Algarve: Zwei Prozent weniger Übernachtungen

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

In der ers­ten Hälf­te von 2018 hat Por­tu­gal 2,6 Pro­zent mehr Gäs­te und 0,5 Pro­zent mehr Über­nach­tun­gen regis­triert als im Vor­jah­res­zeit­raum. Aus­län­der bevor­zug­ten aber die Algar­ve weni­ger und den Alen­te­jo mehr. Das sind eini­ge Ergeb­nis­se der Zwi­schen­bi­lanz, die das natio­na­le Sta­tis­tik-Insti­tut INE am Mon­tag vor­leg­te. Danach stie­gen durch 9,6 Mil­lio­nen Kun­den die Ein­nah­men der Beher­ber­gungs­be­trie­be in Por­tu­gal um rund neun Pro­zent. Hier die Ein­zel­hei­ten zu den Her­kunfts­län­dern und zu den unter­schied­li­chen Ent­wick­lun­gen in den por­tu­gie­si­schen Regio­nen, vor allem an der Algar­ve und im Alen­te­jo.

So hat sich das Ver­hal­ten der Gäs­te aus unter­schied­li­chen Län­dern ent­wi­ckelt:

  • Seit Janu­ar gin­gen die Über­nach­tun­gen deut­scher Gäs­te in ganz Por­tu­gal um 2,6 Pro­zent zurück. Der Anteil Deutsch­lands am Gesamt­markt beträgt rund 13 Pro­zent.
  • Noch stär­ker war der bis­he­ri­ge Rück­gang bei den bri­ti­schen Urlau­bern: minus acht Pro­zent. Und das bei einem Markt­an­teil Groß­bri­tan­ni­ens von fast einem Vier­tel!
  • Hin­ge­gen gab es ein Pro­zent mehr Über­nach­tun­gen von fran­zö­si­schen Tou­ris­ten. Deren Markt­an­teil Frank­reichs beträgt in Por­tu­gal etwa zehn Pro­zent.
  • Fast auf glei­chem Niveau (plus 0,4 Pro­zent) blie­ben die Über­nach­tun­gen spa­ni­scher Kun­den (Spa­ni­en hat gut sie­ben Pro­zent Markt­an­teil).
  • Bemer­kens­wer­te Zunah­men gab es bei der Bet­ten­bu­chung durch Gäs­te aus Nord- und Süd­ame­ri­ka:

USA: fast 19 Pro­zent
Kana­da: fast 15 Pro­zent
Bra­si­li­en: fast 12 Pro­zent

Über­nach­tet wur­de stär­ker in klas­si­schen Hotels (plus 2,2 Pro­zent), wäh­rend die Nut­zung von Apart­ment-Hotels um 2,5 Pro­zent zurück­ging. Auch Tou­ris­ten-Apart­ments (minus 0,6 Pro­zent) und ande­re tou­ris­ti­sche Beher­ber­gungs­be­trie­be waren in den ers­ten sechs Mona­ten die­ses Jah­res nicht so stark gefragt in Por­tu­gal.

 

Übernachtungen an der Algarve gingen bei Ausländern um sieben Prozent zurück
Klas­si­sche Hotels, wie die­se 5‑S­ter­ne-Anla­ge in Pra­ia da Rocha, wur­den bei Über­nach­tun­gen in Por­tu­gal im ers­ten Halb­jahr 2018 bevor­zugt. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Algarve büßte sogar sieben Prozent Ausländer-Übernachtungen ein

 

Übernachtungen gerieten im ersten Halbjahr 2018 an der Algarve ins Minus gegenüber Vorjahr
Mehr Por­tu­gie­sen, aber weni­ger Aus­län­der mach­ten im ers­ten Halb­jahr 2018 an der Algar­ve Urlaub. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

An der Algar­ve, Por­tu­gals wich­tigs­ter Tou­ris­ten­re­gi­on, ist das Lage­bild dif­fe­ren­ziert. Dort gab es im ers­ten Halb­jahr 2018 gut sechs Pro­zent mehr Über­nach­tun­gen von Inlän­dern, also Por­tu­gie­sen, aber gut sie­ben Pro­zent weni­ger von Aus­län­dern. Ins­ge­samt erleb­te die Algar­ve ein Minus bei den so genann­ten "over­night stays" von zwei Pro­zent gegen­über der ers­ten Hälf­te des Rekord­jahrs 2017.

Hin­ge­gen konn­te die Nach­bar­re­gi­on im Nor­den, der Alen­te­jo, im sel­ben Zeit­raum einen dies­be­züg­li­chen Zuwachs von 6,6 Pro­zent bei den Por­tu­gie­sen erzie­len und sogar ein Wachs­tum von 16,2 Pro­zent bei den Aus­län­dern. Und im Nor­den Por­tu­gals wur­den über acht Pro­zent mehr Über­nach­tun­gen von Aus­län­dern ver­bucht – bei einer Gesamt­zu­nah­me von 6,2 Pro­zent.

Bei der durch­schnitt­li­chen Auf­ent­halts­dau­er regis­trier­te die Algar­ve seit Janu­ar einen Rück­gang von 4,65 auf 4,5 Tage und eine Ein­bu­ße bei der Zim­mer­aus­las­tung von fast 77 auf 64 Pro­zent.

Allein im Juni konn­te die Algar­ve ein Ein­nah­mep­lus von 5,7 Pro­zent (Gesamt­um­satz im Zusam­men­hang mit Über­nach­tun­gen) bzw. von 3,4 Pro­zent (Umsatz nur durch Beher­ber­gung) erzie­len. Gesamt­zah­len fürs ers­te Halb­jahr leg­te INE noch nicht vor.

Hier für ganz Por­tu­gal der Ver­gleich der Ent­wick­lung bei den Zah­len der Über­nach­tun­gen von Gäs­ten aus unter­schied­li­chen Her­kunfts­län­dern, vor­ge­legt vom por­tu­gie­si­schen Sta­tis­tik-Insti­tut INE. Die bei­gen Stä­be im Dia­gramm zei­gen die pro­zen­tua­len Ver­än­de­run­gen im gesam­ten ers­ten Halb­jahr 2018 an, die blau­en die im Monat Juni.

 

Übernachtungen von Deutschen gingen in Portugal im ersten Halbjahr 2018 zurück

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *