sei­nem Last­wa­gen mit­ge­nom­men und rund 15 Kilo­me­ter vor dem Ziel zum Sex auf der Lade­flä­che gezwun­gen. Die Geld­bu­ße soll dem Opfer­hil­fe­ver­ein APAV zugu­te­kom­men.
  • Drei Aus­län­der unter Ver­ge­wal­ti­gungs-Ver­dacht: Die Poli­zei in Olhão hat drei Aus­län­der im Alter zwi­schen 20 und 30 Jah­ren fest­ge­nom­men, weil sie eine 28-Jäh­ri­ge nach einer gemein­sam in Faro ver­brach­ten Par­ty-Nacht ver­ge­wal­tigt haben sol­len. Die drei Ver­däch­ti­gen hat­ten vor­ge­ge­ben, mit einem Fami­li­en­mit­glied des Opfers befreun­det zu sein. Die drei Män­ner sind unter­des­sen wie­der auf frei­em Fuß. Ihre Päs­se wur­den ein­ge­zo­gen und sie müs­sen sich alle zwei Wochen bei der Poli­zei mel­den.
  • Ex-Poli­zist besitzt Kin­der­por­nos: Wegen des Besit­zes von Kin­der­por­no­gra­phie ist ein 58-jäh­ri­ger pen­sio­nier­ter Poli­zist in Lou­lé fest­ge­nom­men wor­den. Beam­te hat­ten bei einer Haus­durch­su­chung ent­spre­chen­de Foto- und Video-Datei­en gefun­den, die Kin­der unter 14 Jah­ren zeig­ten.
  • Dro­gen vor Schu­le ver­kauft: Die Poli­zei in Lou­lé hat einen 50-jäh­ri­gen Mann ver­haf­tet, als er 50 Meter von einer Schu­le ent­fernt Hero­in ver­kauf­te. Drei Abneh­mer wur­den iden­ti­fi­ziert. Bei der Durch­su­chung der Woh­nung des ein­schlä­gig Vor­be­straf­ten (sechs Jah­re Haft wegen Dro­gen­han­dels), der seit Mai auf Bewäh­rung war, fan­den die Beam­ten 20 Dosen Hero­in, ein Mobil­te­le­fon und 65 Euro.
  • Was­ser­schutz­po­li­zei zieht Bade-Bilanz: Die por­tu­gie­si­sche Was­ser­schutz­po­li­zei hat ihre Bilanz der Bade­sai­son 2018 gezo­gen. Danach regis­trier­te sie vom 1. Mai bis 15. Okto­ber elf töd­li­che Unfäl­le an por­tu­gie­si­schen Strän­den. Unter den Toten sind auch zwei Deut­sche. Am 8. Juni kam ein 56-jäh­ri­ger Tou­rist aus Deutsch­land am über­wach­ten Strand Pra­ia de San­to Antó­nio an der Cos­ta da Capa­ri­ca bei Lis­sa­bon ums Leben – auf­grund plötz­lich auf­tre­ten­der Gesund­heits­be­schwer­den. Am 11. Sep­tem­ber ertrank ein 54-jäh­ri­ger Deut­scher am über­wach­ten Algar­ve-Strand Pra­ia da Fuse­ta Mar bei Olhão. Er war noch lebend ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wor­den, starb dort aber 12 Stun­den nach dem Bade­un­fall. Wäh­rend der Bade­sai­son führ­te die Was­ser­schutz­po­li­zei ins­ge­samt 322 Ret­tungs- und 969 Ers­te-Hil­fe-Maß­nah­men durch. 37 Mal wur­de nach ver­miss­ten Kin­dern gesucht.

    Algarve News über Rettung von Schwimmern in Carvoeiro
    Ein­satz in Car­voei­ro. Foto: AMN
  • Schwim­mer geret­tet: Zwei Deut­sche und drei Bri­ten sind am Sonn­tag bei hef­ti­gem Wind und hohen Wel­len vor dem Strand von Car­voei­ro durch die Was­ser­schutz­po­li­zei aus aku­ter See­not geret­tet wor­den. Die 40, 13 und 10 Jah­re alten Bri­ten und 56 und 13 Jah­re alten Deut­schen hat­ten wegen star­ker Strö­mun­gen nicht mehr an Land schwim­men kön­nen und wären fast ertrun­ken. Mit Anzei­chen von Erschöp­fung und Unter­küh­lung wur­den die sechs Per­so­nen ins Kran­ken­haus von Por­timão gebracht.
  • Deut­scher fällt ins Fels­schlucht: Ein 51-jäh­ri­ger Deut­scher hat sich am Don­ners­tag beim Sturz in eine Fels­schlucht in Bur­gau (Kreis Vila do Bis­po) schwer ver­letzt. Er muss­te ins Kran­ken­haus von Por­timão ein­ge­lie­fert wer­den.
  • 82-Jäh­ri­ge tot im Pool: Eine 82-jäh­ri­ge Bri­tin ist am Don­ners­tag­mor­gen im Hal­len­bad eines Desi­gner­ho­tels in Sag­res gestor­ben. Mit­ar­bei­ter fan­den den leb­lo­sen Kör­per im Was­ser. Ein­zel­hei­ten zur Todes­ur­sa­che teil­te die Poli­zei nicht mit. Sie geht aber nicht vor einem Ver­bre­chen aus. Die Lei­che wur­de zur Obduk­ti­on nach Por­timão gebracht.
  • 82-Jäh­ri­ger bekommt Gefäng­nis­stra­fe: Ein 82-jäh­ri­ger Mann ist am Don­ners­tag zu einer Gefäng­nis­stra­fe von 18 Mona­ten auf Bewäh­rung ver­ur­teilt wor­den. Er hat­te Anfang April ver­gan­ge­nen Jah­res im Stadt­teil Vala­dos von San­ta Bár­ba­ra de Nexe mit sei­nem Trak­tor einen Motor­rad­fah­rer, der Vor­fahrt hat­te, erfasst und getö­tet. Der Ver­ur­teil­te ver­lor zudem für zehn Mona­te sei­ne Fahr­erlaub­nis.
  • Treib­netz gekappt: Die Was­ser­schutz­po­li­zei hat im Natur­schutz­ge­biet Ria For­mo­sa ein Treib­netz von ein Kilo­me­ter Län­ge ent­deckt und gekappt. Das dazu­ge­hö­ren­de Schiff konn­te nach der Ent­de­ckung flüch­ten. Nun ermit­telt die Poli­zei den Hal­ter. Nach ihren Anga­ben war das Kie­men­netz geeig­net, meh­re­re geschütz­te Arten zu fan­gen und die Sicher­heit der dort fah­ren­den Boo­te zu gefähr­den.
  • Lei­chen­pro­blem in Faro: Die größ­te Stadt der Algar­ve hat auf ihrem neu­en Fried­hof ein Pro­blem mit rund 2.000 bestat­te­ten Kör­pern, die nicht schnell genug ver­wes­ten und mumi­fi­ziert sind. Ursa­che ist die Boden­be­schaf­fen­heit der Begräb­nis­stät­te, die Zer­set­zung behin­dert und ver­zö­gert. Zur Not soll mit dem Ein­ver­ständ­nis der Fami­li­en eine Ver­bren­nung der sterb­li­chen Über­res­te in Betracht gezo­gen wer­den, um Platz für neue Beer­di­gun­gen auf dem voll beleg­ten Fried­hof zu schaf­fen.
  • Kor­rup­ti­ons­ver­dacht gegen Tou­ris­mus-Prä­si­dent: Im Rah­men von Kor­rup­ti­ons-Ermitt­lun­gen ist der Prä­si­dent von Turis­mo do Por­to e do Nor­te de Por­tu­gal (TPNP ), Mel­chi­or Morei­ra, fest­ge­nom­men wor­den. Laut Kri­mi­nal­po­li­zei besteht der Ver­dacht der wie­der­hol­ten Ein­fluss­nah­me auf die Ver­ga­be öffent­li­cher Auf­trä­ge. Eini­ge sol­len ohne öffent­li­che Aus­schrei­bun­gen erfolgt sein und die Poli­zei sucht nach Bewei­sen dafür, dass För­der­gel­der für tou­ris­ti­sche Pro­jek­te umge­lei­tet wur­den. Es geht um Geld­mit­tel in Höhe von meh­re­ren Mil­lio­nen Euro. 50 Beam­te durch­such­ten Büros – unter ande­rem der Fuß­ball­ver­ei­ne Spor­ting de Bra­ga und Vito­ria de Gui­marães sowie der Stadt­ver­wal­tung von Viseu – und Pri­vat­woh­nun­gen. Eben­falls ver­haf­tet wur­den die Ehe­frau eines Bür­ger­meis­ters, zwei Mit­ar­bei­ter eines Mar­ke­ting- und Ver­triebs­un­ter­neh­mens sowie wei­te­re Geschäfts­leu­te. Nach Aus­sa­gen por­tu­gie­si­scher Medi­en steht der Prä­si­dent der Tou­ris­mus­or­ga­ni­sa­ti­on schon seit eini­ger Zeit unter Beob­ach­tung der Jus­tiz. Im Juni soll ihm aus Gefäl­lig­keit ein Algar­ve-Urlaub bezahlt wor­den sein. Morei­ra sag­te einer Nach­rich­ten­agen­tur, er habe ein ruhi­ges Gewis­sen und wer­de mit den not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen und Hilfs­maß­nah­men dazu bei­tra­gen, die Situa­ti­on zu klä­ren und sei­nen guten Namen sowie den des betrof­fe­nen Mar­ke­ting- und Ver­triebs­un­ter­neh­mens ver­tei­di­gen.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stel­len wir für deutsch­spra­chi­ge Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ fünf Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wir fül­len unser aktu­el­les Nach­rich­ten-Ange­bot jeweils mit eini­gen kur­zen Mel­dun­gen aus der Arbeit der Sicher­heits­be­hör­den auf.

Wenn Sie Algar­ve News der ver­gan­ge­nen Wochen suchen, geben Sie bit­te im Such­feld auf der Web­sei­te oben rechts das Stich­wort „Algar­ve News“ ein. Ihnen wer­den dann alle Nach­rich­ten­bei­trä­ge ange­zeigt, aus denen Sie aus­wäh­len kön­nen. Selbst­ver­ständ­lich ist es auch mög­lich, gezielt nach einem Stich­wort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *