Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

In einem emotionalen Kurzfilm präsentiert das Fernwanderwege-Netz Rota Vicentina auf neuartige Weise sein Konzept des nachhaltigen Tourismus. Das Video über die Costa Alentejana und Costa Vicentina ist einziger europäischer Finalist beim diesjährigen Wettbewerb der Adventure Travel Trade Association (ATTA). Bis zum 28. September können Liebhaber der Algarve und des Alentejo hier online für den eindrucksvollen Streifen votieren. Dazu brauchen Nutzer der Video-Plattform Vimeo nur das Herzchen-Symbol oben rechts im Player anzuklicken.

 

Algarve-Video wirbt für fruchtbare und intakte Natur im Südwesten Portugals
Sanfte Hügel, weite Wiesen: fruchtbare, intakte Natur pur im Südwesten Portugals. Screenshot: Rota Vicentina

 

Algarve-Video mit Gesang von der deutsch-portugiesischen Sängerin Nicole Eitner
Nicole Eitner. Foto: Webseite

Zu Wort kommen im knapp fünfminütigen Algarve-Video mit dem englischen Titel „Falling in love with this land“ (Amor a esta terra) ein gutes Dutzend Bewohner und noch mehr Gäste der wildromantischen Natur am Südwestzipfel Europas.

Untermalt sind die Sequenzen von ruhiger, entspannter, leicht melancholischer portugiesischer Musik. Der Nachspann nennt Nicole Eitner, eine Deutsch-Portugiesin, als Sängerin. Wer wegen der Ähnlichkeiten im Gesicht in ihr die ehemalige Gewinnerin des European Song Contest von 1982, Nicole, zu erkennen glaubt, liegt falsch. “Damals war ich ja erst 11 Jahre alt”, schmunzelt Eitner, von der Redaktion auf das Thema angesprochen. Und die Künstlerin, die im britischen Harrogate den Song “Ein bisschen Frieden” vortrug, hatte ja schon stolze 17 Lenze…

 

Atemberaubende Kamera-Flüge im Algarve-Video

 

Algarve-Video zeigt Bemühen um Umweltschutz und Wirtschaftsförderung durch Rota Vicentina
Umweltschutz und Förderung der regionalen Wirtschaft – Rota Vicentina bemüht sich um beides. Screenshot: RV

 

Das Algarve-Video nimmt den Zuschauer mit auf beeindruckende Kamera-Flüge über die atemberaubend schöne Landschaft des wilden Südwestens der portugiesischen Küste. Kaum satt sehen kann man sich an den grünen Hügeln und Tälern, an den üppig bewachsenen Gärten. Optische Stipp-Visiten gibt es bei Kühen, Schafen, Pferden und Hunden. Hin und wieder pirscht sich die Kamera ganz dicht heran an seltene Insekten auf wilden Wiesen und bunten Blumen.

Die Botschaft ist ganz offensichtlich: In diese Ecke Portugals kann man sich wegen ihrer bewahrten Natürlichkeit und Authentizität besonders schnell verlieben. Aber auch in den Bauern, die Bäckerin, den Gärtner, die Gastronomin, den Korkeichen-Förster, die Handwerkerin, den Fischer, die Bootslenkerin und all die anderen liebenswert natürlichen Menschen, die auftauchen. Viele von ihnen geben kurze persönliche Liebeserklärungen an die Region des Naturpark-Gebiets ab – mit hoher Glaubwürdigkeit.

 

Auch Deutsche kommen im Algarve-Video zu Wort

 

Algarve-Video zeigt Deutschen mit traumhaften Eindrücken vom Fernwanderweg Rota Vicentina
Ein Deutscher nennt die Fern- und Rundwanderwege “traumhaft”. Screenshot: Rota Vicentina

Aber auch Urlauber kommen in dem Algarve-Video zur Westküste zu Wort. „Der ganze Weg ist angelegt wie ein Garten. Man denkt, man träumt!“, zeigt sich ein Deutscher begeistert vor der Kamera. Und eine Frau mit deutschen Akzent meint auf Englisch, zwar wisse sie nicht wie es im Himmel ist, aber dies hier sei „wirklich großartig“. Auch britische und selbst spanische, französische, niederländische und italienische Sätze sind zu hören. Alle wichtigen Hauptmärkte des Vereins Rota Vicentina scheinen abgedeckt zu sein.

Erkennbar wird, dass es den Auftraggebern des Werbe-Videos wichtig ist, den Balanceakt zu verdeutlichen, der zu vollbringen ist. Es geht um die  Kombination von Umweltschutz, Förderung örtlicher Unternehmen und Einbindung der Menschen, die vor Ort verwurzelt sind. „Unsere Natur sollte nicht unter dem Tourismus leiden“, heißt es programmatisch. Schließlich sei es ein allgemeines Grundbedürfnis wie Essen und Trinken, wenn man in die Natur hinausgehen wolle. Das dürfe deshalb nicht zum Luxusgut werden.

Hohe Qualität des Erlebnisses in diesem fragilen Ökosystem bei vergleichsweise geringer Quantität der Natur-Touristen – das ist das erklärte Ziel. Und dem Algarve-Video gelingt es, das intuitiv bewusst zu machen, ohne dabei belehrend zu wirken.

 

Rota Vicentina mit Algarve-Video sehr zufrieden

 

Algarve-Video zeigt Wanderer auf der Rota Vicentina mit himmlischen Assoziationen
“Wie im Himmel” fühlt sich eine deutsche Wandergruppe, die das Werbe-Video zeigt. Screenshot: Rota Vicentina

“Wir hoffen, dass das Nachdenken darüber, was Nachhaltigkeit im Tourismus bedeutet, sich ausbreitet. Das ist dringlich und sehr wichtig, nicht nur für unsere Region hier und für unser ganzes Land, sondern für die gesamte Welt”, betont Marta Cabral, die Vorsitzende des Vereins Rota Vicentina.

Sie ist mit dem anspruchsvoll angelegten Video „sehr zufrieden“: „Wir haben es geschafft, in diesen fünf Minuten die echte Mission unseres Projekts zu übermitteln”.

Schon 2012 hatte das Team der Rota Vicentina erstmals ein Video für den ATTA-Wettbewerb eingereicht und gleich 15 Auszeichnungen gewonnen. Hier kann man die beiden Versionen vergleichen:

 

 

Vor Ort geht die Arbeit unterdessen weiter. Neue Wegstrecken müssen markiert, alte ausgebessert werden. Es entstehend zahlreiche neue Rundwanderwege und Mountainbike-Strecken. Und es werden interessante Angebote vorbereitet, welche die Gäste bei ihren Aktivitäten in der Natur in noch engere Verbindung mit der örtlichen Bevölkerung und der lokalen Kultur bringen sollen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *