Algarve News: 15. bis 21. Oktober 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

5% weniger Ausländer-Übernachtungen, Regierung umgebildet, Armutsrisiko gesunken, Ausgezeichnete Koch- und Wein-Kurse, Genom der Sardine entschlüsselt – das sind die Schlagzeilen unserer fünf wichtigsten Algarve News und Portugal News für die Kalenderwoche 42. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten aus dem Bereich Sicherheit und Recht – z.B. über eine Bewährungsstrafe für einen Vergewaltiger.

 

Algarve News: Fünf Prozent weniger Ausländer-Übernachtungen

 

Zwei Drittel des Tourismusjahrs 2018 sind vergangen und die portugiesische Statistikbehörde INE hat eine erste Zwischenbilanz gezogen. Danach stieg die Zahl der Touristen von Januar bis zum Spitzenmonat August im ganzen Land um 1,4 Prozent, während die Übernachtungen um 0,5 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Rekordjahrs 2017 abnahmen. Die Algarve verzeichnete in der gleichen Periode einen noch höheren Übernachtungs-Rückgang – um 2,1 Prozent. Bei den Touristen aus dem Ausland lag er an der Südküste sogar bei fast fünf Prozent. Die Zahl der Übernachtungen von Portugiesen stieg von Januar bis August an der Algarve um 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

 

Algarve News über weniger Ausländer-Übernachtungen an der Algarve bis August 2018
Weniger Ausländer, mehr Portugiesen als Gäste: Algarve-Statistik bis August 2018. Foto: Hans-Joachim Allgaier

 

Bezogen auf ganz Portugal waren es folgende zehn Herkunftsländer, aus denen in den ersten acht Monaten von 2018 bedeutend weniger Übernachtungen registriert wurden:

Polen:                                 – 12,9%
Niederlande:                     – 12,2%
Großbritannien:               – 9,4%
Italien:                                – 4,5%
Dänemark                          – 4,2%
Deutschland:                    – 3,9%
Schweiz                              – 3,0%
Frankreich                         – 2,1%
Belgien                               – 1,7%
Spanien                              – 1,0%

Leicht positive Wachstumsraten im Portugal-Tourismus wiesen in den zwei Dritteln von 2018 nur die beiden europäischen Märkte Schweden (1,3 Prozent) und Irland (0,1 Prozent) auf sowie die amerikanischen Herkunftsländer USA (23,1 Prozent), Kanada (19,6 Prozent) und Brasilien (12,1 Prozent).

Ost-Algarve bekommt weitere Pousada

 

Algarve News zu neuer Pousada in Vila Real de Santo Antonio
Hier entsteht die neue Pousada in Vila Real de Santo Antonio. Foto: Camara Municipal

 

In der Stadt Vila Real de Santo António gibt es jetzt grünes Licht für ein neues historisches Hotel: Die Hotelgruppe Pestana kann am zentral gelegenen Praça Marquês de Pombal vier traditionelle Gebäude zu einer luxuriösen 57-Betten-Herberge umgestalten. Der Umbau soll gut ein Jahr dauern und drei Millionen Euro kosten. Rund 30 Arbeitsplätze werden geschaffen. An der Algarve betreibt Pestana bereits die Pousadas in Tavira, Estoi und Sagres. Das portugiesische Wort pousar bedeutet sowohl “landen” als auch “ruhen”. Pousadas liegen oft in alten Palästen, Schlössern und Klöstern.

 

Algarve News: Portugiesische Regierung umgebildet

 

algarve News über Regierungsumbildung in Portugal im Oktober 2018
Wirtschaftsminister Vieira. Foto: Regierung

Ministerpräsident António Costa hat sein Kabinett auf vier Positionen umgebildet und den Anteil an Frauen auf 31 Prozent erhöht. Marta Temido leitet nun das Gesundheits-Ressort und folgt damit auf Adalberto Campos Fernandes. Neuer Verteidigungsminister ist João Gomes Cravinho. Er löst den zurückgetretenen Azeredo Lopes ab und sucht nun einen Ersatz für Generalstabschef Rovisco Duarte, der seinen Rücktritt einreichte – offenbar in Zusammenhang mit der Affäre um gestohlene Waffen aus dem Stützpunkt Tancos. Pedro Siza Vieira ersetzt Wirtschaftsminister Manuel Caldeira Cabral. Neue Kulturministerin ist Graça Fonseca, Nachfolgerin von Luís Filipe Castro Mendes. Umweltminister João Pedro Matos Fernandes soll sich künftig auch um Fragen der Energiewende kümmern. Der Regierungschef dankte allen bisherigen Amtsinhabern für ihre Tätigkeit. Er sagte, es sei jetzt Zeit „für eine neue Dynamik“. Im Wirtschaftsministerium wechseln alle Staatssekretäre mit Ausnahme von Ana Mendes Godinho, die weiterhin für Tourismus zuständig bleibt.

Haushaltsmittel für Elektrifizierung der Algarve-Eisenbahnstrecke

In dem von der Regierung jetzt vorgelegten Haushaltsplan-Entwurf für 2019 sind Mittel für das Elektrifizierungsprojekt der Algarve-Eisenbahnstrecke sowie eine um zwei Millionen Euro bessere finanzielle Ausstattung der lokalen Behörden enthalten. Außerdem sollen die Kommunen mehr Befugnisse bekommen. Die Elektrifizierung der mit Diesel-Triebwagen bedienten Algarve-Strecke war vom Kabinett in Lissabon bereits angekündigt worden und soll 57 Millionen Euro kosten. Allerdings sind die Arbeiten noch nicht ausgeschrieben. Ferner sollen Lokomotiven angeschafft werden, die sowohl elektrisch als auch mit Diesel betrieben werden können. Laut Medienberichten wurden von Januar bis September 716 Zugfahrten an der Algarve wegen technischer Probleme gestrichen, darunter allein 41 im Hochsaison-Monat August.

Kein Budgetansatz für Zentralkrankenhaus der Algarve

Laut Haushaltsplanentwurf will der portugiesische Staat den Algarve-Kommunen 2019 mit 85,1 Millionen Euro zwei Millionen mehr als in diesem Jahr überweisen. Im Zusammenhang mit der Übertragung zusätzlicher Befugnisse sollen außerdem 163,7 Millionen Euro von Lissabon an die lokalen Behörden der Südküste fließen. Nicht im Haushaltsplan aufgeführt sind Aufwendungen für ein Zentralkrankenhaus der Algarve, wohl aber für fünf neue Krankenhäuser in anderen Regionen des Landes. Politiker kündigten an, dass die Beratung des Haushaltsentwurfs im Parlament mehr Klarheit darüber bringen werde, wie es mit den Investitionen für den geplanten Ausbau des Kreuzfahrt- und Handelshafens in Portimão sowie für das Straßennetz der Algarve und dessen Gesundheitssystem weitergehen werde.

Weniger Plastikmüll in öffentlicher Verwaltung

Das Kabinett in Lissabon verabschiedete unterdessen eine Verordnung, wonach die Verwendung von Plastik-Flaschen, -Säcken und -Geschirr in der öffentlichen Verwaltung verboten wird. Der Verbrauch von Papier und anderen Büromaterialien soll um ein Viertel gesenkt werden. Der Umweltverband Quercus begrüßte die Verordnung als kleinen Schritt in die richtige Richtung.

 

Algarve News über sinkendes Armutsrisiko für Portugiesen
Rentner in Silves. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Algarve News: Armutsrisiko sinkt für Portugiesen

 

Im vergangenen Jahr sind 23,5 Prozent aller Portugiesen von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht gewesen. 2008 waren es noch 26 Prozent. Das geht aus aktuellen Daten hervor, die das europäische Statistikamt Eurostat veröffentlichte. Europaweit ist seit 2008 ebenfalls ein leichter Rückgang des Armutsrisikos zu beobachten: Hier liegt die Quote der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen bei 22,5 Prozent (2008: 23,7 Prozent). In Deutschland beträgt die Quote 19 Prozent. 2008 waren es noch 20,1 Prozent.

 

Algarve News: Koch- und Wein-Kurse ausgezeichnet

 

Algarve News über Auszeichnung für Koch- und Wein-Kurse
Auszeichnung aus Italien. Foto: RTA

Das Projekt Algarve Cooking Vacations ist von der italienischen Gesellschaft für Tourismuspresse (GIST) in der Kategorie “Internationale Marken” mit dem Travel Food Award für das beste Projekt im Jahr 2018 ausgezeichnet worden. Der Preis wurde auf der wichtigsten Tourismus-Fachmesse in Italien, der TTG Travel Experience, vergeben. Cooking Vacations Algarve ist ein Flaggschiff-Programm für kulinarische und önologische Kursangebote an touristischen Routen der Südküste Portugals. Kürzlich hatte der Tourismusverband RTA der Algarve eine Studie vorgelegt, welche die Schaffung weiterer solcher verknüpften Angebote im Gastronomie- und Wein-Tourismus an der Algarve fordert.

Auszeichnung: In Portimão startet nächste Algarve-Radrundfahrt

Eine Auszeichnung ganz anderer Art erhielt jetzt die Algarve-Hafenstadt Portimão zugesprochen. Als Europäische Sportstadt 2019 wird sie am 20. Februar Startpunkt für die 45. Algarve-Rundfahrt, die Volta ao Algarve, sein. Bis zum 24. Februar werden bei dem Rennen die Profi-Radfahrer auf jeweils zwei Sprint- und Berg-Etappen sowie bei einem Einzelzeitfahren kämpfen. 2018 war die Volta ao Algarve laut Statistik das beste Etappenrennen des Europe Tour Circuit. 13 der 18 WorldTour-Teams und 19 Fahrer der Weltrangliste waren unter den Top 100, darunter auch Tour de France-Gewinner Geraint Thomas.

 

Algarve News zu Radrundfahrt Volta ao Algarve 2019 mit Start in Portimao
Algarve-Rundfahrt im Vorjahr. Foto: João Calado

 

Auszeichnungen auch für Akkordeon-Spieler und Fußballerinnen

Mit João Palma aus Loulé hat es – wie 2010 und 2002 – wieder ein junger Akkordeon-Spieler der Algarve geschafft, den Coupe Mondiale der Confederation Internationale des Accordéonistes (CIA) zu gewinnen. Den Wettbewerb in Litauen bestritten mehr als hundert Musiker aus 20 Ländern.

Unter ihrem aus dem Algarve-Ort Alcoutim stammenden Trainer Luís Conceição hat die portugiesische Hallenfußballerinnen-Nationalmannschaft die Goldmedaille bei den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires gewonnen. Sein unbesiegtes Team schlug im Finale Japan mit 4:1.

 

Algarve News: Genom der Sardine entschlüsselt

 

Wissenschaftler der Universitäten Faro und Porto haben das Genom der Sardine entschlüsselt. Beteiligt waren das meereswissenschaftliche Zentrum CCMAR der Universität der Algarve und das Forschungszentrum CIBIO für Biodiversität und genetische Ressourcen der Uni in Porto. Das Erbgut der Art Sardina pichardus, einer Spezies, die an der Küste gefischt wird, wird nun in öffentlich zugänglichen Datenbanken bereitgestellt. „Wir freuen uns über unsere Ergebnisse, weil wir wissen, dass sie eine nachhaltige Erhaltung und Bewirtschaftung der Sardinen-Bestände ermöglichen, die bisher nicht möglich waren“, sagte Gianluca De Moro, CCMAR Forscher und Mit-Autor der Studie. Sein Forscherkollege Bruno Blonde vom CCMAR in Faro wies darauf hin, dass die strategische Bedeutung der Sardinen eine tiefergehende Analyse der Populationen und Ressourcen rechtfertige.

 

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Die Algarve-Unternehmer blicken sorgenvoll auf die abnehmende Zahl ausländischer Touristen, vor allem Briten. Warum der Wirtschaftsverband NERA an der Südküste den Fall befürchtet, dass die Brexit-Verhandlungen scheitern, steht in unserem Beitrag „Algarve-Unternehmer befürchten Brexit-Folgen“.

Sind Live-Streams von Drohnenflügen über die Algarve eindrucksvoller als “normale” Web-Videos? Was ein Pilot über die größten Herausforderungen im Umgang mit Drohnen berichtet, lesen Sie in unserem Artikel „Algarve: Drohnenflüge nach viel Papierkram“.

 

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Recht

 

  • Teure Folgen von Hurrikan Leslie: Der Sturm, der das portugiesische Festland am vergangenen Wochenende heimsuchte, verursachte allein in der Stadt Figueira da Foz Schäden von mehr als 32 Millionen Euro. Das ergaben Schätzungen der Stadtverwaltung. Am Mittwoch teiltet der Stromversorger EDP mit, dass mehr als 90 Prozent der Kunden im betroffenen Gebiet wieder beliefert werden können. Allerdings hatten zu diesem Zeitpunkt immer noch 20.000 Häuser kein Licht. Während des Sturms starben im betroffenen Gebiet zwei Menschen, 28 wurden meist leicht verletzt.
  • Vergewaltiger verurteilt: Ein 33 Jahre alter Abschleppwagen-Fahrer ist vom Gericht in Lagos wegen Vergewaltigung einer 24-jährigen britischen Anhalterin zu viereinhalb Jahren Gefängnis auf Bewährung und zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro verurteilt worden. Der geständige Mann hatte die junge Frau im April letzten Jahres zwischen Aljezur und Lagos in seinem Lastwagen mitgenommen und rund 15 Kilometer vor dem Ziel zum Sex auf der Ladefläche gezwungen. Die Geldbuße soll dem Opferhilfeverein APAV zugutekommen.
  • Drei Ausländer unter Vergewaltigungs-Verdacht: Die Polizei in Olhão hat drei Ausländer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren festgenommen, weil sie eine 28-Jährige nach einer gemeinsam in Faro verbrachten Party-Nacht vergewaltigt haben sollen. Die drei Verdächtigen hatten vorgegeben, mit einem Familienmitglied des Opfers befreundet zu sein. Die drei Männer sind unterdessen wieder auf freiem Fuß. Ihre Pässe wurden eingezogen und sie müssen sich alle zwei Wochen bei der Polizei melden.
  • Ex-Polizist besitzt Kinderpornos: Wegen des Besitzes von Kinderpornographie ist ein 58-jähriger pensionierter Polizist in Loulé festgenommen worden. Beamte hatten bei einer Hausdurchsuchung entsprechende Foto- und Video-Dateien gefunden, die Kinder unter 14 Jahren zeigten.
  • Drogen vor Schule verkauft: Die Polizei in Loulé hat einen 50-jährigen Mann verhaftet, als er 50 Meter von einer Schule entfernt Heroin verkaufte. Drei Abnehmer wurden identifiziert. Bei der Durchsuchung der Wohnung des einschlägig Vorbestraften (sechs Jahre Haft wegen Drogenhandels), der seit Mai auf Bewährung war, fanden die Beamten 20 Dosen Heroin, ein Mobiltelefon und 65 Euro.
  • Wasserschutzpolizei zieht Bade-Bilanz: Die portugiesische Wasserschutzpolizei hat ihre Bilanz der Badesaison 2018 gezogen. Danach registrierte sie vom 1. Mai bis 15. Oktober elf tödliche Unfälle an portugiesischen Stränden. Unter den Toten sind auch zwei Deutsche. Am 8. Juni kam ein 56-jähriger Tourist aus Deutschland am überwachten Strand Praia de Santo António an der Costa da Caparica bei Lissabon ums Leben – aufgrund plötzlich auftretender Gesundheitsbeschwerden. Am 11. September ertrank ein 54-jähriger Deutscher am überwachten Algarve-Strand Praia da Fuseta Mar bei Olhão. Er war noch lebend ins Krankenhaus eingeliefert worden, starb dort aber 12 Stunden nach dem Badeunfall. Während der Badesaison führte die Wasserschutzpolizei insgesamt 322 Rettungs- und 969 Erste-Hilfe-Maßnahmen durch. 37 Mal wurde nach vermissten Kindern gesucht.

    Algarve News über Rettung von Schwimmern in Carvoeiro
    Einsatz in Carvoeiro. Foto: AMN
  • Schwimmer gerettet: Zwei Deutsche und drei Briten sind am Sonntag bei heftigem Wind und hohen Wellen vor dem Strand von Carvoeiro durch die Wasserschutzpolizei aus akuter Seenot gerettet worden. Die 40, 13 und 10 Jahre alten Briten und 56 und 13 Jahre alten Deutschen hatten wegen starker Strömungen nicht mehr an Land schwimmen können und wären fast ertrunken. Mit Anzeichen von Erschöpfung und Unterkühlung wurden die sechs Personen ins Krankenhaus von Portimão gebracht.
  • Deutscher fällt ins Felsschlucht: Ein 51-jähriger Deutscher hat sich am Donnerstag beim Sturz in eine Felsschlucht in Burgau (Kreis Vila do Bispo) schwer verletzt. Er musste ins Krankenhaus von Portimão eingeliefert werden.
  • 82-Jährige tot im Pool: Eine 82-jährige Britin ist am Donnerstagmorgen im Hallenbad eines Designerhotels in Sagres gestorben. Mitarbeiter fanden den leblosen Körper im Wasser. Einzelheiten zur Todesursache teilte die Polizei nicht mit. Sie geht aber nicht vor einem Verbrechen aus. Die Leiche wurde zur Obduktion nach Portimão gebracht.
  • 82-Jähriger bekommt Gefängnisstrafe: Ein 82-jähriger Mann ist am Donnerstag zu einer Gefängnisstrafe von 18 Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Er hatte Anfang April vergangenen Jahres im Stadtteil Valados von Santa Bárbara de Nexe mit seinem Traktor einen Motorradfahrer, der Vorfahrt hatte, erfasst und getötet. Der Verurteilte verlor zudem für zehn Monate seine Fahrerlaubnis.
  • Treibnetz gekappt: Die Wasserschutzpolizei hat im Naturschutzgebiet Ria Formosa ein Treibnetz von ein Kilometer Länge entdeckt und gekappt. Das dazugehörende Schiff konnte nach der Entdeckung flüchten. Nun ermittelt die Polizei den Halter. Nach ihren Angaben war das Kiemennetz geeignet, mehrere geschützte Arten zu fangen und die Sicherheit der dort fahrenden Boote zu gefährden.
  • Leichenproblem in Faro: Die größte Stadt der Algarve hat auf ihrem neuen Friedhof ein Problem mit rund 2.000 bestatteten Körpern, die nicht schnell genug verwesten und mumifiziert sind. Ursache ist die Bodenbeschaffenheit der Begräbnisstätte, die Zersetzung behindert und verzögert. Zur Not soll mit dem Einverständnis der Familien eine Verbrennung der sterblichen Überreste in Betracht gezogen werden, um Platz für neue Beerdigungen auf dem voll belegten Friedhof zu schaffen.
  • Korruptionsverdacht gegen Tourismus-Präsident: Im Rahmen von Korruptions-Ermittlungen ist der Präsident von Turismo do Porto e do Norte de Portugal (TPNP ), Melchior Moreira, festgenommen worden. Laut Kriminalpolizei besteht der Verdacht der wiederholten Einflussnahme auf die Vergabe öffentlicher Aufträge. Einige sollen ohne öffentliche Ausschreibungen erfolgt sein und die Polizei sucht nach Beweisen dafür, dass Fördergelder für touristische Projekte umgeleitet wurden. Es geht um Geldmittel in Höhe von mehreren Millionen Euro. 50 Beamte durchsuchten Büros – unter anderem der Fußballvereine Sporting de Braga und Vitoria de Guimarães sowie der Stadtverwaltung von Viseu – und Privatwohnungen. Ebenfalls verhaftet wurden die Ehefrau eines Bürgermeisters, zwei Mitarbeiter eines Marketing- und Vertriebsunternehmens sowie weitere Geschäftsleute. Nach Aussagen portugiesischer Medien steht der Präsident der Tourismusorganisation schon seit einiger Zeit unter Beobachtung der Justiz. Im Juni soll ihm aus Gefälligkeit ein Algarve-Urlaub bezahlt worden sein. Moreira sagte einer Nachrichtenagentur, er habe ein ruhiges Gewissen und werde mit den notwendigen Informationen und Hilfsmaßnahmen dazu beitragen, die Situation zu klären und seinen guten Namen sowie den des betroffenen Marketing- und Vertriebsunternehmens verteidigen.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *