Algarve News: 24. bis 30. September 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Arbeitslosigkeit auf Stand von 2002, Surfer paddeln für Naturschutz, 365 Algarve thematisiert das Reisen, Nur vier Preise für Südküste, Deutscher Kurzfilm auf Sprachenfest – das sind die Schlagzeilen unserer fünf wichtigsten Algarve News und Portugal News für die Kalenderwoche 39. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten – z.B. über die portugiesische Bodyboard-Meisterin, die deutschstämmig ist.

 

Algarve News: Arbeitslosigkeit auf Stand von 2002

 

Portugal meldet die niedrigste Arbeitslosigkeit seit 16 Jahren: Im Juli und August (vorläufiger Wert) betrug die Rate 6,8 Prozent. Das liegt um 2,1 Prozentpunkten unter dem Vorjahreswert. Wie die Statistiker der Behörde INE mitteilten, wurde seit dem Juli 2002 kein ähnlich niedriger Wert an Arbeitslosigkeit registriert. Das Mehr an Beschäftigung schlägt sich auch in weiter steigender Konsumneigung nieder. So wuchs der Index der Einzelhandels-Umsätze, in den Faktoren wie Beschäftigung, Lohnentwicklung und Arbeitsstunden eingehen, im August um 3.8 Prozent gegenüber dem gleichen Monat in 2017.

Nach Google kommt auch Amazon

Ein weiterer Internet-Gigant lässt sich in Portugal nieder. Amazon Web Services (AWS), die Cloud-Sparte des Versandhändlers, eröffnete ein Büro in Lissabon. Das Unternehmen bietet Computer-, Speicher-, Netzwerk-, Datenbank- und andere Dienstleistungen für Unternehmen und Institutionen aller Größenordnungen. Dazu gehören auch so genannte On-Demand- und Pay-as-you-go-Lösungen sowie Technologien für maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz. Wirtschaftsminister Manuel Caldeira Cabral begrüßte, dass nach dem Google-Konzern jetzt auch Amazon die Position des Landes in der „digitalen Avantgarde“ und als attraktiver Standort für Investitionen anerkenne. “Die Entscheidung für die Eröffnung einer Niederlassung in Lissabon erfolgte nach vielen Jahren der Unterstützung von portugiesischen Kunden bei der Einführung von innovativen Cloud-Lösungen, die IT-Kosten senken und bei schnellem weltweiten Wachstum helfen“, erklärte Miguel Alava, AWS-Direktor für Südeuropa.

Uber & Co weiter von Taxifahrern bekämpft

Streikaktion gegen die Internet-Plattformen Uber, Taxify, Cabify und Chauffeur Privé wollten die portugiesischen Taxisfahrer vor allem in den Flughafen-Städten Faro, Porto und Lissabon unbefristet fortsetzen. Jetzt haben sie diese – entgegen einer ursprünglichen Ankündigung ihres Verbands ANTRAL – allerdings vorerst augesetzt. Wer also mit dem Taxi von oder zu seinem Flughafen in Portugal reisen will, muss nicht mit Schwierigkeiten rechnen. Mit ihren Aktionen tdie Fahrer gegen das Inkrafttreten eines Gesetzes im November, das die Vermittlung von Transport-Dienstleistungen regelt. Gefordert wird eine Gleichbehandlung der Transportservice-Vermittler mit den konzessionierten Taxi-Betreibern.

 

Algarve News: Surfer paddeln für Naturschutz

 

Algarve News zu Naturschutz-Aktion von Surfern an der Algarve bei Sagres
Naturschutz-Aktion von Surfern in Sagres. Foto: CM Vila do Bispo

 

Mehr als 500 Surfer haben sich in Sagres ein Stelldichein gegeben, um ein Zeichen für den Schutz der Ozeane, der Strände und der Natur zu setzen. Das Treffen unter dem Titel „Paddle-out for Nature“ fand auf dem Atlantik vor dem Strand Praia da Mareta statt. Bei der Zeremonie paddelten die Teilnehmer auf ihren Surfbrettern zu einem Punkt, an dem sie einen Kreis um den Bürgermeister der Kreisstadt Vila do Bispo, Adelino Soares, und den Vize-Bürgermeister von Loulé, Pedro Pimpão, bildeten. Danach feierten die Gäste mit Live-Musik, Essen und Trinken, einer Ausstellung im Fort Beliche und abends in den Bars von Sagres.

 

Algarve News: 365 Algarve thematisiert das Reisen

 

Mit insgesamt 402 Veranstaltungen auf der Agenda startet am 4. Oktober die dritte Auflage des Kulturprogramms 365Algarve. Um 21:15 Uhr beginnt im Jardim Manuel Bivar in der Innenstadt von Faro das Eröffnungskonzert mit bekannten portugiesischen Künstlern, vor allem solchen, die sich dem Akkordeon widmen. Themenschwerpunkt der dritten Runde ist das Reisen. Er zieht sich wie ein roter Faden durch mehr als hundert Konzerte, 52 Theater-Aufführungen und 93 sonstigen Veranstaltungen, zu denen auch der Besuch von Stätten des Kulturerbes gehört. Populäre innovative Formen wie etwa neuer Zirkus und Straßenkunst ergänzen das Angebot von musikalischen, theatralischen und literarischen Darbietungen sowie bildender Kunst. Insgesamt handelt es sich um 20 größere Projekte mit mehreren Einzelangeboten zu verschiedenen Zeiten an unterschiedlichen Orten. Fünf Projekte stehen erstmals auf dem Programm. Die ersten beiden Runden von 365 Algarve hatten 1.151 Veranstaltungen in 89 Projekten geboten. Insgesamt 275.000 Menschen nahmen an den Veranstaltungen von Ausgabe eins und zwei teil, die sich die Ministerien für Kultur und Tourismus insgesamt drei Millionen Euro kosten ließen. Tourismus-Staatssekretärin Ana Mendes Godinho wies darauf hin, dass die Algarve einen Zuwachs von mehr als 23 Prozent bei den Übernachtungen in der Nebensaison erzielt habe. Sie führte dies auch auf attraktive Kulturveranstaltungen wie die von 365 Algarve zurück. Die dritte Runde des Kulturprogramms bietet in den acht Monaten bis Mai 2019 im Durchschnitt 50 Veranstaltungen pro Monat an der gesamten Algarve.

Auf das neue Programm haben wir bereits in unserem Artikel „365 Algarve: Wieder Kultur von hoher Qualität“ aufmerksam gemacht.

 

Algarve News über Publituris Travel Award für Salgados Palm Village
Von Publituris prämiert: Salgados Palm Village. Foto: RTA

 

Algarve News: Nur vier Preise für Südküste

 

Drei Luxus-Hotels und ein Golfplatz der Algarve haben Portugal Travel Awards der Fachzeitschrift Publituris gewonnen. 24 Kandidaten der Südküste waren nominiert worden. Bei den Siegern handelt es sich um die Hotels Vila Vita Parc (Best Resort), Salgados Palm Village (Best Family Resort) und Vila Joya (Best Beach Hotel). Zum siebten Mal in Folge errang Onyria Palmares Beach & Golf Resort in Lagos die Auszeichnung für den besten Golfplatz Portugals. Die Gewinner wurden ermittelt durch einen gewichteten Durchschnitt der Leser-Urteile (40 Prozent) und der Abstimmungsergebnisse einer Experten-Jury (60 Prozent).

Keinen Travel Award konnten diese Nominierten gewinnen, über die wir in unseren Algarve News vom 19. August berichtet hatten: Anantara Resort Vilamoura (beste 5-Sterne-Hotels), Vila Monte Farm House (beste 4-Sterne-Hotels), Carvi Beach Hotel Lagos, Dom Jose Beach Hotel (beste 3-Sterne-Hotels), Cascade Wellness & Lifestyle Resort, Conrad Algarve, EPIC SANA Algarve, Monte Santo Resort, Vilalara Thalassa Resort (beste Hotel-Resorts), Adriana Beach Club Hotel Resort, Aquashow Park Hotel, Clube Humbria (beste Familien-Resort-Hotels), Bela Vista Hotel & Spa, Onyria Palmares Beach House Hotel und Suites Alba Resort & Spa (beste Strand-Hotels). Für die Auszeichnung als bester Golfplatz Portugals waren von der Algarve außerdem nominiert gewesen die Anlagen Monte Rei, Quinta do Lago Norte und The Old Course. Die Algarve selbst war zudem für die Auszeichnung als beste nationale Tourismusregion nominiert gewesen. Stattdessen ging der Preis allerdings an die Inselgruppe Azoren.

Joana Schenker Portugals Bodyboard-Champion

 

Algarve News über portugiesische Bodyboard-Meisterin Joana Schenker, eine Deutsche
Die Deutsch-Portugiesin Joana Schenker ist wieder Portugals Bodyboard-Meisterin. Foto: privat

 

Einen anderen wichtigen Wettbewerb hat die deutschstämmige Algarve-Athletin Joana Schenker aus Sagres gewonnen. In Peniche wurde sie am Wochenende nationale Bodyboard-Meisterin – zum fünften Mal in Folge. “Das war eines meiner Ziele für dieses Jahr, und ich habe es erreicht”, freute sich Joana, deren Eltern aus dem oberbergischen Land stammen. Nach einer kurzen Erholungspause wird die Bodyboarderin in Kürze bei Nazaré darum kämpfen, auch wieder den Weltmeistertitel zu erringen. Über den letztjährigen Erfolg berichteten wir in unserem Beitrag “Top-Jahr für Bodyboard-Weltmeisterin Schenker”.

 

Algarve News: Deutscher Kurzfilm auf Sprachenfest

 

Portugal hat den Europäischen Tag der Sprachen am Samstag, 29. September, in der Stadt Óbidos unter anderem mit der Aufführung eines deutschen Kurzfilms gefeiert. Präsentiert wurden im Rahmen des vielfältigen Kulturprogramms unter dem Motto #EUandME unter anderem auch Streifen aus Polen, Kroatien, Griechenland und Finnland. Deutschlands Beitrag war ein unter der Regie von Matthias Hoene entstandener knapp neunminütiger Film. Er schildert unter dem Titel „Die lebende Herberge“, auf welch unerwartete Weise die Enkel einer alten Frau dieser den Wunsch erfüllen, durch Europa zu reisen. Der Tag der Sprachen wurde von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, um jungen Menschen die Europäische Union näher zu bringen und ihre Chancen als europäische Bürgerinnen und Bürger darzustellen.

 

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Der neue Tourismusverbands-Präsident João Fernandes kündigt an, die Algarve wolle künftig mit jüngerem, aufgefrischtem Image in der Kommunikation punkten. Was er sonst noch erreichen will, steht in Teil II unseres Interviews mit ihm unter dem Titel „Algarve braucht jüngeres Image“.

Teil I der dreiteiligen Interview-Serie mit dem neuen Tourismus-Chef trägt den Titel „João Fernandes: Algarve gewinnt an Wert“.

Neue Algarve-Krimis haben drei der Leserinnen und Leser gewonnen, die uns ihren idealen Schauplatz für einen weiteren Kriminalroman nannten. Die Ergebnisse können Sie nachlesen in unserem Artikel „Algarve-Krimis: Schauplatz nach Leser-Wunsch“.

 

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Recht

 

  • Ryanair-Streik trifft Faro verhalten: Am Freitag, dem Streiktag von portugiesischen Flugbegleitern des Billigfliegers Ryanair, hat es nach offiziellen Angaben 37 Flüge ins Land gegeben, die ausfielen: neun mit Zielort Lissabon, 28 mit Porto als Destination. Laut einer Nachrichtenagentur wurden in Faro lediglich vier von acht abgehenden Ryanair-Flügen gestrichen. Laut Vergleichsportal Check 24 sollen jedoch auch die Flüge von Weeze (FR 6164) und Hahn (FR 5712) nach Faro gestrichen worden sein; ebenso die Verbindungen von Frankfurt-Main und von Köln/Bonn nach Port0 (FR 1536, FR 9973). Probleme mit der Abfertigung eines Faro-Flugs am Samstag wurden vom Flughafen Berlin-Tegel gemeldet. Weil der britische Billigflieger EasyJet nur vier Check-in-Schalter geöffnet hatte, mussten hunderte von Fluggästen im Terminal C stundenlang warten. Mindestens 60 Passagiere hätten ihren Flug verpasst, sagte ein Fluggast der Webseite rbb|24 am Samstagnachmittag. Den Angaben zufolge wollten sie nach Faro an der Algarve, konnten aber aufgrund der Menschenmenge nicht rechtzeitig einchecken. Die Flughafengesellschaft versuchte, die in aggressive Stimmung geratene Menge zu beruhigen, musste aber die Polizei holen. Die Beamten bestätigten einen Einsatz am Terminal C, der sich auf “eine randalierenden Person” bezog. Als die Polizei eintraf, sei diese aber nicht mehr dort gewesen.

    Algarve News über Rettung für deutschen Schwimmer bei Olhao an der Algarve
    Rettungsaktion für deutschen Schwimmer. Foto: AMN
  • Deutscher Schwimmer gerettet: Ein 61-jähriger deutscher Schwimmer ist am vergangenen Sonntag vor der Insel Culatra vor dem Ertrinken gerettet worden. Rettungskräfte brachten den Mann, der vor der Ostspitze der Insel in Gefahr geraten war, mit einem Boot in Sicherheit. Von Olhão aus wurde er ins Krankenhaus nach Faro gebracht.
  • Musikfestival als Drogen-Umschlagplatz: Das viertägige Elektronik-Musikfestival BPM in Parchal (Kreis Lagoa) hat nicht nur für viele Anwohner und Touristen ohrenbetäubende Lärm-Pegel tags und nachts mit sich gebracht, sondern auch zu 62 Festnahmen, überwiegend wegen des Verdachts auf Drogenmissbrauch und Drogenhandel, geführt. Die Festgenommenen sind alle zwischen 21 und 34 Jahren alt. Die Polizei stellte bei einer Razzia mehr als 4.000 Dosen Rauschgift sicher, darunter gut 2.000 Dosen MDMA (auch als „Ecstasy“ bekannt), jeweils fast 800 Dosen andere Amphetamine und Kokain, gut 400 Dosen Haschisch, mehr als 40 Dosen Heroin und fast zehn Dosen Cannabis. Bei dem Festival waren insgesamt 180 DJs aufgetreten. Anwohner und Touristen, auch aus dem gegenüberliegenden Portimão, beschwerten sich bei den Behörden über Ruhestörungen, vor allem während der Nacht.
  • Toter und zwei Verletzte bei N125-Unfall: Am Samstagnachmittag sind bei einem Frontalzusammenstoß auf der Durchgangsstraße N125 bei Mexilhoeira Grande (Kreis Portimao) ein Beteiligter getötet und zwei verletzt worden. Die beiden Lieferwagen, darunter einer des Wasser- und Entsorgungsunternehmens EMARP, waren in der Nähe der Brücke Ribeira do Farelo zwischen Figueira und Mexilhoeira Grande aus noch ungeklärter Ursache aufeinander geprallt. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb ein Insasse eines der beiden Lieferwagen, der Fahrer des EMARP-Wagens gehört zu den Verletzten. Die E125 war in der Zeit der Bergungsarbeiten für fast drei Stunden in beide Richtungen gesperrt.
  • Zwei Lastwagenfahrer getötet: Eine Kollision von zwei Lastwagen auf der Fernstraße IC1 bei Ourique hat am frühen Donnerstagmorgen den beiden Fahrern (40 und 52 Jahre alt) das Leben gekostet. Die Polizei geht von Übermüdung eines der Lenker aus. Beide Opfer sollen aus der Algarve-Stadt Loulé kommen. Der Unfall zerstörte eines des Fahrzeuge völlig.
  • Tödlicher Unfall auf Autodromo-Parkplatz: Ein 40-jähriger Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ist während der Superbike-Weltmeisterschaft auf der Algarve-Rennstrecke Autodromo tödlich verunglückt. Das meldet eine Boulevard-Zeitung. Der Mann sei auf dem Parkplatz mit seinem Roller unterwegs gewesen, als er von einem Auto erfasst wurde. Er schlug mit dem Kopf auf den Boden auf und musste ins Krankenhaus von Portimão eingeliefert werden. Dort starb er jetzt nach einwöchigem Lebenskampf.
  • Illegal Seepferdchen gefangen: Die Wasserschutzpolizei in Olhão hat illegale Netze beschlagnahmt, mit denen nachts geschützte Fischarten und vom Aussterben bedrohte Seepferdchen im Naturschutzgebiet Ria Formosa gefangen werden sollten. Das entsprechende Fischerboot konnte zwar nicht abgefangen, aber etwa 12 Kilogramm der Beute sichergestellt werden. Die Tiere wurden lebend in ihren natürlichen Lebensraum zurückversetzt. Wird der Bootseigner ermittelt, droht eine Geldstrafe zwischen 600 und 37.000 Euro.
  • Polizeichefs festgenommen: Der Direktor der portugiesischen Militärpolizei und der Kommandant der GNR-Polizei von Loulé sind am Dienstag festgenommen und verhört worden. Das berichtet eine Boulevard-Zeitung. Den Verdächtigten wird Verwicklung in einen rätselhaften Fall vorgeworfen, bei dem im vergangenen Jahr aus dem militärischen Lager bei Tancos Waffen verschwunden sind. Auch fünf weitere Verdächtige wurden festgenommen und dem Untersuchungsrichter vorgeführt. Die Verhaftungen sind Folgen von Durchsuchungen in den Großräumen Großraum Lissabon, Algarve, Porto und Santarém. Bei dem Diebstahls-Fall im Frühjahr 2017 waren Anti-Panzer-Raketen, Tränengas, Plastiksprengstoff, Handgranaten und große Mengen Munition aus dem gesicherten Lager entwendet worden. Mitte Oktober entdeckte die Kriminalpolizei das Material und stellte es sicher. Lediglich Neun-Millimeter-Munition blieb verschwunden.
  • Kinderporno-Fotograf ertappt: Einen 37-Jährigen, der Kinderpornografie-Fotos auf seinem Computer speicherte, hat die Kriminalpolizei in Olhão in flagranti entdeckt und verhaftet. Die bei einer Durchsuchung im Haus des 37-jährigen Bauarbeiters gefundenen Bilder zeigen Kinder im Alter von bis zu 14 Jahren.
  • Baseball-Angreifer angeklagt: Die Staatsanwaltschaft hat einen 37-jähriger Mann angeklagt, einen Bekannten in der Morgendämmerung des 26. März in Castro Marim mit einem Baseballschläger niedergeschlagen und getötet zu haben. Der mutmaßliche Täter sitzt seit 4. April in Untersuchungshaft. Die Tat soll im Laufe eines Streits geschehen sein.
  • Waldbrand nahe Aljezur: Am Mittwochmittag ist in Carrascalinho, einem Gebiet mit Büschen und Kiefernwäldern bei Rogil, in Aljezur, ein Waldbrand ausgebrochen. Er konnte relativ schnell wieder gelöscht werden. Obwohl die Flammen in einer Gegend mit vielen verstreut liegenden Häusern und in der Nähe des Industriegebiets von Feitirinha wüteten, war keine Evakuierung notwendig, berichtete der Katastrophenschutz. Über 240 Feuerwehrleute bekämpften den Brand bei heftigem Wind mit mehr als 60 Fahrzeugen und sechs Hubschraubern.

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *