Portugals Hitze-Hölle quält auch Radrennfahrer

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Heiß, hei­ßer, Hit­ze-Höl­le: An der Algar­ve sind hun­dert­tau­sen­de Por­tu­gal-Urlau­ber und ‑Resi­den­ten am Sams­tag­mor­gen bei extre­men Tem­pe­ra­tu­ren auf­ge­wacht. Schon kurz nach sie­ben Uhr lagen die­se jen­seits der 30 Grad! Fie­ber­haft ver­su­chen rund 750 Feu­er­wehr­leu­te wei­ter­hin, den aus­ge­dehn­ten Wald­brand im Nor­den des Mon­chi­que-Gebir­ges, 40 Kilo­me­ter von den Tou­ris­ten­zen­tren der Süd­küs­te ent­fernt, zu löschen (unser Bei­trags­bild). Staats­prä­si­dent Mar­ce­lo Rebelo de Sou­sa lob­te die Brand­be­kämp­fer. Er sag­te im Fern­se­hen, es wer­de über­all im Land gute Arbeit geleis­tet, um die Fol­gen der extrem hohen Tem­pe­ra­tu­ren zu mini­mie­ren.

 

Hitze-Hölle Algarve mit Nachttemperaturen von mehr als 30 Grad
Am Sams­tag­mor­gen in der Frü­he erwach­ten Algar­ve-Bewoh­ner und Urlau­ber bei 31 Grad. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Trotz des gna­den­lo­sen Son­nen­scheins, der am Frei­tag in den bei­den Alen­te­jo-Städ­ten Alcá­cer do Sal (45,9 Grad) und Reguen­gos (45,5) das Ther­mo­me­ter auf Rekord­wer­te klet­tern ließ, jagt das Land die Rad­renn­fah­rer sei­ner Por­tu­gal-Rund­fahrt wei­ter durch die Hit­ze-Höl­le. Die Sams­tags-Etap­pe führt von Ser­tã nach Oli­vei­ra do Hos­pi­tal, durch eini­ge der von den Brän­den des letz­ten Jah­res am stärks­ten betrof­fe­nen Orte. Dort waren mehr als 110 Men­schen ums Leben gekom­men. Schon auf der ers­ten Etap­pe der 80. Vol­ta a Por­tu­gal von Alcá­cer do Sal nach Alb­ufei­ra an der Algar­ve hat­te ein Fah­rer einen Hit­ze­kol­laps erlit­ten und muss­te aus­schei­den. "Bom­bei­ros", also Feu­er­wehr­leu­te, besprü­hen die Rad­renn­fah­rer unter­wegs mit Was­ser.

 

HItze-Hölle Portugal durchqueren Radrennfahrer bei der 80. Rundfahrt Volta a Portugal
Rasen durch die Hit­ze-Höl­le Por­tu­gals: Rad­renn­fah­rer der 80. Vol­ta a Por­tu­gal. Foto: Vol­ta a Por­tu­gal

 

Hitze-Hölle Monchique: Brandbekämpfung bei 40 Grad

 

Hitze-Hölle Portugal führte in Monchique zu Flächenbrand
Hub­schrau­ber ver­su­chen den Flä­chen­brand bei Mon­chi­que zu löschen. Foto: RTP

Im Mon­chi­que-Gebir­ge hat­te der zwei­te hef­ti­ge Wald­brand die­ser Woche am Frei­tag ein Wohn­haus zer­stört. Die bei­den Dör­fer Tai­pas und Foz do Car­val­ho­so wur­den vor­sichts­hal­ber eva­ku­iert. Die Stadt­ver­wal­tung von Mon­chi­que rief in der Nacht um 1:10 Uhr vor­sorg­lich den Not­fall aus und küm­mer­te sich um die Unter­brin­gung der Eva­ku­ier­ten Dorf­be­woh­ner. Die­se konn­ten am Sams­tag­vor­mit­tag in ihre Häu­ser und Woh­nun­gen zurück­keh­ren. Die Lösch­ar­bei­ten dau­ern an und sind wegen des unweg­sa­men Ter­rains sehr schwie­rig. Es gab am Sams­tag­vor­mit­tag noch zwei akti­ve Fron­ten, wie Mon­chi­ques Bür­ger­meis­ter Rui André bestä­tig­te. Wohn­ge­bäu­de sei­en aber nicht in Gefahr. Medi­zi­ner muss­ten rund ein Dut­zend Feu­er­wehr­leu­te wegen des Ein­at­mens von Rauch bzw. wegen Erschöp­fung behan­deln. Der Wind dreh­te mitt­ler­wei­le bei ört­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren um bis zu 47 Grad auf nörd­li­che Rich­tun­gen und bläst mit rund 20 Stun­den­ki­lo­me­tern Geschwin­dig­keit grau­en Rauch auch in Rich­tung der Strän­de an der West-Algar­ve.

Der Zivil- und Kat­stro­phen­schutz erhöh­te die Zahl der Feu­er­wehr­leu­te am Brand­herd in Mon­chi­que seit Frei­tag stän­dig auf nun­mehr rund 750. Unter­stützt wer­den sie bei der Bekämp­fung des Flä­chen­brands von fast 200 Lösch­wa­gen und Gerä­ten am Boden sowie mitt­ler­wei­le elf Flug­zeu­gen bzw. Heli­ko­ptern. Der Aus­bruch der Flam­men war am Frei­tag gegen 13:30 in der Ort­schaft Per­na da Negra gemel­det wor­den. Sie liegt rund 40 Kilo­me­ter von der Algar­ve-Küs­te ent­fernt im hüge­li­gen bis gebir­gi­gen Hin­ter­land.

 

Hitze-Hölle Algarve: Hier herrscht größte Brandgefahr

Maxi­ma­le Brand­ge­fahr herrscht nach Anga­ben des por­tu­gie­si­schen Zivil- und Kata­stro­phen­schut­zes am Wochen­en­de in mehr als 30 Land­krei­sen, vor allem an der Algar­ve und in den nörd­li­chen Regio­nen und in der Mit­te des Lan­des. An der Algar­ve sehen die Meteo­ro­lo­gen des Insti­tuts für Meer und Kli­ma (IPMA) maxi­ma­le Brand­ge­fahr für die Kom­mu­nen Mon­chi­que, Odemi­ra, Por­timão, Sil­ves, Lou­lé, São Brás de Alpor­tel, Tavi­ra, Cas­tro Marim und Alcou­tim.

Im Inne­ren des Lan­des sowie im Nor­den und im Zen­trum wird maxi­ma­le Brand­ge­fahr die Gemein­den Tor­re de Mon­cor­vo, Vila Nova de Foz Coa, Meda, Tran­co­so, Figuei­ra de Cas­te­lo Rodri­go, Pin­hel, Bei­ra Cel­ori­co, Guar­da, Sabu­gal, Pen­a­ma­cor, For­nos de Algod­res, Gou­veia , Seia, But­ters, Covil­hã, Arga­nil, Pam­pil­ho­sa da Ser­ra, Olei­ros, Pro­ença-a-Nova, Vila Vel­ha Rodão, Nisa, Mar­vão, Sper­ber, Abran­tes, Fer­rei­ra do Zêze­re, Vila de Rei und Vila Nova da Bar­quin­ha ange­ge­ben.

 

Hitze-Hölle Portugal könnte Hitzerekord Europas am 4. August 2018 brechen
Por­tu­gal könn­te am 4. August 2018 Euro­pas Hit­ze­re­kord von 48 Grad bre­chen. Illus­tra­ti­on: Uni­ver­si­tät Hei­del­berg

 

Bricht Portugal Europas Hitzerekord?

 

Die höchs­ten Back­ofen-Tem­pe­ra­tu­ren sag­ten die Meteo­ro­lo­gen am Sams­tag­mor­gen mit 47 Grad um 14 Uhr für die Gegend um San­t­a­rém vor­aus. Das mut­maß­li­che Zen­trum der Hit­ze-Höl­le in Por­tu­gal liegt rund 80 Auto­ki­lo­me­ter nord­öst­lich von Lis­sa­bon ent­fernt. Mög­li­cher­wei­se wird hier heu­te der euro­päi­sche Hit­ze­re­kord gebro­chen, der seit dem 10. Juli 1977 von der grie­chi­schen Haupt­stadt Athen gehal­ten wird. Damals stieg die Queck­sil­ber­säu­le dort auf 48,0 Grad!

Über die Lage am Frei­tag haben wir Sie in unse­rem aktu­el­len Bei­trag "Hit­ze­re­kor­de: Por­tu­gal im Alarm­zu­stand" unter­rich­tet.

Tipps zum gesun­den und siche­ren Ver­hal­ten bei Hit­ze fin­den Sie in unse­rem Arti­kel "Algar­ve-Hit­ze sicher und gesund über­ste­hen".

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

2 Gedanken zu „Portugals Hitze-Hölle quält auch Radrennfahrer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *